Grüne

Beiträge zum Thema Grüne

Politik
Sie haben Bürgermeister-Kandidatin Dr. Esther Kanschat für die Stichwahl am 27. September ihre Unterstützung zugesagt (von links): Die Fraktionsvorsitzenden Harry Gohr (Die Linke), Martin Schwarz (Piraten), Rainer Hübinger (SPD) und Thorsten Hilgers (FDP).

Dr. Esther Kanschat bekommt Unterstützung für die Stichwahl
"Bürger sollen den Wechsel wählen!"

Nach der großen Freude über das gute Wahlergebnis am Sonntag, folgt gleich die Freude über die breite Unterstützung der anderen Rats-Fraktionen. Dr. Esther Kanschat blickt der Stichwahl rund um das Bürgermeister-Amt optimistisch entgegen. Insgesamt 21,48 Prozent der Velberter Wähler sprachen sich dafür aus, dass die Fraktionsvorsitzende der Grünen das Amt übernehmen soll. Damit erzielte sie das zweitbeste Ergebnis. Mit 40,89 Prozent lag nur Amtsinhaber Dirk Lukrafka vor ihr. Da dieser damit...

  • Velbert
  • 17.09.20
  • 1
Politik
8 Bilder

Infos zu den Wahlergebnissen und der Wahlbeteiligung
Bürger aus Velbert und Heiligenhaus haben ihre Wahl getroffen

Ob in Velbert oder in Heiligenhaus - alle wahlberechtigten Bürger der beiden Städte waren am heutigen Sonntag dazu aufgerufen, ihre Wahl zu treffen - insofern sie dies nicht bereits in den vergangenen Tagen per Briefwahl erledigt haben. Konkret ging es um die Wahl des Landrates, um die Wahl des Kreistages, um die zukünftige Zusammensetzung des Stadtrates und in Velbert zudem um den künftigen Bürgermeister sowie den Integrationsrat. Insgesamt 40,89 Prozent der Wähler sprachen sich dafür aus,...

  • Velbert
  • 13.09.20
  • 1
  • 1
Blaulicht
11 Bilder

"Wasser marsch" in Velbert
Gieß-Einsatz der Feuerwehr geht weiter

Die brüllende Hitze der vergangenen Woche hat zwar nachgelassen, das bisschen Regen, das in den letzten Tagen niederging, war jedoch nicht mehr als der sprichwörtliche Tropfen auf den heißen Stein und in keiner Weise ausreichend, um der anhaltenden Trockenheit nur annähernd zu begegnen. Die Velberter Feuerwehr wird daher auch in den nächsten Tagen im Rahmen ihrer Übungsdienste und darüber hinaus die Technischen Betriebe Velbert (TBV) bei der Bewässerung des städtischen Grüns...

  • Velbert
  • 02.08.19
Überregionales

Wirtschaftsförderer beim grünen Dachdecker

So sieht der Untergrund für ein begrüntes Dach aus: Jürgen Quindeau (von links) zeigt Anne von Boxel und Bürgermeister Dr. Jan Heinsich, welche Materialien für eine Dachbegrünung benötigt werden. Der Inhaber von "Grün und Dach" erhielt jetzt Besuch von der Heiligenhauser Wirtschaftsförderung, nachdem er innerhalb der Stadt zur Friedhofsallee ungezogen ist. Der Gartenlandschaftsbauer und Dachdecker beschäftigt sich bereits seit fast 30 Jahren mit dem Thema Dachbegrünung und ist als Experte in...

  • Velbert
  • 05.05.17
Natur + Garten

Grüne spenden Obstbäume

Im vergangenen Herbst hatten die Velberter Grünen alle Kindertagesstätten aufgerufen, sich um eine Obstbaumspende zu bewerben. Das Bild, mit dem sich die Kita Sonnenblume bewarb, gefiel der Jury am besten (unten rechts). Jetzt wurde im Freigelände an der Neptunstraße neben einem Kirschbäumchen ein kleiner Apfelbaum gepflanzt. Ab sofort verfolgen die Kinder aufmerksam, wie die Bäume blühen und möglichst viele Früchte bringen.

  • Velbert
  • 04.04.17
Politik

Leserbrief der Grünen zum Nahversorgungszentrum in Heiligenhaus

Zu dem Artikel "Shoppen statt Stillstand" in der Samstags-Ausgabe des Stadtanzeigers Niederberg am 2. Juli erreichte die Redaktion folgender Leserbrief: "Die Fraktion der Grünen Heiligenhaus begrüßt es, dass sich die Verwaltung um die Folgenutzung des ehemaligen Hitzbleck-Geländes bemüht. Wir schließen auch die Bebauung mit einem Einkaufszentrum grundsätzlich nicht aus. Unsere Fraktion, die keinen Sitz in der städtischen SBEG (Stadt- und Bodenentwicklungsgesellschaft) hat, ist erst eine...

  • Velbert
  • 07.07.16
Politik

Die Grünen: Viele Tierversuche rechtswidrig - na sowas!

Die Grünen im Bundestag fordern laut der heutigen Ausgabe der WAZ in einem offenen Brief an den Bundeslandwirtschaftsminister, kurz vor dem internationalen Tag zur Abschaffung der Tierversuche, eine Änderung des Tierschutzgesetzes. Sie bemängeln die Umsetzung der EU-Tierversuchsrichtlinien, die Anzeige- und Prüfverfahren zur Genehmigung von Tierversuchen, sowie die uneingeschränkte Genehmigung von schwerstbelastenden Tierversuchen und fordern, die Erforschung von Alternativmethoden zu...

  • Velbert
  • 22.04.16
  • 1
Politik
Dirk Lukrafka, hier bei der Wahl Ende Mai mit Ehefrau und Schwester, hofft, dass das Vorwurf der Grünen nur ihm politisch, nicht aber seiner Familie schadet. „Ich habe die Sorge, dass dies meine Familie in Misskredit bringt.“ Foto: Archiv/Bangert

Umzug auf Stadtkosten: Jetzt spricht Lukrafka

Drei Tage vor der Stichwahl erhebt Dr. Esther Kanschat, Bürgermeister-Kandidatin der Grünen, schwere Vorwürfe gegen den CDU-Kandidaten Dirk Lukrafka. Inhaltlich geht es um seinen Umzug von Essen nach Velbert auf Kosten der Stadt Velbert. „Anfang des Jahres, kurz vor der Verhängung der Haushaltssperre, hat er sich nach seiner neuen Amtsübernahme seinen Umzug von der Stadt bezahlen lassen. Das mag laut Bundesumzugskostengesetz ja noch legal sein, aber sollte ein Kämmerer, der die desolate...

  • Velbert
  • 14.06.14
Politik

Heiligenhaus: Dr. Heinisch bleibt Bürgermeister, CDU bleibt stärkste Kraft

Dr. Jan Heinisch (CDU) darf sich freuen: 60,56 Prozent der Bürger (Stand nach elf von 16 ausgezählten Stimmbezirken) haben ihm seine Stimme gegeben und wollen ihn eine weitere Amtszeit als Bürgermeister haben. Axel Pollert (SPD) erzielt 30,04 Prozent, Lothar Nuthmann (Grüne) 9,41 Prozent. Im Rat der Stadt bleibt die CDU stärkste Kraft. Sie holt 43,7 Prozent, 2009 waren es 45,76 Prozent. Die SPD legt deutlich zu und holt 29,52 (2009: 24,06). Die FDP stürzt von 16,05 Prozent in 2009 auf...

  • Heiligenhaus
  • 25.05.14
  • 1
Politik
Professor Dr. Karl-Rudolf Korte zählt zu den bekanntesten Wahlexperten der Republik. Der an der Universität Duisburg-Essen tätige Politikwissenschaftler analysiert Wahlergebnisse regelmäßig für Zeitungen, Funk und TV. Er ist außerdem Direktor der NRW School of Governance und Dekan der Fakultät für Gesellschaftswissenschaften. Foto: Vitte
2 Bilder

"Etablierten Parteien fehlt der Mut" - Wahlexperte Korte im Interview (mit Video)

Kurz vor der Kommunalwahl bescheinigt der renommierte Politikwissenschaftler Professor Dr. Karl-Rudolf Korte im Interview mit unserem Verlag den etablierten Parteien deutliche Defizite. Die Mängel der Mitte-Parteien erhöhten die Chancen für unabhängige Wählerbündnisse und Rechtspopulisten. Herr Professor Korte, normalerweise spielen Bundes- und Landesthemen bei Kommunalwahlen ja eine eher untergeordnete Rolle. In NRW sind aber einige rot-grüne Projekte wie „Kommunalsoli“, Inklusion und...

  • Duisburg
  • 20.05.14
  • 22
  • 8
Politik
Wie oft werden Parteien auf lokalkompass.de erwähnt? SPD und CDU liegen hier deutlich vorn. FDP, Grüne und Piraten beinahe gleichauf, gefolgt von den Linken und wenigen anderen.
3 Bilder

Große Umfrage zur Bundestagswahl 2013

Was bringt die Bundestagswahl am 22. September? Welche Parteien könnten Koalitionen bilden, und welche Konsequenzen hätte das für uns Bürger? In diesem Beitrag wollen wir Euch zur Diskussion einladen. Außerdem beginnen wir unser eigenes Wahlbarometer: Wie würde die Lokalkompass-Community wählen? Unser erstes Diagramm zeigt, wie häufig die jeweiligen Parteinamen auf lokalkompass.de verschlagwortet wurden. Mit Hilfe unserer offiziellen Umfrage wollen wir nun ein genaueres Stimmungsbild...

  • Düsseldorf
  • 21.09.13
  • 222
  • 1
Politik
So sah die Stimmenverteilung aus unter jenen, die seit dem 26. August abgestimmt haben.
3 Bilder

Große Umfrage zur Bundestagswahl - dritter Zwischenstand

Unsere große Umfrage zur Bundestagswahl erzeugte in den vergangenen Wochen nicht nur leidenschaftliche Diskussionen, sondern mitunter auch überraschende Ergebnisse. Hier erscheint nun unsere letzte Erhebung vor der Wahl am 22. September. Direkt das erste Ergebnis der jüngsten Erhebung könnte für reichlich Gesprächsstoff sorgen: unter den Neuwählern unserer Community seit unserer letzten Erhebung am 26. August haben rund 36 Prozent für die nicht etablierte Partei AfD gestimmt. Während die...

  • Düsseldorf
  • 11.09.13
  • 19
Politik
SPD und Grüne konnten einige Stimmenanteile gewinnen, Piraten und CDU haben etwas verloren.
4 Bilder

Große Umfrage zur Bundestagswahl - zweiter Zwischenstand

Unsere offene Frage „Was bringt die Bundestagswahl?“ erzeugte eine vielseitige Diskussion, die wir gewiss noch lange weiter führen können. Ähnlich bunt ist das mittlerweile zweite Zwischenergebnis zu unserer Umfrage „Wie würde die Lokalkompass-Community wählen?“ Etliche Nutzer unserer Community haben seit dem 31. Juli abgestimmt, und auch der aktuelle Zwischenstand bleibt vielseitig interpretierbar - ähnlich wie unser erstes Zwischenergebnis vom 13. August. Damals erhielten die Piraten eine...

  • Düsseldorf
  • 27.08.13
  • 27
Politik
Erste Prognose: Die LK-Community wählt relativ bunt. Oder wie würdet ihr diese Verteilung der Stimmen interpretieren?
2 Bilder

Große Umfrage zur Bundestagswahl - erster Zwischenstand

Unsere offene Frage „Was bringt die Bundestagswahl?“ erzeugte eine vielseitige Diskussion, die sich bestimmt noch bis September weiter führen läßt. Zur entsprechenden Umfrage „Wie würde die Lokalkompass-Community wählen?“ liegen nun die ersten Zwischenergebnisse vor. Bisher ist das Bild noch nicht allzu eindeutig. Etliche Nutzer unserer Community haben seit dem 31. Juli abgestimmt, und das erste Zwischenergebnis ist überraschend bunt und vielseitig interpretierbar: Die Piraten (22 Prozent)...

  • Düsseldorf
  • 13.08.13
  • 46
Politik
Dr. Esther Kanschat.
2 Bilder

Kritik der Grünen: Warum gab es keine Ausschreibung?

Dass Bürgermeister Stefan Freitag und Kämmerer Sven Lindemann in der vergangenen Woche verkündet haben, für keine weitere Amtsperiode zur Verfügung zu stehen, ist aus Sicht der Grünen-Fraktion im Rat der Stadt okay. Sie haben vielmehr ein Problem damit, dass auch gleich die neuen Posten der beiden Männer aus der Verwaltungsspitze fest stehen. „Warum wurden diese Stellen nicht öffentlich ausgeschrieben?“, fragt Fraktionschefin Dr. Esther Kanschat. Das wäre der normale Weg gewesen – und...

  • Velbert
  • 06.10.12
  • 5
Politik

Der Markt zieht um

Der Platz am Offers ist jedem Velberter, aber auch vielen, die schon mal hier waren, ein Begriff. Die „Alte Kirche“ ist dort gelegen, Bäume und Laternen verschönern das Bild und sorgen für Flair. Bänke laden besonders an sonnigen Tagen zum Verweilen ein. Ab Oktober soll dort nun aber provisorisch umgebaut werden. Der Wochenmarkt, der bislang am Forum stattfand, wird auf Grund des geplanten Marktzentrums umziehen. Nun setzten sich Markthändler, das Presbyterium der Evangelischen...

  • Velbert
  • 30.07.11
  • 1
Überregionales

"Löwes Lunch": Sarrazin bleibt „Genosse“, oder: Die SPD schafft sich ab!

Was haben Willy Brandt, Herbert Wehner, Helmut Schmidt und Thilo Sarrazin gemeinsam? Ihr SPD-Parteibuch. Momentan kommt die frühere Volkspartei aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Während die Seilschaften des Ex-Kaschmir-Kanzlers Schröder ganze Polit-Magazine füllen, verliert "Rot" im Land immer mehr an Bedeutung. Koalitionen heißen jetzt "Grün-Rot". Während es Andrea Nahles und Sigmar Gabriel behäbig wie Dschungelbuch-Bär "Balu" mit Gemütlichkeit versuchen, darf es sich auch Thilo, der...

  • Essen-Steele
  • 29.04.11
  • 2
Überregionales

"Löwes Lunch": Bundeskanzler Joschka Fischer? Wie "grün" sind wir wirklich?

Ausgerechnet die "Bild" stellt aktuell die K-Frage in Richtung "Grüne". Kein Wunder, denn bei den letzten Wahlen haben CDU und SPD deutlich Stimmen eingebüßt und die FDP scheint kurz vor der Auflösung zu stehen. Natürlich, Themen wie "Atomenergie" und "Stuttgart 21" sind Super-Vorlagen für alternative Politik. Allerdings muss man auch die erst einmal erfolgreich verwandeln. Das ist gelungen und Deutschland ist so "grün" wie nie zuvor. Also, Bundeskanzler: Joschka Fischer, Umweltminister:...

  • Essen-Steele
  • 17.04.11
  • 6
Politik
Von links: Hans-Peter Kaiser, Thomas Auer und Dr. Esther Kanschat von den Grünen wollen, dass der Platz am Offers so bleibt, wie er ist. Foto: Bangert

Stil-Barbaren am Werk

Das Thema Marktzentrum holt in diesen Tagen die Politik wieder ein. Nachdem lange Zeit Ruhe um den Plan der Stadt war, auf dem Forumsplatz ein solches zu errichten, zeigen sich jetzt die ersten Auswirkungen des Baus, dessen Grundsteinlegung noch nicht einmal terminiert ist. Denn auf Grund der Planungen soll der Wochenmarkt, der zweimal wöchentlich auf dem Europaplatz stattfindet, bald auf den Platz am Offers umziehen. „Dort soll im Sommer dann erst einmal ein Provisorium entstehen“, weiß Dr....

  • Velbert-Langenberg
  • 06.04.11
  • 1
Politik

Kleine Atomkraftwerke zum Aufessen

Nach der Katastrophe in dem japanischen Atomkraftwerk Fukushima demonstrierten am Münzbrunnen die Grünen/Bündnis 90, die SPD und die Linke gegen die Atompolitik der Bundesregierung und fordern die Energiewende. Einig waren sich die Vertreter der drei Parteien, dass die Kernenergie eine letztlich nicht beherrschbare Technik ist und sie sehen die Zukunft in erneuerbaren Energien. Den Passanten wurde kleine Schokoküsse mit Erfrischungsstäbchen oder Waffelröllchen angeboten, die mit Zuckerguss zu...

  • Velbert
  • 29.03.11
Überregionales

"Löwes Lunch": Sind wir nicht alle ein bisschen „Grüne“?

"Atomkraft - nein danke!" Natürlich habe ich auch noch so einen Aufkleber, irgendwo. Gegen dieses Lager in Gorleben, gegen Castor-Transporte, gegen "Schnelle Brüter" - da waren wir doch eigentlich immer "gegen", auch wenn wir nie so direkt mitdemonstriert haben... Grün zu sein, das ist momentan echt "in". Doch wie grün waren wir, als es Rot-Grün, Schwarz-Grün, Rot-Gelb-Grün, Grün-Lila-Gestreift etc. in die Regierungsverantwortung geschafft hatte? Wie viele Atomkraftwerke haben grüne...

  • Essen-Steele
  • 18.03.11
  • 3
Politik

Neuer Kraftstoff E10: Abzockmogelpackung?

Der neue Kraftstoff E-10 ist nicht bio, sondern agro! Wer glaubt, durch Tanken dieses Kraftstoffes der Umwelt einen Nutzen zu bringen, befindet sich - erwiesenermaßen - im Irrtum. Denn nicht ohne Grund ist uns die Regierung bisher den Beweis für die Umweltverträglichkeit schuldig geblieben, schlimmer noch, sie ignoriert, dass durch die Produktion wertvolle Ackerflächen für die Nahrungsmittelproduktion verloren gehen. Die "nachwachsenden Rohstoffe", die E10 und Biodiesel ein ökologisches Image...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 07.03.11
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.