Grüne Essen

Beiträge zum Thema Grüne Essen

Politik
Elke Zeeb und Markus-Spitzer-Pachel hier beim Stadtpunkt des Rainbow-Ride am Giradethaus in Rüttenscheid. Regenbogenfahne und Sonnenblume ergeben  immer ein gute Mischung, um für das entspannte Miteinander aller sexuellen , obqueeren , lesbischen, homo- oder heterosexuellen Orientierung zu werben.
5 Bilder

Rainbow-Ride 2021
Humane Regenbogenbotschaft an LGBTIQ-Geflüchtete am 70. Weltflüchtlingstag

Leider hat die Corona-Panademie auch dieses Jahr wieder verhindert, dass in guter Tradition mit einem  "Ruhr CSD" ein fröhlicher, wie auch politischer Christopher Street Day  mit vielen Ständen, mit Bühne, Diskussionen und Musik den Kennedyplatz füllen konnte. Einen kleinen aber lebendigen Ersatz dafür bot der 2. Rainbow- Ride, der mit Fahrrädern am Sonntag vom Rüttenscheider Messeparkplatz am Giradethaus startete und über die Rüttenscheider Strasse und später den Innenstadtring schließlich den...

  • Essen-Nord
  • 22.06.21
  • 1
Natur + Garten
 Dennis, Marion, Monika und Silas von der Initiative „Zuhause am Wasserturm“ haben die Blumenkübel an der Steeler Straße bepflanzt.

Blumen an der Steeler Straße gepflanzt
Farbtupfer in tristem Grau

Die Initiative „Zuhause am Wasserturm“ hat Blumenkübel an der Steeler Straße bepflanzt. Zuvor trostlose und ungepflegte Beete blühen nun wieder in fröhlichen Farben. Marion Buschkönig, stellvertretende Bezirksbürgermeisterin in der Stadtmitte und Anwohnerin, erklärt: „Wir hoffen, dass die bunten Blumen lange blühen werden und bei allen, die vorbei gehen, ein gutes Gefühl hinterlassen“. Die Pflanzaktion ist eine weitere Etappe auf dem Weg, das Wohnviertel an der Grenze zwischen dem Südostviertel...

  • Essen-Süd
  • 01.06.21
Politik
Die Fraktionen fordern eine Lösung in Bezug auf die Aufstellung von Oberleitungsmasten auf der geplanten Trasse des Radschnellweges (RS1).

Oberleistungsmasten in Kray
CDU und Grüne fordern eine schnelle Lösung

Die Fraktionen von CDU und Grünen fordern eine schnelle Lösung in Bezug auf die Aufstellung von Oberleitungsmasten mitten auf der geplanten Trasse des Radschnellweges (RS1) in Essen-Kray. Ulrich Beul, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion: „Die Aufstellung von Oberleitungsmasten der Deutschen Bahn AG mitten auf der geplanten Trasse der Radschnellweges muss schnellstmöglich korrigiert werden. Hierzu sollten die beteiligten Akteure sich an einen Tisch setzen, um eine für alle Seiten...

  • Essen-Steele
  • 25.05.21
Politik
Bei den Drei- bis Sechsjährigen liegt die Versorgungsquote bei 78,3% und damit weit hinter der Versorgung mit Plätzen in den anderen Stadtbezirken.

Über 500 Kinder warten auf einen Kita-Platz
Grüne: Versorgungsquote im Bezirk erhält die Note mangelhaft

Zum aktuellen Datenheft "Kinderbetreuung in Essen" erklärt die Kinder- und Jugendbeauftragte Christine Müller-Hechfellner (Grüne): "Der Bericht zeigt erschreckend, wie hoch die Unterversorgung mit Kita-Plätzen im Bezirk VII ist. Von allen neun Stadtbezirken gibt es im Bezirk VII die wenigsten Betreuungsangebote." Bei den Drei- bis Sechsjährigen liegt die Versorgungsquote bei 78,3% und damit weit hinter der Versorgung mit Plätzen in den anderen Stadtbezirken. Besonders schlecht schneiden...

  • Essen-Steele
  • 15.02.21
Politik
Betreute Taubenhäuser nach Augsburger Modell? Im Schwarz-Grünen Koalitionsvertrag nicht vorgesehen.
2 Bilder

Tierschützer kritisieren Koalitionsvertrag
Schwarz-Grün ohne politischen Willen zum Tierschutz in Essen

Enttäuscht zeigt sich die Ratsgruppe Tierschutz Essen angesichts des Schwarz-Grünen Koalitionsvertrages für die Ratsarbeit in Essen. "Wenn eine Koalition es auf 29 Seiten schafft, gerade einmal zwei lauwarme Sätzchen zum Thema Tierschutz unterzubringen, dann ist dies ein Armutszeugnis," rügt Elisabeth Maria van Heesch-Orgass, Sprecherin der Ratsgruppe Tierschutz Essen. Städtischer Tierschutzbeauftragter - nur als Ehrenamt? Während die Essener Tierschützer seit Jahren einen hauptamtlichen...

  • Essen
  • 14.01.21
Politik
Die Jungen Grünen aus Essen und dem Ruhrgebiet haben gemeinsam mit der Bundessprecherin der Grünen Jugend (2.v.l.) auf dem Kreisverkehr am Berliner Platz für Klimaschutz demonstriert.
3 Bilder

Mit der Weltkugel im Blick
Junge Grüne erklären Kommunalwahl zur Klimawahl

Auf der Wiese des Kreisverkehrs am Berliner Platz sammeln sich junge Menschen. Im Gepäck haben sie eine 4m hohe Weltkugel auf der ein großer Schriftzug „Es gibt keinen Planet B“ zu sehen ist. Unter dem Motto „Kommunalwahl ist Klimawahl“ erinnern die Jungen Grünen am Donnerstag umgeben von den Autos, die sich im Berufsverkehr dicht auf den Straßen drängen, an die Kommunalwahl. Pappschilder mit der Aufschrift „Klimawahl am13.09.“ und ein großes Transparent mit der Forderung „Systemwandel statt...

  • Essen
  • 11.09.20
Politik
Der grüne Landtagsabgeordnete und stellvertretende Vorsitzende der Grünen Landtagsfraktion NRW steht am 9. September zur Wahl als neuer Oberbürgermeister für Essen. Im kirchlichen Bürgerzentrum "Kreuzer" stellte er sich dort in der vergangenen Woche auf Einladung der Bürgerinitiative BIGWAM -gegen den Auswüchse des wilden Automarkts im Umfeld des Autokinos Bergeborbeck, den Fragen interessierter Bürger*innen.
3 Bilder

Grüne im Gespräch mit BIGWAM
Oberbürgermeisterkandidat Mehrdad Mostofizadeh diskutiert mit der Bürgerinititiative gegen den wilden Automarkt

Mehrdad Mostofizadeh, Landtagsabgeordeter aus Überruhr und stellvertretender Vorsitzender der Grünen im Landtag NRW, ist auch Kandidat für die Oberbürgermeisterwahl in Essen.  Anfang September, am 3.9 war er Gast im kirchlichen Begegnungszentrum Kreuzer in Bergeborbeck. Im Bürgergespräch sollte hier geklärt werden, welche Verbesserungsvorschläge die Grünen für die Stadtteilentwicklung in Bergeborbeck, Altenessen und Vogelheim nach der Wahl durchsetzen wollen. Der Donnerstagabend war deshalb dem...

  • Essen-Nord
  • 07.09.20
Politik

Vogelheim und seine Spielplätze
Grüne laden ein zur Stadtteilerkundung mit dem Fahrrad

Samstag 11.00 Uhr , Treffpunkt kleine Vogelheimer Grünlanlage an der Kreuzung Gladbecker/Vogelheimer Strasse Das Leben im Stadtteil kann auf viele Arten verbessert werden - wichtige Mosaiksteine dazu sind gute Schulen und Wohnungen. Aber die Stadt trägt auch die Verantwortung für gute Spielmöglicheiten der Kinder. Seit vielen Jahren schmückt sich Essen mit dem Titel "Großstadt für Kinder". Stadtoffiziell ist hier Kampagneziel: "Jedes Kind findet in seiner Umgebung anregungsreiche und saubere...

  • Essen-Nord
  • 22.07.20
  • 1
  • 1
Politik

Kommunalwahl
Junge Grüne sind bereit für die Grüne Ratsliste

Auf ihrer Mitgliederversammlung haben die Essener Jungen Grünen am Dienstagabend ihr Spitzenduo gewählt, das für die Liste der Grünen zur Kommunalwahl antreten wird. Die 27-jährige Hannah Berg und der 19-jährige Silas Haake wollen die Essener Jugendorganisation von Bündnis 90 / Die Grünen in der kommenden Ratsfraktion vertreten. Für ein nachhaltiges, grünes und gerechtes Essen wollen die beiden jungen Kandidaten in der kommenden Fraktion kämpfen. Die Spitzenkandidatin Hannah Berg freut sich...

  • Essen
  • 21.02.20
Politik
V.l.n.r. der neue Kreisvorstand der Jungen Grünen Essen: Silas Haake, Kathi Ahlmer, Caroline Bode, Cedric Sippel, Malin Reuter, Hannah Berg

Vorstandswahlen der Jungen Grünen
Junge Grüne haben einen neuen Vorstand

Auf ihrer Mitgliederversammlung haben die Essener Jungen Grünen am Donnerstagabend ihren Kreisvorstand für das kommenden Jahr gewählt. Der neue Kreisvorstand der Jugendorganisation von Bündnis 90 / Die Grünen soll die Jugendorganisation durch das anstehende Kommunalwahljahr 2020 führen. Für ein nachhaltiges, grünes und buntes Essen möchten sich die neuen Vorstandsmitglieder einsetzen, wie sie in ihren Bewerbungsreden festgehalten haben. Die neue Sprecherin der Jungen Grünen, Kathi Ahlmer...

  • Essen
  • 27.11.19
Politik
Der grüne Kommunalwahlkampf in Essen kann beginnen. Der Landtagsabgeordnete Mehrdad Mostofizadeh wurde am 23. November 2019 mit über 90 Prozent der Stimmen auf einer Mitgliederversammlung der Grünen zum Oberbürgermeisterkandidaten gewählt. Da es auch bei der OB-Wahl nicht nur auf Personen, sondern ebenso auf das Programm ankommt, wurde gleich am Samstagnachmittag mit Workshops für grüne Zielsetzungen der nächsten Ratsperiode weitergearbeitet.
2 Bilder

Grüner Kommunalwahlauftakt
GRÜNE wählen Mehrdad Mostofizadeh zu ihrem Oberbürgermeister-Kandidaten

Auf ihrer Kreismitgliederversammlung am heutigen Samstag, den 23. November 2019, haben die Essener GRÜNEN ihren Landtagsabgeordneten, Mehrdad Mostofizadeh, mit 90 Prozent zu ihrem Oberbürgermeister-Kandidaten gewählt. In seiner Bewerbungsrede machte Mostofizadeh deutlich, dass er gerade in den Bereichen Verkehrswende, Klimaschutz, bezahlbarem Wohnen, Kinderarmut, klare grüne und deutlich andere Akzente setzen will, als der Amtsinhaber. Die Essener GRÜNEN erleben einen wachsenden Zuspruch und...

  • Essen-Nord
  • 23.11.19
  • 1
Politik
Frühere Radtour im Essener Norden mit dem grünen ( siehe T-Shirt) Bezirksvertreter aus Schonnebeck, Ulrich Pabst: Hier aus den Niederungen des Katernberger Bachs wieder auf der Schalker Strasse angekommen.

Grünes Stadtradeln
Radtour zu potentiellen Wohnbauflächen in den Stadtbezirken VI & V

Pünktlich zum Start der diesjährigen Stadtradelkampagne bieten die Grünen im Essener Norden eine Radtour an, die nicht nur eine gesunde Kilometerleistung ist, sondern auch noch spannende Informationen zur Stadtentwicklung hinterlassen will. Deshalb machen die Grünen am Samstag, dem 25. Mai eine Radtour zu  vorgeschlagenen Wohnbauflächen im Essener Norden, die Ende 2018 durch die Verwaltung in einem Bürgerforum vorgestellt und durch die Teilnehmer bewertet wurden. Los geht's um 16 Uhr an der...

  • Essen-Nord
  • 23.05.19
Politik
Die Vorsitzende des grünen Kreisverbands Essen, Gönül Eğlence, möchte in der gegenwärtigen Lage, in der die demokratischen Rechte türkischer Bürger*innen in der türkischen Republik akut eingeschränkt werden, gerade auch beim Fastenbrechen keine Reklame für das zweifelhafte Regierungshandeln unter Präsident Erdogan machen.

Respekt vor demokratischen Wahlergebnissen wahren
GRÜNE lehnen Teilnahme am Fastenbrechen mit türkischem Generalkonsul ab

Im Gegensatz zu Oberbürgermeister Thomas Kufen lehnen die Essener GRÜNEN eine Teilnahme am gemeinsamen Fastenbrechen mit dem türkischen Generalkonsul Sener Cebeci ab. „Das Fastenbrechen mit der muslimischen Bevölkerung unserer Stadt zu begehen ist löblich und auch wünschenswert. Nicht aber, wenn dadurch der Einfluss der türkischen Regierung legitimiert wird,“ so GRÜNEN-Vorsitzende Gönül Eğlence. Dieser sei nach wie vor sehr hoch: „Die türkische Regierung hat einen großen Einfluss auf die...

  • Essen-Nord
  • 07.05.19
Politik
Die Schüsse auf die Gaststätte des Grend-Kulturzentrums erfolgten auf die Fenster der Rückseite des Gebäudes, der wie der Biergarten sehr einfach öffentlich zugänglich ist. Natürlich fragen sich jetzt viele Menschen, ob diese Schüsse eine Warnung wegen der Auseinandersetzungen im Zusammenhang mit den regelmäßigen Aufmärschen der sogenannten "Steeler Jungs" sein könnten. Es ist nicht nur für die Menschen im Stadtteil dringend zu hoffen, dass diese Befürchtungen durch die polizeilichen Untersuchungen wieder ausgeräumt werden können.
2 Bilder

Grüner MdB Kai Gehring:
Schüsse aufs GREND sind Angriff auf Kulturfreiheit – umfassende Aufklärung nötig

Nach den Schüssen auf das beliebte Kulturzentrum „GREND“ erklärt der Essener GRÜNEN-Vorsitzende Kai Gehring MdB: „Angriffe auf Kultureinrichtungen sind eine Attacke auf die kulturelle Vielfalt und unser Gemeinwohl in Essen. Orte wie das GREND, sind wertvolle Ort der friedlichen Begegnung und des kulturellen Austausches. Dieser Angriff ist ein Anschlag auf die Kulturfreiheit – er zielt auf unsere offene Gesellschaft und damit auf uns alle ab. Ich verurteile diese Attacke aufs Schärfste und...

  • Essen-Nord
  • 28.03.19
  • 1
Natur + Garten
Das Herbstlaub am Zaun ist Restnatur, ansonsten trägt diese Fläche nur zur Erderwärmung bei. Trotzdem nennen manche sie 'Garten'.
2 Bilder

Grüne wollen Trend stoppen
Vor dem Haus findet sich immer öfter Geröll statt Garten

Manche nennen es Steingarten oder Kiesgarten. Doch mit diesen Konzepten für alpine und trockenheitsverträgliche Pflanzen haben die neumodischen Vorgarten-Geröllhalden nichts zu tun. Sie schaden der biologischen Vielfalt ebenso wie dem Klima. Nun überlegen die Essener Grünen, wie und wo man sie verhindern kann. An immer mehr Standorten werden Vorgärten in Schotterflächen umgewandelt. Nicht, um Parkplätze zu schaffen, sondern - ja, warum eigentlich? Kann man das schön finden? Ist das wirklich...

  • Essen-Süd
  • 15.01.19
  • 6
Politik
Leider können Radfahrer*innen nicht einfach so über die Gladbeckerstrasse hinwegschweben. Für einen leistunsgfährigen, wie ungefährlichen Radschnell muß hier eine Brücke her. Über der Segerothstrasse knapp einen Km weiter westlich wird si eine Radverkehrsbrücke bereits eifrig genutzt. Hier sperrt sich leider noch unsere lokale Groko gegen eine schnelle Lösung.
6 Bilder

Rad-Aktivisten symbolisieren RS1-Brückenschlag über die Gladbecker Straße

Fliß: Mit Planung und Bau der Brücke muss begonnen werden Rund 60 Rad-Aktivisten, darunter GRÜNE, EFIaner und ADFCler, demonstrierten am Samstag, 14.07.2018, im Univiertel mit einem symbolisch-spektakulären Brückenschlag aus 70 RS1-blauen Luftballons über die Gladbecker Straße für den unverzüglichen Weiterbau des Radschnellweges nach Osten. Am Rande ihres 'Trassenfrühstückes' machten sie deutlich, dass es endlich auch durch das Eltingviertel über die Trasse der ehemaligen Rheinischen Bahn...

  • Essen-Steele
  • 16.07.18
  • 1
  • 1
Politik
Virtueller Radweg (Foto ADFC-Essen)
8 Bilder

Tolle Aktion an der Lücke der RS1-Trasse

Am Samstag-Vormittag machte eine spektakuläre Aktion auf die Dringlichkeit zum Weiterbau des RS1 (Radschnellweg 1) durch das Eltingviertel aufmerksam. Etwa 60 aktive Radfahrer fanden sich zum Frühstück auf der Wiese oberhalb der Gladbecker Straße ein. Bei strahlendem Sonnenschein wurden Tische und Bänke aufgestellt, eine blaue Papiertischdecken-Bahn mit dem weißen Fahrrad-Logo symbolisierte den Radweg und zeigte in Richtung einer Reihe von blauen Luftballons, die zum gegenüberliegenden...

  • Essen-Steele
  • 16.07.18
  • 2
  • 5
Politik

GRÜNE im Bezirk II laden zu Bürger*innensprechstunde und Stammtisch ein

Die Stadtteilgruppe der Essener GRÜNEN im Stadtbezirk III laden am 12. April 2017 ab 19.30 Uhr zur Bürger*innensprechstunde und zum Stammtisch in die Gaststädte Nefeli, Grunert- / Ecke Nöggerathstraße ein. Folgende Themen werden behandelt: - Beleuchtung in den Parkanlagen im Bezirk? - Baumfällungen - Die Bürger*innen sind verunsichert und verärgert über zahlreiche Baumfällungen ohne Information der Anwohner vorort. - Sauberkeit, Pflege von Baumbeeten--Patenschaften u.a. - Sicherheit für...

  • Essen-West
  • 10.04.17
Politik
Rolf Fliß, Guido Halbig und Carla Theis (Inhaberin Café Lindenquartier).

Klimaschutz konkret

Der Klimawandel wird das Leben in den Städten nachhaltig verändern. Wie lassen sich diese Auswirkungeen für die Bewohner mildern? Der Meteorologe Guido Halbig und die Grüne Stadtteilgruppe Rüttenscheid formulieren Forderungen. Ob Starkregen oder heftigere Stürme, wie „Ela“ 2014 in Essen - extreme Wetterphänomene werden in Zukunft zunehmen. Das steht fest, nicht erst seit dem Klimagipfel in Paris 2015. Das Problem: Keiner kann vorab prophezeien, welche Stadt oder welcher Stadtteil als Nächstes...

  • Essen-Süd
  • 12.03.17
Politik
Die Sprecherin des Essener Kreisverbands der Grünen, Gönül Eğlence, zu Beginn der Gegenkundgebung zur AKP-Werbeveranstaltung für einen Demokratieabbau in der Türkei, genannt "Präsidialsystem".
5 Bilder

Vor der Arena Oberhausen - Nein zur Entdemokratisierung der Türkei

Nein zu einem türkischen Wahlkampf im Ruhrgebiet für die unumschränke Präsidialherrschaft des Herrn Erdoğan und seiner AKP Der türkische Präsident Erdoğan führt eine Wahlkampagne für ein Volksrefendum in der Türkei, dass ihm gegenüber dem Parlament weitgehende Alleinentscheidungsrechte sichern soll. In nicht unerheblichem Maß setzt Erdoğan dabei auch auf die Stimmen vieler Türken in Deutschland, die noch die türkische Staatsbürgerschaft besitzen. Bereits bei den letzten Parlamentswahlen hatten...

  • Oberhausen
  • 19.02.17
  • 1
Politik
Eine Essener Pegidagruppe, die uns mit Fremdenfeindlichkeit und Islamphobie hiert bald sächsische Verhältnisse zumuten möchte, müssen wir im Ansatz bekämpfen - wenn genügend gegen Pegida auf die Straßen gehen, wird uns ganz sachlich,  ohne Gewalt und Hysterie gelingen.

11. Mai: Essen stellt sich quer gegen Pegida-Ableger

Die Essener Grünen als akiver Bestandteil von "Essen stellt sich quer" unterstützen den folgenden Demonstrationsauf gegen die Etablierung einer rechtslastigen und gewaltbereiten Essener Pegidagruppe: Das Bündnis Essen stellt sich quer ruft zu zwei Kundgebungen am Mittwoch, den 11. Mai ab 18:30 Uhr sowohl am Hans-Toussaint-Platz, als auch am Kennedyplatz (zwischen Europa-Haus und Allbau) auf. Das Bündnis mobilisiert damit gegen die zweite Versammlung des Pegida-Ablegers „Essen gegen...

  • Essen-Nord
  • 06.05.16
Politik
Ein Vorlesetag in der Rüttenscheider Sternschule - der Vortragende ist hier der grüne Bundestagsabgeordnete Kai Gehring

Rüttenscheider Treff der GRÜNEN zum Messeumbau und anderen Themen

Die Osterruhe ist vorbei und grün Aktive im Stadtbezirk II laden ein zur Debatte beim „Rüttenscheider Treff“. Im „Lorenz“ stehen an diesem Abend die Ergebnisse der letzten Bezirksvertretungssitzung auf der Tagesordnung. Die Schulentwicklung angesichts wachsender SchülerInnenzahlen bleibt ein wesentliches Thema. Es geht nicht bloß um die Auswirkungen des Ausbaus der städtisch-katholischen Andreasschule und die Gemeinschaftsgrundschule Sternschule, sondern auch um die unklare Zukunft der...

  • Essen-Nord
  • 01.04.16
Natur + Garten
Christiane Wandtke, Grüne Bezirksvertreterin im Stadtbezirk V ist als ausgebildete Landschaftgärtnerin zuversichtlich, dass die Umgestaltungsideen nach dem Sturm jetzt sogar eine Aufwertung des Kaiserparks bewirken können.

Nach Ela Sturmschäden: Neue Bäume für den Kaiserpark!

Die Grünen im Stadtbezirk V unterstützen das Vorhaben, mit rund 25000 € auf Mitteln der Bezirksvertretung und zusätzlichen nicht städtischen Stiftungsgeldern einen landschaftsgärtnerischen Neubeginn im Kaiserpark zu starten. Wir freuen uns über den einstimmigen Beschluss der Bezirkvertretung, die Verwüstungen durch den Pfingststurm Ela, der rund ein Viertel des bisherigen Baumbestands im Kaiser-Wilhelm-Park vernichtet hatte, mit einer grundsätzlichen Parksanierung zu beantworten. Einfach zu...

  • Essen-Nord
  • 03.03.15
Politik
Auf die Dauer wird sich die Vernunft durchsetzen - das Ruhrgebiet braucht als Region nicht noch mehr Autobahnen, sondern den Ausbau des Schienennetzes und des ÖPNV. Wer Geld in Strassen investieren will, soll dafür sorgen, dass unser bereits bestehendes Strassennetz und der Brückenbau saniert wird.
5 Bilder

NRW-Verkehrsminister Groschek – Immer mit festem Tunnelblick im Kampf für den A 52 Weiterbau

Eigentlich war die Kundgebung am 2. Februar vor dem Gladbecker Luther Forum ja bereits ein deutliches Zeichen dafür, dass viele Menschen im nördlichen Ruhrgebiet keinen Weiterbau der A 52 wollen - und erst recht kein überdimensioniertes Auto- bahndreick an der Stadtgrenze Gladbeck/Bottrop. Draußen in der Kälte skandierten die Gegner eines zusätzlichen A 52 Autobahn-dreiecks Essen-Gladbeck an der A2“ beim Eintreffen des Verkehrsministers unüberhörbar: „Stop-Stop-Stop, die A 52 is ein Flopp“ -...

  • Essen-Nord
  • 10.02.15
  • 3
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.