Gorilla

Beiträge zum Thema Gorilla

Natur + Garten
13 Bilder

Bewegung ist das halbe Leben
Bei guter Laune einigermaßen Wetter im Allwetter ZOO bei den Gorillas

Gorillas sind eine Primatengattung aus der Familie der Menschenaffen (Hominidae). Durch Wilderei, Ebolavirus und die Zerstörung ihrer Lebensräume werden die Gorillas an den Rand des Aussterbens gebracht! Alle Unterarten der Gorillas sind seit Langem auf der Roten Liste. Sie sind die größten lebenden Primaten und die ausgeprägtesten Blätterfresser unter den Menschenaffen. de.wikipedia.org › wiki › Gorillas

  • Witten
  • 13.03.20
  •  7
  •  3
LK-Gemeinschaft
3 Bilder

In Erinnerung
So traurig

Heute morgen um 7 Uhr hörte ich in den Nachrichten, dass das Affenhaus im Krefelder Zoo gebrannt hat. Alle Tiere seien verbrannt. Welch schreckliche Nachricht am Morgen des ersten Tages im neuen Jahr. Die armen Tiere. Tröstlich: „ Das Gehege der Menschenaffen sei gerettet“ wurde berichtet. Aus den  Abendnachrichten wurde das richtiggestellt. Auch  die Gorillas sind verbrannt.  In Erinnerung zeige ich Euch wehmütig meine wenigen Fotos. Ich bin sehr traurig.

  • Bochum
  • 01.01.20
  •  18
  •  2
Blaulicht
4 Bilder

Tragödie im Krefelder Zoo
Himmelslaternen richteten in der Silvesternacht Schlimmes an…..

Geschockt lauschte ich heute Morgen den Nachrichten und kann es immer noch nicht fassen: Ein Brand, vermutlich ausgelöst von (illegalen!!!) chinesischen Himmelslaternen, zerstörte in der Silvesternacht das Affenhaus des Krefelder Zoos, es brannte bis auf die Grundmauern nieder, nur das Gerippe des Gebäudes steht noch. Anwohner, die das Feuer sahen, alamierten die Feuerwehr. Als diese eintraf, brannte das Affenhaus bereits lichterloh", mehr als 30 Tiere kamen dabei ums...

  • Duisburg
  • 01.01.20
  •  24
  •  1
Natur + Garten
5 Bilder

Die sanften Riesen

Bei meinem letzten Besuch im Krefelder Zoo konnte ich Fotos von einem friedlich dreinblickenden Gorilla machen.

  • Duisburg
  • 06.07.18
  •  11
  •  18
Kultur
von Spatzen
3 Bilder

Spatzen, Enten und Gorillas in der Galerie Bredeney

Unter dem Titel „Von Spatzen, Enten und Gorillas...“ präsentiert die Galerie Bredeney neue Arbeiten der Essener Künstler Martina Pfeifer, Christoph Lörler und Herbert Siemandel-Feldmann. Angefangen hat alles mit den Gorillas. Drei Künstler treffen sich im Duisburger Zoo, um mal zu schauen, was gemeinsam interessiert. Gemeinsam war zuvor nur der Plan einer gemeinsamen Ausstellung zum Thema „Tiere“. „Eigentlich wollten wir viel mehr sehen“, sagt Herbert Siemandel-Feldmann, „aber die Gorillas...

  • Essen-Süd
  • 20.04.18
Natur + Garten
*Der Zooplan*
7 Bilder

*´Family Time´ bei den Gorillas*

*Die stolzen Eltern* Das sind Gorillavater N´Kwango und Gorillamutter Changa Maida mit ihrem Baby, das am 07. Dezember 2016 im Allwetterzoo in Münster ganz unverhofft geboren ist. Jetzt ist es sicher: Es ist ein Mädchen.

  • Hagen
  • 05.01.17
  •  2
  •  4
Natur + Garten
2 Bilder

Ich kann auch ganz lieb sein .....

Eine Stunde vorher ist er von der Amme seines Nachwuchs durch die ganze Anlage gejagt worden. Er hatte einen auf dicke Hose gemacht und da ist sie auf ihn losgegangen!

  • Goch
  • 16.07.16
  •  4
  •  4
Natur + Garten
11 Bilder

Klammeraffe

Wer läuft durchs Gehege und den Wind?Es ist die Mutter mit ihrem Kind.

  • Duisburg
  • 03.04.16
  •  1
Kultur
Machen Willi, den Gorilla schön: Die Kinder der Willibrord-Grundshcule in Kellen.
3 Bilder

Willi, der Gorilla wartet auf den Schulanfang

Kellen. Willi geht es gut. Der dicke, gutmütig in die Runde blickende Gorilla hat einen wunderbaren Platz gefunden: Auf dem Schulhof der Willibrord-Grundschule in Kellen lässt er sich verwöhnen. Damit es Willi nicht gar zu warm wird, wird in den kommenden Tagen für Schatten gesorgt. Bäume werden gepflanzt, die nicht nur Willi, sondern auch den Grundschulkindern Schatten spenden werden. Willi, der Gorilla, ist natürlich kein lebensechter Vertreter seiner Art. Aus Styropor und Beton wurde...

  • Kleve
  • 08.08.15
  •  1
Ratgeber
48 Bilder

Affenstarker Ausflugstipp für die Herbstferien: der Apenheul im niederländischen Appeldoorn

Es ist schon ein paar Jährchen her, dass wir uns zum ersten Mal diesen schönen Affenpark angeschaut haben. Gestern war bestes Herbstwetter gemeldet und so beschlossen wir, allen Stauwarnungen zum Trotz, den Weg nach Appeldoorn zu wagen. Normalerweise in knapp einer Stunde über die A3 (auf niederländischer Seite A12) und die A50 zu erreichen, wichen wir wegen des zu erwarteten Ansturms auf Hollands Nordseeküsten auf eine Route über Nimwegen aus. Ja, es war ein wunderschöner Tag dort, auch...

  • Kleve
  • 04.10.14
  •  3
  •  6
Kultur

Berggorilla Sammy wird zur Titelheldin

Sammy ist Fußballfan durch und durch. Für den SO4 schlägt das Herz der Berggorilla-Dame. Die ist Hauptfigur in Alexandra Dölls neuestem Buch „Mein Leben mit Sammy“. Das niedliche Knuffeltier führt ein rasantes Leben mitten im Pott, trifft Darth Vader und bekommt Post von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Alexandra Döll und der plüschige Berggorilla kennen sich schon lange. „1992 habe ich Sammy von meinen Eltern zu Weihnachten geschenkt bekommen“, erinnert sich die Autorin. Mit Sammys...

  • Essen-Borbeck
  • 15.04.14
Überregionales

Mädchen von Gorilla beraubt

Unerfreulich verlief Altweiber für ein 17-jähriges Mädchen in der Altstadt. Ein als Gorilla verkleideter Mann drohte der jungen Frau und raubte anschließend ihr Mobiltelefon. Mit der Beute verschwand der Täter in der Menschenmenge. Am frühen Donnerstagabend, 27. Februar, gegen 18 Uhr feierte die junge Düsseldorferin auf der Bolkerstraße in Höhe Hausnummer 52. Hier wurde sie von einem als Gorilla verkleideten Mann (circa 1,85 Meter groß) angesprochen. Dieser forderte die sofortige Herausgabe...

  • Düsseldorf
  • 28.02.14
Kultur
Strickend in der U 35: Die Strickgorillas Deina Wendland, Veronika Zoller, Patrizia Hofer und Linda Pöpstig sorgten für amüsierte Blicke. Foto: Molatta
7 Bilder

Masche für Masche zum Gemeinschafts-Kunstwerk

„Kunst im öffentlichen Raum“ mal anders: „Strickgorillas“ wollen Wahrnehmung schärfen Mit dem Maschenanschlag hat Eva noch Mühe. Immer wieder schlingt sie den Faden um Daumen und Zeigefinger. Irgendwann klappt es: „70 Maschen“, zählt sie. „Reicht das für Stulpen?“ Veronika guckt zweifelnd: „Nee, das sind schon viel zu viele. Höchstens 30, das ist genug.“ Eva zählt noch mal - und 40 der mühevoll erarbeiteten Maschen rutschen wieder von der Nadel. Sie seufzt. Was da jeden Donnerstag ab 19...

  • Bochum
  • 13.12.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.