Glosse

Beiträge zum Thema Glosse

Ratgeber

Gefunden im Parkhaus Kautzstraße:
Aya, ich habe deine Kladde

Auch über kleine Dinge stolpert man manchmal. Mir so geschehen in der letzten Woche, in einem Moerser Parkhaus. Eine Schul-Kladde, ein Notizbuch, lag dort auf der zweiten Ebene auf der Kautzstraße. Ich hab es aufgehoben und mitgenommen. Die Kladde ziert ein Tiger, vorne wie hinten. Ein bißchen verspielt und farbenfroh, also eindeutig einem Mädchen zuzuordnen. Seiten, die verbrannt sind Englische Vokabeln und ansatzweise Aufsätze sind dort verfasst worden; manchmal in türkisfarbener Tinte,...

  • Moers
  • 19.04.19
LK-Gemeinschaft

Durchfahrt verboten ...
Ist das Kunst? Ja!

Als Autofahrer ist man bestrebt, so zügig wie möglich von A nach B zu gelangen. Sinnig, aber im Sinne des zielstrebigen Vorhabens doch blöd, wenn sich einem dann Einbahn- oder Spielstraßen-, Sackgassen- oder aber Durchfahrt-Verbotschilder in den Weg stellen. Kein Autofahrer wird gern gebremst - schon gar nicht mittels des ungeliebten "Einfahrt verboten-Schild". Sie wissen schon: Das ist das rote Runde mit dem weißen Querbalken mittendrin. Schwarzes Männchen auf rotem Grund Anders war dies in...

  • Moers
  • 13.03.19
Überregionales

Die lieben Nachbarn ...

Man ist gesegnet, wenn Nachbarn einem wohlgesonnen sind. Denn: Sie passen ein bisschen auf, wenn man mal im Urlaub weilt, haben immer nen Apfel, ein Ei oder ein Wärmepflaster zur Hand, lauschen auf seltsame Geräusche und plauschen gern mal am Balkonrand oder am Gartenzaun miteinander.Bösartige Gesinnung?! So weit, so gut. Es gibt aber auch solche Nachbarn, die ein ganz anderes Auge auf die Umgebung geworfen haben; nämlich ein etwas schrägeres. Da wächst - ohne Zweifel bestimmt absichtlich - der...

  • Moers
  • 30.10.17
  • 3
  • 6
Kultur

Tim Isfort is mal fort

Tim Isfort, neuer künstlerischer Leiter des mœrs festivals, ist dann mal fort - mit der versammelten Journaille aus Moers und Umgebung, um mit einem eigens gecharterten Bus in die Landeshauptstadt zu reisen und in Düsseldorf das Programm des diesjährigen Festivals vorzustellen. Düsseldorf statt Moers? Wirkt etwas befremdlich, nach Düsseldorf einzuladen, um ein Moerser Programm vorzustellen. Und: Was rechtfertigt es, derlei Kosten zu verursachen, wenn das Festival eh finanziell nicht gerade gut...

  • Moers
  • 31.03.17
  • 6
  • 4
Überregionales

Zigaretten: Ist das der richtige Weg?

Raucher werden beim Blick auf die Zigarettenschachtel mit Fotos von schweren, durch das Rauchen verursachte Erkrankungen konfrontiert. Was tun? Neuester Trend: Man überklebt diese Bilder einfach. So die Werbe-Idee. Negative Gedanken führen zu realen Beschwerden Denn allein die Tatsache, dass uns Bilder darauf hinweisen, was Rauchen bewirken kann, erhöhe die Wahrscheinlichkeit einer tatsächlichen Erkrankung. Diesen so genannten Nocebo-Effekt hat jemand in Studien erforscht: Psychosomatikforscher...

  • Moers
  • 06.02.17
  • 3
  • 2
LK-Gemeinschaft
Schnee am Niederrhein, Halde Norddeutschland,

Ohrwurm mit Speck

Der gute alte Ohrwurm ist ja bestens bekannt. Da summt jemand ein Liedchen und schon sagen die Kollegen "Dankeeeeeee!", denn die Melodie geht den Beteiligten nicht mehr aus dem Kopf. Ob Heino oder Dirty Dancing-Hits - manchmal kann es schon gemein sein. Gibt es ein ähnliches Phänomen für Geruch? Ein Beispiel: Ich erzähle von Kloake oder Fettabscheider, und die Erinnerung an den Geruch geht einem nicht mehr aus der Nase. Diesseits von Ohrwurm und Nasenwurm sind der Phantasie keine Grenzen mehr...

  • Moers
  • 04.01.17
LK-Gemeinschaft
Schnee am Niederrhein, Halde Norddeutschland,

Weiße Weihnacht? Ich kann die Frage nicht mehr hören

Ich kann diese Frage nicht mehr hören: "Wird es eine weiße Weihnacht geben?". Das ist so eine typische Frage aus dem morgendlichen Rundfunk, für Autofahrer im Stau, um die Großschadenslage zwischen Geschenke-Stress und Stimmungs-Not zu romantisieren. Wer bitte will denn wirklich eine weiße Weihnacht? Schnee ist nass, kalt und auf dem Boden glatt, er muss gescheppt werden, sonst friert er. Im Ruhrgebiet kein Anlass zur Freude. Außer für Kinder, die damit keine Arbeit haben. Bei Schneefall können...

  • Moers
  • 21.12.16
  • 3
Überregionales

So geht Verwirrung

Jüngst auf der Straße: Ich wurde Zeuge eines heftigen Disputs (das ist sozusagen im weitesten Sinne eine Auseinandersetzung - soweit für diejenigen, die das Wort nicht kennen; schließlich gebe ich die Hoffnung nicht auf, dass wir auch jugendliche Leser haben). Zwei junge Leute stritten sich. Lautstark. Kein Ende war absehbar. Der eine beharrte auf seiner Meinung, der andere nicht minder auf seiner. Dass sie sich gegenseitig nicht an die Kehle gegangen sind, ist zu heutigen Zeiten schon...

  • Moers
  • 16.11.16
  • 17
  • 13
Kultur
Ein leeres Schild

Wer zahlt mal wieder?

Hick-Hack rund ums moersfestival: Der eine geht, der andere kommt. Das Ruder scheint aus der Hand gegeben worden zu sein - in den letzten Wochen ausnahmsweise sogar mal ganz öffentlich. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt Der Geschäftsführer der Kultur GmbH, Dirk Hohensträter, ist zurückgetreten - ein Schelm, wer Böses dabei denkt, dass das irgendetwas absurderweise mit Zahlen zu tun haben könnte. Dies ist in keinster Weise eine Schuldzuweisung, nur eine Tatsachen-Feststellung. Der einzige...

  • Moers
  • 09.11.16
  • 8
  • 2
Ratgeber

Mein Haus. Mein Auto. Mein Boot. Wer pokert höher?!

Wir alle erinnern uns an die Werbung: "Mein Haus. Mein Auto. Mein Boot." Entschuldigt, liebe 90er - ihr natürlich nicht mehr. Irgendwann könnt ihr auch nix mehr mit Pokémons und Konsorten anfangen. Aber, erstens kommt das früh genug, zweitens schweife ich ab. Seltsames Phänomen, wenn man diese Werbung mal als zeitgenössische Studie betrachtet. Man muss immer höher pokern als alle anderen. Aber was ist der Sinn? Wertschätzung? Anerkennung? Respekt? Erkauft, wenn überhaupt. Ich unterstelle Alibi....

  • Moers
  • 24.08.16
  • 7
  • 5
LK-Gemeinschaft
Ein leeres Schild

Tolle EM der Techniker: Fernseher einschalten!

Eine großartige Europameisterschaft wird uns in diesem Jahr beschert. Großartige Sportler treffen aufeinander, glänzen mit Leistung und Schweiß. Vor allem die individuellen, technischen Fähigkeiten sind es, die einem wirklich imponieren. Die Isländer haben bewiesen, dass sie sogar auch in den "Wurfdisziplinen" bestehen können. Und immer wieder gibt es zwischendurch Sprints großartiger, durchtrainierter Körper zu sehen, voller Spritzigkeit und stets mit dem Ziel, mit zählbarem Erfolg...

  • Moers
  • 06.07.16
  • 10
  • 3
LK-Gemeinschaft

Nicht ohne Wetter-App

Wenn man so ganz entspannt im Ferien-Modus dahindöst, gibt es in der Regel nur eins, was wirklich wichtig ist: das Wetter, den Klassiker unter den Smalltalk-Themen. Seit Erfindung des Smartphones müssen allerdings viele Ratgeber für die leichte Sommerunterhaltung neu geschrieben werden. Denn wann immer jemand die unvermeidliche Frage „Wie wird denn das Wetter?“ stellt, fällt nach höchstens zwei Sekunden der Satz: „Ich schau mal, was meine Wetter-App sagt.“ Auch im Nordsee-Urlaub war das...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 24.07.15
  • 2
  • 4
LK-Gemeinschaft

Eine Zugfahrt, die ist lustig

Ein Wochenendtrip mit der Deutschen Bahn verhilft mitunter zu ungeahnt neuen Einsichten. Seit langer Zeit das erste Mal wieder auf Schienen unterwegs, bemerkte ich als erstes zunächst das Phänomen, das ich bereits aus Arztpraxen oder vom Friseur kenne: Dicke Schmöker als Lektüre gehören endgültig der Vergangenheit an. Dafür schleppten meine Mitreisenden einen halben Elektrofachmarkt mit sich rum, mit Handy, Tablet und Laptop in simultaner Nutzung. Zu mehr Ruhe trug die technische Aufrüstung...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 21.11.14
  • 3
  • 3
LK-Gemeinschaft
4 Bilder

Achtung Glosse, hat was mit Spaß zu tun, aber trotzdem ist es passiert

Unser Jacky, ein Mischlings-Gedöns zwischen Jack-Rassel und Dackel hatte wohl seine Anal-Drüsen zu. Ich bemerkte das, da ich ihn auf seinen Hintern streichelte und er mich verzückt anschaute mit gewissen sexistischen hin- und herhoppeleien. Ich also heute Vormittag mit Jacky zu unseren Tierarzt gefahren. Parkplatz gefunden und Jacky wollte nicht raus aussem Golf 3 mit Klimaanlage. Hat ca. 5 Minuten gedauert und dann dackelte er doch mit mir Richtung Rezeption dieser Tierarzt-Praxis. Sie, also...

  • Kamp-Lintfort
  • 07.08.14
  • 18
  • 15
LK-Gemeinschaft
Foto: sassi/Pixelio

Ran an den Weihnachtsspeck!

Die Festtage sind fast geschafft. Puh, endlich hat die Muckibude wieder auf: Sie lockt mit Ran-an-den-Speck-Angeboten. So jetzt erstmal in Ruhe das Aufwärm-Programm starten und in Gedanken die besinnlichen Momente Revue passieren lassen. Denkste! "Und da hab' ich zu ihr gesagt: es gibt viele Menschen, die sich Sorgen machen", schreit eine angestrengte Frauenstimme von hinten in mein Ohr. "Wegen ihrer One-Direction Karte", werde ich weiter zwangsaufgeklärt. Ich bin gezwungen, die Ergüsse zur...

  • Moers
  • 26.12.13
  • 2
LK-Gemeinschaft
Das Foto von der Uhr machte Jochen Gensheimer.

Überflüssige Europaregelungen - oder: Stellt sie ab, die Zeitumstellung!

Apropos Zeitumstellung: Leser Mike Niesbach aus Drevenack ist im IT-Geschäft und lässt die Lokalkompass-Community wissen: „Mir und meinen Arbeitskollegen bringt es eine schlaflose Nacht, damit wir unsere Server alle runterfahren und anschließend starten können. Total überflüssig, diese Umstellung! Mir persönlich kann die Sommerzeit ja gestohlen bleiben. Mittlerweile ist bewiesen, dass der seinerzeit beabsichtigte Energiespareffekt nicht mehr groß ins Gewicht fällt. Was also bringt der nach...

  • Wesel
  • 22.10.13
  • 11
  • 4
LK-Gemeinschaft

Die Zeit rennt: Lass´ sie laufen!

Immer wieder sonntags... Woran merkt man, dass mal wieder September ist? Richtig: An den obligatorischen Beschwerden über Lebkuchen und Co. in Supermärkten, an den Fotos von Kindern in buntem Laub, am allgemeinen Gejammere über die erste Erkältung und an den mehr oder weniger leidigen Diskussionen über noch so abwegige Verschwörungstheorien. Höchste Zeit: Für Weihnachtsgeschenke An den Kastanien-Figuren, am kollektiven Bedauern ob des ersten Heiztages und am regen Austausch von Kürbisrezepten....

  • Moers
  • 10.09.13
  • 14
LK-Gemeinschaft

Verlassene Summe

Lieber Dr. Stephen Cronin, Leiter Rechnungswesen Revision Credit Suisse Bank, One Cabot Square, London. Danke viel für E-Mail viel - und danke ja, ich bin heute wohlauf. Bestimmt du lesen Rubrik „Guten Tag“ auch, deshalb Antwort hier! Danke, dass Sie sich wende an mich an in Bezug zu einem Business-Vorschlag, der von einer immensen Nutzen sein wird für uns beide. Sie entdeckten in Ihrer Abteilung eine verlassene Summe von 16,5 Millionen Pfund Sterling in einem Konto, das ein jüdisches...

  • Moers
  • 14.08.13
  • 73
LK-Gemeinschaft

Darf man besoffen radfahren oder nicht?

Nein, ich werde heute nicht den Kandidatenkampf um den Einzug in den NRW-Landtag kommentieren. Zurzeit (noch) kursiert ein viel spannenderes Thema! Dabei geht‘s um eine Initiative der Kreis-Verkehrswacht Wesel. Die macht sich dafür stark, dass Pedalritter eher belangt werden, wenn sie sich angetrunken - oder gar besoffen - auf ihr Rad schwingen. Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen! Meint nicht beinahe jeder von uns, alles sei gut, wenn man mit dem Fahrrad statt mit dem Wagen zur...

  • Wesel
  • 09.04.12
  • 46
LK-Gemeinschaft

Gegen was tauschen wir die Narretei des Karnevals?

Lieber Hoppeditz, Du rotnäsiger Geist des rheinischen Frohsinns. Bald steigst Du wieder in Dein feuchtfröhliches Grab und bleibst dort - dem Himmel sei Dank - bis zum 11. November. Bevor Du den Deckel hinter Dir zuziehst: Ich wollte mich nur schnell bei Dir bedanken. Für die selige Ruhe, die Deine Beerdigung den Karnevalshassern wie mir ab Aschermittwoch beschert: Kein Ufftata mehr und kein Dschingderassabumm. Keine „Raketen“, kein Büttenkram, keine Kamelle! Keine langweiligen Zug-Übertragungen...

  • Wesel
  • 19.02.12
  • 45
Politik
Der Zigaretten-Ersatz qualmt mit Technik und ist dazu noch günstiger als herkömmliche Glimmstengel.

Verdampft und zugenäht...! E-Zigaretten-Verbot?

Von Alex Grün. Wer hier immer noch davon träumt, in einem demokratischen Rechtsstaat zu leben, muss sich wieder die Frage stellen, von wem oder was wir eigentlich regiert werden. Bei der aktuellen Gängelei, dem angestrebten Rauch-, pardon, Dampfverbot mit E-Zigaretten etwa, handelt es sich wieder um ein Meisterstück des Lobbyistenhandwerks, diesmal seitens der Tabakindustrie, die wohl doch mächtiger ist als geglaubt. In dem Fall hat sie ja auch den Staat als willigen Vollstrecker hinter sich,...

  • Unna
  • 02.01.12
  • 88
LK-Gemeinschaft

Wenn Familien-Spießer die Partylaune himmeln

Mensch Meier - schon wieder ‘n Jahr rum! Es kommt mir vor, als hätte ich vor ein paar Monaten hier gesessen und mir Gedanken gemacht, was ich zum Jahreswechsel 2010/11 schreiben kann. Is‘ aber auch schwer - verdorri! Ich weiß nicht, wie‘s Ihnen geht, aber ich bin zum Jahresende hin immer ziemlich kaputt. Stressige Arbeitswochen zwischen den Herbst- und den Weihnachtsferien, mieses Schmuddelwetter, kein Urlaub mehr seit Ende August, überall genervte Menschen, die über Belangloses jammern. Ich...

  • Wesel
  • 27.12.11
  • 45
LK-Gemeinschaft

Mehr Familien-Zeit statt Geschenke-Terror

Was beschäftigt Sie kurz vor Weihnachten? Das Wetter? Der singende Moerser Gesamtschul-Lehrer? Der Stahl-Christbaum am Weseler Markt? Zündende Geschenkideen? Die immergleichen Familienfeiern, die viel Mühe erfordern und doch jedesmal Langeweile erzeugen? Glauben Sie mir: Alles für die Katz! An diesen Zuständen ändern Sie sowieso nichts! Die genießen Bestandschutz. Denken Sie lieber an Dinge, die Ihnen stinken, die Sie aber im Handumdrehen mit Leben füllen könnten! Schenken Sie Ihren Kindern...

  • Wesel
  • 21.12.11
  • 3
LK-Gemeinschaft

Kreis Wesel-Ratings und Hammi-Bonds für Arme

Mensch, bin ich froh, dass die Politik beim EU-Gipfel nicht den Euro abgeschafft hat. In Brüssel überwog wohl doch der Schiss vor einer neuen Weltwirtschaftskrise. Oder war‘s eher die Sorge, dass einem die Rating-Agenturen eins hinter die Löffel geben? Apropos: Ratingagenturen (Englisch: Credit rating agency - sind private, gewinnorientierte Unternehmen, die mit Spaß am Job die Kreditwürdigkeit (Bonität) von großen Unternehmen und Staaten bewerten. Viele mögen sich aufregen über die...

  • Wesel
  • 11.12.11
  • 3
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.