Grünflächen

Beiträge zum Thema Grünflächen

Politik
Wie geht es mit den Frei- und Grünanlagen in der Stadtmitte weiter? Am 16. November um 19 Uhr lädt die Stadtverwaltung zu einer Bürgerveranstaltung in die Aula der Willy-Brandt-Gesamtschule ein.

Was passiert mit den Frei- und Grünflächen in Marl Mitte?

Wie geht es mit den Frei- und Grünanlagen in der Stadtmitte weiter? Wie sollen sich der Creiler Platz und der Friedenspark nach Sanierung des Rathauses und der Fertigstellung des neuen kulturellen Bildungs- und Erlebnisortes „Marschall 66“ präsentieren? Diese Fragen sollen jetzt im Rahmen einer Bürgerveranstaltung diskutiert werden. Dazu lädt die Stadtverwaltung am Dienstag (16.11.) um 19 Uhr in die Aula der Willi-Brandt-Gesamtschule ein. Ein Baustein des Handlungskonzeptes Die Aufwertung der...

  • Marl
  • 12.11.21
Politik
Vor Ort machten sich die Hamborner Bezirkspolitiker, allen voran Bezirksbürgermeisterin Martina Herrmann und ihr erster Stellvertreter Marcus Jungbauer (v.r.), ein Bild über den Zustand der Grünflächen rund um den August-Bebel-Platz.
Foto: Melanie Arndt

Bezirksvertreter vor Ort am August-Bebel-Platz
Mehr Farbe und Grün

Nicht selten machen sich, über alle Partei- und Fraktionsgrenzen hinweg, Mitglieder der Bezirksvertretung Hamborn auf den Weg, ihnen angetragene Probleme, Hinweise und Anregungen persönlich vor Ort in Augenschein zu nehmen. Das war auch jetzt der Fall. Ziel waren die Grünbereiche rund um den August-Bebel-Platz und an der Friedrich-Engels-Straße in Marxloh. Neben den Bezirkspolitikern war auch Bezirksmanagerin Melanie Arndt mit ihrem Team dabei, begleitet von Vertretern der Wirtschaftsbetriebe...

  • Duisburg
  • 24.10.21
Politik

Politik lehnt Pläne von Norma ab
Norma-Erweiterung zu umfangreich

Die Sitzung des Planungsausschusses der Stadt Hamminkeln hatte am Donnerstag, 16.09. viele Zuschauerinnen und Zuschauer in die Wertherbrucher Bürgerhalle gelockt. Hauptsächlich dürfte es sich um Menschen aus Dingden gehandelt haben. Denn mehrere der Tagesordnungspunkte befassten sich mit geplanten Entwicklungen in diesem Ortsteil. Der größte Aufreger war sicherlich die geplante Erweiterung von Discounter Norma an der Nordbrocker Straße, die schon im Vorfeld für viel Unruhe gesorgt hatte....

  • Hamminkeln
  • 19.09.21
Politik
Video 2 Bilder

Bessere Pflege von Parks und Grünflächen
Bochum soll Kümmerer mit E-Lastenrädern einsetzen

Ein beständiges Ärgernis in Bochum ist die mangelhafte Pflege der Parks und Grünflächen. Die Fraktion “PARTEI und STADTGESTALTER” schlägt daher vor “Kümmerer” mit E-Lastenrädern einzusetzen, die schnell und flexibel Problemstellen anfahren und beseitigen können. Die Einrichtung von dafür erforderlichen zusätzlichen Stellen könnte über die städtische Beschäftigungsgesellschaft erfolgen. Ein Abfalleimer im Park läuft über, neben vollen Abfallbehältern hat sich Müll angesammelt, Vögel haben den...

  • Bochum
  • 19.09.21
  • 1
Natur + Garten
Im äußersten Südwesten Asselns, am Rande des Regenrückhaltebeckens an der Aplerbecker Straße gegenüber der Zufahrt zur Halde Schleswig, stellten u.a. der Wickeder David Tews, 1. Vorsitzender des Imkervereins Aplerbeck (1.v.l.), Heiko Just, stellvertretender Leiter des Grünflächenamtes (2.v.l.), Grünflächenamtsleiter Ulrich Finger (3.v.l.), Imker Michael Stappers (vorne Mitte) aus Aplerbeck, sowie Dr. Christian Falk, Technischer Fachbereichsleiter Stadtentwässerung (1.v.r.), die neuen Konzepte für die vom städtischen Eigenbetrieb unterhaltenen Grünflächen und Rückhaltebecken vor.
11 Bilder

Stadtentwässerung stellt in Asseln neue Konzepte für ihre Regenrückhaltebecken und Grünflächen vor
Bienen fliegen auf Wildblumenwiesen

Bienen und die Dortmunder Stadtentwässerung – wie passt das denn zusammen? - Das zeigten beim Ortstermin am Rand des Asselner Regenrückhaltebeckens an der Aplerbecker Straße Dortmunder Imker und Vertreter des städtischen Eigenbetriebs auf. Denn in Zusammenarbeit mit dem Grünflächenamt hat die Stadtentwässerung Dortmund jetzt neue Pflege- und Entwicklungskonzepte für ihre Grünflächen entwickelt. Denn die von ihr unterhaltenen Grünflächen und Rückhaltebecken bieten viele Möglichkeiten, um mit...

  • Dortmund-Ost
  • 16.09.21
Natur + Garten
Die Mitarbeiterinnen der Stepke-KiTa Ziegelsteinchen.

Ein Paradies für Insekten
Blühende Landschaft an der Stepke-KiTa Ziegelsteinchen

Die Artenvielfalt in Deutschland sinkt vielerorts, aber in Alstaden bewegt sich etwas, um diesem Prozess entgegenzutreten: Ein Teil des weitläufigen Außengeländes der KiTa Ziegelsteinchen an der Alstadener Straße wird in diesem Jahr in Blühflächen umgewandelt. Die Aussaat der Blühflächen findet im Rahmen des Projekts "BienenBlütenReich" statt. Unterstützt wird die sechsgruppige Stepke-Einrichtung dabei vom Netzwerk Blühende Landschaft, welches die Projektpartner bei der Saatgutauswahl, der...

  • Oberhausen
  • 31.08.21
Politik
Symbolbild: Hünxer Wappen am Danziger Platz in Bruckhausen
3 Bilder

Grünflächenpflege im Golddorf Hünxe

Die Pflege der Grünflächen und der öffentlichen Plätze in der Gemeinde Hünxe sorgt zurzeit für einigen Unmut. So werde die Hünxer SPD in allen Ortsteilen auf das schlechte Erscheinungsbild Straßen und Plätze angesprochen. „Gerade in den letzten Wochen erleben wir durch die Wetterverhältnisse einen starken Unkrautwuchs. Es kommt aus allen Fugen. Jeder Hausbesitzer kann davon ein Lied singen. Genauso ist es eben leider auf unseren öffentlichen Plätzen und Straßen. Wir verstehen, dass sich die...

  • Hünxe
  • 19.08.21
Natur + Garten
Die "Französinnen" des Bauern auf der Weide. Foto: Martin Czygan - Kreis Unna

Kompensationsmaßnahmen
Blühende Landschaften in Kreis Unna

Kreis Unna. Der Kreis Unna hat in den letzten zehn Jahren über 50 Hektar artenreiche Grünlandflächen angelegt. Wo vorher intensiv gedüngt, Pestizide verteilt wurden und artenarmen Grünflächen lagen, finden sich heute auf einer Größe von rund 70 Fußballfeldern blühende Landschaften. "Kompensationsmaßnahme" nennt der Fachmann das. Ein weiteres Blütenmeer ist als Ausgleich für eine Baumaßnahme "Am alten Bach in Unna-Lünern an der B1 am Mühlhauser Hellweg in Unna entstanden. "Drei ‚Französinnen‘...

  • Unna
  • 13.07.21
Politik
Die Grundlagen sind geschaffen. Die ersten Zielsetzungen für den Masterplan Neue Mitte sind auf den Weg gebracht worden. Jetzt gab es eine Online-Informationsveranstaltung der Stadt, in der zeitweise bis zu 100 Bürgerinnen und Bürger zugeschaltet waren, von denen sich knapp die Hälfte an der regen Diskussionen beteiligte.
Foto: Jörg Vorholt
2 Bilder

In einer Online-Informationsveranstaltung gab es engagierte Diskussionsbeiträge
Lob und Kritik für den Masterplan

Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass für Oberhausens Neue Mitte derzeit Konzepte entwickelt werden, die das Gebiet rund um das CentrO als Standort für Handel, Freizeit und Events zukunftsfähig und lebenswert zu machen. Die Stadtplaner haben, wie der Wochen-Anzeiger ausführlich berichtete, gerade mit ersten Absichten und Zielvorgaben die Erkundungsphase abgeschlossen und wollen nun konkrete Entwürfe auf den Weg bringen. Untersucht wurden und werden die Gestaltungspotenziale des...

  • Oberhausen
  • 05.07.21
Sport
Auch Qigong gehört wie in den vergangenen Jahren wieder zum Angebot beim Sport im Park.

21 Sportarten Open-Air testen in Mülheim Ruhr
Sport im Park gestartet

Der Mülheimer SportService und die Kooperationspartnerfreuen sich, in diesem Jahr und ab sofort  21 verschiedene Sportarten zu ausprobieren an der frischen Luft  für jede Frau und jeden Mann anzubieten.  Sportbegeisterte – und solche, die es noch werden wollen –  können ab sofort  bis zum 26. September an verschiedenen Orten im Mülheimer Stadtgebiet einfach mal was Neues ausprobieren und so neue Sportarten für sich entdecken. In Parkanlagen und auf Grünflächen sporteln Mit 21 verschiedenen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 01.07.21
  • 1
  • 1
Politik
4 Bilder

Blühende Allee und Kunstachse vom Stadtpark zur Fußgängerzone
Die Bochumer Kortumstraße soll aufblühen

Die Kortumstraße soll nach dem neusten Vorschlag der STADTGESTALTER zwischen Fußgängerzone und Stadtpark zu einer grünen Kunstachse mit blühenden Beeten und Bäumen umgestaltet werden. Auf diese Weise soll die Innenstadt eine attraktive Anbindung an den Stadtpark und das Kunstmuseum erhalten und für Fußgänger*innen, Radfahrer*innen besser erreichbar werden. Die Verbindung zwischen Stadtpark, Stadtparkviertel und Grumme ist heutzutage wenig attraktiv, dabei liegen Kunstmuseum, Stadtpark und die...

  • Bochum
  • 17.04.21
  • 1
Politik
Blick auf die Grünfläche, die bebaut werden soll. Im Vordergrund das Bonhoeffer Denkmal.
4 Bilder

Marler Zeitung
Leserbriefing statt Leserbrief

In einem Artikel in der Marler Zeitung wurde unter der Überschrift „Nachhaltige Geschenke an Marler Bürger“ darüber berichtet, dass Hubert Schulte-Kemper 5.500 Bäume für die Stadt Marl stiften will. „Wieso ist Marl nicht grüner?“ habe sich der Investor während einer Bahnfahrt gefragt und entschlossen, eine stattliche Anzahl von Bäumen zu stiften. Inzwischen sind mehrere Leserbriefe in Bezug auf diesen Artikel geschrieben worden, in denen der Erhalt des vorhandenen Grüns gefordert wird,...

  • Marl
  • 16.04.21
  • 3
Natur + Garten
Bei der Aussaat: Ullrich Sierau,  Ulrich Leitermann, Vorstandsvorsitzender der Signal Iduna Gruppe, BVB-Geschäftsführer Carsten Cramer, BVB-Maskottchen Emma und Siegfried Rinke von der Kreis-Imkerschaft.

Freiflächen rund um Dortmunder Veranstaltungszentren oftmals beeinträchtigt
Gärtner schützen Grünflächen

Der Großraum Westfalenhallen, Westfalenpark und Signal-Iduna-Park ist umgeben und durchzogen von vielen Grünflächen. Insbesondere bei der intensiven Nutzung dieses Bereiches an  Veranstaltungstagen tragen die Grünflächen zu einer Attraktivität des Veranstaltungszentrums bei. Es ist daher unerlässlich, diese Grünflächen zu schützen und instand zu halten. Allerdings hat sich in der Vergangenheit erwiesen, dass bei Großveranstaltungen nahezu alle ungeschützten Grünflächen durch rücksichtslos...

  • Dortmund-City
  • 15.04.21
Politik

Freifläche in Holthausen für Garagen gerodet

In der Presse war zu lesen, dass Anwohner der Boschstraße in Holthausen entsetzt waren, als sie feststellen mussten, dass die Freifläche zwischen den Häusern Nummern 99 und 100 weitestgehend gerodet wurde, damit dort 28 Mietgaragen Platz finden. Die Stadtverwaltung verwies auf den hohen Parkdruck, der im Viertel vorliegt. Deshalb wurde dem Bauantrag stattgegeben, denn mit den zu vermietenden Garagen würde ein wichtiges Bedürfnis befriedigt. Die Anwohner widersprechen und meinen, der vorhandene...

  • Düsseldorf
  • 15.04.21
Politik
Martin Weber, Vorsitzender der FDP Essen-West.

FDP Essen-West
Achtung! Grillverbot!

FDP Essen-West vermisst Einrichtung von Grillzonen Die Freien Demokraten im Essener Westen kritisieren die fehlende Beratung über die Einrichtung der versprochenen Grillzonen in den Parkanlagen und fordern eine Aussetzung der angekündigten ordnungsbehördlichen Durchsetzung des im letzten Jahr beschlossenen Grillverbots. "Der Stadtrat hat, sicherlich wahlkampfmotiviert, im Sommer 2020 eine ordnungsbehördliche Verfügung erlassen, die umgangssprachlich als Grillverbot bekannt wurde", erklärt...

  • Essen-West
  • 14.04.21
  • 1
Politik
Die Umgestaltung der Leineweberstraße ist weitestgehend abgeschlossen. Zur Eröffnung des neu gestalteten Bereichs pflanzte Oberbürgermeister Marc Buchholz (rechts) mit Jochen Schwatlo, Amt für Grünflächenmanagement und Friedhofswesen, jetzt eine neue Platane als Ergänzung der bestehenden Platanen-Allee.
Foto: PR-Foto Köhring
3 Bilder

OB Marc Buchholz freut sich über eine "positive Neubelebung" der Mülheimer Innenstadt
Neue Bäume und Bänke für die Leineweberstraße

Mit dem Griff zum Spaten und dem Einsetzen einer Platane an der Leineweberstraße durch Oberbürgermeister Marc Buchholz wurde jetzt ein Projekt abgeschlossen, das lange Zeit unter der Rubrik „Die unendliche Geschichte“ geführt wurde. Die Leineweberstraße im „Herzen der Innenstadt“, und zudem das verbindende Element zwischen Altstadt und Schloßstraße, war gestalterisch stark in die Jahre gekommen. Nicht selten gab es dafür viel Kritik und Missfallen aus der Bevölkerung. Besonders der nördliche...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 22.03.21
  • 1
Politik
Anika Siebert ist seit Januar 2021 die neue Umweltplanerin bei der Stadt Moers.

Anika Siebert ist Umweltplanerin im Rathaus der Grafenstadt
Mutig die Stadt inspirieren

Sie ist so etwas wie die ‚Warm-Upperin‘ für den Klimaschutz in Moers – also quasi eine Stimmungsmacherin für Umweltthemen. Sie soll den ganzen Apparat ‚Verwaltung‘ in Bewegung bringen und gleichzeitig noch Politik und Öffentlichkeit mit auf den Weg nehmen. Die Erwartungen an die Berufseinsteigerin sind hoch. Anika Siebert ist Masterabsolventin des Studiengangs Umweltplanung und Recht - und seit Januar 2021 Umweltplanerin im Rathaus der Grafenstadt. Corona und das Klima Corona hat viele Themen...

  • Moers
  • 19.03.21
Wirtschaft
Büsche und Pflanzen liegen auch vor den Häusern am Triftenteich.
4 Bilder

Vivawest dementiert Mieter-Vorwürfe

Mieter von Vivawest haben Wut im Bauch, der Grund sind massive Grünarbeiten im Umfeld der von ihnen bewohnten Häuser. Das Unternehmen habe dabei vor allem eines im Sinn, behaupten Anrufer. Vivawest widerspricht den Vorwürfen. Der Bericht unserer Redaktion zu den Grünarbeiten im Umfeld der Vivawest-Häuser an der Christian-Morgenstern-Straße am Mittwoch blieb nicht ohne Echo, viele Leser meldeten sich danach und berichteten von ähnlichen Erlebnissen. "Für Tiere ist das eine Katastrophe", so ein...

  • Lünen
  • 05.02.21
Politik
Schwarz-Grüne Eintracht bei der Ratssitzung: Tim Giesbert, Bürgermeister Markus Püll, Bürgermeisterin Ann-Kathrin Allekotte, Christina Küsters und OB Marc Buchholz.  
Foto: PR-Foto Köhring / SC

CDU und Bündnis 90/Die Grünen wollen Neuanfang für Mülheim
Schwarz-Grünes Bündnis

Im politischen Alltag Mülheims ist das schwarz-grüne Bündnis längst Realität. Gemeinsam werden Anfragen und Anträge gestellt, Sitzungen vorbereitet, Pressemitteilungen herausgegeben. Nun liegt auch das Bündnis-Papier vor. Die Mitglieder der Grünen und Delegierte der CDU hatten sich jeweils deutlich für eine Kooperation beider Parteien in der Ratsperiode 2021 bis 2025 ausgesprochen: Bei der CDU waren 85 Delegierte für die Zusammenarbeit, bei zwei Enthaltungen und zwei Gegenstimmen. Bei den...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 27.01.21
  • 1
Natur + Garten
Gemeinsam verteilten die Linken Walnüsse und Haselnüsse, um den Tieren zu helfen.

Eichhörnchen im Herbst unterstützen
Aufruf: Nüsse auslegen

In diesem Herbst sei es für Eichhörnchen besonders schwierig für den Winter vorzusorgen. Die Tierschutzpartei, die ab dem 1. November auch zur Ratsfraktion der Linken gehören wird, hatte deshalb dazu aufgerufen den Eichhörnchen zu helfen, indem man Nüsse für sie auslegt. Diesem Aufruf ist nun Die Linke in der Innenstadt-Ost gefolgt. „Gerade in unserem Stadtbezirk mit Ostfriedhof, Westfalenpark und Stadewäldchen tummeln sich zahlreiche der schützenswerten Tiere“, erklärte Jan Siebert, Sprecher...

  • Dortmund-City
  • 13.11.20
Natur + Garten
"Goldener Herbst" in Gelsenkirchen-Buer - und die Herbstsonne macht Lust auf Bewegung. Raus in die Natur!
34 Bilder

Goldener Herbst
Natur leuchtet in vielen Farben

Eine perfekte Jahreszeit für ausgedehnte Radtouren ist der Herbst – egal ob in Buer, Horst oder Alt-Gelsenkirchen. Die Luft ist nach der Sommerhitze wieder angenehm frisch und die knallbunt gefärbten Laubwälder wunderschön. Also rauf auf den Sattel und nochmal Sonne tanken, bevor der lange, dunkle Winter kommt: All Heil! Der Weg ist das Ziel Apropos "all Heil", benutzt heute eigentlich noch jemand diesen Radfahrergruß? Er stammt ja aus der Zeit, als Radfahrer noch "Velozipedisten" waren....

  • Gelsenkirchen
  • 10.11.20
Politik

Bürgeraktion Bochold weiterhin aktiv
Rote Ampel gegen Grünflächenfraß

Der Bebauungsplan „Kesselstraße / Bocholder Straße“ wird derzeit von der Stadt Essen öffentlich ausgelegt. Trotz der bisherigen massiven Kritik aus der Bevölkerung werden immer noch Teile der öffentlichen Grünfläche für ein Regenrückhaltebecken und einen Spielplatz beansprucht. Die BürgerAktion Bochold (BAB), eine Initiative der Anwohner, hatte bereits im Frühjahr 2019 dem Oberbürgermeister etwa 1.200 Unterschriften für den „vollständigen Erhalt der Grünfläche“ übergeben. Sie fordert nach wie...

  • Essen-Borbeck
  • 04.11.20
Politik
Das Umfeld des Bahnhofs Bergeborbeck ist seit Jahren kein schöner Anblick.

SPD Ortsverein kümmert sich um ein gepflegtes Umfeld am Bahnhof Bergeborbeck
Engagement der ehrenamtlichen Grünpfleger zeigt erste Ergebnisse

Der Bahnhof Bergeborbeck ist für Pendler und Besucher das Tor zum Stadtteil. Stadion Essen und auch die Tennis- und Schießsportanlage an der Friedrich-Lange-Straße sind frequentierte Sport- und Freizeiteinrichtungen in Bergeborbeck. Doch Bahnsteige und Bahnhofsgebäude sind kein schöner Anblick. von Christa Herlinger "Bahnfahrer sind froh, so schnell wie möglich da raus zu sein", so Peter Lübben und Emanuel Gabriel von der SPD Bergeborbeck. Die Genossen sind unter die Grünpfleger gegangen. Denn...

  • Essen-Borbeck
  • 24.10.20
Blaulicht

Zeugen gesucht
Grünfläche neben der Skateranlage beschädigt

Laut Polizeibericht, meldete am Mittwoch, den 14. Oktober 2020, eine Zeugin Beschädigungen an einer Grünfläche in Hünxe, Kost-im-Busch-Weg. Diese Grünfläche grenzt an die Skateranlage. Der Naturschutz-Verein „Hünxe summt“ hatte damit begonnen, die Grünanlagen naturfreundlich umzugestalten. Unbekannte haben auf dem ca. 550 Quadratmeter großen Grundstück Zäune umgestoßen und eine Trockenmauer zerstört. Auch Steine rissen die Unbekannten heraus. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können,...

  • Hünxe
  • 15.10.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.