Alles zum Thema Grüne Essen

Beiträge zum Thema Grüne Essen

Politik
Frühere Radtour im Essener Norden mit dem grünen ( siehe T-Shirt) Bezirksvertreter aus Schonnebeck, Ulrich Pabst: Hier aus den Niederungen des Katernberger Bachs wieder auf der Schalker Strasse angekommen.

Grünes Stadtradeln
Radtour zu potentiellen Wohnbauflächen in den Stadtbezirken VI & V

Pünktlich zum Start der diesjährigen Stadtradelkampagne bieten die Grünen im Essener Norden eine Radtour an, die nicht nur eine gesunde Kilometerleistung ist, sondern auch noch spannende Informationen zur Stadtentwicklung hinterlassen will. Deshalb machen die Grünen am Samstag, dem 25. Mai eine Radtour zu  vorgeschlagenen Wohnbauflächen im Essener Norden, die Ende 2018 durch die Verwaltung in einem Bürgerforum vorgestellt und durch die Teilnehmer bewertet wurden. Los geht's um 16 Uhr an der...

  • Essen-Nord
  • 23.05.19
Politik
Die Vorsitzende des grünen Kreisverbands Essen, Gönül Eğlence, möchte in der gegenwärtigen Lage, in der die demokratischen Rechte türkischer Bürger*innen in der türkischen Republik akut eingeschränkt werden, gerade auch beim Fastenbrechen keine Reklame für das zweifelhafte Regierungshandeln unter Präsident Erdogan machen.

Respekt vor demokratischen Wahlergebnissen wahren
GRÜNE lehnen Teilnahme am Fastenbrechen mit türkischem Generalkonsul ab

Im Gegensatz zu Oberbürgermeister Thomas Kufen lehnen die Essener GRÜNEN eine Teilnahme am gemeinsamen Fastenbrechen mit dem türkischen Generalkonsul Sener Cebeci ab. „Das Fastenbrechen mit der muslimischen Bevölkerung unserer Stadt zu begehen ist löblich und auch wünschenswert. Nicht aber, wenn dadurch der Einfluss der türkischen Regierung legitimiert wird,“ so GRÜNEN-Vorsitzende Gönül Eğlence. Dieser sei nach wie vor sehr hoch: „Die türkische Regierung hat einen großen Einfluss auf die...

  • Essen-Nord
  • 07.05.19
Politik
Die Schüsse auf die Gaststätte des Grend-Kulturzentrums erfolgten auf die Fenster der Rückseite des Gebäudes, der wie der Biergarten sehr einfach öffentlich zugänglich ist. Natürlich fragen sich jetzt viele Menschen, ob diese Schüsse eine Warnung wegen der Auseinandersetzungen im Zusammenhang mit den regelmäßigen Aufmärschen der sogenannten "Steeler Jungs" sein könnten. Es ist nicht nur für die Menschen im Stadtteil dringend zu hoffen, dass diese Befürchtungen durch die polizeilichen Untersuchungen wieder ausgeräumt werden können.
2 Bilder

Grüner MdB Kai Gehring:
Schüsse aufs GREND sind Angriff auf Kulturfreiheit – umfassende Aufklärung nötig

Nach den Schüssen auf das beliebte Kulturzentrum „GREND“ erklärt der Essener GRÜNEN-Vorsitzende Kai Gehring MdB: „Angriffe auf Kultureinrichtungen sind eine Attacke auf die kulturelle Vielfalt und unser Gemeinwohl in Essen. Orte wie das GREND, sind wertvolle Ort der friedlichen Begegnung und des kulturellen Austausches. Dieser Angriff ist ein Anschlag auf die Kulturfreiheit – er zielt auf unsere offene Gesellschaft und damit auf uns alle ab. Ich verurteile diese Attacke aufs Schärfste und...

  • Essen-Nord
  • 28.03.19
  •  1
Natur + Garten
Das Herbstlaub am Zaun ist Restnatur, ansonsten trägt diese Fläche nur zur Erderwärmung bei. Trotzdem nennen manche sie 'Garten'.
2 Bilder

Grüne wollen Trend stoppen
Vor dem Haus findet sich immer öfter Geröll statt Garten

Manche nennen es Steingarten oder Kiesgarten. Doch mit diesen Konzepten für alpine und trockenheitsverträgliche Pflanzen haben die neumodischen Vorgarten-Geröllhalden nichts zu tun. Sie schaden der biologischen Vielfalt ebenso wie dem Klima. Nun überlegen die Essener Grünen, wie und wo man sie verhindern kann. An immer mehr Standorten werden Vorgärten in Schotterflächen umgewandelt. Nicht, um Parkplätze zu schaffen, sondern - ja, warum eigentlich? Kann man das schön finden? Ist das wirklich...

  • Essen-Süd
  • 15.01.19
  •  6
Politik
Leider können Radfahrer*innen nicht einfach so über die Gladbeckerstrasse hinwegschweben. Für einen leistunsgfährigen, wie ungefährlichen Radschnell muß hier eine Brücke her. Über der Segerothstrasse knapp einen Km weiter westlich wird si eine Radverkehrsbrücke bereits eifrig genutzt. Hier sperrt sich leider noch unsere lokale Groko gegen eine schnelle Lösung.
6 Bilder

Rad-Aktivisten symbolisieren RS1-Brückenschlag über die Gladbecker Straße

Fliß: Mit Planung und Bau der Brücke muss begonnen werden Rund 60 Rad-Aktivisten, darunter GRÜNE, EFIaner und ADFCler, demonstrierten am Samstag, 14.07.2018, im Univiertel mit einem symbolisch-spektakulären Brückenschlag aus 70 RS1-blauen Luftballons über die Gladbecker Straße für den unverzüglichen Weiterbau des Radschnellweges nach Osten. Am Rande ihres 'Trassenfrühstückes' machten sie deutlich, dass es endlich auch durch das Eltingviertel über die Trasse der ehemaligen Rheinischen Bahn...

  • Essen-Steele
  • 16.07.18
  •  1
  •  1
Politik
Virtueller Radweg (Foto ADFC-Essen)
8 Bilder

Tolle Aktion an der Lücke der RS1-Trasse

Am Samstag-Vormittag machte eine spektakuläre Aktion auf die Dringlichkeit zum Weiterbau des RS1 (Radschnellweg 1) durch das Eltingviertel aufmerksam. Etwa 60 aktive Radfahrer fanden sich zum Frühstück auf der Wiese oberhalb der Gladbecker Straße ein. Bei strahlendem Sonnenschein wurden Tische und Bänke aufgestellt, eine blaue Papiertischdecken-Bahn mit dem weißen Fahrrad-Logo symbolisierte den Radweg und zeigte in Richtung einer Reihe von blauen Luftballons, die zum gegenüberliegenden...

  • Essen-Steele
  • 16.07.18
  •  2
  •  5
Politik

GRÜNE im Bezirk II laden zu Bürger*innensprechstunde und Stammtisch ein

Die Stadtteilgruppe der Essener GRÜNEN im Stadtbezirk III laden am 12. April 2017 ab 19.30 Uhr zur Bürger*innensprechstunde und zum Stammtisch in die Gaststädte Nefeli, Grunert- / Ecke Nöggerathstraße ein. Folgende Themen werden behandelt: - Beleuchtung in den Parkanlagen im Bezirk? - Baumfällungen - Die Bürger*innen sind verunsichert und verärgert über zahlreiche Baumfällungen ohne Information der Anwohner vorort. - Sauberkeit, Pflege von Baumbeeten--Patenschaften u.a. - Sicherheit für...

  • Essen-West
  • 10.04.17
Politik
Rolf Fliß, Guido Halbig und Carla Theis (Inhaberin Café Lindenquartier).

Klimaschutz konkret

Der Klimawandel wird das Leben in den Städten nachhaltig verändern. Wie lassen sich diese Auswirkungeen für die Bewohner mildern? Der Meteorologe Guido Halbig und die Grüne Stadtteilgruppe Rüttenscheid formulieren Forderungen. Ob Starkregen oder heftigere Stürme, wie „Ela“ 2014 in Essen - extreme Wetterphänomene werden in Zukunft zunehmen. Das steht fest, nicht erst seit dem Klimagipfel in Paris 2015. Das Problem: Keiner kann vorab prophezeien, welche Stadt oder welcher Stadtteil als...

  • Essen-Süd
  • 12.03.17
Politik
Die Sprecherin des Essener Kreisverbands der Grünen, Gönül Eğlence, zu Beginn der Gegenkundgebung zur AKP-Werbeveranstaltung für einen Demokratieabbau in der Türkei, genannt "Präsidialsystem".
5 Bilder

Vor der Arena Oberhausen - Nein zur Entdemokratisierung der Türkei

Nein zu einem türkischen Wahlkampf im Ruhrgebiet für die unumschränke Präsidialherrschaft des Herrn Erdoğan und seiner AKP Der türkische Präsident Erdoğan führt eine Wahlkampagne für ein Volksrefendum in der Türkei, dass ihm gegenüber dem Parlament weitgehende Alleinentscheidungsrechte sichern soll. In nicht unerheblichem Maß setzt Erdoğan dabei auch auf die Stimmen vieler Türken in Deutschland, die noch die türkische Staatsbürgerschaft besitzen. Bereits bei den letzten Parlamentswahlen...

  • Oberhausen
  • 19.02.17
  •  1
Politik
Eine Essener Pegidagruppe, die uns mit Fremdenfeindlichkeit und Islamphobie hiert bald sächsische Verhältnisse zumuten möchte, müssen wir im Ansatz bekämpfen - wenn genügend gegen Pegida auf die Straßen gehen, wird uns ganz sachlich,  ohne Gewalt und Hysterie gelingen.

11. Mai: Essen stellt sich quer gegen Pegida-Ableger

Die Essener Grünen als akiver Bestandteil von "Essen stellt sich quer" unterstützen den folgenden Demonstrationsauf gegen die Etablierung einer rechtslastigen und gewaltbereiten Essener Pegidagruppe: Das Bündnis Essen stellt sich quer ruft zu zwei Kundgebungen am Mittwoch, den 11. Mai ab 18:30 Uhr sowohl am Hans-Toussaint-Platz, als auch am Kennedyplatz (zwischen Europa-Haus und Allbau) auf. Das Bündnis mobilisiert damit gegen die zweite Versammlung des Pegida-Ablegers „Essen gegen...

  • Essen-Nord
  • 06.05.16
Politik
Ein Vorlesetag in der Rüttenscheider Sternschule - der Vortragende ist hier der grüne Bundestagsabgeordnete Kai Gehring

Rüttenscheider Treff der GRÜNEN zum Messeumbau und anderen Themen

Die Osterruhe ist vorbei und grün Aktive im Stadtbezirk II laden ein zur Debatte beim „Rüttenscheider Treff“. Im „Lorenz“ stehen an diesem Abend die Ergebnisse der letzten Bezirksvertretungssitzung auf der Tagesordnung. Die Schulentwicklung angesichts wachsender SchülerInnenzahlen bleibt ein wesentliches Thema. Es geht nicht bloß um die Auswirkungen des Ausbaus der städtisch-katholischen Andreasschule und die Gemeinschaftsgrundschule Sternschule, sondern auch um die unklare Zukunft der...

  • Essen-Nord
  • 01.04.16
Natur + Garten
Christiane Wandtke, Grüne Bezirksvertreterin im Stadtbezirk V ist als ausgebildete Landschaftgärtnerin zuversichtlich, dass die Umgestaltungsideen nach dem Sturm jetzt sogar eine Aufwertung des Kaiserparks bewirken können.

Nach Ela Sturmschäden: Neue Bäume für den Kaiserpark!

Die Grünen im Stadtbezirk V unterstützen das Vorhaben, mit rund 25000 € auf Mitteln der Bezirksvertretung und zusätzlichen nicht städtischen Stiftungsgeldern einen landschaftsgärtnerischen Neubeginn im Kaiserpark zu starten. Wir freuen uns über den einstimmigen Beschluss der Bezirkvertretung, die Verwüstungen durch den Pfingststurm Ela, der rund ein Viertel des bisherigen Baumbestands im Kaiser-Wilhelm-Park vernichtet hatte, mit einer grundsätzlichen Parksanierung zu beantworten. Einfach zu...

  • Essen-Nord
  • 03.03.15
Politik
Auf die Dauer wird sich die Vernunft durchsetzen - das Ruhrgebiet braucht als Region nicht noch mehr Autobahnen, sondern den Ausbau des Schienennetzes und des ÖPNV. Wer Geld in Strassen investieren will, soll dafür sorgen, dass unser bereits bestehendes Strassennetz und der Brückenbau saniert wird.
5 Bilder

NRW-Verkehrsminister Groschek – Immer mit festem Tunnelblick im Kampf für den A 52 Weiterbau

Eigentlich war die Kundgebung am 2. Februar vor dem Gladbecker Luther Forum ja bereits ein deutliches Zeichen dafür, dass viele Menschen im nördlichen Ruhrgebiet keinen Weiterbau der A 52 wollen - und erst recht kein überdimensioniertes Auto- bahndreick an der Stadtgrenze Gladbeck/Bottrop. Draußen in der Kälte skandierten die Gegner eines zusätzlichen A 52 Autobahn-dreiecks Essen-Gladbeck an der A2“ beim Eintreffen des Verkehrsministers unüberhörbar: „Stop-Stop-Stop, die A 52 is ein Flopp“ -...

  • Essen-Nord
  • 10.02.15
  •  3
Politik
Wenn die Düsseldorfer Flughafen GmbH mit mehr Flugbewegungen - also lautstarken Starts und Landungen mehr Geld als nisher verdienen will, sollen die Essener BürgerInnen nicht darunter leiden müssen - da ist interkommunale Solidarität gefragt - oder eben auch Bürgerprotest.
3 Bilder

Geplante Kapazitätserweiterung des Flughafens Düsseldorf - mehr Fluglärm für Essen.

Dazu erklärt Hiltrud Schmutzler-Jäger, Fraktionsvorsitzende der grünen Ratsfraktion: „Die vom Flughafen Düsseldorf geplante Kapazitätserweiterung stellt eine unerträgliche Mehrbelastung der Essener Bevölkerung durch Fluglärm dar. Die zwischenzeitlich vom Flughafen Düsseldorf als Entgegenkommen beim Lärmschutz dargestellte Antragsänderung ist ein Täuschungsmanöver. Der Düsseldorfer Flughafen will weiterhin in der Hälfte der Betriebszeiten 60 Flugbewegungen statt der derzeit erlaubten 45 Starts...

  • Essen-Nord
  • 29.01.15
  •  1
Kultur
Direkte Aussicht auf den Rathausturm und dessen Chef immer fest im Auge - so könnte könnte die VHS-Leitung künftig gemanaged werden.
2 Bilder

Besetzung der VHS-Leitung mit Michael Imberg

Grüne, Linke und Partei-Piraten im Rat der Stadt Essen kritisieren das Besetzungsverfahren für VHS-Leitung Angesichts der Übertragung der Leitung der Essener Volkshochschule an Michael Imberg, einem langjährigen Vertrauten von Oberbürgermeister Reinhard Paß, erklärt Hiltrud Schmutzler-Jäger, Fraktionsvorsitzende der grünen Ratsfraktion: „Die Personalpolitik von Oberbürgermeister Paß mit Blick auf die Neubesetzung der wichtigen VHS-Leitung ist einer Großstadt wie Essen nicht würdig. Hier...

  • Essen-Steele
  • 12.12.14
  •  1
Politik
Auch wenn jetzt erst mal "nur" für Gladbeck und Bottrop geplant wird - die Autobahn-Verkehrslawine kann auch von Norden näher kommen.
2 Bilder

Planfeststellung A 52 Bottrop - Gladbeck: Termin offen - Eigenaktivität gefragt

Während das Planfeststellungsverfahren für die A 52 in Essen mangels Realisierungschancen eingestellt wurde und das eingeleitete Planfeststellungsverfahren für den Abschnitt Essen-Nord-Bottrop ruht, will man jetzt ein neues Verfahren für einen neuen kurzen Abschnitt Bottrop-Gladbeck/A 2 einleiten. Gegenwehr ist gefragt! Dies ist verkehrspolitisch auch deshalb kontraproduktiv, weil es andernorts einen hohen Investitionsbedarf in die verkehrliche Infrastruktur von Bahn und Kraftfahrzeugen...

  • Essen-Nord
  • 22.10.14
Politik
Der Grüne Ratsherr Ahmad Omeirat hat am 3.Oktober, dem Tag der deutschen Einheit eine Kundgebung auf dem Willy Brand Platz organisiert, die endlich auch öffentlich darauf hinweist, das auch Menschen mit dem eingeschränkten Rechtsstatus "Geduldeter" Essener Bürger sind, nicht selten sind sie sogar hier geboren. Die Deutsche einheit muss auch für diese Mitbürger gelten.
3 Bilder

Jetzt erst recht! - GRÜNE Essen zeigen Flagge und solidarisieren sich mit Flüchtlingen

Aufruf zur Solidarität mit Geflüchteten. am Tag der deutschen Einheit, 03.10.2014 13:00 Uhr,Willy-Brandt-Platz Essen Angesichts der Übergriffe und Misshandlungen seitens privater Wachleute auf schutzlose Asylbewerber*innen sind wir zutiefst beschämt und entschuldigen uns als GRÜNE dafür, dass ihnen etwas derartig schreckliches widerfahren ist. 200.000 Geduldete in Deutschland und davon ca. 6000 Menschen in Essen sind z. Teil seit Jahrzehnten ebenfalls Teil der deutschen Bevölkerung...

  • Essen-West
  • 01.10.14
Politik
Eine Plakat von 2012 aus der erfolgreichen Bürgerentscheid-Kampagne in Gladbeck gegen den geplanten Ausbau der B 224 zur flächenfressenden Autobahn A 52.
6 Bilder

Stoppt A 52 - Weiterbau! - NRW-Verkehrsminister Groschek will den Autobahnzombie in Bottrop und Gladbeck wiederbeleben

A 52-Planfeststellungsverfahren in Gladbeck neu in Gang gesetzt - ein faules Ei von „Straßen NRW“ und Verkehrsminister Groschek Viele Menschen gerade im Essener Norden, die jahrzehntelang in Bürgerinitiativen oder Parteien gegen den Stadt zerstörerischen Weiterbau der A 52 durch Frillendorf, Stoppenberg und Altenessen gekämpft haben, hatten in den letzten 1-2 Jahren glauben dürfen, endlich Erfolg zu haben. All die Bürgerinitiativen, die wie die GRÜNEN ein „Stoppt A 52!“ durchsetzen wollen,...

  • Essen-Nord
  • 25.08.14
Politik
Staffelübergabe für den Radschnellweg Ruhr in Essen mit (von links) Simone Raskob, Mehrdad Mostofizadeh, Rolf Fliß und Umwelminister Remmel sowie Planungsdezernent Martin Tönnies vom RVR
5 Bilder

Grüne wollen Radschnellweg Ruhr

Fahrradstafette von Duisburg bis Unna als städteübergreifende Unterstützung Am letzten Samstag (10.Mai) gab es eine Fahrradstafette durchs Ruhrgebiet, entlang der geplanten Trasse des Radschnellwegs Ruhr. Die Tour führte von Duisburg nach Unna und war trotz des widrigen Wetters gut besucht. In Essen wurde der Staffelstab unter anderem von Johannes Remmel Umwelminister), Simone Raskob (Baudezernentin), Rolf Fliß (Rasherr), Mehrdad Mostofizadeh (MdL), und ca. 60 Radlern in Empfang genommen....

  • Essen-Nord
  • 15.05.14
Politik
Der Grüne Essener Bundestagsabgeordnete Kai Gehring unterstützt ausdrücklich die geschichtliche Aufarbeitung auch des Terrors der Nationalsozialisten gegen Homosexuelle. Solcher Terror ist ja leider bis heute in nicht wenigen Staaten der Welt noch allgegenwärtig.
2 Bilder

Der Opernsänger Otto Zedler und andere - Stolpersteine zum Gedenken an homosexuelle Opfer des Nationalsozialismus

Gegen das Vergessen: Der Grüne Bundestagsabgeordnete Kai Gehring fordert, die Erinnerungskultur in Essen zu stärken Am Donnerstag (8. Mai) findet eine Stolperstein-Verlegung vor dem Grillo-Theater statt, mit der an die Verfolgung des Opernsängers und Spielleiters Otto Zedler und weiterer Mitglieder des Ensembles durch die Nationalsozialisten erinnert wird. Dazu erklärt Kai Gehring, Essener Bundestagsabgeordneter und Grünen-Politiker: „Die Schicksale der Verfolgten der Nazi-Diktatur dürfen...

  • Essen-Nord
  • 05.05.14
  •  1
Politik
Gemeinsam gegen die rechtsradikale Pro-NRW Demo: SPD-Ratsfrau Karla Brennecke-Roos mit anderen Kollegen ihrer Partei am Graitengraben
14 Bilder

Essen stellte sich quer gegen rechtsradikale Reisedemonstranten von Pro NRW - An Rahmstrasse und Graitengraben behielten Demokraten die Mehrheit

Eine humane Flüchtlingspolitik in Essen, mit menschenwürdiger Unterbringung für einzelne Personen wie auch Flüchtlingsfamilien muss weiterhin Aufgabe der Essener Stadtpolitik sein. So könnte man mit einem knappen Satz die Hauptaussage einer Kundgebung zusammenfassen, zu der das überparteiliche Bündnis "Essen stellt sich quer“ am Nachmittag des 1. Mai aufgerufen hatte. Pro NRW - die Minikreuzzügler gegen eingebildete Islamisierung Unerfreulicher Anlaß war wieder einmal eine Aktion der...

  • Essen-Nord
  • 04.05.14
  •  4
Politik
Wer der Einladung zum Grünen Nordstammtisch in die Zeche Carl an der Wilhelm-Nieswandt-Allee folgt, wird am 11. Februar um 20.00 Uhr leichte Veränderungen im Außenbereich vorfinden drinnen aber gibt es traditionell herzhafte Debatten.
2 Bilder

GRÜNE : Einladung zum offenen politischen Stammtisch in die Zeche Carl

Die Grünen im Essener Norden aus den Bezirken V und VI laden am Dienstag, dem 11. Februar wieder zu einem offenen politischen Stammtisch über aktuelle Probleme unserer Stadtteile ein. Themen sind unter anderem Berichte aus den letzten Sitzungen der beiden Bezirksvertretungen. Als Gesprächspartner stehen sowohl Mandatsträger aus Rat und Bezirksvertretung zur Verfügung, wie auch neue KandidatInnen für die Kommunalwahl am 25. Mai. Unter anderem werden der Altenessener Bezirksvertreter Joachim...

  • Essen-Nord
  • 05.02.14
Politik
Der 30 jährige Frohnhauser Familenvater Ahmad Omeirat hat auf Listenplatz 8 der Grünen Ratsliste beste Chancen, im Mai 2014 von den Essener Bürgerinnen zum Ratsherrn gewählt zu werden.
2 Bilder

Ratswahlen 2014 – Grüne wählen Ahmad Omeirat auf aussichtsreichen Platz 8 der Liste.

Mit deutlicher Mehrheit wählte die Grüne Mitgliederversammlung den Frohnhauser Einzelhandelskaufmann und Familienvater Ahmad Omeirat auf Platz 8 für die Neuwahl des Stadtrats im Mai 2014. Zur letzten Kommunalwahl 2009 hatten die Grünen in Essen insgesamt 9 Ratsmandate erzielen können. Ahmad Omeirat, der die Grünen auch als Direktkandidat für Altenessen–Süd vertreten wird, hat damit beste Aussichten, der erste libanesisch stämmige Ratsherr in der künftigen Ratsversammlung zu werden. ...

  • Essen-Steele
  • 12.11.13
  •  1
  •  1
Politik
6 Bilder

Bürgerbegehren " Kein Messeumbau um jeden Preis" beim Zollvereinfest

Das Zollvereinfest in Stoppenberg mit dem feierlichen Umtaufen des bisherigen Stadtbezirks VI auf den Namen "Bezirk Zollverein" bot einen hervorragenden Anlaß Unterschriften für das Bürgerbegehren "Kein Messeumbau um jeden Preis" zu sammeln. Bei den 123 Millionen €, die SPD und CDU jetzt der Messegeselschaft zur Verfügung stellen wollen, wird es mit Sicherreit auch nicht bleiben. Bereits vor etwa anderthalb Jahren hatte Oberbürgermeister Reinhard Paß den Betrag für die Messeneubauten mit 150...

  • Essen-Nord
  • 29.09.13
  •  8
  • 1
  • 2