Grüne

Beiträge zum Thema Grüne

Politik
Foto: Staatskanzlei NRW/R. Sondermann

+++ Liveblog Landtagswahl NRW +++
Schwarz-Gelb abgewählt, SPD verliert weiter, Grüne legen deutlich zu, FDP im Landtag

+++ Erste Prognose von Infratest dimap 18.02 Uhr: Grüne können Stimmenanteil nahezu verdreifachen (2017: 6,4 Prozent) +++ CDU stärkste Kraft vor SPD +++ FDP muss zittern +++ CDU 35 Prozent; SPD: 27,5 Prozent; Grüne 18,5 Prozent; FDP 5 Prozent; AfD 6 Prozent; Linke 2,1 Prozent; +++ Historisch schlechtestes Ergebnis für SPD: minus 3,7 Prozent +++ Die Grünen-Spitze feiert; Stimmung bei SPD sehr verhalten +++ CDU verbessert ihr Ergebnis von 2017 um zwei Prozent +++ Wahlbeteiligung auf 56 Prozent...

  • Essen-Süd
  • 15.05.22
  • 7
  • 2
Politik
Zwei Tage vor der Wahl sieht das ZDF-Politbarometer Extra weiter ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen CDU und SPD. Graphik: ZDF/Forschungsgruppe Wahlen

Umfragen: Weiter Kopf-an-Rennen von CDU und SPD
Partei-Prominenz auf Stimmenfang

Das Werben der Parteien um Wählerstimmen geht vor dem Wahlsonntag mit viel Polit-Prominenz weiter. Aus gutem Grund, denn auch die beiden jüngsten Umfrageergebnisse lassen vermuten, dass es Sonntag spannend wird. Das ZDF-Politbarometer Extra sieht dabei die CDU mit 32 Prozent vor der SPD (29 Prozent) und registriert bei den Konservativen ein Stimmenplus von drei Prozent gegenüber der Vorwoche. Die SPD erhielt ein Prozent mehr. Die Grünen kämen demnach auf 17 Prozent (minus eins), die Linke...

  • Essen-Süd
  • 13.05.22
  • 1
Politik
Wem ist klar, was man wählt, wenn man sich auf Wahlplakate verlässt? Weder Grüne (links) noch SPD bieten Inhalte an. Foto: mad
2 Bilder

Erst informieren, dann wählen
Was wollen die Parteien? Spitzenkandidaten antworten!

Wen und vor allem was wählt man eigentlich, wenn man bei der Landtagswahl am 15. Mai seine beiden Kreuze auf den Stimmzettel setzt? Wir haben bei den Spitzenkandidaten von CDU, SPD, Grünen und FDP nachgefragt. Die nordrhein-westfälischen Spitzenkandidaten sind im Vergleich zu anderen Bundesländern eher weniger prominent. Laut einer Umfrage des ZDF-Politikbarometers waren zum Beispiel Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) und sein Herausforderer Thomas Kutschaty (SPD) eine Woche vor der Wahl 22...

  • Essen-Süd
  • 11.05.22
  • 10
  • 3
Politik
Geht selbstbewusst in die Wahl: Grünen-Spitzenkandidatin Mona Neubaur. Ihre Partei kann bisherigen Umfragen zufolge mit bis zu 18 Prozent der Stimmen rechnen und wird somit sicher in der künftigen Regierung vertreten sein. Foto: Grüne NRW

Spitzenkandidaten im LK-Interview: Mona Neubaur
"Bei den anderen ist nur die Rhetorik grün"

In Bayern geboren, seit 1977 in NRW zuhause: Die Grünen-Spitzenkandidatin Mona Neubaur hat 2003 in Düsseldorf ein Studium der Pädagogik, Psychologie und Soziologie abgeschlossen und leitet seit 2014 den bundesweit größten Grünen-Landesverband. Den bisherigen Umfrageergebnissen zufolge wird sie nach dem Wahlsonntag "Königsmacherin": Ohne die Grünen wird in NRW nichts gehen. Im LK-Interview zeigt Neubaur zentrale grüne Positionen auf - der "Preis", an dem sich künftige Koalitionspartner...

  • Essen-Süd
  • 11.05.22
Politik
Wer regiert im neuen Landtag? Eine Woche vor der Wahl sind noch viele Fragen offen. Foto: Landtag NRW

Wahlumfragen: CDU und SPD fast gleichauf
Die Partnersuche hat begonnen

Jüngsten Umfragen zufolge liegen gut eine Woche vor der Landtagswahl CDU und SPD fast gleichauf. Die Umfragen zeigen auch: Am Ende könnte es eng werden. Beide werden sehr wahrscheinlich (wie in den letzten 27 Jahren) mindestens einen Partner brauchen. Stellt sich die Frage: Wer kann es mit wem? Zunächst die Ergebnisse der beiden "Sonntagsfragen" ("Wenn an diesem Sonntag gewählt würde...") dieser Woche. Infratest Dimap hat im Auftrag der ARD am Donnerstag dieses Stimmungsbild ermittelt: CDU 30...

  • Düsseldorf
  • 06.05.22
  • 1
  • 1
Politik
Seit Donnerstag ist der Wahl-O-Mat online abrufbar. Damit kann man ermitteln, welche Partei die eigene politische Position am besten vertritt. Graphik: bpb

Wen wählen? Entscheidungshilfe vor der Wahl
Wahl-O-Mat ist online

29 Parteien stehen am 15. Mai in NRW zur Wahl. Welche sollte man warum wählen? Wer sich jetzt noch nicht sicher ist, kann seit Donnerstagvormittag den Wahl-O-Mat befragen. Das von der Bundeszentrale für politische Bildung erstellte Frage-und-Antwort-Tool zeigt, welche Partei die eigenen politischen Positionen am besten vertritt. 28 Parteien in NRW haben die 38 Wahl-O-Mat-Thesen beantwortet. Die decken alle politisch relevanten Bereiche ab. Umweltpolitische Positionen werden zum Beispiel mit...

  • Essen-Süd
  • 21.04.22
  • 3
  • 1
Politik
SPD-Spitzenkandidat Thomas Kutschaty legt in der jüngsten Wahlumfrage deutlich zu. Foto: NRWSPD
2 Bilder

Umfrage: Machtwechsel möglich
CDU verliert, SPD holt auf, Grüne legen zu

Wahlumfragen sind Stimmungsbilder. Das Ergebnis der jüngsten Forsa-Umfrage dürfte die Stimmung bei SPD und Grünen verbessert, bei der CDU dagegen gedämpft haben. Denn laut Forsa liegen SPD und CDU in der Wählergunst zurzeit gleichauf, die Grünen aber deutlich vor der FDP. Damit wäre ein Machtwechsel am 15. Mai möglich. Jeweils 30 Prozent für CDU und SPD sind gegenüber der letzten Forsa-Umfrage vor knapp vier Wochen für die Christdemokraten zwei Prozent weniger, für die Sozialdemokraten drei...

  • Essen-Süd
  • 14.04.22
  • 44
  • 1
Politik
Am Freitag 100 Tage im Amt: NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst. In Umfragen liegt er derzeit deutlich vor seinem Herausforderer Thoms Kutschaty (SPD). Foto: Anja Tiwisina
2 Bilder

Wahlumfragen in NRW:
CDU und SPD liefern sich Kopf-an-Kopf-Rennen

100 Tage vor der Landtagswahl am 15. Mai zeichnet sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen um Platz eins zwischen CDU und SPD ab. Der jüngsten Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes Insa zufolge würden 28 Prozent der Bürger ihre Stimme der SPD geben und 26 Prozent der CDU. Insa hatte im Auftrag der "Bild" von Ende Januar bis Anfang Februar zirka 2.000 Wahlberechtigte gefragt. Die CDU schnitt dabei um sechs Prozentpunkte besser ab als bei der letzten Insa-Umfrage im Oktober. Die SPD erhielt im Vergleich...

  • Essen-Süd
  • 04.02.22
  • 12
  • 5
Politik

Wahlen bei Pollmann in Mehrhoog
Neuer Vorstand bei den Grünen Hamminkeln

Die diesjährige Mitgliederversammlung hielt der Ortsverband der Grünen in Hamminkeln am 28. Oktober in der Ehrenamtskneipe „Bei Pollmann“ in Mehrhoog ab. Die wichtigsten Punkte auf der Tagesordnung waren die Wahlen zum neuen Vorstand. Einstimmig war die Wiederwahl von Thomas Becker zum Sprecher der Partei. Ebenfalls ohne Gegenstimme wurde Ute Kleta, Ratsfrau und stellvertretende Bürgermeisterin zur Sprecherin gewählt. Gisela Brick als bisherige Sprecherin hatte schon im Vorfeld der Wahlen...

  • Hamminkeln
  • 30.10.21
  • 1
Politik

Grüne kritisieren CDU und FWI
Grüne: Wiegesystem hat sich bewährt

Die Grünen in Hamminkeln zeigen sich entsetzt, mit welcher Akribie FWI und CDU versuchen, das Wiegesystem zu kippen. Das Wiegesystem für Restmüll existiere jetzt 27 Jahre und es habe in dieser langen Zeit kaum Beschwerden von Bürgerinnen und Bürgern gegeben. Erst mit dem Auftreten der FWI solle aus einem funktionierenden Verfahren ein Problemfall konstruiert werden. Schon als ASG-Chef in Wesel habe Herr Streich vehement gegen das Hamminkelner Wiegesystem gewettert. Die Gründe dafür seien nicht...

  • Hamminkeln
  • 18.06.21
Politik
Auch die Grünen Hamminkeln unterstützen die „Volksinitiative Artenvielfalt“ von BUND, LNU und NABU.

Grüne Hamminkeln unterstützen „Volksinitiative Artenvielfalt“ von BUND, LNU und NABU: 66000 Unterschriften nötig
Artenvielfalt in Hamminkeln - OV der Grünen Hamminkeln bittet um Mithilfe

""Die Grünen NRW unterstützen die „Volksinitiative Artenvielfalt“ von BUND, LNU und NABU. Die Initiative muss mindestens 66000 Unterschriften zusammen bekommen, damit sich der Landtag mit ihren Forderungen beschäftigen muss.", so Thomas Becker, der Sprecher des Ortsverbandes der Grünen Hamminkeln. Insgesamt wurden acht Forderungen formuliert. Die wichtigsten sind, den Flächenfraß zu stoppen, Schutzgebiete wirksam zu schützen, naturnahe und wilde Wälder zuzulassen und eine naturverträgliche...

  • Hamminkeln
  • 02.02.21
Politik

Konstituierende Sitzung des Hamminkelner Rats
Vier Bürgermeister*innen für Hamminkeln

Die konstituierende Sitzung des Hamminkelner Stadtrates fand, Corona geschuldet, am 5.November in der Wertherbrucher Bürgerhalle statt. Bevor die 38 Ratsmitglieder für die 10.Legislaturperiode vereidigt wurden, schwor Bernd Romanski als neuer und alter Bürgermeister seinen Amtseid. Danach wurden in geheimer Abstimmung seine drei Stellvertreter*innen gewählt. Das einstimmige Votum lautete: 1.Stellvertreter Hans-Jürgen Kraayvanger(CDU), 2.Stellvertreter Bernd Störmer(SPD), 3.Stellvertreterin Ute...

  • Hamminkeln
  • 06.11.20
Politik

Grüne Hamminkeln gewinnen kräftig
Grüne Hamminkeln drittstärkste Partei

Mit 15,14 Prozent der abgegebenen Stimmen sind die Grünen Hamminkeln bei der Kommunalwahl am 13.09.2020 drittstärkste politische Kraft geworden. Sie ziehen jetzt mit 6 (bisher 4) Ratsleuten in den neuen Rat ein. Die Grünen sind damit die einzige der bisher im Rat vertretenen Parteien, die ihren Stimmanteil vergrößern konnte. Stimmanteil und Sitzverteilung im Einzelnen CDU      36,17%   -8,78%     14 Sitze SPD      21,34%    -6,50%      8 Sitze Grüne   15,14%  +5,79%      6 Sitze FWI      10,84%...

  • Hamminkeln
  • 26.09.20
Politik

FWI wünscht sich Sachdiskussion
FWI: Die Grünen zur Rathausbebauung

Ulrich Streich zeigt sich erfreut, dass die Ansichten der FWI zur Rathausbebauung von den Grünen in den Zielvorstellungen übernommen wurden, die Pläne des Investors kritisch gesehen werden und eine stärkere Bürgerbeteiligung gefordert wird. Nachdem zuvor schon die CDU ein Überdenken der Planung angeregt hat, werden die vorbehaltslosen Befürworter der ITG-Planung in Person von Bürgermeister Romanski, der SPD, USD und FDP weniger. „Wir wurden unsachlich angegriffen, indem uns unterstellt wurde,...

  • Hamminkeln
  • 09.07.20
  • 1
Politik

Grüne Hamminkeln stellen ihr Wahlprogramm vor
Grüne: Für ein lebenswertes Hamminkeln

Dass die Grünen Hamminkeln längst nicht mehr allein die Partei für Klima- und Umweltschutz sind, stellen sie in ihrem gerade veröffentlichten Wahlprogramm unter Beweis. In acht klar gegliederten Kapiteln stellen sie ihre Vorstellungen für ein „Lebenswertes Hamminkeln“ (so der Titel ihres Programms) vor. Neben den klassischen grünen Themen wie Klimaschutz und Naturschutz umfasst das Programm auch die Themen „Bildung und Kultur“, „Stadtentwicklung“, „Verkehr“, „Wirtschaft“ und „Digitalisierung“....

  • Hamminkeln
  • 13.06.20
Politik
Einen Fahrrad-Korso von Mehrhoog über Hamminkeln und Ringenberg nach Dingden planen die Grünen Hamminkeln für Mittwoch, 3. Juni.

Aktion am Mittwoch, 3. Juni, soll gefährliche Ortsdurchfahrten und schlechten Zustand der Radwege thematisieren
Fahrrad-Korso der Hamminkelner Grünen

Einen Fahrrad-Korso von Mehrhoog über Hamminkeln und Ringenberg nach Dingden planen die Grünen Hamminkeln für Mittwoch, 3. Juni. Start wird um 15 Uhr am Bahnhof in Mehrhoog sein, Ziel um 16 Uhr in Dingden, Weberstraße 13 (Modehaus Egeling). Ziel der Aktion soll sein, auf die gefährlichen Ortsdurchfahrten von Mehrhoog, Hamminkeln, Ringenberg und Dingden hinzuweisen. "Gleichzeitig möchten wir den schlechten Zustand der Radwege und die zum Teil sehr gefährliche Führung der Radwege thematisieren.",...

  • Hamminkeln
  • 30.05.20
  • 1
Politik

Grünen Hamminkeln wählen Johannes Flaswinkel zu ihrem Bürgermeister-Kandidaten
Johannes Flaswinkel Bürgermeister-Kandidat der Grünen

Auf der Mitglieder-Versammlung am 28. Januar kürten die Mitglieder des grünen Ortsverbandes Johannes Flaswinkel einstimmig zu ihrem Kandidaten für die am 13. September anstehende Kommunalwahl. Die Aussprache vor der Wahl machte deutlich, dass die Mitglieder ihr grünes Selbstbewusstsein mit der Aufstellung eines eigenen Bürgermeister-Kandidaten nach außen tragen wollen. CDU und SPD tun sich bislang schwer mit der Nominierung eines eigenen Kandidaten. In seiner kurzen Ansprache nach der Wahl wies...

  • Hamminkeln
  • 30.01.20
Politik

Grüne Hamminkeln stehen auf Bürgerversammlung Rede und Antwort zur Betuwe
Bürgerversammlung zur Betuwe

Über achtzig Interessierte waren am 28.10.2019 der Einladung der Grünen zur Bürgerversammlung zum Thema „Betuwe“ gefolgt. Unter Ihnen waren auch Bürgermeister Bernd Romanski, Kämmerer Robert Graaf und Manfred Boshuven, zuständig für die Bauleitplanung in Hamminkeln. Anlass war die aktuelle Offenlage der beiden Deckblattverfahren im Rahmen der Betuwe-Planung im Bereich Mehrhoog. Rede und Antwort auf dem Podium in der Begegnungsstätte Mehrhoog standen Gisela Brick, Sprecherin des Ortsverbandes...

  • Hamminkeln
  • 31.10.19
Politik

GRÜNE Kreistagsfraktion zu LEP und Auskiesungen
Klage ist der richtige Schritt

Im Juli ist der von der CDU/FDP-Landesregierung geänderte Landesentwicklungsplan (LEP) mehrheitlich beschlossen worden. Damit ist auch die von den beiden Parteien gewollte Verlängerung des Versorgungszeitraums für Kies von 20 auf 25 Jahre verbunden, was eine zusätzliche Ausweisung von 300 ha Abgrabungsfläche zur Folge hat. Gegen die Planungen der Landesregierung hatte sich ein breites Bündnis von Bürgerinitiatven formiert, das von den GRÜNEN im Kreistag unterstützt wurde und wird. Leider wurden...

  • Wesel
  • 05.09.19
Politik
2 Bilder

Busausfälle auf der Linie 913 Rheinberg - Moers
NIAG lässt Fahrgäste ohne Information warten

Der öffentliche Nahverkehr ist zur Sicherstellung der Mobilität der Bürger und bei der Entlastung der Umwelt von Schadstoffen von großer Bedeutung. In der jüngeren Vergangenheit fielen Fahrten der NIAG-Linie 913 mehrfach aus. Die Fahrgäste blieben hierüber ohne Information und warteten vergebens auf ihren Bus. „Aus der Zeitung zu erfahren, dass bei der NIAG ein Mangel an Fahrer*innen besteht und die Fahrgäste offenkundig nicht über Ausfälle von Verbindungen informiert werden, ist mehr als...

  • Wesel
  • 28.08.19
Politik

GRÜNE stimmen Klage des Kreises Wesel gegen den LEP zu
GRÜNE Kreistag Wesel unterstützen Aktionsbündnis Niederrheinappell gegen Kiesraubbau

Der Landtag NRW hat mit den Stimmen von CDU und FDP den umstrittenen neuen Landesentwicklungsplan (LEP) beschlossen. Auch Charlotte Quik, CDU-Landtagsabgeordnete aus Hamminkeln, trug die Entscheidung mit. Dies hält Hubert Kück, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN im Kreistag Wesel, für einen Affront gegen Mensch und Natur am Niederrhein: „Das Landesgesetz bedeutet: Der Niederrhein ist den Kiesbaronen ausgeliefert. Die Lobbyisten der Kiesindustrie haben ihr Ziel erreicht!“ Damit gibt es keinen...

  • Wesel
  • 02.08.19
Politik

Frau Quik stimmt auch den Auskiesungsplänen im LEP zu
LEP: CDU und FDP stimmen im Landtag dem Ausverkauf des Niederrheins zu

Der Landtag NRW hat am 12.07.2019 mit den Stimmen von CDU und FDP den umstrittenen neuen Landesentwicklungsplan (LEP) beschlossen. Zu der Abstimmung nimmt der Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN im Kreistag Wesel, Hubert Kück, wie folgt Stellung: „Das Landesgesetz bedeutet: Der Niederrhein ist den Kiesbaronen ausgeliefert. Die Lobbyisten der Kiesbarone feiern den maximalen Erfolg. Sie haben ihr Ziel erreicht! Keinen Einstieg in die jährliche Mengenbegrenzung von Kiesgewinnung, so wie die GRÜNEN es...

  • Wesel
  • 26.07.19
  • 1
Politik

Neue Prüfung der Eignung für Photovoltaik von Dachflächen kreiseigener Gebäude

Die letzte Prüfung der Eignung von Dachflächen auf kreiseigenen Gebäuden für Photovoltaik-Anlagen liegt 12 Jahre zurück; die Ergebnisse sind veraltet und überholt. Es bedarf einer neuen fundierten Prüfung, da zum einen die technische Entwicklung weiter fortgeschritten ist und zum anderen auch der Gebäudebestand sich in diesem Zeitraum verändert hat. Um die selbstgesteckten Klimaziele zu erreichen, müssen alle Möglichkeiten zu positiven Veränderungen genutzt werden. Die GRÜNE Kreistagsfraktion...

  • Wesel
  • 26.07.19
Politik

Handlungsverpflichtung zum Klimaschutz Kreis Wesel
Klimaschutz braucht nicht Worte, sondern Taten!

Klimanotstand ist nun in aller Munde. Gut so, aber es ist auch an der Zeit, dass etwas getan wird! Denn der Klimawandel oder besser die Klimakrise ist nun nicht mehr nur die wissenschaftliche Beschreibung von erwartbaren Szenarien. Klimawandel wird mehr und mehr erlebbar! Dem Planeten kann das egal sein, er hat schon viele klimatische Veränderungen erlebt. Aber uns Menschen kann das nicht egal sein, denn dieser menschengemachte Wandel droht, uns unsere Lebensgrundlagen zu entziehen. Der erste...

  • Wesel
  • 22.07.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.