Glossentreffen

Beiträge zum Thema Glossentreffen

Politik
Ein CDU-Mitglied sagt, dass die Stadt Essen weiter wachsen soll. Ist das eine Mehrheitsmeinung?

MEHR ESSEN? WARUM?

589.145 Einwohner zählte die Stadt Essen am 31. Dezember 2016. Es scheint Menschen zu geben, die bei diesen Zahlen ins Jubeln verfallen. Mir ist das völlig schnuppe. Eher befremden mich Äußerungen über das mögliche Reißen einer 600.000er Marke, als ginge es um einen Wettkampf, um Sieg oder Niederlage. Wer bestimmt, wie "groß" die Stadt werden soll? "Unsere Stadt wächst weiter und soll auch in Zukunft weiter wachsen.", zitiert CDU-Mitglied Uwe Kutzner einen Parteikollegen. IST DAS SO? Soll...

  • Essen-Nord
  • 12.01.17
  •  10
  •  5
Politik
Altenessen feiert die Grüne Haupstadt 2017 in einer Luft voller Stickstoffdioxid und Feinstaub.
3 Bilder

Graue Hauptstadt Europas - Essen 2017

Auf der Gladbecker Straße und den Nebenstraßen stinkt es heute mal wieder bestialisch und man verkneift sich dort tiefe Atemzüge. Vorbei donnernde Lastkraftwagen katapultieren Wasserlawinen auf jene, die dort her laufen müssen und stetig maroder werdender Straßenbelag lässt Häuser derart vom Verkehr erschüttern, dass Putz von den Fassaden fällt. Währenddessen jubeln andere in diesen Tagen ein millionenschweres Projekt hoch und rufen von Agenturen kreierte Slogans zur Grünen Hauptstadt ins Volk....

  • Essen-Nord
  • 11.01.17
  •  9
  •  7
Kultur

Ganzjähriger Adventskalender - Eten uit de muur

Ja, es gibt sie noch, die kultigen Futterautomaten, die derzeit einen zweiten Frühling erleben. Bei den Jugendlichen gilt es al "hip", aus "der Mauer zu essen", während die Älteren beim Türchenöffnen sich in längst vergangene Zeiten rückversetzt fühlen.

  • Herten
  • 08.01.17
  •  2
  •  1
LK-Gemeinschaft
Das bekannte SUGUS-Männchen.

NEGER

Früher, als ich mit Oma nach Kray ins Negerdorf gefahren bin und Tante Mathilde uns dort mit Sarotti-Mohr-Pralinchen empfangen hat, wurde meine Neugier auf die Welt geweckt. Einen "echten" Neger zu sehen, fand ich super, Kinderfilme über Zigeuner haben mein Fernweh geweckt, Tante Gillas Zigeunerschnitzel waren saulecker und die Negerkuss-Späße auf Kindergeburtstagen haben bei mir nur gute Gefühle hinterlassen. UND GEZ? GEZ SAUF ICH ERSTMA N'AFRI COLA UND DANN HÖR' ICH DEM NEGER...

  • Essen-Nord
  • 07.01.17
  •  18
  •  6
Kultur

Mach nochmal zurück""

Vermutlich hatte man uns jahrelang stets dieselben Urlaubsbilder gezeigt, ohne dass es uns sonderlich aufgefallen wäre. Damals konnten sich die Ferienorte noch der lebenslangen Treue ihrer Gäste sicher sein, was zur Folge hatte, dass es irgendwann an neuen Motiven mangelte und man eher lust- und sinnlos auf den Auslöser drückte. Dennoch häuften sich jeweils im November die Einladungen zu den Dia-Abenden, an denen wir insofern gerne teilnahmen, waren sie doch die weniger schrecklichere...

  • Herten
  • 24.11.16
  •  6
  •  7
Kultur

Eine enge Freundschaft

Er ist mit mir durch dick und dünn gegangen, hat mich fürsorglich durch sanftes Zwicken und Zwacken auf beginnende Veränderungen hingewiesen. Schnell war er als Sündenbock ausgemacht, wenn ich mich unwohl fühlte, seine Nähe gar als bedrückend empfand. Ich mochte mich jedoch nicht von ihm trennen und arbeitete ständig daran, seine Einstellung den umfangreicher gewordenen Erfordernissen anzupassen. Doch brauchte man ihn nur genauer zu betrachten, um zu erkennen, dass ich mich der Grenze für...

  • Herten
  • 21.11.16
  •  2
  •  4
LK-Gemeinschaft
9 Bilder

Dirks Mitschreibaktion: Morgen Kinder, wird's was geben oder Operation Sauerbraten

Dirk Bohlen hat zur Mitschreibaktion Adventszeit meiner Kindertage aufgerufen, und da ist es natürlich Ehrensache, wie schon vor vier Jahren auch, sich mit einer Geschichte zu beteiligen. Leider stellte mich der Aufruf aber vor ähnliche Schwierigkeiten wie damals, eine geeignete Begebenheit zu finden, die des Erzählens würdig ist ;-) So habe ich mir die Freiheit genommen, das Thema leicht zu variieren und eine Weihnachtsgeschichte à la Pleiten, Pech und Pannen zu verfassen. Es ist noch ein...

  • Kleve
  • 20.11.16
  •  22
  •  17
Politik
Fluchtweg für Kriminelle, der Zaun am Spindelmann-Park. Seit aus dem ehemaligen Friedhof ein Park wurde, will die Stadt sich nicht mehr um den Zaun kümmern.

Edles Zaunwerk gegen Wildpinkler im Süden - im Norden gibbet nix!

Das Wort "Nord-Süd-Gefälle" hört man nicht gerne in Teilen der Essener Politik und Verwaltung. Ich habe mit der Nutzung des Wortes kein Problem, im Gegenteil. Bei der Beschreibung des Alltags und der Zustände im Essener Norden nutze ich dieses Wort passenderweise sehr oft. Beispiel gefällig? Bitteschön: Freier Durchgang für Kriminelle und Junkies im Norden In Altenessen wurde jüngst ein (städtischer) Zaun zerstört. Er steht an der Grenze eines ehemaligen Friedhofs zu privaten Grundstücken....

  • Essen-Nord
  • 16.11.16
  •  16
  •  12
Ratgeber
Montag, 3. Oktober 2016, 14.22 Uhr an einer Mauer in Altenessen - massenhaft Nordanzeiger warten auf ihre "Ausreise".

Verteilungsgerechtigkeit in Altenessen - Nordanzeiger am Rande der G(l)osse...

Zum wiederholten Male wurde eine Gruppe "Nordanzeiger" auf der Bundesstraße 224, Höhe "In der Baumschule" ausgesetzt. Es ist ein trauriges Bild, was sich dem Bürger bietet: Schon seit mehreren Tagen harren die kleinen Informationsträger nun bei Regen und Kälte aus und klagen verzweifelt an: "Ist das Verteilungsgerechtigkeit?". "Am heutigen Tag der Deutschen Einheit soll zusammen wachsen, was zusammen gehört" sagen bestürzte Anwohner und wollen helfen. Bei einer spontanen Rettungsaktion...

  • Essen-Nord
  • 03.10.16
  •  7
  •  9
LK-Gemeinschaft
Der stolze Entdecker des Waldgürklings, Martin S., Jäger aus Essen sagt: "Es war Liebe auf den ersten Blick!"
4 Bilder

SENSATIONSFUND!!! - Essener Jäger entdeckt „Waldgürkling“

Nicht nur die internationale Jagdwelt steht Kopf. Biologen, Zoologen, Botaniker und Videothekbesitzer aus aller Welt strömen in diesen Tagen nach Essen, um das Unglaubliche mit eigenen Augen sehen zu dürfen: Den Cucuhippo Assindiati, im Volksmund auch bekannt als der ausgestorben geglaubte wilde Waldgürkling. Prööööt... „Ich dachte, mich tritt nen Gnu.“, sagt der stolze Entdecker Martin S. aus Bergerhausen, „Da gehsse wie so oft zum Morgenansitz innen Wald und dann hörsse plötzlich dieset...

  • Essen-Nord
  • 14.09.16
  •  7
  •  8
Politik
Blühende Naturlandschaften im Essener Norden. Dort, wo Zitronenfalter Zitronen falten...

"Magistrale Vogelheim" - hasse kapiert?

Boh, dat klingt schön, wa? Fast wie Magie, MAGISTRALE VOGELHEIM... Abber wat is dat eigentlich? Dem Döskopp auffe Straße erschließt sich dat nich sofort. Et geht um dat Grüne Hauptstadtjahr Zwanzichsippzen in Essen. Da kommen de Besucher aus alle Welt und gucken zusammen mitte Essener dat ganze Grün inne Stadt an. Und da der Norden im Verhältnis zum Süden der Stadt nur eher graugrün is und viele hier gerade rot sehen odder sich schwarz ärgern, gibbet vonne "Kommandozentrale Grün" gez ne...

  • Essen-Nord
  • 10.09.16
  •  6
  •  14
LK-Gemeinschaft

Achtung Glosse: Ich will meinen Keks!

Ist Euch / Ihnen das auch schon aufgefallen? Der Kunde ist nicht mehr König, er ist allenfalls noch Bettelmann! Früher war nicht alles besser, aber das bestimmt! Geht doch heute mal in eine Apotheke. Wer kein Rezept hat, seiner Gesundheit aber trotzdem etwas Gutes tun will oder muss, bezahlt am Ende schnell ein stolzes Sümmchen. Und was gab's früher in die Tüte? Rischtisch, Halsbonbons, Heiße Zitrone oder zumindest einen Schreibblock. Und heute? Nada, null, nix! Beim Frisör ist's nicht...

  • Kleve
  • 14.08.16
  •  15
  •  22
Kultur
Baum & Mensch - zwei Erdenbewohner mit Kraft. Orte für Wurzeln zu spenden, heißt Leben spenden. Egal, ob Sturm, Krieg oder zerstörerisches Tun zur Entwurzelung geführt hat.

Entwurzelt

Entwurzelt der Festung und doch noch ganz da, entrissen der Heimat und doch noch so nah. Erschütteter Boden und Gräben im Land, Bluttropfen wie Tränen und Tränen im Sand. Allüberall Tote, doch lebe ich noch. Wo darf ich neu wurzeln? Zeigst Du mir ein Loch?

  • Essen-Nord
  • 31.05.16
  •  2
  •  17
LK-Gemeinschaft
Unser WWM-Spiel ;-)

Neulich bei Günther Jauch

Ich bin ziemlich aufgewühlt, kribbelig und habe tatsächlich weiche Knie. Ich versuche still zu sitzen, doch so recht will es mir gerade nicht gelingen. Und dann kommt - er! Er läuft auf mich zu und bittet mich, auf dem berühmten Stuhl Platz zu nehmen! „Sie haben mich nicht mehr lieb“, beginnt er mit seinem typisch gequälten Gesichtsausdruck. Verblüfft schaue ich ihn an. Ist es wirklich schon so lange her, dass ich... zuletzt hier war? „Sind Sie aufgeregt?“ fährt er fort, denn anscheinend...

  • Kleve
  • 24.05.16
  •  15
  •  21
Natur + Garten
Pfingstrose
17 Bilder

Power - Pfingsten - Pottgelaber

Fuffzich Tage nach Ostern feier ich gez Pfingsten. Der Name kommt aussem griechischen, wo fuffzich "pentecoste" heißt. Ich feier dat so richtich schön fröhlich und besinnlich. Und dat mit Recht, denn et geht ja hier um nen Wunder. Dat is quasi so an Pfingsten: Gott schickt den Heiligen Geist und dat gibt Power ohne Ende. Et geht hier um mein Charisma, um Erkenntnis, Weisheit, Rat, Wissenschaft, Stärke und noch so töftet Gedöns, wat im Leben wichtich is. Hömma, und dann bringt der...

  • Essen-Nord
  • 14.05.16
  •  11
  •  18
Kultur
Gedankenmörser

G E D A N K E N

Ich wollte mir schon immer mehr Gedanken machen. Als ich am Mittwoch endlich damit anfing, hatte ich jedoch nur einen. Ich packte ihn in den Mörser und schaute mir das Ergebnis unter dem Mikroskop an. Es sah sehr grob aus und Ich legte es zurück in den Mörser. Der Stößel fiel vom Regal auf meinen Kopf. Gedankenanstößel. Ich zerrieb den Brei mit dem aus meinem Kopf gepurzelten neuen Gedanken und platzierte ihn wieder unter das Mikroskop. Ich entdeckte große und kleine Gedankenstücke und...

  • Essen-Nord
  • 14.05.16
  •  8
  •  13
LK-Gemeinschaft
2 Bilder

Winter verzieh dich, wir wollen Früüühling!!! :-)

Winter, es reicht. Hattest du dich nicht schon Weihnachten vom Acker gemacht und uns die ersten Schneeglöckchen und andere Frühlingsblüher präsentiert? Uns so milde Temperaturen beschert, dass einem der Hasenbraten verging und die Leute Heiligabend zum traditionellen Kartoffelsalat den Grill angeworfen haben? Und jetzt? Jetzt tut's dir plötzlich leid, oder was? Ende April harmlose Mitbürger mit Schnee und Hagel zu erschlagen... Mensch, du kannst doch nicht einfach so mit alten Traditionen...

  • Kleve
  • 27.04.16
  •  14
  •  21
LK-Gemeinschaft
2 Bilder

Glosse: Kleves lautestes Örtchen

Da steht es wie festgemauert in der Erden, ein Fels in der Brandung umtost von einer Flut... an Verkehr auf Kleves vielbefahrener Gruft. Das lauteste Örtchen dieser Stadt! Das sich nicht etwa schamhaft in eine Ecke duckt, sondern weithin sichtbar in exponierter Vorzugslage mitten in der Kreuzung neben der Baustelle aufgestellt worden ist. Nicht umsonst spricht man von einem stillen Örtchen, denn ihre... Verrichtungen erledigen die meisten Menschen lieber konzentriert alleine und mit...

  • Kleve
  • 15.04.16
  •  11
  •  16
LK-Gemeinschaft
Kreativer Gartenzaun, wirklich schön, ihn anzuschau'n.

Ein Gartenzaun in Essen-Steele

Ein Gartenzaun in Essen-Steele erquickte gestern meine Seele. Ich wollte ihn Euch erst beschreiben, doch er kann's selber, ich lass's bleiben.

  • Essen-Nord
  • 06.04.16
  •  16
  •  25
Politik
2016 - Jahr der Trinkhalle - Omma Krause ist mit dabei. Und zwar laut wie immer.

Omma Krause und dat doofe Europa

Omma Krause hat ma widder getobt anne Bude. "Booh, ich kannet nich mehr hörn, weder die dauernden Nachrichten von der bestussten Heidi Klum, noch dat Gesülze von Europa. Ich bin Essen, maximal Deutschland, mehr is da grade nich drin bei mir." Bei Omma Krause zu Hause hängt ein in Leder eingfasstes Bild im Glasrahmen. Man sieht eine Berglandschaft und liest die Worte "Gruß aus dem Zillertal". In ihrer Vitrine stehen zwei Mini-Porzellan-Holzklotschen-Imitate mit typisch holländischem Muster....

  • Essen-Nord
  • 23.03.16
  •  13
  •  15
LK-Gemeinschaft

Kleve helau: Rosensonntagszug 2016 - Top oder Flop?

Nachdem am 8. Februar Sturmtief Ruzica die Kamelle verwehte, steigt nun die närrische Spannung dem Siedepunkt entgegen. In knapp 15 Stunden wird die Emmericher Straße Kopf stehen, die Innenstadt erbeben und die Hoffmannallee außer Rand und Band sein, denn - der Zoch kütt! Wirklich? Denn nachdem der Nachholtermin am morgigen Sonntag einmal feststand, hört und liest man nicht mehr viel davon. Abgesehen mal von den Eckdaten wie Beginn um 12.11 Uhr und die Zugrichtung von Kellen nach Materborn....

  • Kleve
  • 12.03.16
  •  5
  •  16
Kultur
Bewegte Hände überall, sonst läuft nichts.
2 Bilder

Der Klub der versteinerten Füße- „Welcome to the show...“

Applaus, Applaus, Applaus… Herzlich willkommen im Klub der versteinerten Füße. Wir freuen uns riesig, dass sie ins Netz gegangen sind. Und wir sind ganz Viele. Applaus, Applaus, Applaus… Und bitte, ihr wunderbaren Menschen, lasst euch nichts Falsches erzählen und macht weiter mit dem, was uns so sehr mit Stolz erfüllt: Haltet eure Füße still. Bewegt nur eure Finger. Es ist eure Show. Bungabongabanga… Ganz persönlich möchten wir nun alle begrüßen, die gerade live dabei sind: Begrüßen sie...

  • Essen-Nord
  • 11.03.16
  •  5
  •  12
LK-Gemeinschaft
28 Bilder

Glosse: Vor dem Fotoausflug ins Schneeglöckchenland unbedingt Gymnastikkurs belegen :-)

Manch Hobbyfotograf stellt sich die Frage, was man alles braucht, um schöne Bilder einzufangen. Na ja, ein gutes Auge vielleicht, sagt der eine. Eine noch bessere Kameraausrüstung, meint ein anderer. Interessante Motive, mag ein dritter noch hinzufügen. Doch seit heute Morgen weiß ich - frau braucht definitiv auch Gelenkigkeit und Standfestigkeit dafür. Also erstmal ab in den Gymnastikkurs, bevor es auf die Fotopirsch geht! Es ist Schneeglöckchenzeit allerorten und bei milchiger Sonne bin...

  • Kleve
  • 13.02.16
  •  16
  •  26
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.