Glasfaser

Beiträge zum Thema Glasfaser

Wirtschaft
Oberbürgermeister Thomas Westphal (M.) und Vertreter der Projektpartner beim Spatenstich für den geförderten Breitbandausbau auf dem „Knepper-Gelände“.

Auf dem ehemaligen Knepper-Gelände fiel der Startschuss für geförderten Breitbandausbau
Internet wird schneller

Auf dem ehemaligen Knepper-Gelände in Oestrich hat der stadtweite Breitband-Ausbau für schnelleres Internet begonnen. Rund 48,5 Millionen Euro kommen aus dem Bundesförderprogramm Breitband. Dazu kommen die Landesförderung von 40 Prozent und der kommunale Eigenanteil. Insgesamt stehen rund 97 Millionen Euro zur Verfügung. „Ich freue mich, dass wir nach der Vertragsunterzeichnung vom Juni nun praktisch starten können“, sagt Oberbürgermeister Thomas Westphal. „Die Stadt Dortmund wird als Lebens-,...

  • Dortmund-West
  • 12.08.21
Politik
Großes Freude herrschte vor einigen Wochen beim ersten Spatenstich zum Glasfaserausbau in Oberhausen. Jetzt laufen die Arbeiten auf Hochtouren. Auf dem Foto die Beteiligten, v.l. Nils Geue (Bezirksregierung Düsseldorf und Land NRW), Bernhard Rose (Tiefbauunternehmen Grethen), Gerd Gevering (Geschäftsführer Epcan), Christoph Wegener(Atene Kom), Dirk Tendahl (Projektleiter Muenet), Carsten Kupzick als Breitbandverantwortlicher der Stadt Oberhausen und Ralf Güldenzopf, Dezernent für Strategische Planung und Stadtentwicklung.
Foto: Tom Thöne
2 Bilder

Oberhausen greift in die Fördertöpfe von Bund und Land
Glasfaser ist das Netz der Zukunft

„Das ist kein Sprint, das ist ein Marathon“, sagt Carsten Kupzick. Der Breitbandbeauftragte der Stadt Oberhausen ist jedoch zuversichtlich, dass bald die meisten Haushalte im gesamten Stadtgebiet Nutznießer gefüllter Fördertöpfe von Land und Bund werden, um dadurch schnellere, noch leistungsstärkere Internetanschlüsse zu erhalten. „Der flächendeckende Glasfaserausbau ist eine Grundvoraussetzung dafür“, erläutert Kupzick im Gespräch mit dem Wochen-Anzeiger, „und da haben wir in Oberhausen schon...

  • Oberhausen
  • 12.08.21
  • 1
Wirtschaft
Stadtwerkechef Stefan Freitag (von links), Bürgermeister Dirk Lukrafka, Martin Kaczor, Jörg Kaiser und Kai-Uwe Dettmann greifen symbolisch zum Spaten.

Glaserfaserausbau in Velbert startet
Westen wird nun erschlossen

Jetzt geht es los: Stadtwerkechef Stefan Freitag, Bürgermeister Dirk Lukrafka, Martin Kaczor, Jörg Kaiser und Kai-Uwe Dettmann greifen symbolisch zum Spaten, um zu zeigen, dass ab sofort in Birth, Dalbecksbaum und Kostenberg Glasfaser verlegt wird. Ende Februar kommen rund 8.000 Haushalte in den Genuss des aktuell schnellsten Telekommunikationsnetzes, das bereits in 3.300 Haushalten in Neviges, Tönisheide und der Röbbeck verlegt wurde. "Stabile und sichere Datenleitungen sind so wichtig wie die...

  • Velbert
  • 07.07.21
  • 1
Wirtschaft
Wichtiger Teilerfolg, um das Internet in Gewerbegebieten im Ennepe-Ruhr-Kreis schneller machen zu können: Die Bundesregierung schickte kürzlich Förderbescheide für alle neun Städte ins Schwelmer Kreishaus.

Wichtiger Teilerfolg, um das Internet in Gewerbegebieten im Ennepe-Ruhr-Kreis schneller machen zu können
Förderbescheide lassen Millionen Euro für schnelles Internet im Ennepe-Ruhr-Kreis fließen

Wichtiger Teilerfolg, um das Internet in Gewerbegebieten im Ennepe-Ruhr-Kreis schneller machen zu können: Die Bundesregierung schickte kürzlich Förderbescheide für alle neun Städte ins Schwelmer Kreishaus. "Sie sagen schwarz auf weiß 11,85 Millionen Euro zu, für weitere 2,1 Millionen Euro werden noch Bescheide erwartet. Treffen auch sie ein, liegt die Gesamtfördersumme bei 13,95 Millionen Euro.", heißt es seitens des Kreishauses. "Eine identische Summe haben wir aus einem Förderprogramm des...

  • Hattingen
  • 21.06.21
LK-Gemeinschaft

Änderung der Verkehrsführung
Verlegungsarbeiten des Glasfasernetzes „Am Roggenkamp“

Im Zeitraum vom 25. Mai bis zum 18. Juni, finden auf der Straße „Am Roggenkamp“ Arbeiten am Glasfasernetz der Deutschen Telekom AG statt. Im Zuge dieser Arbeiten ist eine Änderung der Verkehrsführung in der Straße „Am Roggenkamp“ notwendig. Hierbei wird die Straße „Am Roggenkamp“ von der Einmündung Werner Straße bis zur Grundstückseinfahrt „REWE“ als Einbahnstraße ausgewiesen. Die Einbahnstraße kann ausschließlich von der Werner Straße in Richtung Westen befahren werden. Für Verkehrsteilnehmer,...

  • Bergkamen
  • 20.05.21
Politik
Symbolbild Glasfaser

Glasfaseranschluss in Bruckhausen: Jetzt die Chance nutzen!

Nur noch wenige Tage verbleiben, bis die Frist abläuft: Bis zum 14. Mai können sich die Bürgerinnen und Bürger im Ortsteil Bruckhausen in der Gemeinde Hünxe für die Nachfragebündelung zum Glasfaser-Ausbau durch die Firmen „epcan“ und „Muenet“ beteiligen. Unter dem Motto „Chance jetzt nutzen – Den Anschluss nicht verpassen!“ rufen die vier Bruckhausener SPD-Ratsmitglieder Horst Meyer, Marcel Krause, Jan Scholte-Reh und Thorben Braune jetzt zum Mitmachen auf. „Das ist eine einmalige Gelegenheit...

  • Hünxe
  • 10.05.21
Wirtschaft
An der Gesamtschule Welper wurde in der vergangenen Woche ein Graben gezogen und es wurden Rohre hineingelegt.
2 Bilder

Digitalisierung an Hattinger Schulen schreitet voran
Rohre für schnelles Netz

An der Gesamtschule Welper an der Marxstraße wurde fleißig gebuddelt. Von der Straße bis zum Schulgebäude wurde in der vergangenen Woche ein Graben gezogen und es wurden Rohre hineingelegt. Alles wurde soweit vorbereitet, um dort im nächsten Schritt Glasfaserkabel zu verlegen. Ziel ist es, die Schulen im gesamten Stadtgebiet nach und nach an das stadteigene Glasfasernetz der „Hattinger Schulcloud“, einer gemeinsamen Serverlandschaft, anzuschließen. „Zu den Schulen werden in dem aktuellen...

  • Hattingen
  • 10.05.21
Politik
Martin Philipp, Regionalleiter Telekom Technik, Stadtdirektor Martin Murrack und Dr. Frank Schmidt, Telekom-Konzernbevollmächtigter Region West (v.l.n.r.,) begutachten den Beginn des Glasfaserausbaus im Duisburger Stadtteil Hochfeld.
Foto:: Uwe Köppen/Stadt Duisburg)

Stadtdirektor Martin Murrack besucht Baustelle in Hochfeld
Glasfaser-Ausbau in Duisburg geht voran

In Duisburg sollen auch die Stadtgebiete mit schnellem Internet versorgt werden, die nicht unter das Breitbandförderprogramm des Bundes fallen. Deswegen führte die Stadt Duisburg in den vergangenen Monaten Gespräche mit verschiedenen privaten Providern, um das Interesse an einem privatwirtschaftlichen Glasfaserausbau zu sondieren. Im März 2021 haben die Stadt Duisburg und die Telekom dann einen „Letter of Intent“ unterzeichnet, in dem sich das Unternehmen dazu verpflichtet, eigenwirtschaftlich...

  • Duisburg
  • 08.05.21
  • 1
LK-Gemeinschaft

Breitbandausbau in Herne
1,184 Millionen für Glasfaseranbindung von Schulen

Die Bezirksregierung Arnsberg hat der Stadt Herne einen Förderbescheid in Höhe von 1.183.730 Euro für die Glasfaseranbindung der öffentlichen Schulen und genehmigten Ersatzschulen ausgestellt. Von der Fördermaßnahme „Schulen ans Gigabitnetz“ des Landes Nordrhein-Westfalen profitieren insgesamt 15 Schulstandorte in Herne. Sie werden durch einen örtlichen Netzbetreiber an ein hochleistungsfähiges Telekommunikationsnetz angebunden. Durch das Gigabitnetz soll eine dauerhafte Breitbandversorgung von...

  • Herne
  • 03.05.21
Ratgeber
Aufgrund von Arbeiten zur Verlegung von Glasfaserkabeln muss die Bochumer Straße in Höhe der Einmündung „Im Stadtsfeld“ ab Montag, 3. Mai, bis voraussichtlich Freitag, 7. Mai, halbseitig gesperrt werden.

Bauarbeiten
Bochumer Straße an Einmündung Im Stadtsfeld für eine Woche halbseitig gesperrt

Aufgrund von Arbeiten zur Verlegung von Glasfaserkabeln muss die Bochumer Straße (B224) in Höhe der Einmündung „Im Stadtsfeld“ ab Montag, 3. Mai, bis voraussichtlich Freitag, 7. Mai, halbseitig gesperrt werden. Der Verkehr wird mit einer Baustellensignalisierung geregelt. Die im Einmündungsbereich gelegene Fußgängerampel wird für die Dauer der Arbeiten abgedeckt und etwa 50 Meter weiter in Richtung Innenstadt durch eine mobile Signalanlage ersetzt. Quelle: Stadt Dorsten

  • Dorsten
  • 29.04.21
Wirtschaft
Das ist eine runde Sache: In der Oberilp verlegt Mike Bieber mit seinen Kollegen von der Tiefbaufirma Helin aktuell Glaserfaserkabel für ein schnelles Internet. Davon sollen circa 5.300 Haushalte in Heiligenhaus profitieren. Rund 100 Kilometer Glasfaserleitungen mit 38 Verteilern werden verlegt, rund 42 Prozent des Stadtgebiets werden damit abgedeckt
2 Bilder

In Heiligenhaus soll bis Jahresende fast die Hälfte der Haushalte versorgt sein
Schnelles Internet kommt in die Gänge

Rund 5.300 Haushalte in Heiligenhaus können sich bald über schnelles Internet freuen. In der Oberilp sind die Tiefbauer aktuell dabei, die orangefarbenen Kunststoffleitungen mit den Glasfaseradern in die Bürgersteige zu verlegen. „Das geschieht mit der Löffelgrabtechnik, um die Baustellen möglichst klein zu halten“, beschreibt Stefan Mysliwitz das Vorgehen. „Ende des Jahres sind die Bauarbeiten abgeschlossen“, versichert der Regiomanager Infrastruktur West der Deutschen Telekom. „Nachdem wir...

  • Heiligenhaus
  • 16.04.21
Ratgeber
Glasfaserarbeiten in der Kamener Innenstadt sorgen für Einschränkungen im Verkehrsfluss.

Einschränkungen in der Kamener Innenstadt
Glasfaserkabel werden verlegt

In der nächsten Woche werden Glasfaserkabeln in der Kamener Innenstadt verlegt. Zwei Wochen lang wird es hier zu Einschränkungen kommen.  Das Gebäude am Markt 17 wird mit neuen und schnellen Glasfaserkabeln versorgt. Für zwei Wochen ist diese Maßnahme am Kabelnetz in der Kamener Innenstadt angekündigt und soll ab dem 22. März starten und voraussichtlich am 1. April beendet sein. Für die Dauer der Baustelle muss die Straße Am Geist halbseitig und unter Einrichtung einer Einbahnstraßen-Regelung...

  • Kamen
  • 16.03.21
Wirtschaft
Gute Nachrichten zum Thema Breitbandausbau verkündeten am Dienstagvormittag die Vertreter der Stadt und der medl.

Breitbandausbau durch Stadt und medl
Kommunales Turbo-Internet für Mülheim

Von RuhrText Wenn es um eine schnelle und zeitgemäße Internetverbindung geht, sind vor allem die ländlichen Gebiete klar im Nachteil. Auch mit dem Ausbau im Randbereich von Städten würden Unternehmen schlichtweg kein Geld verdienen. Die Stadt Mülheim hat nun eine Lösung für das Problem gefunden. Dabei profitiert sie von Fördermitteln, die das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur für Kommunen zum Breitbandausbau zur Verfügung stellt. Gefunden hat die Stadt mit der medl GmbH...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 23.02.21
Wirtschaft
Voller Ungeduld warten nicht nur die Bürger in Hamminkeln, Hünxe und Schermbeck auf den Beginn des Glasfaserausbaus in den Außenbereichen.

Breitbandausbau
Hamminkeln, Hünxe und Schermbeck muss sich gedulden

Voller Ungeduld warten nicht nur die Bürger in Hamminkeln, Hünxe und Schermbeck auf den Beginn des Glasfaserausbaus in den Außenbereichen. Auch die Verwaltungsspitzen der drei Kommunen warten sehnlichst auf den finalen Förderbescheid von Bund und Land. Der Fördergeber hatte den Bescheid bereits für Dezember in Aussicht gestellt, doch die wöchentlichen Nachfragen ergaben bisher nur, dass sich der Antrag nach wie vor in der Prüfung befindet. Dabei hat aber bereits ein Großteil des Antrags die...

  • Dorsten
  • 22.02.21
Politik
2 Bilder

Noch Geduld gefordert in Sachen Glasfaserausbau in Hamminkeln, Hünxe und Schermbeck
Noch kein schnelles Netz im Außenbereich in Sicht: Antrag befindet sich nach wie vor in der Prüfung

 Voller Ungeduld warten nicht nur die Bürger in Hamminkeln, Hünxe und Schermbeck auf den Beginn des Glasfaserausbaus in den Außenbereichen. "Auch die Verwaltungsspitzen der drei Kommunen warten sehnlichst auf den finalen Förderbescheid von Bund und Land", heißt es in einer aktuellen Pressemittteilung. Darin wird erinnert: Der Fördergeber hatte den Bescheid bereits für Dezember in Aussicht gestellt, doch die wöchentlichen Nachfragen ergaben bisher nur, dass sich der Antrag nach wie vor in der...

  • Hamminkeln
  • 19.02.21
  • 1
Wirtschaft
Die gute Nachricht, dass auch die Außenbereiche Wesels mit schnellem Internet versorgt werden, hat sich rasch herumgesprochen.

Erster Info-Abend zum geförderten Breitbandausbau in Wesel: Über 170 Haushalte nahmen an Videokonferenz teil
Flächendeckendes schnelles Internet in Wesel

Die gute Nachricht, dass auch die Außenbereiche Wesels mit schnellem Internet versorgt werden, hat sich rasch herumgesprochen. Anfang Februar stellten die Fachleute der Deutschen Glasfaser zahlreichen Interessierten den weiteren Ablauf zum Ausbau des Glasfasernetzes vor. Über 170 Haushalte nahmen an der Videokonferenz teil. Im Anschluss konnten die Bürger ihre Fragen stellen. Auch die Wirtschaftsförderung der Stadt Wesel nahm an der Videokonferenz teil. Sie koordiniert den Ausbau des...

  • Wesel
  • 05.02.21
Wirtschaft
Breitbandausbau in der Stadt Wesel: Im Rahmen einer Bundesförderung können alle Haushalte in Gebieten mit weniger als 30 Mbit/s an das schnelle Glasfasernetz angeschlossen werden. Das sind in der Regel die Außenbereiche in Wesel.

Außenbereiche in Wesel können ans schnelle Glasfasernetz angeschlossen werden / Online-Infoabend: Montag, 1. Februar
Glasfaserausbau in Wesel nimmt Fahrt auf

Für den geförderten Breitbandausbau hat die Stadt Wesel in der vergangenen Woche die nächsten Meilensteine mit der Deutschen Glasfaser vereinbart. Im Rahmen einer Bundesförderung können alle Haushalte in Gebieten mit weniger als 30 Mbit/s an das schnelle Glasfasernetz angeschlossen werden. Das sind in der Regel die Außenbereiche in Wesel. Aktuell verteilt die Deutsche Glasfaser Info-Mappen zum Glasfaseranschluss (FTTH) an die im Fördergebiet liegenden Haushalte. Die Wirtschaftsförderung...

  • Wesel
  • 27.01.21
Wirtschaft
Der Breitbandausbau für den Stadtteil Wesel-Blumenkamp rückt in greifbare Nähe.

Online-Infoveranstaltung für Blumenkamper: Montag, 11. Januar, und Dienstag, 12. Januar, jeweils um 19 Uhr
Glasfaser-Ausbau für Wesel-Blumenkamp

Der Breitbandausbau für den Stadtteil Wesel-Blumenkamp rückt in greifbare Nähe. Die Gesellschaft für Netzdienste, bestehend aus zwei Firmen aus Vreden und einer Firma aus Rosendahl, haben sich für einen eigenwirtschaftlichen Glasfaserausbau im Ortsteil Blumenkamp entschieden. Insgesamt spricht die Gesellschaft für Netzdienste von rund 1.000 Adressen, die die Möglichkeit haben, sich für das zukunftsfähige Netz zu entscheiden. Über das Projekt seien alle betroffenen Haushalte kürzlich postalisch...

  • Wesel
  • 11.01.21
Ratgeber
Durch die Verlegung der grünen Glasfaser erhalten die Hembergsiedler eine zukunftsweisende Technologie.
10 Bilder

Schneller Internetausbau in Iserlohn
Hembergsiedlung bekommt jetzt Glasfaser

Lange Zeit mussten sich die Kolpingssiedler zwischen Immermann- und Grimme Straße mit relativ langsamen Internet zufrieden geben. Denn die DSL-Signale, die bisher nur über herkömmliche Telefonleitungen kommen, werden so stark gedämpft, dass ein schnelles Internet nicht möglich ist. „Die alte Postleitung kam noch von der Calle hoch“, weiß ein langjähriger Anwohner zu berichten. Und so wurde das Hochladen von Fotos oder ein Video-Streaming zum Geduldspiel. Ganz anders sieht es bei dem von der...

  • Iserlohn
  • 08.12.20
  • 1
Politik
Der Anschluss ans Glasfasernetz garantiert demnächst an beiden Stadtorten der Josefschule schnelles Internet.

Schule der Zukunft
Schnelles Internet für Josefschule Menden und Josefschule Lendringsen

MENDEN. Eine zukunftsfähige Breitbandversorgung ist die zentrale Voraussetzung, um allen Schülerinnen und Schülern die Teilhabe am digitalen Leben zu ermöglichen. Die Gigabit-Anbindung der Schulen trägt wesentlich zur Optimierung der Kommunikation im Schulalltag bei. Die aktuelle Corona-Krise hat verdeutlicht wie wichtig die Breitbandversorgung für die Aufrechterhaltung des Schulbetriebes ist. Ein Großteil der Schulen im Stadtgebiet verfügt bereits über Glasfaseranschlüsse und damit über eine...

  • Menden (Sauerland)
  • 03.12.20
Ratgeber
Glasfaser ermöglicht immer mehr Mendener Haushalten eine schnelle Internetverbindung.

Glasfaserabdeckung
Breitbandausbau für rund 6.600 Haushalte

MENDEN. Arbeiten oder Lernen von zu Hause aus ist aktuell mehr denn je Thema. Viele Lösungen funktionieren jedoch nur mit einer Internetverbindung, die auch die entsprechende Bandbreite und Geschwindigkeit mit sich bringt. Deshalb wird auch der Breitbandausbau in Menden immer wichtiger, ob für Unternehmen oder Privathaushalte. „Lange war es auch bei uns in Menden so, dass vor allem die großen Telekommunikationsunternehmen gesagt haben: Der Ausbau bei Euch lohnt sich nicht. Dank der Förderung...

  • Menden (Sauerland)
  • 30.11.20
Wirtschaft
Das Foto zeigt (v.l.) Stefan Döbbe, Theodor Wergen (beide Telemark), Svenja Tschorn (Stadt Menden), Andreas Griehl (Geschäftsführer Telemark), Thomas Esselun (Telemark), Bürgermeister Dr. Roland Schröder und Frank Wagenbach (Breitbandbeauftragter).

Breitbandausbau in Menden
Glasfaser bis ins Haus

„Von diesem Ausbauschritt profitieren die, die sonst hinten runtergefallen wären“, sagt Frank Wagenbach, Breitbandbeauftragter der Stadt Menden. Und Bürgermeister Dr. Roland Schröder ergänzt: „In vielen Bereichen ist Menden gar nicht so schlecht aufgestellt, was schnelles Internet angeht. Aber jetzt wird es wieder ein Stück besser.“ Gemeinsam mit der Stadtwerke-Tochter „Telemark“ trafen sich die Vertreter der Stadtverwaltung zur Fortführung des geförderten Breitbandausbaus in Menden. Bisher...

  • Menden (Sauerland)
  • 25.11.20
Ratgeber
Dieter Joachimi, Beigeordneter der Stadt Herdecke, Landrat Olaf Schade und Wittens Bürgermeisterin Sonja Leidemann (v.l.) griffen zu den Spaten, um den Beginn des geförderten Breitbandausbaus zu feiern.
2 Bilder

Schnelles Internet
Geförderter Breitbandausbau im Kreis hat begonnen

Der Anfang ist gemacht: In Witten haben sich Landrat Olaf Schade, Vertreter der kreisangehörigen Städte und der Telekom zum symbolischen Spatenstich für den Breitbandausbau getroffen. Im Laufe der nächsten drei Jahre werden in allen Städten des Ennepe-Ruhr-Kreises Versorgungslücken mit schnellem Internet geschlossen – mithilfe von Fördergeldern des Bundes und Landes in Höhe von insgesamt 19,4 Millionen Euro. Weit mehr als 4.000 Adressen sollen profitieren. "Der flächendeckende Breitbandausbau...

  • Witten
  • 23.10.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.