glasfenster

Beiträge zum Thema glasfenster

Überregionales
© Andreas Molatta , 11.02.2013 , Bochum ,
Polizei Blaulicht

Mehrere Verglasungen von Haltestellen in Witten wurden beschädigt - Die Polizei sucht Zeugen

In den Nachtsunden von Freitag auf Samstag, 24. auf 25. August, wurden an mehreren Haltestellen in Witten die Verglasungen zerstört. Die Polizei sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise machen können - unter anderem auf einen dunklen Pkw-Kombi, der in Tatortnähe gesehen wurde. Gegen 2 Uhr stellten Polizeibeamte aus Dortmund und Witten mindestens zwölf beschädigte Haltestellen fest - alleine zehn davon in Witten. In nahezu allen Fällen waren die Glasscheiben komplett zerstört. In einer nicht...

  • Witten
  • 27.08.18
Kultur
34 Bilder

Besuch in der St. Barbara Kirche in Essen-Kray

Gestern besuchten wir Essen-Kray und damit auch die St. Barbara Kirche erbaut 1895. Wir trafen dort den stellvertretenden Küster an, der sehr nett war und uns die Erlaubnis gab Bilder zu machen und sie hier zu zeigen. Jeden Mittwoch kann man dort eine Führung bekommen und sehr spannende Infos. Den Herrn hatte ich auch fotografiert, leider ist das Bild nichts geworden. Die Gothische Decke ist wundervoll und erst die Glasfenster, wirklich sehenswert

  • Essen-Steele
  • 17.03.16
  •  9
  •  7
Überregionales
Ursula Hirsch stand Kindern der Schule an der Jacobsallee Rede und Antwort über ihr Fenster.
12 Bilder

„Krasses Fenster!“ Glasmalerin Ursula Hirsch mit dem Kurier auf Spurensuche in Werden

Ihre umfassende und gut besuchte Retrospektive „konkret-lustvoll“ in den Räumen von „kunstwerden“ schloss soeben die Pforten, da wagt Ursula Hirsch einen Rückblick der besonderen Art: In Werden ging sie mit dem Kurier auf Spurensuche! Die 1929 geborene Ursula Hirsch absolvierte eine künstlerische Ausbildung in München und Essen und anschließend bis 1952 eine Glasmalerlehre in Bonn. Sie spezialisierte sich auf den Entwurf sakraler Glasfenster, 1958 folgte die Meisterprüfung. Als...

  • Essen-Werden
  • 30.04.15
Kultur
Foto: Karl Heinz Lehnertz

Glasfenster zeigt die heilige Gertrud.

Im Jahre 1896/97 wurde das Wattenscheider Rathaus vergrößert. Im neuen Treppenhaus entstand bei dieser Gelegenheit dieses bleiverglaste Schmuckfenster. Die figürliche Darstellung im Glasfenster zeigt die heilige Gertrud. Sie ist die Patronin der, ersten Wattenscheider Kirche und wird so auch als Stadtpatronin betrachtet. In ihrer rechten Hand halt Gertrud das Wattenscheider Stadtwappen. in der linken den Stab einer Äbtissin. Das Glasmalerei - Atelier Oydtmann in Linnich stellte das Fenster...

  • Wattenscheid
  • 27.04.15
  •  2
  •  3
Kultur
Kopfweiden auf dem Leinpfad nach Wittlaer.
37 Bilder

Immer schön am Rhein entlang - von Kaiserswerth nach Wittlaer

Von Kaiserswerth nach Wittlaer - vom Kittelbach zum Schwarzbach - führt der Rheindeich Im Norden von Düsseldorf: eine schöne Tour zu Fuß oder mit dem Rad in der typischen Niederrheinlandschaft. Unterwegs erzählen Kunstwerke und Bauwerke interessante Geschichten. Haus Freiheit Hinter dem Lohauser Deich mündet der Kittelbach in den Rhein. "Haus Freiheit" am Anfang der Burgallee war Wohnsitz des Schriftstellers Herbert Eulenberg (1876 - 1949) und In den 1920er Jahren ein kultureller...

  • Düsseldorf
  • 23.03.15
  •  13
  •  14
Kultur
Ruine der Kaiserpfalz, errichtet ab 1174 unter Kiaser Friedrich Barbarossa, Blick nach Nordwesten
39 Bilder

Düsseldorf entdecken - Kaiserswerth bei Kaiserwetter

Die Burg und der Rhein, ein Heiliger und ein Kidnapper, ein idyllischer Platz und ein vergoldeter Schrein - Kaiserswerth ist immer einen Besuch wert. Seit 1929 Stadtteil von Düsseldorf, hatte der Ort schon eine bewegte Geschichte hinter sich, als vom "Dorf an der Düssel" noch gar nicht die Rede war. Ursprünglich lag Kaiserswerth, seit 1145 freie Reichsstadt, auf einer Rheininsel, die im 11./12. Jahrhundert versandete. St. Suitbertus Um 700 gründete der Mönch Suitbertus hier ein...

  • Düsseldorf
  • 18.03.15
  •  29
  •  17
Kultur
4 Bilder

Die Heimsuchung in einem Kirchenfenster der Wallfahrtskirche in Ginderich.

. . Leicht übersieht ein Besucher die Kirchenfenster des Künstlers Manfred Espeter aus Münster. Ein engagierter Kirchenwärter zeigte mir dieses besondere Fenster, das den Besuch der Gottesmutter bei ihrer Verwandten Elisabeth darstellt, nach einem alten Wort: die "Heimsuchung", visitatio. Der Evangelist Lukas lässt dabei Elisabeth den ersten Teil des „Gegrüßet seist du Maria“ sprechen und Maria das „Magnificat“ singen. Um die wirkliche Menschwerdung des Gottessohnes zu betonen hat der...

  • Wesel
  • 06.07.14
  •  1
Kultur
Jeremia sieht zu wie Jerusalem brennt. Das Strafgericht wird vollzogen. Jeremia ist zu sehen im unterenTeil des vorletzten Kirchenfensters im Seitenschiff, ausgehend vom Fenster mit der Vertreibung aus dem Paradies.
9 Bilder

Jerusalem brennt...! Jeremia im Kirchenfenster der Wallfahrstkirche zu Ginderich.

Das Gnadenbild der Wallfahrtskirche in Ginderich steht am Kopfende des südlichen Seitenschiffes und ist umgeben von zwei ansprechenden Kirchenfenstern mit Bildnissen des Alten Testaments : wir sehen den Propheten Jeremia und eine Darstellung von der Rückkehr des Jüdischen Volkes aus dem Babylonischen Exil. Der Künstler Manfred Espeter stellt den Propheten Jeremia dar wie Michelangelo ihn in der Sixtinischen Kapelle abbildet, entsetzt auf Jerusalem schauend. Seine Warnpredigt fruchtete nicht,...

  • Bedburg-Hau
  • 02.07.14
Kultur
6 Bilder

Glasfenster in der Gindericher Wallfahrtskirche

. . J. A. Baumann und S. Scholten waren auf der Höhe der Zeit als sie 1875 zusätzlich zu dem großen Kirchenfenster, das die prächtige Nachbildung des Gindericher Gnadenbildes darstellt, ihrer Kirche auch noch ein wirklich schönes Fenster mit dem heiligen Josef schenkten. Kurz vorher hatte Papst Pius IX. den heiligen Josef 1870 zum Schutzpatron der katholischen Kirche erklärt. Eine wichtige Entscheidung mit einer langen Vorbereitung. Die orthodoxe Kirche genießt schon seit mehr als tausend...

  • Wesel
  • 17.06.14
Kultur
Einen Blick auf die Kunst der Glasfenster werfen hier Schüler der Birtener Grundschule.

Schüler beschäftigen sich mit dem Dom

Wieder einmal hält die Grundschule Birten ein im Wortsinne außerordentliches Bildungsangebot für ihre Schüler bereit. Angeregt durch das Jubiläum „Xantener Dom. 750 Jahre Gotik“ hat Rektorin Anette Krömker mit dem Kollegium eine Projektwoche erarbeitet, die noch bis Freitag, 1. Februar, durchgeführt wird. In vier jahrgangsübergreifenden Gruppen beschäftigen sich die Kinder jeweils mit einem der Themenschwerpunkte farbige Glasfenster, moderner Bronzealtar, historische Flügelaltäre oder...

  • Xanten
  • 29.01.13
Kultur
Licht strömt von oben und außen nach innen und von innen nach außen.
13 Bilder

Ein-Leuchtungen

es lichtet sich vom licht des lebens liebkost berührt bewegt beseelt gelebte erinnerung verheißene zusage und es öffnen sich türen mauern fallen zusammen gitterstäbe zerfließen steine werden weggewälzt tod wird zum leben und leben lebt allen toden zum trotz. Text: Andrea Schwarz Die Fotos habe ich in der St. Aegidien-Kirche in Hannover aufgenommen.

  • Arnsberg
  • 08.04.12
  •  16
  •  3
Kultur
3 Bilder

Maria Magdalena, eine Heilige für Heute! Sankt-Peter in Huisberden

In der Taufkapelle der Sankt Peter Kirche in Huisberden hat die hl. Maria Magdalena ein eigenes Fenster. Totenschädel und Kreuz erinnern daran, dass sie bei der Kreuzigung Jesu von Nazareth dabei war. Nach der Grablegung blieb sie beim Grab und weinte um ihren geliebten Herrn. “Weil sie Ihn mehr liebte als die andern, und im Lieben weinte und im Weinen suchte und im Suchen beharrte, so war es ihr Verdienst Ihn zu finden, Ihn zu sehen, Ihn zu sprechen. Und nicht nur dies, sondern...

  • Bedburg-Hau
  • 16.02.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.