Gott

Beiträge zum Thema Gott

Kultur
28 Bilder

LOS LACHEN: Gott und Humor / Arno Backhaus in der Friedenskirche in Marl-Drewer
Es war ein beschwingter und besinnlicher Abend, der viel zu schnell umgegangen ist und ein himmlisches Vergnügen Herrn Backhaus live erleben zu dürfen.

LOS LACHEN: Gott und Humor unter diesem Thema referierte heute Arno Backhaus in der Friedenskirche an der Bergstraße in Marl-Drewer. Im Witz vereint: Hat Gott eigentlich Humor? Christen lachen nicht, sagen die einen. Keine Bibelstelle spricht ausdrücklich von einem "humorvollen Gott", meinen andere. Trotzdem gibt es mehrere Gründe, warum Gott Humor haben muss. Vermutlich wäre er sonst auch nicht Mensch geworden. Es war ein beschwingter und besinnlicher Abend, der viel zu schnell...

  • Marl
  • 10.11.19
Ratgeber

Flucht vor Bischhofsamt
Die Legende von der Martinsgans: Das hat die Gans mit Sankt Martin zu tun

Eine Legende berichtet von der Ernennung Martins zum Bischof von Tours. Martin, der zu dieser Zeit – um 371/372 – im Kloster lebte, wollte nicht Bischof werden. Es war ein Trick, wie die Menschen den beim Volk beliebten Mönch nun doch in die Stadt lockten, damit sie ihn für den Bischofsstuhl gewinnen konnten: Ein Bürger mit dem Namen Rusticus warf sich Martin zu Füßen und gab vor, seine Frau sei krank. Martin müsse mitkommen, denn nur er könne ihr Leben retten. Die Bürger von Tours...

  • Hagen
  • 08.11.19
  •  1
  •  1
Kultur

Arno Backhaus in Marl - Drei Abende und ein Gottesdienst voller Humor und Tiefgang
Autorenlesung, humorvolle Vorträge, Aktionen zum Jahrestag des Mauerfalls

Von Donnerstag, dem 7.11. bis Sonntag, den 10.11. weilt der bekannte Buchautor, Liedermacher und Aktionskünstler Arno Backhaus in Marl. Der engagierte Christ ist ein gefragter Referent und hat sich auch als Buchautor unter anderem einen Namen zum Thema ADHS gemacht. Er gestaltet in der Friedenskirche Marl unter dem Motto "Bring dein Leben mit!"  drei besondere Vortragsabende (immer um 20 Uhr in der Friedenskirche), die jeweils unter einem anderen Motto stehen. Am Donnerstagabend geht es um...

  • Marl
  • 15.10.19
Reisen + Entdecken
Abendmahl auf dem Autoscooter? Gibt es tatsächlich. Am Ostersonntag fand auf der Hagener Osterkirmes ein Gottesdienst für Schausteller und Besucher statt. Die Bildergalerie gibt einen kleinen Einblick in das Geschehen.
7 Bilder

Gottesdienst mitten auf dem Kirmesplatz
Ostern in der Autoscooter-Kirche: Pfarrer Heinrich betreut Schausteller auf der Kirmes

Mit der Gitarre in der Hand spielt Pfarrer Heinrich ein Lied, seine Gemeinde singt mit. Nach einer Taufe und zwei Konfirmationen wird zum Abendmahl geladen. Es wirkt wie ein normaler Gottesdienst, dabei ist es etwas ganz Besonderes: Im Autoscooter, wo nachmittags zahlreiche Wagen über die Platte düsen, fand Ostersonntag am frühen Morgen ein Kirmes-Gottesdienst statt. Zahlreiche Menschen, viele Schausteller aber auch normale Besucher, fanden sich zum Gottesdienst am Ostersonntag auf der...

  • Hagen
  • 26.04.19
  •  2
Kultur

"GOTT"
Düsseldorfer Schauspielhaus und Berliner Ensemble bringen neues Stück von Ferdinand von Schirach zur Uraufführung

Das Düsseldorfer Schauspielhaus und das Berliner Ensemble und bringen in der kommenden Spielzeit 2019/20 Ferdinand von Schirachs neuestes Stück »Gott« zur Uraufführung. Premiere ist am 25. April 2020 zeitgleich in Berlin und Düsseldorf, Regie führen Robert Gerloff am Düsseldorfer Schauspielhaus und Oliver Reese am Berliner Ensemble, der auch bereits die Uraufführung von »Terror« am Schauspiel Frankfurt inszenierte. Ferdinand von Schirachs erstes Stück »Terror« von 2015 gehört zu den...

  • Düsseldorf
  • 11.04.19
Kultur

Am Freitagabend ab 18.30 in der Lambertikirche in Stadtmitte
Alle Gladbecker sind beim "Abend der Barmherzigkeit" willkommen

Gladbeck. Unter dem Motto "Ich bin da" steht in diesem Jahr der "Abend der Barmherzigkeit", zu dem am Freitag, 22. März, der ökumenische Arbeitskreis "Offene Kirche" ab 18.30 Uhr in der Propsteikirche "St. Lamberti" in Stadtmitte einlädt. "Das größte Geschenk Gottes an uns Menschen ist, dass er da ist," erläutert Mitorganisator Pastor Christian Ahlbach. "Aber dieser Gott ist nicht einfach da, er ist für uns alle da. Er schenkt jedem Menschen Aufmerksamkeit und Nähe. Er ist mit seiner...

  • Gladbeck
  • 17.03.19
  •  2
  •  1
Kultur

Frauenfrühstück mit Referat in Marler Friedenskirche
"Fürchte dich nicht!"

Am Donnerstag, den 21.März um 9 Uhr bietet die Friedenskirche Marl, Bergstr.138, wieder ein Frühstück unter dem Motto "Frauen treffen Frauen" . Diesmal geht es um das Thema "Fürchte dich nicht!". Die Referentin Susanne Daniel befasst sich mit Sorgen und Ängsten, die wir alle kennen. Wie gehen wir am besten damit um? Anhand der biblischen Zusage Gottes "Fürchte dich nicht!" erläutert Susanne Daniel, wie Gott in unsere Ängste und Sorgen hinein wirken kann. Während des Frühstücks mit...

  • Marl
  • 15.03.19
Kultur
Die Segnung von Paaren zum Valentinstag hat bei den Dominikanern seit 1991 Tradition. In diesem Jahr findet die „Nacht der Liebenden“ erstmalig als ökumenisches Projekt statt. Das Foto zeigt (v.l.n.r.) Pfarrer Stephan Scharf und Pfarrerin Antje Brunotte von der evangelischen Kirche sowie Pastoralreferentin Kristina Ober und Pater Thomas Möller von der katholischen Kirche.

Ein Abend im Zeichen der Liebe
Kirchen laden zum ökumenischen Valentinstag in die Düsseldorfer Altstadt ein

Dem Partner im wahrsten Sinne des Wortes blind vertrauen, mal wieder einen Liebesbrief schreiben oder gemeinsam eine Kerze aufstellen: Der Abend des Valentinstages steht in der Düsseldorfer Altstadt ganz im Zeichen der Liebe. Im Mittelpunkt: ein ökumenischer Gottesdienst mit Paarsegnung. Für alle Verliebten gibt es am morgigen Donnerstag, 14. Februar, in der evangelischen Neanderkirche und in der katholischen St. Andreas-Kirche Segen, Begegnung, Musik und viele Aktionen. Die „Nacht der...

  • Düsseldorf
  • 13.02.19
Ratgeber

"Ein Stern für mich"
Gladbeck: Besonderer Gottesdienst für Demenzkranke

Unter dem Titel "Ein Stern für mich" laden der Caritasverband Gladbeck und die Propsteipfarrei St. Lamberti am Mittwoch, 5. Dezember, um 15 Uhr zu einem Gottesdienst in die Lamberti-Kirche. Der Adventsgottesdienst richtet sich insbesondere an Menschen mit Demenz sowie ihre Angehörigen, Pflegenden, Begleitenden und Freunde. Im Anschluss findet ein gemeinsames Kaffeetrinken im Caritas-Seniorenzentrum Johannes-van-Acken-Haus statt. „Ein besonderes Augenmerk legen wir auf die Stimmung, die wir...

  • Gladbeck
  • 14.11.18
Überregionales
Telefonier mal wieder mit Gott - Telefonzellen sind Straßenbeichtstühle.
5 Bilder

Telefonier mal wieder mit Gott

Telefonier mal wieder mit Gott - Telefonzellen sind Straßenbeichtstühle. Gesehen auf der Hardtstrasse in Dorsten. Telefonzelle mit Telefon und Anleitung. Das Telefon hat beinahe etwas Überirdisches an sich: Man kann theoretisch jederzeit jeden erreichen und trotzdem selber unerreichbar bleiben. Ernst R. Hauschka (1926 - 2012), Dr. phil., deutscher Aphoristiker, Lyriker, Essayist und Bibliothekar

  • Dorsten
  • 22.05.18
  •  3
  •  1
Natur + Garten
22 Bilder

Kaiserswerth war es wert

Heute ist Vatertag in Deutschland. Väter und solche die es werden wollen, ziehen mit einem Handwägelchen – meist mit Gerstensaft bestückt – durch die Lande. Wie viele von ihnen wissen noch, welcher christliche Feiertag heute ist? Christi Himmelfahrt. Die Rückkehr Jesus zu seinem Vater im Himmel. Wir sehen viele Fußgänger in Gruppen, Radfahrer in Gruppen, Böötchenfahrer in Gruppen. Ob in dem Flieger über Düsseldorf auch Väter sind, die ihren Tag in Gruppen feiern und den Tag...

  • Düsseldorf
  • 10.05.18
  •  6
  •  6
Überregionales
ana Hensel-Wilczopolski und Jennifer Hoffmann haben sich von Anfang an gut verstanden. Jetzt gehen sie mit einem neuen Kinderkirche-Angebot in Dellwig an der Start.

Gott soll etwas ganz Normales werden

Jana Hensel-Wilczopolski und Jennifer Hoffmann liegen auf einer Wellenlänge. Beide sind davon überzeugt, dass es Sinn macht, auch schon kleinen Kindern von Gott zu erzählen. Mit ihrem neuen Angebot "Kinderkirche" wollen die jungen Mütter in der Friedenskirche in Essen-Dellwig Familien die Möglichkeit geben, Kirche und Gemeinde auch im Alltag zu erleben. „Ich möchte dafür sorgen, dass für die Kinder Kirche und Gott etwas Normales werden und nicht zu einer Sonntags-Pflichtveranstaltung“,...

  • Essen-Borbeck
  • 24.11.17
LK-Gemeinschaft

Das Federchen

Das Federchen Guido war ein Engel. Schon früh war er gestorben und trug auch noch eine Teilschuld daran. Wie oft hatten seine Eltern ihn gebeten, niemals, wirklich niemals ohne Fahrradhelm zu fahren. Nun, er war jung und ungestüm, er hatte es schlicht und einfach vergessen, dann kam dieser Laster, aber das ist eine andere Geschichte. Weil sich unser Wesen aber nicht ändert im Tode, so saß der empfindsame Guido oft am Erdenmonitor und verfolgte das Geschehen hier. Er konnte sich mit den Kindern...

  • Herten
  • 13.10.17
  •  5
  •  5
Kultur
10 Bilder

Alfaruq Moschee reicht Besuchern die Hand

Während ich diese Zeilen schreibe, genieße ich eine handvoll mit Mandeln gefüllte Datteln und erinnere mich genüsslich an meinen gestrigen Besuch in der Alfaruq Moschee in Altenessen-Süd. Neben einer interessanten Führung durch das großzügige Gebäude, waren es vor allem die Gespräche, die mir neue Eindrücke von der muslimischen Welt mit all ihren, mir oft noch fremden, Facetten vermittelt haben. Am Ende ging ich reich beschenkt nach Hause. Für den Bauch bekam ich Datteln, für den Geist...

  • Essen-Nord
  • 04.10.17
  •  5
  •  6
Ratgeber
Pfarrerin Adelheid Neserke

Auf ein Wort: Hausbesuch

Hausbesuch - eine gepflegte, hochbetagte Dame sitzt mir gegenüber. Dafür, dass sie bald schon die Hundert erreicht hat, ist sie erstaunlich agil mit wachem Verstand. Sie hat mich als Pfarrerin zu sich gebeten, weil sie keine Angehörigen in der Nähe hat. Mit dem Bestattungsinstitut hat sie schon alles für ihre Beerdigung besprochen, doch wenn ihr mal sehr plötzlich etwas passieren würde, dann wäre keiner da, der etwas über sie erzählen könnte. Daher sitze ich nun auf ihrem Sofa und höre zu,...

  • Witten
  • 12.08.17
  •  1
Kultur
5 Bilder

„Credo, ich glaube… Glaube ich an das, was ich sage?“

Das GlaubensForum St. Pankratius lädt ein zu einem spirituellen Weg durch das Glaubensbekenntnis „Ich glaube an Gott, den Vater, den Allmächtigen, …“ Glaube ich an das, was ich sage, mit ganzem Herzen oder plappere ich es herunter wie Papageien? Sage ich es auf, weil sich das so gehört, oder weiß ich vielleicht gar nicht, was die anderen da eigentlich gerade aufsagen? Das Glaubensbekenntnis, das auf den ersten Blick so selbstverständlich und klar ist, wirft eine Menge Fragen auf, wenn man...

  • Iserlohn
  • 29.05.17
Ratgeber
Dekan Jürgen Ernst Kroll.

"Geistesarbeit" - Auf ein Wort, von Jürgen Ernst Kroll

Ist Ihnen schon mal ein gutes Vorbild, ein Lehrer, Guru oder Idol abhanden gekommen? Eltern könnten es auch sein. Irgendwer, der ihr Leben ganz besonders geprägt hat. Wie haben sie dann weiter gemacht? Begeistert, enttäuscht oder haben Sie deprimiert die Sache auf sich beruhen lassen. Die leeren Zeiten ohne diese prägende Person können sehr schwierig sein. Als wenn die erste große Liebe zerbricht. Mit welcher Geisteshaltung lebt man dann weiter? Interessant ist, dass man viel von dieser...

  • Witten
  • 27.05.17
Überregionales
Unser "Auf ein Wort" stammt diesmal von Carsten Griese, Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinde Rüdinghausen.

Auf ein Wort

Rund 20 Kinder sitzen im Stuhlkreis der Rüdinghauser Grundschule, in der ich wöchentlich eine evangelische Kontaktstunde halte. Die Kinder sind gerne da, sie unterhalten sich und machen Späße. Noten gibt es nicht. Es geht darum, Geschichten aus der Bibel kennen zu lernen. Am Anfang singen wir ein Lied und anschließend lese ich ihnen einen Psalm aus der Bibel vor. An diesem Morgen habe ich den Psalm 23 ausgesucht. Vorher will ich noch mit ihnen unbekannte Wörter besprechen. „Was heißt...

  • Witten
  • 07.02.17
Ratgeber
Pastor Dirk Schuklat, Martin-Luther-Kirchengemeinde.

Was wiegt eine Schneeflocke? Auf ein Wort - von Dirk Schuklat

"Was wiegt eine Schneeflocke?", fragte eine Tannenmeise die Taube." Nicht mehr als ein Nichts", gab sie zur Antwort. "Dann muss ich dir eine wunderbare Geschichte erzählen", sagte die Meise: "Ich saß auf dem Ast einer Fichte, dicht am Stamm, als es zu schneien anfing. Nicht etwa heftig im Sturmgebraus, nein, wie im Traum: lautlos und ohne Schwere. Da nichts Besseres zu tun war, zählte ich die Schneeflocken, die auf die Zweige und auf die Nadeln des Astes fielen und daran hängen blieben. Genau...

  • Witten
  • 21.01.17
Kultur

Warum?

Ich betrachte den kleinen Planeten, der in der Schwerelosigkeit vor mir schwebt. Fast perfekt rund, sieht er aus wie eine schöne blaue Kugel. Er strahlt Frieden, Ruhe und Glück aus. Er ist vollkommen – auf den ersten Blick. Ich könnte damit spielen, ihn wie einen Ball hin und her hüpfen lassen. Ich könnte ihn wie einen Stein in die Weite des Alls schleudern, könnte ihn auch vernichten. Aber ich tue es nicht. Ich ziehe ihn näher heran und sehe ihn mir genauer an. Viele Lebewesen...

  • Hemer
  • 14.01.17
  •  3
  •  7
Kultur
Postkarte  "Gott ist unsere ZUVERSICHT..."
5 Bilder

GOTTES ZUVERSICHT...?

Z U V E R S I C H T ... Einfach raus´ aus diesem Raum musste ich, an die Luft. Einfach nach draußen, eine Pause einlegen… Etwas aufatmen können, weg vom Alltags-Stress, die Arbeit kurz mal´ ruhen lassen… Pause! Ich spazierte ein wenig, aß etwas Kleines, etwas, was mich ein wenig beruhigen sollte, um neben all´ dem Gehetze ein bisschen Ruhe finden, eine kleine Seitenstraße In ein Schaufenster einer Buchhandlung blickend… An den Kartenständern draußen schöne Motive betrachten und...

  • Essen-Ruhr
  • 19.10.16
  •  15
  •  22
Kultur
... Sie haben Ihr Ziel (fast) erreicht ...

Voller Durchblick ...

... von oben Der liebe Gott sieht alles! Wie oft habe ich diesen Satz in meiner Kindheit hören müssen. Irgendetwas hatte ich ja immer ausgefressen. Vorab am Kuchen gepopelt, vor Ostern aus der „Fastendose“ Bonbons gemopst, im Garten Möhren ausgezogen und aufgeknabbert oder Mitbewohner durch rhythmisches Trommeln mit einer Schuhbürste auf einen Stuhl mit Sperrholzsitz genervt. Percussion würde man heute sagen. Auch mussten im Bett beide Hände über der Bettdecke liegen – und liegen bleiben....

  • Goch
  • 30.09.16
  •  16
  •  6
Politik

Frage der Woche: Hat die Kirche noch Zukunft?

"Wie oft ist die Kirche eher Echo als Stimme gewesen!" Hat dieser vielzitierte Satz, der Martin Luther King zugerechnet wird, heute immer noch Bedeutung? Es spricht zumindest einiges dafür, dass die Kirchen in Deutschland in einer Krise stecken. Während die Gesamtbevölkerung stetig wächst, verlieren sowohl evangelische als auch katholische Kirche Mitglieder. Hatten beide Kirchen im Jahr 2005 noch insgesamt gut 50 Millionen Mitglieder, sind es im Jahr 2015 nur noch gut 45 Millionen Menschen –...

  • 22.09.16
  •  41
  •  6
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.