Grüne

Beiträge zum Thema Grüne

Politik
Imke Heymann ist Bürgermeisterkandidatin für Ennepetal.

DREI FRAGEN AN... ENNEPETALS BÜRGERMEISTERKANDIDATIN IMKE HEYMANN
Ich stehe für Zuverlässigkeit

Die Kommunalwahlen finden in Nordrhein-Westfalen am 13. September statt. Imke Heymann tritt als gemeinsame Kandidatin von CDU und SPD in Ennepetal an und wird unterstützt von Bündnis 90/Die Grünen. 1. Was war Ihre Motivation, sich für das Amt der Bürgermeisterin erneut zu bewerben? Ich habe in den letzten fünf Jahren eine ganze Menge erreicht, was man schon sehen kann, aber auch viele Dinge angestoßen und auf den Weg gebracht, die noch Zeit brauchen. Die Digitalisierung des Rathauses wird...

  • wap
  • 20.08.20
Politik
Die Grünen im Ennepe-Ruhr-Kreis finden Atommülltransporte zu Coronazeiten unverantwortlich.

Grüne im EN-Kreis entsetzt
Atommülltransporte in Coronazeiten unverantwortlich

Die Grünen Ennepe-Ruhr finden es unverantworlich in Zeiten des Coronavirus die Bevölkerung zusätzlich durch Atommülltransporte zu gefährden. Dazu erklärt Kreisverbandssprecherin Karen Haltaufderheide am Dienstag, 7. April: „Mitten in der Coronakrise führte die Urananreicherungsfirma Urenco am gestrigen Tag Transporte mit Uranmüll zu einem niederländischen Seehafen durch. Die Route führte durch den Ennepe-Ruhr-Kreis, durch die Städte Schwelm und Ennepetal." Sie findet, dass diese Maßnahme...

  • wap
  • 07.04.20
Politik
Landrat Olaf Schade, hier flankiert von Hubertus Kramer (SPD) und Nils Kriegeskorte (Grüne), freute sich über sein Wahlergebnis.

Gemeinsamer Landratskandidat von SPD und Grünen
Hattinger Olaf Schade wieder gewählt

Landrat Olaf Schade wird bei den Landratswahlen 2020 erneut als gemeinsamer Kandidat von SPD und Grünen im Ennepe-Ruhr-Kreis ins Rennen gehen. Dies entschieden die Mitglieder beider Parteien im Rahmen einer gemeinsamen Wahlversammlung am Samstag in Ennepetal. Der 51-jährige Hattinger erhielt dabei ein starkes Ergebnis: Die Delegierten der SPD wählten ihn mit 92,6 Prozent, die Grünen mit 81 Prozent. „Ich freue mich über das tolle Resultat“, so Olaf Schade. Es zeige, dass in den letzten...

  • Hattingen
  • 01.10.19
Überregionales

NRW-Grünen Chefin besucht die Willkommensinitiative in Schwelm

Ein beeindruckender Besuch: Mona Neubaur, Chefin der Grünen in NRW, hat sich mit Mitgliedern der Willkommensinitiative Schwelm getroffen. Knapp 80 Aktive organisieren dort Angebote vom Frauen-Cafe und Antragsberatung bis zu Deutschkursen und einem Warenhaus für gespendete Gegenstände. Mona Neubaur schaute sich das Warenhaus in der ehemaligen Gustav-Heinemann-Schule an und zeigte sich beeindruckt von der von ehrenamtlichen Helfern aufgebauten Logistik. „NRW kann sich glücklich schätzen, solch...

  • Schwelm
  • 19.07.16
Politik

Was hat die Thüringer Grünen geritten ?!

Da hat es mit der Rot-Rot-Grünen Thüringer Regierung geklappt. Im Koalitionsvertrag wurde das Ziel „ein gebührenfreies KITA-Jahr“ verankert. Das sollte dann auch so bleiben – schon, um die Glaubwürdigkeit dieser Regierung nicht leichtfertig aufs Spiel zu setzen oder zumindest nicht in Gerede zu bringen. Was soll da nun, wenn seitens der Grünen eine andere Geldverwendung erwogen und das nicht zur Klärung innerhalb der Koalition vorgelegt wird? Was muss das „auf der Straße“ breitgetreten...

  • Sprockhövel-Haßlinghausen
  • 07.07.15
Politik
LED-Beleuchtung Neustraße/Milspe
2 Bilder

Grüne begrüßen den Ausbau von moderner LED-Lichtechnologie auf der Neustraße und Friedrichstraße

Wir Ennepetaler Grünen begrüßen das unser Antrag vom 13. Mai 2013 “Ausbau der LED-Straßenbeleuchtung” jetzt umgesetzt wird. Nach dem Ausbau von LED-Lichttechnologie in Nebenstraßen und Wohngebieten, wird mit der Neustraße und der Friedrichstraße jetzt zwei Hauptstraßen mit dieser neuen Technologie ausgestattet. Unterstützt werden die Ennepetaler Stadtbetriebe von dem Ennepetaler Hightech Unternehmen Alanod, das maßgeblich an diesem Projekt beteiligt ist.

  • Ennepetal
  • 02.09.14
Politik
2 Bilder

Dr. Fritz Textor Gutachten von Prof. Pfeil ist nahezu fertiggestellt

Das von Bündnis 90 / Die Grünen beauftragte Gutachten zu Straßenbenennung nach „Dr. Fritz Textor Ring“ von Prof. Pfeil ist nahezu fertiggestellt. Zum Abschluss ist noch die Einsichtnahme in Dokumente des Landesarchivs notwendig, da hier die Entnazifizierungsakten lagern. Da das Archiv erst in sechs bis acht Wochen öffnet, ist mit der endgültigen Fassung des Gutachtens erst Ende September 2014 zu rechnen. Die Grünen werden die Ergebnisse der Öffentlichkeit sowohl in schriftlicher Form als...

  • Ennepetal
  • 11.07.14
Politik

Zwei stellvertretende Bürgermeister reichen in Schwelm nicht?

Nun ist es also durch. Die Grünen in Schwelm bekommen den Posten des dritten stellvertretenden Bürgermeisters. Warum brauchen wir den eigentlich? Und warum ausgerechnet die Grünen? Pöstchengeschacher nach Wahlen gehört zum Politikbetrieb wie das Amen zum Gottesdienst. Das ist nun mal so und wird sich auch nicht ändern. Und dennoch: Was hier in Schwelm nach der Wahl passiert ist mehr als nur das Lupfen einer Augenbraue wert. Schwelm ist pleite. So pleite, dass die Stadt seit Jahren als...

  • Schwelm
  • 10.07.14
  • 2
Politik

Schwarz-Grüne Koalition in Schwelm?

Wir bekommen dieser Tage ja so allerlei mehr oder weniger erwünschte Werbung in unsere Briefkästen gesteckt, damit wir uns eine Meinung zur Kommunalwahl am 25. Mai bilden können. Bisher war da für mich nichts Besonderes erkennbar, bis an einem Tag ein Flyer dabei war auf dem ich das Logo der Grünen und das der CDU fand. Da musste ich doch mal genauer hin schauen. Rechtfertigung für das Brauereichaos Es ging um das leidliche Thema „Brauereigelände“ und es scheint, dass die Grünen und die...

  • Schwelm
  • 23.05.14
  • 1
Politik
GS Harkort
3 Bilder

Nachbetrachtung zur Schulausschuss-Sitzung vom 19. Mai 2014 – Wo bleibt die Bürgerbeteiligung?

Trotz aller Schelte, die unsere Fraktion in den letzten Ausschuss-Sitzungen bekommen hat, bleiben wir Grünen bei unseren Bedenken und Einwänden bezogen auf das vorliegende Gebäudenutzungskonzept. Warum sind wir dagegen? Weil wir zunächst davon ausgegangen sind, dass die Konzepte vorher abgestimmt wurden – z.B. mit den Schulleitungen. Wenn wir dann aus Briefen einzelner Schulleitungen erfahren, dass man hier niemanden mit auf den Weg genommen hat, können und wollen wir dies nicht...

  • Ennepetal
  • 21.05.14
Politik
Professor Dr. Karl-Rudolf Korte zählt zu den bekanntesten Wahlexperten der Republik. Der an der Universität Duisburg-Essen tätige Politikwissenschaftler analysiert Wahlergebnisse regelmäßig für Zeitungen, Funk und TV. Er ist außerdem Direktor der NRW School of Governance und Dekan der Fakultät für Gesellschaftswissenschaften. Foto: Vitte
2 Bilder

"Etablierten Parteien fehlt der Mut" - Wahlexperte Korte im Interview (mit Video)

Kurz vor der Kommunalwahl bescheinigt der renommierte Politikwissenschaftler Professor Dr. Karl-Rudolf Korte im Interview mit unserem Verlag den etablierten Parteien deutliche Defizite. Die Mängel der Mitte-Parteien erhöhten die Chancen für unabhängige Wählerbündnisse und Rechtspopulisten. Herr Professor Korte, normalerweise spielen Bundes- und Landesthemen bei Kommunalwahlen ja eine eher untergeordnete Rolle. In NRW sind aber einige rot-grüne Projekte wie „Kommunalsoli“, Inklusion und...

  • Duisburg
  • 20.05.14
  • 22
  • 8
Politik
Der Energie Ball, eine Kleinstwindkraftanlage für zu Hause
42 Bilder

Bilder vom 3.Ennepetaler E-Day 2014 mit Bärbel Höhn

Wir veröffentlichen hier eine Bilderserie von unserem E-Day . Vom Aufbau bis zum Höhepunkt. Wir Ennepetaler Grünen bedanken uns bei allen unseren Unterstützern, die unsere Veranstaltung mit interessanten Informationsständen rund um die Themen Energieeffizienz, Erneuerbare Energien und Elektromobilität sehr bereichert haben.

  • Ennepetal
  • 18.05.14
Politik
4 Bilder

3. Ennepetaler E-Day – am Samstag auf dem Marktplatz mit Bärbel Höhn / vielen E-Fahrzeugen / Schulprojekt und vielem mehr Ennepetaler Grüne zeigen ihre Vision der Zukunft

Am kommenden Samstag führen die Ennepetaler Grünen ihre Informationsreihe "Urbane Zukunft" auf dem Marktplatz fort. Unterstützt werden sie dabei von Bärbel Höhn, (MdB). Sie ist stellv. Vorsitzende der Bundestagsfraktion Bündnis 90 / Die Grünen und in zahlreichen Ausschüssen vertreten. Interessierte Besucher finden dort von 10 bis 14 Uhr aktuelle Elektrofahrzeuge, die teilweise zum Auszuprobieren einladen. E-Day steht zugleich für Elektromobilität, Energieeffizienz und erneuerbare Energien....

  • Ennepetal
  • 14.05.14
Politik
2 Bilder

Energiewende – was ist jetzt zu tun?

Dieser spannenden Frage widmet sich am 14. Mai 2014, um 19 Uhr, Dr. Michael Kopatz vom renommierten Wuppertal Institut in Ennepetal auf Einladung von Bündnis 90 / Die Grünen in Ennepetal. Der Dipl.-Sozialwissenschaftler studierte Umweltpolitik und –planung. Seine Thesen sind jedoch alles andere als theoretisch. Kopatz geht pragmatisch und realistisch ans Werk: „Die Selbstverständlichkeiten von heute, können schon in ein, zwei Jahrzehnten als dreist und absonderlich erscheinen“. Er fordert...

  • Ennepetal
  • 13.05.14
Politik
2 Bilder

Wo ist der Bürgerwille?

Ein Gebäudenutzungs-Konzept wurde von der Stadtverwaltung vorgestellt. Grundsätzlich wird dies von uns Grünen sehr begrüßt. Ein Konzept fordern und es dann in Windeseile verabschieden, sind aus unserer Sicht jedoch zwei verschiedene paar Schuhe. Nun müsste das...

  • Ennepetal
  • 12.05.14
Politik
3 Bilder

Bis zu 10% „elektrisch“ mit einem handelsüblichen Diesel/Benziner fahren! Wie geht das?

Am 28. März hat unser Mitglied Sven Hustadt an der Jahreshauptversammlung des Umweltfreundliche Energien Ennepe-Ruhr e.V. teilgenommen. Dort wurde ein Konzept vorgestellt wie man mit Pkws (Benzin oder Diesel) bis zu 14% Treibstoff eingespart bzw. Klima schädliches CO2 reduziert werden kann. Wir möchten uns hiermit herzlich beim Umweltfreundliche Energien Ennepe-Ruhr e.Vund insbesondere bei Herrn Peter von der Ley und Herrn Karl Heinz Henkel für die Erlaubnis das Konzeptes zu...

  • Ennepetal
  • 08.04.14
Politik
2 Bilder

Grüne nehmen Fahrt auf

Die Grünen in Ennepetal gehen am kommenden Montag, den 07. April, mit der Tourismusbeauftragten der Stadt Ennepetal, Svenja Böttcher, auf Fahrt. Für die Stadtrundfahrt haben wir einen Kleinbus gemietet. Die Tour durch Ennepetal beginnt am Haus Ennepetal und führt über Haltepunkte wie Bahnhof, Meininghausen, Hinnenberger Heide, Behlinger Weg, Ahlhauser Hammer, Krenzer Hammer, Burger Mühle, Schweflinghausen, Rüggeberg bis hin zum Campingplatz Rüggeberg. Dort werden wir die Fahrt (und die...

  • Ennepetal
  • 05.04.14
Politik
2 Bilder

Warum hat Ennepetal noch keine Aufladestation für E-Bikes?

Eine simple Frage, die ordentlich in die Tiefe geht. Wir Grünen stehen u.a. für E-Mobilität. Keine Frage, dieses Thema ist uns wichtig. So waren wir auch im Jahr 2013 der Stein des Anstoßes bei der Anschaffung der E-Bikes, die nunmehr am Platsch stehen. Dass für diese Räder offenbar kein Werbebudget zur Verfügung steht, dass die Ausleihe eigentlich nur für „Insider“ machbar ist (die obendrein noch ganz hartnäckig auftreten müssen) ist Fakt. Hat der Bademeister gerade Aufsicht, dann gibt es...

  • Ennepetal
  • 02.04.14
Politik
2 Bilder

Erneute öffentliche Auslegung des Flächennutzungsplans Grüne gegen eine Bebauung der nördlichen Vilvoorder Straße

Der neu aufgestellte Flächennutzungsplan (FNP) der Stadt Ennepetal (Feststellungsbeschluss am 26. 9. 2013) muss erneut die Beteiligungsverfahren durchlaufen. Grund dafür sind einige Gerichtsurteile, die im Laufe des Verfahrens veröffentlicht wurden. Die erneute Auslegung erfolgt vom 17.03.2014 bis 17.04.2014. In der Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Wirtschaftsförderung am 20. Februar 2014 nutzten Bündnis 90 / Die Grünen noch einmal die Gelegenheit, um zu beantragen, die...

  • Ennepetal
  • 27.03.14
Politik
4 Bilder

Podiumsdiskussion auf Einladung von „Blumenstrauß e.V.“ – eine grüne Nachbetrachtung zu den Themen „Ablehnung des Haushaltes“ und zum traurigen Fall „Dr.-Textor-Ring“

Podiumsgäste am 19.03. waren: Daniel Heymann (CDU), Jörgen Steinbrink (SPD), Michael Haas (FDP), Volker Imlau (FWE), Wilhelm Völlmecke (Piraten) und für die Grünen Ulrich Röhder (Platz 1 der Reserveliste). Im punkto „Haushalt“ entbrannte eine Diskussion zur Frage: Warum lehnt die SPD dieses Zahlenwerk regelmäßig ab, obwohl sie ihre Anträge dort i.d.R. wiederfindet? Jörgen Steinbrink begründete dies damit, dass die SPD eine Investition in Höhe von 100.000 Euro für energetische...

  • Ennepetal
  • 25.03.14
Politik
2 Bilder

Fritz Textor – eine umstrittene Persönlichkeit mit vielen Facetten

von Prof. Dr. Ulrich Pfeil „Ich bin es nämlich auch schon wieder leid. Vor allem jetzt, wo man sich vor Einladungen zu Weihnachtsfeiern nicht retten kann. Ab und zu muß ich da auch noch passende Worte erfinden. Aber es gibt eine Verantwortung, der man sich nicht entziehen kann, und das ist mein einziger Rechtfertigungsgrund“. Am 19. Dezember 1948, also nur wenige Wochen nach seiner Wahl, gab der ehemalige Bürgermeister von Ennepetal, Fritz Textor, seinem Freund, Mentor und Historikerkollegen...

  • Ennepetal
  • 17.03.14
Politik
2 Bilder

Fukushima – Chronik eines Desasters

Quelle: YouTube Am 11. März 2011 kam es infolge eines Tsunamis in der Atomanlage nahe der japanischen Stadt Fukushima zu einer folgenschweren Unfallserie, die in einem nuklearen Super-GAU gipfelte. Das größte Rätsel ist bis heute, wie es zu einem Totalausfall der Stromversorgung und infolgedessen zu einer mangelhaften Kühlung der Reaktorkerne und Brennstäbe kommen konnte – mit der bekannten fatalen Kettenreaktion von der Kernschmelze bis zum Freisetzen erheblicher Mengen von...

  • Ennepetal
  • 13.03.14
  • 2
Politik
2 Bilder

Mehr Demokratie in Ennepetal - Die Grundstimmung muss sich ändern!

Die Ennepetaler Grünen unterstützen, dass es zum Thema „Fußgängerzone“ in Ennepetal zum erstmalig in der Geschichte der Stadt Ennepetal einen Ratsbürgerentscheid geben soll. Wir Grünen haben uns im Vorfeld stets für die Fußgängerzone in Ennepetal engagiert, sei es durch ein eigenes „Grünes Innenstadt Konzept“ oder durch diverse Anträge. Die Erfahrungen der umliegenden Städte zeigt uns, wie wichtig es ist bei grundlegenden Themen ist, ALLE Bürger zu beteiligen. Wie man nicht über den Kopf...

  • Ennepetal
  • 10.03.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.