Glossentreffen

Beiträge zum Thema Glossentreffen

LK-Gemeinschaft

Glosse: Bad-Hair-Day

Tage- was sag ich, wochenlang geht alles gut. Morgens der normale Trott aus Badezimmer, anziehen, Frühstück und das Haus verlassen. Doch dann kommt er, wie aus dem Nichts, der Horror für jede Frau, der absolut gruselige und abgrundtief gemeine - Bad-Hair-Day! Du stehst auf und schon beim allerersten Blick in den Spiegel weißt Du Bescheid. Haare, die kreuz und quer in alle Richtungen abstehen. Pickel, die über Nacht das Kommando übernommen haben. Eigentlich sind die Anzeichen deutlich und...

  • Kleve
  • 29.04.15
  •  5
  •  6
Kultur

Grüner wird's nicht mehr

Immer häufiger ergibt es sich, dass ich in der Ampel-Warteschlange die Pole-Position einnehme, weil die vor mir Herfahrenden sich bei knallrot über die Kreuzung gemogelt hatten. Konnte ich noch vor Jahren den hinter mir lauernden Pulk mit einem prolligen Kavaliersstart beeindrucken, so tue ich heutzutage gut daran, bei grün mit deutlicher Verzögerung anzufahren, wobei sichernde Blicke nach rechts und links unbedingt anzuraten sind. Schließlich rekrutiert sich der querende Verkehr ebenso aus...

  • Herten
  • 20.04.15
  •  2
  •  2
LK-Gemeinschaft

Glosse: Wo ist denn die Gebrauchsanleitung zur Bedienungsanweisung?

Ist es nicht furchtbar? Kaum einer kommt auf Anhieb damit klar. Die Technikbegabten, ja. Und die Frickelkünstler unter uns. Die haben sogar noch Spaß daran. Für den Ottonormalbediener hingegen ist jede Anschaffung eines neuen Gerätes auch ein Drahtseilakt. Ewig lang freut man sich auf die neue Musikanlage, das Notebook oder das schicke Handy. Dann hält man das Schätzchen endlich total begeistert und hochmotiviert in den Händen - und schon folgt die Ernüchterung auf dem Fuße. Unschönes verdrängt...

  • Kleve
  • 13.04.15
  •  9
  •  14
Sport
4 Bilder

Das ist meine Multikulti-Fußballmannschaft der Kreisliga A: TUS Fichte Lintfort 2

Ich bin sehr stolz auf diese Mannschaft, da sich diese Mannschaft mit sehr viel Fairness zweimal hintereinander den Aufstieg gesichert hat. Natürlich bin ich auch sehr stolz darüber, das wir inzwischen eine freundschaftliche Bande sind, zusammen mit mir, zusammen mit Norbert Lewing und zusammen mit Euch. Nicht vergessen möchte ich auch den Platzwart Fritz, der mir ein Seitentörchen öffnete, um mit mein Auto ohne Parkplatzprobleme wegen meiner gekränkten Bandscheibe einen Parkplatz neben der...

  • Kamp-Lintfort
  • 05.04.15
  •  22
  •  8
Kultur

Im Land der Dichta und Denka

Es fällt auf, dass derzeit „auf Teufel/In komm raus“ gegendert wird - und zwar koste es was es wolle. So hat beispielsweise die baden-württembergische Landesregierung knallhart verfügt, dass die Studentenwerke sich ab sofort geschlechtsneutral in „Studierendenwerke“ umzubenennen haben. Diese behördlich angeordnete Zwangskastration wird die ohnehin klammen Betroffenen einige Hundertausend Euro kosten. So müssen u.a. sämtliche Schilder an den Gebäuden ausgestauscht werden und natürlich gilt es...

  • Herten
  • 25.03.15
  •  4
LK-Gemeinschaft

Glosse: Tja, noch laufen mir die Männer nach ;-)

An diesem strahlend schönen Samstag stürze ich mich in aufgrund einiger Ereignisse der jüngsten Vergangenheit eher düsteren Stimmung ins allwöchentliche Einkaufsgwühl am Klever eoc. Nach nervenaufreibender Parkplatzsuche natürlich keinen Euro für den Einkaufwagen zur Hand. Endlich Geld gewechselt schnappe ich mir eins der sperrigen Gefährte und auf geht's in den Supermarkt. Die Kartoffeln mit Schmackes in das Wägelchen gedonnert folgen bald darauf hold errötende Tomaten und das extra große...

  • Kleve
  • 14.03.15
  •  23
  •  27
Ratgeber

Glosse: Achtung Grippewelle 2015 - aus dem Leben einer linken Bazille

Hach, wat geht es mir heut wieder gut. Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll, hinzuhüpfen. Am besten schwelge ich erstmal noch ein bisschen in Erinnerungen. Das lange Karnevalswochenende war so... geil. Selten so gut gefeiert. Überall Leute auf engstem Raum zusammen, und die bützten sich ständig! Kaum war ich auf einem Menschen angekommen und reckte und streckte mich wohlig aus - sah ich aus den Augenwinkeln schon die nächste fette Beute. Opfer, Opfer, Ihr seid alles Opfer! Toll, wenn...

  • Kleve
  • 27.02.15
  •  10
  •  12
Sport

Glosse: Warum nicht mal 'ne Winter-WM 2022 in Katar: Schweini-Haxen und Public Glühing im Fußball-Festzelt

Also ich find's gar nicht mal so schlimm. Leute, Ihr seid doch sonst immer so für Abwechslung. Und jetzt werden die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen und ganz Fußball-Deutschland trägt schwarz und sieht rot. Eine Fußball-WM im Winter, das geht ja mal gar nicht! Verzeihung meine Damen, meine Herren - das sehe ich ein wenig anders. Ich könnte mir vorstellen, dass sich in den folgenden Jahren jeder wieder danach zurücksehnt - diese legendäre WM in Katar im tiefsten Winter, diese einmalige...

  • Kleve
  • 25.02.15
  •  17
  •  15
LK-Gemeinschaft

Glosse: Der Stinkstiefel

Achtung! Warnung! Der Stinkstiefel ist wieder unterwegs! Im Januar stehen im Freundes- und Famililienkreis zahlreiche Geburtstage an. Besonders schön ist es, wenn man in einem milden Winter zu dieser Jahreszeit schon die ersten leuchtenden Frühlingsblüher verschenken kann. Doch beim Betrachten der stimmungsaufhellenden Gesellen sollte man nicht ihm auf den Leim gehen. Und schon gar nicht sollte frau, wenn sie zwecks Handwerker auf der Matte eine ganze Stunde eher dran ist als sonst zur...

  • Kleve
  • 31.01.15
  •  8
  •  21
Politik

Anno 2045

Was wäre wenn und wie mag es wohl sein? Der Wecker klingelt erbarmungslos. Wie, schon wieder Zeit zum Aufstehen? Ich muss mich erst daran gewöhnen, vor dem Frühstück einen Haufen gymnastischer Übungen zu absolvieren. Doch der letzte CheckUp im MedizinCenter NRW hat es ganz eindeutig erwiesen. Verschleiß, Verschleiß, Verschleiß. Und um überhaupt Punkte auf der Apo-Card zu sammeln, um zum nächsten Termin zugelassen zu werden, heißt es fleißig trainieren. Ja, das waren noch Zeiten, als es in...

  • Kleve
  • 18.01.15
  •  21
  •  21
LK-Gemeinschaft
Screenshot Handy

Schnee!!!

Es ist noch dunkel, als ich an meinem freien Tag langsam das Traumland verlasse. Ich gähne, recke und strecke mich, und meine rechte Hand tastet wie ferngesteuert Richtung Handy. Während es hochfährt, lausche ich dem leisen Singen des Ostwindes, der mit den Rolladen spielt. Es ist kalt geworden in den letzten Tagen. Der goldene November mit seiner Blütenpracht und den zahlreichen Sonnenstunden ist seit dem Wochenende einem bedrückenden Einheitsgrau gewichen. Die Temperatur rapide gefallen,...

  • Kleve
  • 03.12.14
  •  13
  •  10
Politik

Kommentar in eigener Sache: Gute Nachrichten - Schlechte Nachrichten

Es ist kein Geheimnis und die Medienwelt lebt davon: Schlechte Nachrichten verkaufen sich besser als gute. Katastrophen, Unglücke und Schicksale üben anscheinend eine besondere Anziehungskraft aus – dabei will jeder Mensch für sich persönlich doch eher mit positiven Meldungen bedacht werden. Warum also hat das Schreckliche diesen faszinierenden Reiz? Der Medienforscher Frank Brettschneider mutmaßt, dass negative Meldungen beim Leser als glaubwürdiger ankommen. Bei positiven Nachrichten würde...

  • Bochum
  • 24.11.14
  •  2
  •  5
Kultur

Lukas 11/9 - und wer da suchet, der findet (Wiederholung!!)

"Trau dem Lukas" sag ich mir auch in diesem Jahr, wenn es in der vorweihnachtlichen Zeit darum geht, die Plätzchen-Verstecke meiner Frau aufzuspüren. Nun gehört das Suchen und Verstecken von Essbarem eher zur österlichen Tradition und hier auch nur, um ansonsten aufgeklärten, eventverwöhnten Kindern vorzugaukeln, irgendein hergelaufener Hase habe die Eier eigenpfotig bemalt und sie anschließend an den absonderlichsten Stellen im Haus abgelegt. Keineswegs Kinderkram hingegen sind meine...

  • Herten
  • 16.11.14
  •  4
  •  1
Ratgeber

Glosse: Mittags halb zwei in Kleve oder warum wir ihn unbedingt brauchen, den neuen Supermarkt

Ich hab es wirklich nicht geglaubt. Dass wir noch einen brauchen. In Kleve. In einer Kleinstadt mit der vermutlich höchsten Dichte dieser... Etablissements. Aber gestern wurde ich eindrucksvoll eines besseren belehrt. Leute, macht Supermärkte auf! Noch so ein "Einkaufserlebnis" überleb ich nicht! Ja, es war wirklich leichtsinnig. Normalerweise ein absolutes No-Go beschloss ich an diesem Samstag, meine Einkäufe um die Mittagszeit herum zu tätigen. Wenn ich bei diesem fast schon novemberlich...

  • Kleve
  • 26.10.14
  •  8
  •  15
Kultur

Nein - den Glühwein trink ich nicht!

Wohl die Wenigsten unter uns werden den Namen Rudolf Kunzmann jemals gehört haben. Kam sel­biger doch 1956 auf die Idee, Wein mit Zucker, Zimt, Gewürznelken und Sternanis zu schänden, was ihm prompt einen Bußgeldbescheid wegen Verstoßes gegen das Weingesetz einbrachte , das Zucker als Zutat ausdrücklich verbot. Später wurden jedoch die gesetzlichen Vorgaben geändert und somit Glühwein legalisiert. Warum ich das hier schreibe? Da hatten die dauerfaselnden Wetterfrösche für das vergangene...

  • Herten
  • 20.10.14
  •  3
Kultur

Tschiabatta

Dieses "Tschi-a-batta" der Bäckerei-Fachverkäuferin verdirbt mir jedes Mal den Appetit. Obwohl ich es richtig vorspreche - und dieses schon seit Jahren - erweist sich die gläserne Theke hartnäckig als Sprachgrenze. In den Bistros hat das italienische Ciabatta dem heimi­schen Brötchen längst den Rang abgelaufen - jedoch tut man sich mit der korrekten Aussprache nach wie vor schwer. Und so kann es sein, dass – wer regelkonform „Tschabata“ bestellt, von den Umstehenden spöttisch belächelt wird....

  • Herten
  • 20.10.14
  •  7
  •  2
Kultur

Alter Sack war gestern

Galt ich bis vor Kurzem noch als alter Sack, Grufti oder Rentenkassen-Plünderer, so kann ich mich neuerdings einer erheblichen Aufwertung innerhalb der gesellschaftlichen Hierarchie erfreuen. Si­cherlich wäre ich in einigen Jahren vollends zu einem alten Zausel mutiert, wenn nicht die findigen Werbe-Fuzzies das Image meiner Altersgruppe kernsaniert hätten. Nahezu über Nacht wurde ich zum Best- oder Silver-Ager und gar unverfroren deutlich wird die Intention der um Umsatzsteigerungen Bemühten,...

  • Herten
  • 09.10.14
  •  3
Überregionales

Auf die Plätze - feeertig - Tickets für das Haldern Pop 2015

Update: Der Ticketverkauf ist bis zum 15. Oktober ausgesetzt. Und kaum zu glauben - ja, wir haben seit kurz nach eins :-) heute Morgen die Karten! So sollte es eigentlich funktionieren! Am 1. Oktober um Punkt 20 Uhr könne man die heiß begehrten Haldern-Tickets bestellen, heißt es auf der Seite des beliebten Festivals. Maximal 6 Tickets pro Nase und die ersten 1.500 Besteller erhalten einen Rabatt von 5 Euro je Karte. Spannungsgeladen und erwartungsfroh sitze ich also um kurz vor knapp vor...

  • Rees
  • 01.10.14
  •  2
  •  3
Natur + Garten
2 Bilder

Und immer wieder geht die Sonne auf

Es ist der Blick über den Laptop-Rand, der mich immer wieder zur Kamera greifen lässt, um die verschiedenen Phasen des morgendlichen Sonnenaufgangs für die Daheimgebliebenen zu digitalisieren. So sitze ich auch jetzt auf der Terrasse unseres Ferienhäuschens, schaue auf die gegenüberliegende Seite des Gardasees, wo sich mir kurz darauf ein faszinierend schönes Naturschauspiel bieten wird. Wie immer hat die Sonne die Nacht hinter den Hügeln Bardolinos verbracht und deren sich nun rötlich...

  • Herten
  • 30.09.14
  •  4
  •  2
Ratgeber
7 Bilder

Wetteraussichten vom 1. bis zum 15.10.2014

Sicher ist, das es zum Tag der Deutschen Einheit bis zum kommenden Sonntag recht schön werden wird mit sehr angenehmen Temperaturen. Sicher ist es auch, das es danach sehr unsicher werden wird. Westströmung oder nicht mit einigen Tiefausläufern und danach mit Zwischenhocheinfluß zum Vorteil unserer Sonne. 2 andere Modelle berechnen sogar ein sehr stabiles Hoch über Skandinavien. Da sich die Strömung eines Hochdruckgebietes im Uhrzeigersinn bewegt, kann es zu einer sehr trockenen Wetterphase...

  • Kamp-Lintfort
  • 29.09.14
  •  15
  •  5
Kultur

Energie aufladen

Eine verlässlich wiederkehrende Standardfloskel in den Urlaubsprospekten lautet, dass man in der beworbenen Region verlorengegangene Energie aufladen könne. Und in der Tat waren wir keiner Werbe-Lüge aufgesessen, denn die Räume unseres Ferienhäuschens warteten mit einer ungewöhnlich hohen Anzahl Steckdosen auf, so dass es uns um die ständige Einsatzbereitschaft unserer akkubetriebenen Geräte-Armada nicht bange sein musste. Erst im Urlaub wird uns bewusst, welche Vielfalt an elektronisch...

  • Herten
  • 28.09.14
  •  2
  •  3
Kultur

Schreck an der Tankstelle - Preise für Müller deutlich gestiegen (Wiederholung aus 2011)

Gar zu verführerisch wirkte die Blondine auf dem Werbeplakat für pasteurisierte Milch, so dass ich beinahe gegen die Litfaß-Säule gefahren wäre. Liebend gern würde ich sie in ein feines Restaurant einladen, um dort mit ihr Carpaccio und Pfirsich Melba zu essen. Es muss ja nicht jeden Abend Bismarck-Hering oder ein Sandwich sein. Früher aß ich gerne Eingewecktes und meine Mutter achtete stets darauf, dass die für die Herstellung benötigte Temperatur von 100 Grad Celsius strikt eingehalten...

  • Herten
  • 12.09.14
  •  3
Kultur

Logo-Manie

Das an einem langen hölzernen Stiel angebrachte Schild mit der Aufschrift „Jesus rettet“ scheint über den Köpfen der Menschenmenge zu schweben. Erst beim genaueren Hinsehen, bemerkt man die kleine, ältere Frau, die fast täglich diese Botschaft durch die Dortmunder Fußgängerzone trägt. Oftmals wird sie belächelt und paradoxerweise ausgerechnet von denen, die mit ihren werbebedruckten Jacken und T-Shirts sinnlos durch die Gegend irren. Die Firmenlogos Jack Wolfskin, Lacoste, Boss und Esprit auf...

  • Herten
  • 01.09.14
  •  4
  •  2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.