GRÜNER Nordstammtisch

Beiträge zum Thema GRÜNER Nordstammtisch

Politik
Die Grünen im Norden am Bahnhof Altenessen im Bürgergespräch um dringende Verbesserungen im Stadtteil und im ÖPNV - u. a. Suzanne Hase, Markus Spitzer-Pachel, Gerda Kassner und "Wir im Norden" Frank Münter
5 Bilder

Grüner Nordstammtisch am 11. März 2020
Schwerpunktthema "ÖPNV-Probleme lösen" - Knotenpunkt Bahnhof Altenessen erneuern

Die öffentlichen Bürgersprechstunden der grünen Stadtteilgruppe am Altenessener Forum und dem Bahnhof Altenessen zeigen im Ergebnis eine große Liste drängender Nahverkehrsprobleme.  Grüne kümmern sich hier nicht nur um die Verbesserung der Radverkehrsnetze oder um zu schmale und oft zugeparkte Bürgersteige. Aktuell steht an diesem Abend der traurige Zustand des ÖPNV-Knotenpunktes Bahnhof Altenessen zur Diskussion. So sind z.B. zeitgleich beide Aufzüge und mehrere Rolltreppen am U-Bahnhof...

  • Essen-Nord
  • 10.03.20
Politik
Die Zeiten der Kutelmolkerei nördlich des Bahndamms am Bahnhof Altenessen sind Jahrzehnte vorbei. Die alten Bürogebäude sind jetzt noch teilweise von der Jugendberufshilfe Essen angemietet. In den Waschbetonhallen dahinter gibt es diverse andere Zwischenutzungen. Schon lange existiert aber die Hoffnung auf eine grundsätzliche Neuüberplanung dieses Areals, dass nahverkehrstechnisch hervorragend mit Buslinien, Tram, S- und Regional, wie auch U-Bahn angebunden ist. Das Megaprojekt der türkischen Investorengruppe schien deshalb als eine Art warmer Regen für die Stadtteilentwicklung.
2 Bilder

12. Februar - der grüne Nordstammtisch lädt ein:
Gefahr von Seifenblasenprojekten und Geldwaschanlagen?

Krankenhausneubauten im Norden und Großinvestition am Altenessener Bahnhof zeigen SchlagseiteAuf die aktuelle Debatte hätten Grüne und der essener Norden gerne verzichtet - jetzt muss sie aber geführt werden: Sowohl die geplanten Krankenhausneubauten mit dreistelligen Millioneninvestitionen der Contilia-Gruppe, wie auch dass fast ebenso gigantische Büro-, Wohn und Gewerbeprojekt der türkischen Investorengruppe DURMAZ International GmbH nördlich des Bahnhofs Altenessen haben leider düstere...

  • Essen-Nord
  • 05.02.20
Politik
Blick von der essener Econova-Halbinsel über den Rhein-Herne-Kanal nach Bottrop. Nördlich, wie südlich dieses Kanals liegen mit den jetzt "Freiheit Emscher" genannten alten Industriearealen, äußerst wichtige Potentiale für neue Gewerbeentwicklung jenseits des Bergbaus.
2 Bilder

11. 9 - Der grüne Nordstammtisch lädt ein:
Gewerbe- und Stadtteilzukunft im Essener Norden mit grünen Perspektiven

Neue Aufgaben warten nach der Kommunalwahl im kommenden Jahr auf die Grünen. Aktuell gibt es gute Aussichten, umwelt-, wie menschenfreundliche Perspektiven zur wirtschaftlich erfolgreichen, wie solidarischen Weiterentwicklung des Essener Nordens mit deutlich mehr grünen Mandaten als bisher umsetzen zu können.  Dafür braucht es einerseits große Konzepte wie Energieversorgung jenseits der fossilen Verbrennung, oder eine Wirtschaft, die in Wertstoffkreisläufen arbeitet. Auch auf Stadtebene dürfen...

  • Essen-Nord
  • 10.09.19
Politik
Westlich der Gladbecker Strasse in Höhe des Autobahnkreuzes Essen-Nord ist zwischen-Vogelheim und der Bottroper Seite des Rhein-Herne-Kanals jede Menge Platz für neues Gewerbe und Wohnbauprojekte. Diese sogenannte "Freiheit Emscher" ist aber nur die größte der vielen Flächen, auf denen künftig moderne Quartiere entstehen sollen.  Solche Planungen für die nächsten Jahrzehnte sollten wir Bürger*innen nicht nur finanzstarken Investoren überlassen.

13. März - der grüne Nordstammtisch lädt ein
Wohin mit neuen Wohn- und Gewerbebieten im Essener Norden

Essen ist seit einigen Jahren ja wieder eine sogenannte wachsende Stadt, die sich langsam auf die frühere 600000 Einwohner*innenmarke zugebewegt. Mehr Gewerbegebiete ausweisen dabei ebenso ein klassischer Schlachtruf der Industrie- und Handelskammer. Da die Wohnanforderungen heutzutage aber komplexer geworden sind, als in früheren Jahrzehnten, als unsere Stadt sogar einmal über 700000 Menschen beherbergte, brauchen wir auch viele zusätzliche Wohnungen. Bezahlbare & umweltpolitisch...

  • Essen-Nord
  • 10.03.19
Politik
Das heutige Marienhospital der Contilia Krankenhausgruppe am Karlsplatz in Altenessen: Auch wenn das bisherige Gebäude mittelfristig abgerissen werden soll, ist dieser Standort für einen erheblich vergrößerten Neubau vorgesehen - was aktuell allerdings ernste Konflikte mit der benachbarten Kirchengemeinde St. Johann Baptist verursacht, deren Grundstück dann gebraucht wird.

Grüner Nord-Stammtisch am 9. Januar: Drei Stadtbezirke - ein Krankenhaus?

Künftige Krankenhausversorgung im Essener Norden ausreichend?Am 9. Januar laden die Grünen im Essener Norden ein zur ersten grünen Nord-Stammtischrunde in 2019: Schwerpunktthema ist zum zweiten Mal der geplante Krankenhausneubau am Karlsplatz, wie auch die möglichen Schließungen in Borbeck und Stoppenberg. Diese weitreichenden Umstrukturierungspläne werden in vielfältiger Weise auf die betroffenen Stadtteile einwirken. Deshalb sollen neben den aktuellen Übersichten über anstehende Themen in den...

  • Essen-Nord
  • 06.01.19
  •  1
Politik
Nicht nur am Rand des noch lebenden Hambacher Waldes und kurz vor den einige hundert Meter tiefen und quadratkilometer großen Löchern des Braunkohletagebaus kann über bessere Energieversorgung diskutiert werden. Am 10. Oktober gibt es dafür auch in der Zeche Helene an der Twentmannstrase beim grünen Nord-Stammtisch eine gute Gelegenheit.
2 Bilder

Grüner Nord-Stammtisch - Debatten um das Braunkohleende und neue Natomilitärstrategien

Alle Interessierten und nicht nur Parteimitgleider sind zum Grünen Nord u. Borbeck Stammtisch am 10.10.2018 in die Zeche Helene eingeladen: Die recht erfolgreichen Demonstrationen und Kundgebungen zur Rettung des Hambacher Waldes vor den Sägen von RWE und Rheinbraun und den nachfolgenden Baggern fürs klimaschädliche Verbrennen der Braunkohle in veralteten, ineffizienten Kraftwerken, machen Mut für weitere politische Initiativen. Als Geburtsort des RWE, Sitz der RWE-Hauptverwaltung und immer...

  • Essen-Nord
  • 09.10.18
Politik
Die städt-katholische Altfriedschule - Ausbau für fast 10 Mio € durchwinken oder doch besser die Neugründung einer 2 zügigen  Gemeinschaftsgrundschule im Stadtbezirk IV
3 Bilder

Einladung zum politischen Stammtisch der Nord-Grünen - Diskussionen um bessere Schulpolitik und den nachhaltigen Stopp rechter Scharfmacher

Die Sommerpause ist auch zwischen Rhein-Herne-Kanal und Emscher vorbei. Viele politische Aktivitäten, warten nicht jetzt nicht unbedingt auf uns Grüne, aber müssen gerade deshalb von uns angestoßen oder mitgestaltet werden. Bereits am Donnerstag ist um 18.00 Uhr auf dem Willy-Brand-Platz ja die große Demonstration "Wir sind mehr!" gegen rechte Hetze a la Chemnitz, bei der zu hoffen ist, auch viele Grüne aus dem Essener Norden als Beteiligte begrüßen zu dürfen. Doch neben dem großen...

  • Essen-Nord
  • 10.09.18
  •  1
Politik
Derzeit als provisorischer Parkplatz für ein naheleigendes Unternehmen genutzt, sollte die frühere Sportanlage Bamlerstrasse doch besser bald eine angemessenere Nutzung als Gesamtschulstandort erleben dürfen.
3 Bilder

Debatten über Ratsgruppen und Schulbauten - Einladung zum Grünen Nordstammtisch am 16. Mai

Wir freuen uns auf lebendige Diskussionen über Berliner, Düsseldorfer und nicht zuletzt die Rathauspolitik , die alle eine starke grüne Opposition nötig haben. Immer noch treiben einige Ratsherren und Frauen im Essener Ratssaal ein ärgerliches Wechselspiel zwischen den Parteien, für sie gewählt wurden und neuen Ratsgruppen, die sie rasant aus dem Hut zaubern. Ob bei diesen andauernden Umgruppierungen wirklich die politische Überzeugung und nicht vorwiegend finanzielle Erwägungen den Ausschlag...

  • Essen-Nord
  • 11.05.18
Politik
Bisher gibt es an der Immelmannstrasse ein gemeinsames Gebäude für 2 städt. Schulen - eine Gemeinschaftsgrundschule und eine städt. kath. Grundschule, die jetzt ausgebaut wird. Bessere Lösung - eine zusätzliche Gemeinschaftsgrundschule für alle Kinder.
3 Bilder

Grüner Nordstammtisch: Debatten über Schulinvestitionen im Essener Norden und mehr

14. März 2018- Grüne Stammtischrunde: Ob Emscherniederung oder Stoppenberg – der Frühling setzt sich langsam durch. Da drehen sich die grüne Stammtischgespräche um hoffnungsvolle Chancen, wie möglichst schnell unsere bis an ihre Grenzen belasteten Schulen baulich verbessert und erweitert werden können. Schulneubauten wie die Gustav-Heinemann Gesamtschule, oder der noch kontrovers diskutierte Gesamtschulstandort Erbslöhstraße oder Thurmfeld sind da nur die dicksten Fische. Der...

  • Essen-Nord
  • 12.03.18
  •  1
Politik
Schadstoff-Brennpunkt Gladbecker Strasse - die Atmosphäre im Stadtteil besser nicht dem Autoverkehr überlassen. Grüne suchen und finden hier Verkehrsalternativen.

Grüne im Essener Norden: Verkehrsprobleme lösen mit besserem ÖPNV und neuen Radwegen

Der Novemberstammtisch der Grünen in den Bezirken V und VI widmet sich diesmal Verkehrsthemen. Aus Grüner Sicht können hier einzelne Anregungen der Altenessen Konferenz ausgewertet werden, die sehr umfassend das Spektrum der örtlichen Verkehrsprobleme angerissen hatte. LKW- und PKW-Verkehr auf wirklich notwendiges Maß beschränken Grüne möchten klären, ob weitere Fahrradstraßen in den Bezirken den Radverkehr wirklich schneller und sicherer machen. Wir setzen ebenso auf Sicherung und Ausbau...

  • Essen-Nord
  • 08.11.16
Politik
Ein sanfter Grenzübertritt - über diese Steine in der Mühlenemscher verläuft die Grenze zwischen Essen-Karnap und Gelsenkirchen Horst, vom Rheinland nach Westfalen
3 Bilder

GRÜNER Nordstammtisch am 11.10.: Umweltfreundliche Verkehrskonzepte und Mühlenemscher-Safari

Der Oktoberstammtisch befasst sich unter anderem mit konkreten Projekten zur GRÜNEN Hauptstadt 2017 - z.B. eine "Mühlenemscher Safari" am Grenzbach zwischen Karnap und Gelsenkirchen-Horst. Hier sind Gäste eingeladen, die uns etwas zu diesem erfolgreichen Renaturierungsvorhaben der Emschergenossenschaft berichten möchten und daran anknüpfend eine Naturerkundung der erneuerten Mühlenemscher ermöglichen wollen. Schwerpunktthema Verkehr Nicht nur die Altenessenkonferenz setzt sich Anfang November...

  • Essen-Nord
  • 07.10.16
Politik
Die Aufenthaltsqualität auf dem Platz vor der Neuessener Schule ist mehr als dürftig und leider insbesondere für spielende oder gar Roller fahrende Kinder auch gefährlich. Jetzt tut über spezielle Fördertöpfe zum grünen Hauptstadtjahr die Chance auf, endlich eine Grünabschirmung gegenüber der stark befahrenen Nieswandt-Allee und der Altenessenerstrasse anzulegen.

Grüner Nordstammtisch: Initiativen zum grünen Hauptstadtjahr, Vogelheimer Schulentwicklung u. Marktplatzfragen

Am 21. Juni laden die Grünen im Essener Norden wieder ein zum gemeinsamen Stammtisch der Bezirke V und VI ( Zollverein). Wetterbedingt hoffentlich draußen im schönen Biergarten, der heutzutage noch nicht vom Lärm der weiterhin gleich nebenan geplanten Trasse der Autobahn A 52 gestört wird. In frühsommerlicher Runde kann es an diesem Abend um Bebauungspläne und die weitere Zukunft des seit Jahren noch weitgehend ungenutzten Gewerbegebiets zwischen Nordstern- und Altenessener Strasse gehen....

  • Essen-Nord
  • 12.06.16
Politik
Die Südseite des heutigen Sport-und Gesundheitszentrum Zeche Helene an der Twendmannstraße, an der Grenze zwischen Stoppenberg und Altenessen. Eintraditionsreicher Ort für politsche Debatten um und für den Essener norden.

Grüner Nordstammtisch am Veilchendienstag - nicht nur mit dem Thema „Flüchtlinge im Essener Norden“

Der grüne Stammtisch für die Bezirke V und VI (Zollverein) macht keine Karnevalspause und trifft sich am 9. Februar in der Zeche Helene an der Twendmannstraße. Ab 20.00 Uhr wird dort im Bistro „Orange“ durchaus ernsthaft darüber diskutiert, wie wir in unseren Stadtteilen von Altenessen, über Karnap, Stoppenberg oder Schonnebeck weitere Flüchtlingen unterbringen können, ohne damit zukunftsgerichtete Stadtplanungen im Grünbereich oder von Wohnbebauung und Gewerbe zu gefährden. Natürlich...

  • Essen-Nord
  • 08.02.16
  •  2
  •  1
Politik
Nicht alle Vorschläge für die Umgestaltung des Kaiser-Wilhelm-Parks in Altenessen fanden die Zustimmung der Grünen Bezirksvertreterin Christiane Wandtke. Der historische Tunneldurchlass unter dem früheren Bahndamm hat bei vernünftiger Beleuchtung durchaus Qualitäten. Den Tunnel einfach weg zu baggern, wie einige bei der Parkbegehung vorschlugen, würde sicher auch wichtige Stücke der Kaiserparkgeschichte mit abreißen. Aber die Entscheidungen dafür sind ja noch offen.
2 Bilder

Einladung zum Grünen Nordstammtisch: Widerstand gegen den Weiterbau der A 52 tut not - Zukunftspläne für den Kaiserpark nach dem Ela-Sturm

Die Stammtischrunde der Essener Nordgrünen lädt wieder ein ins Traditionsgasthaus Fritz Pabst in Altenessen nahe Rahmdörne und Röttgersbank. Die Berichte aus den Bezirksvertretungen V und VI, zur Rats-und Kreisverbandsarbeit der Grünen haben diesmal ihren Schwerpunkt in der Mobilisierung möglichst vieler Einsprüche gegen den Weiterbau der A52 hinter den Essener Stadtgrenze. Wenn an der Stadtgrenze Gladbeck/Bottrop nahe der Karnaper Glashütte ein Autobahndreieck A2/A52 entstehen soll, werden...

  • Essen-Nord
  • 08.02.15
  •  1
Politik
Drei aktive Grüne aus dem Bezirk VI - Zollverein, Suzanne Hase, Nevgün  Atila Kiran und unser Bezirksvertreter Ulrich Pabst. Die mittlere im Bunde ist jetzt leider aus Essen fortgezogen,wird aber sicherlich auch am neuen Wohnort  politisch aktiv bleiben.

Bauprojekte für den Essener Norden - Grüner Nordstammtisch lädt am Dienstag, dem 14 Oktober zur Sitzung ein.

Die Stammtischrunde der Essener Nordgrünen hat im vergangenen Jahr bereits mehrere interessante Orte für ihre monatlichen Zusammenkünfte ausprobiert - diesmal ist es das Traditionsgasthaus Fritz Pabst in Altenessen nahe der Rahmdörne und der Röttgersbank. Thematisch wird es u.a. um die Auswertung der letzten Altenessen-Konferenz in der Zeche Carl gehen, die als Schwerpunkt den Bereich Bildung behandelte und sich auch mit der besonderen Umbruchsituation der Förder- und Regelschulen im...

  • Essen-Nord
  • 10.10.14
Politik
Nicht nur im Foto immer mittendrin: Christiane Wandtke und Joachim Drell, die beiden Grünen Spitzenkandidatien für die Bezirksvertretung V, hier mal außerhalb von Essen bei einer Aktion gegen das Atommüllzwischenlager in Ahaus.
2 Bilder

Grüner Nordstammtisch - Wahlkampthemen zwischen Vogelheim, Altenessen und Schonnebeck

Langsam naht auch für die Stadtbezirke die heiße Phase im Kommunalwahl - und Europawahlkampf. Die GRÜNEN im Essener GRÜNEN laden kurz vor dem Startschuss regelmäßiger Wahlkampf-Info-Stände und öffentlicher Plakatpräsentation zu ihrem monatlichen Stammtisch in die Zunftstuben in der Altenessener Kolpingstraße ein. Nicht nur Mitglieder, sondern alle Interessierten sind dort ab 20.00 Uhr eingeladen, sich mit den Grünen Schwerpunkten der Wahl in den Stadtteilen der Bezirke V und VI, dem...

  • Essen-Nord
  • 07.04.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.