Grünpflege

Beiträge zum Thema Grünpflege

Politik

Tierschutz / DAL-Effekt wirkt
Fast 3 Millionen Euro für zusätzliche Grünpflegen und neue Straßenbäume

Ayhan Yildirim, Ratsherr und Fraktionsvorsitzender der Ratsfraktion Tierschutz / DAL nimmt zu Presseveröffentlichungen mit der Überschrift „Duisburg wird grüner und sauberer“ wie folgt Stellung: „Mit großer Freude lesen wir, dass die SPD beantragt hat, in den nächsten zwei Jahren 2,1 Millionen Euro für zusätzliche Grünpflege und weitere 750.000 Euro für die Pflanzung weiterer Straßenbäume auszugeben. Begründet wird dies damit, dass Duisburg so einen eigenen Beitrag zur Klimapolitik und zur...

  • Duisburg
  • 19.12.21
  • 1
Politik
Streuobstwiesen wie diese auf der Kaiser Friedrich Straße in Marxloh erhöhen den Klimaschutz in der Stadt und die SPD-Fraktion möchte mehr dieser Wiesen.

SPD beantragt Gelder für Grünpflege und Sauberkeit
Grüner und sauberer

Duisburg wird erlebbar grüner und sauberer. Dies macht die SPD-Fraktion mit ihrem Antrag, mit dem mehr Mittel für die Wirtschaftsbetriebe Duisburg bereitgestellt werden, möglich. Die Sozialdemokraten haben die Verwaltung beauftragt, in den nächsten zwei Jahren 2,1 Millionen Euro für Grünpflege zusätzlich in den Haushalt einzuplanen. Darüber hinaus sind weitere 750.000 Euro für die Pflanzung von neuen Straßenbäumen und anderen Gehölzen vorgesehen. Zu den aktuellen Haushaltsberatungen liegt nun...

  • Duisburg
  • 17.12.21
  • 1
Politik
2 Bilder

Sauber, ordentlich, gut gepflegt und ansehnlich
Bochum: Vier Faktoren für ein attraktives Stadtbild

Zugemüllt, hässlich verbaut, alles zugeparkt und zu wenig Bäume, diese Missstände beklagen die Menschen an vielen Straßen und Plätzen in Bochum. Beim Stadtbild gibt es in Bochum einiges an Verbesserungsbedarf. Was können Stadt und Bochumer*innen dafür tun? Manche Bilder prägen sich ein und bestimmen das Image der Stadt. Beispiel August-Bebel-Platz: Ein total verbauter Platz, für Bochum und Wattenscheid typisch lieblos gestaltet, gesäumt von etlichen Bausünden. Das Gegenteil von Hingucker ist...

  • Bochum
  • 27.11.21
  • 1
  • 1
Politik
Video 2 Bilder

Bessere Pflege von Parks und Grünflächen
Bochum soll Kümmerer mit E-Lastenrädern einsetzen

Ein beständiges Ärgernis in Bochum ist die mangelhafte Pflege der Parks und Grünflächen. Die Fraktion “PARTEI und STADTGESTALTER” schlägt daher vor “Kümmerer” mit E-Lastenrädern einzusetzen, die schnell und flexibel Problemstellen anfahren und beseitigen können. Die Einrichtung von dafür erforderlichen zusätzlichen Stellen könnte über die städtische Beschäftigungsgesellschaft erfolgen. Ein Abfalleimer im Park läuft über, neben vollen Abfallbehältern hat sich Müll angesammelt, Vögel haben den...

  • Bochum
  • 19.09.21
  • 1
Politik
2 Bilder

Dortmund setzt auf Blumenwiesen statt Scherrasen
Mehr Biodiversität und Insektenschutz bei der Grünpflege

„In Dortmund werden ein Teil des öffentlichen und der größte Teil privaten Grüns als Scherrasen häufig in kurzen Intervallen gemäht. Was bei der Nutzung als Spiel- oder Liegewiese durchaus Sinn macht, kann auf der anderen Seite jedoch von den wenigsten Insektenarten als Lebensraum genutzt werden“, gibt Michael Badura, stellvertretender Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE+ (LINKE, Tierschutzpartei, Piratenpartei), die aktuelle Situation in Dortmund wieder und begrüßt dabei ausdrücklich die neuen...

  • Dortmund
  • 18.09.21
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Beigeordneter Peter Vermeulen (rechts) spricht mit Mitgliedern der Interessengemeinschaft über Pflege und Erhalt des Friedhofs Holthausen. Foto: Walter Schernstein

Sammlung geht weiter
Für die Pflege des Friedhofs wird weiter Geld benötigt

Die Friedhofsverwaltung beabsichtigte im Rahmen des Friedhofsentwicklungskonzeptes (FEK), den Friedhof Holthausen nicht mehr als Friedhofsfläche zu nutzen. Konkrete Überlegungen, in welcher Art dieser Friedhof genutzt werden könnte, waren bis dahin seitens der Verwaltung noch nicht angestellt worden. Bereits kurz nach der Beschlusskraft des FEK gründeten Nachbarn in Holthausen eine Bürgerinitiative und sammelten Unterschriften, um die Fläche als Grünanlage oder Friedhof zu erhalten. Für das...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 26.02.21
Natur + Garten

Gehölzpflege an Bundes- und Landesstraßen im Bereich des Kreises Wesel
Ab dem 12. Oktober sind die Kolonnen von Straßen NRW aktiv an ausgewählten Streckenabschnitten

 Straßen NRW  Niederrhein startet ab Montag (12. Oktober) mit ihrer turnusgemäßen Gehölzpflege. Wie jedes Jahr beginnen die Gehölzpflegemaßnahmen am 1. Oktober und enden am 28. Februar im folgenden Jahr. Damit die Vegetation ihren verschiedenen Aufgaben gerecht werden kann, werden im Kreis Wesel umfangreiche Pflegemaßnahmen durchgeführt. Schwerpunktmäßig wird linksrheinisch, im Bereich von Moers und Neukirchen-Vluyn, an der L398, L 399, L474, L475 und L476 gearbeitet. Weitere Arbeiten werden an...

  • Dinslaken
  • 08.10.20
Natur + Garten
Als Teil des Teams der städtischen Grünflächen-Pfleger kümmert Jan-Philipp Blume sich um Bäume, Sträucher und Grünflächen.
Foto: Screenshot

Video begleitet städtischen Gärtnermeister bei der Arbeit
"Herr der Bäume" in Monheim

An den städtischen Wegen, Straßen und Parks stehen in Monheim rund 10.500 Bäume – und Jan-Philipp Blume kennt fast alle davon. Als Teil des Teams der städtischen Grünflächen-Pfleger kümmert er sich um Bäume, Sträucher und Grünflächen. Wie seine Arbeit funktioniert, welche Herausforderungen er dabei meistert und wie sich die Grünpflege durch den Klimawandel verändert, zeigt jetzt ein kleines Video. Es ist ab sofort auf der städtischen Internetseite www.monheim.de und auf den städtischen...

  • Monheim am Rhein
  • 23.09.20
LK-Gemeinschaft

Vitamine vom Wegesrand? Der Grüne Weg WAR gesund...
Karo's Kolumne

Tja, da ist es also keine Woche her, seitdem ich die Tomatenpflanzen-Galerie am "Grünen Weg" entlang der Hönne in unserem Städtchen gelobt habe. Die Vorfreude auf die kleinen roten Knubbels war immens - auch am heutigen Samstag auf meinem Fußweg in die Stadt. Ob ich wohl schon welche abpflücken kann? Und gleich vernaschen, oder doch erst waschen? Das Problem hatte ich dann doch nicht: Offensichtlich weiß auch in unserer Stadt die eine Abteilung nicht was die andere pflanzt und die dritte Partei...

  • Menden (Sauerland)
  • 05.09.20
Politik
SC-Chef Hans-Jürgen Koch und Bezirksbürgermeister Benjamin Brenk auf der Anlage im Löwental. 
Foto: Henschke
2 Bilder

SC Werden-Heidhausen zum Gespräch bei OB Thomas Kufen
Mehr Geld fürs Löwental?

Nach einem Hilferuf des Vereins SC Werden-Heidhausen gibt es erste Lösungsansätze für den Sportplatz im Werdener Löwental. Der Vorsitzende Hans-Jürgen Koch hatte in einem Brandbrief SOS gefunkt. Der Verein pflegt seit zehn Jahren die stark frequentierte Sportstätte mit ihren zwei Kunstrasenfeldern und umfangreichen leichtathletischen Anlagen, ist damit aber überfordert. Der ehrenamtliche Einsatz der Vereinsmitglieder geht zurück und die städtischen Zuschüsse reichen hinten und vorne nicht....

  • Essen-Werden
  • 29.07.20
Politik
"Die Kümmerer": Mit einem Bollerwagen sammeln sie Unrat aus dem Gesträuch. Das Engagement von Monika und Klaus Pfauter  für die Grünpflege ist kaum hoch genug anzusetzen. Manchmal werden sie ungerechtfertigter Weise belächelt.
24 Bilder

Müll und Öffentliches Grün im Wildwuchs - "Grüner Tisch" will Bürger in Pflege einbeziehen
"Unter aller Würde"

Auf der Strecke bleibt in dieser Zeit auch die Grünpflege. Auf seinen Rundgängen durch die Gemeinde fiel Klaus und Monika Pfauter auf, wie sehr Wildwuchs und vernachlässigte Beete mittlerweile das Bild der Gemeinde prägen. Der Pflegestand sei „so gewollt“, erfuhr er auf Anfrage beim Baubetriebshof. „Aber wir Bürger möchten das nicht“, erwidert Klaus Pfauter. Der beauftragte Gärtnerbetrieb habe offenkundig kein Fachpersonal. Beobachten konnte Pfauter vom Fenster seiner Wohnung aus, wie Personal...

  • Holzwickede
  • 14.07.20
  • 4
  • 2
Politik

Nils Sotmann hat nachgefragt und es soll etwas passieren
Baumpflege auf der Krayer Straße

In den letzten Wochen kam es immer wieder zu Bürgeranfragen zum Zustand der Bäume auf der Krayer Straße. Anwohner berichteten davon, dass Äste gegen die Fassaden schlagen und immer wieder Totholz auf den Gehweg fällt. Der Krayer CDU-Bezirksvertreter und Ratskandidat Nils Sotmann hat sich nun gekümmert: „Auf meinen Hinweis hin hat Grün und Gruga die Bäume auf der Krayer Straße in den letzten Tagen überprüft und den Eindruck der Anwohner bestätigt. Hier soll es nun zu Baumpflegearbeiten kommen....

  • Essen-Steele
  • 02.07.20
  • 1
Natur + Garten
In den Sommerferien werden an den Moerser Schulen die Bäume in Form gebracht.

Aufräumen auf den Moerser Schulhöfen
ENNI nutzt Ferien für Baumschnittarbeiten

Während die Moerser Schulen und Kindergärten in den nächsten Wochen zumindest zeitweise eine Pause einlegen, hat sich das Grünpflege-Team der ENNI Stadt & Service (ENNI) für die Ferien viel vorgenommen. Und zwar gerade deshalb, weil die Einrichtungen verwaist sind. Kein Unterricht, keine Schüler, wenig spielende Kinder – da lässt sich prima arbeiten. Nach und nach will die Mannschaft von Harry Schneider deshalb auf zahlreichen Schulhöfen und Kindergarten-Anlagen die Bäume schneiden. „Die...

  • Moers
  • 30.06.20
Politik
Die angepflanzten Baumbeete an der Leither Schule.  Fotos: Hampel
3 Bilder

Leither Schule
Falsche Kritik an Grün & Gruga

Der Pflegezustand der Grünflächen in Leithe wurde von den Lesern heftig kritisiert, vor allem rund um die Leither Schule (wir berichteten). CDU-Bezirksvertreter Nils Sotmann, Mitglied im zuständigen Umweltausschuss, nahm das Thema auf und schon einen Tag später war Grün & Gruga vor Ort, um u.a. an der Schule in Aktion zu treten. Dass die städtischen Grünpfleger so einmal mehr in der Kritik standen, war aber laut Bezirksbürgermeister Gerd Hampel (SPD) im Schul-Fall nicht korrekt....

  • Essen-Steele
  • 10.06.20
  • 1
Politik
Eine traurige Lachnummer: Am Eingang der Leither Schule steht ein Schild mit dem Hinweis, dass die Grünpflege hier durch Grün und Gruga erfolgt. Nur. Welche Pflege? Foto: CDU
2 Bilder

Miese Grünpflege in Kray und Leithe
Essen wuchert zu!

Der Pflegezustand der Grünflächen in Leithe, auch rund um die Grundschule im Stadtteil, ist katastrophal. Das berichteten wir am Mittwoch. CDU-Bezirksvertreter Nils Sotmann sieht das ebenso. Er hat bereits am Dienstag im Umweltausschuss protestiert. Verärgert zeigen sich die Krayer Christdemokraten über den aktuellen Zustand der Grünflächen in Essen-Leithe. Hierbei stellen sie jedoch auch fest, dass dies leider kein Einzelfall ist. Auch auf vielen anderen städtischen Grünflächen habe die...

  • Essen-Steele
  • 04.06.20
  • 2
Politik

Bezirksvertreter Nils Sotmann hat nachgefragt
CDU Kray/Leithe : Aktueller Zustand der Grünflächen in Leithe nicht hinnehmbar 

Verärgert zeigen sich die Krayer Christdemokraten über den aktuellen Zustand der Grünflächen in Essen-Leithe. Hierbei stellen sie jedoch auch fest, dass dies leider kein Einzelfall ist. Auch auf vielen anderen städtischen Grünflächen habe die Qualität der Pflege in den letzten Jahren zunehmend abgenommen. Gleichzeitig ist den Lokalpolitikern jedoch auch das Dilemma der angespannten städtischen Haushaltslage bewusst, als Ausrede lassen sie diese jedoch nicht gelten. Hierzu CDU-Bezirksvertreter...

  • Essen-Steele
  • 03.06.20
Politik
Das Soforthilfe-Team will berechtigten Hinweisen aus der Bevölkerung zur Pflegeoptimierung im grünen Bereich innerhalb von 24 Stunden nachgehen und umsetzen. Foto: LK-Archiv Thiele

Bürger können anrufen: Team rückt innerhalb von 24 Stunden an
In Bergkamen wächst bald kein Unkraut mehr

Am Dienstag, 2. Juni, startet das Sofort-Hilfeteam "1-2-3-Bergkamen" des Baubetriebshofes mit der Grünpflege im gesamten Stadtgebiet. Unkraut und Überwuchs sowie die Sicher­stellung der Verkehrssicherheit sollen die fleißigen Gärtner schnell und effektiv in den Griff bekommen. Mit diesen Einsätzen und Sofortmaßnahmen wird der Ratsbeschluss aus dem letzten Jahr umgesetzt. Das Konzept wurde nun Anfang Mai in den Ausschüssen für Stadtent­wicklung und Umwelt, Bauen und Verkehr vorgestellt und...

  • Kamen (Region)
  • 28.05.20
  • 1
LK-Gemeinschaft

Schnell reagiert
Stadt Sprockhövel beseitigt Gefahrenstelle

Anwohner aus Niedersprockhövel informierten die Stadtverwaltung über eine Gefahrenstelle auf der Hauptstraße. Innerhalb eines Tages wurden die Mitarbeiter des Bauhofes tätig und beseitigten die Gefahrenstelle. Fußgänger und Radfahrer freuen sich. Nachdem der Verkehr durch den neuen Kreisverkehr rollt und auch die Linksabbieger von der Hauptstraße kommend zum Rewe-Supermarkt inzwischen überwiegend nicht mehr links über die durchgezogene Markierung abbiegen sondern wie vorgeschrieben erst durch...

  • Hattingen
  • 20.05.20
  • 2
  • 1
Politik

Ruine Tossens Büschken ärgert Anwohner
Nur noch Bruch in Freisenbruch?!

Nach Brand und Abbruch des Fachwerkhauses "Tossens Büschken" im Grenzbereich Freisenbruch/Horst wurde das Grundstück mit einem Bauzaun abgesichert, der jedoch seit Wochen nicht mehr steht. Es sieht dort nicht nur schlimm aus, mangels ordnungsgemäßer Absicherung sind auch Gefährdungen nicht auszuschließen. Uwe Lehn, Vorstandsmitglied der Werbegemeinschaft Freisenbruch, berichtet: "Die Meldung über die städtische Mängel-App war allerdings ein Reinfall, der Motivation und Engagement seitens Grün &...

  • Essen-Steele
  • 22.11.19
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Lars Terme, Bezirksleiter "Grün" beim städt. Tiefbauamt
5 Bilder

Siedlungsgemeinschaft Hohenbuschei
Eigeninitiative unterstützt und fördert bessere Grünpflege

Eine gut besuchte Mitgliederversammlung konnte am 14.11.2019 der Vorsitzende der Siedlungsgemeinschaft Hohenbuschei, Ulrich Gräf, erstmals in der Asselner AWO-Begegnungsstätte Marie-Juchacz-Haus eröffnen. Neben Themen zur Arbeit der Siedlungsgemeinschaft stand eine Informations- und Diskussionsrunde mit dem zuständigen Bezirksleiter im Bereich Grün des städt. Tiefbauamtes, Lars Terme, auf der Tagesordnung. Insbesondere die Themen „Grünpflege“, Eichenprozessionsspinner“, "Baumpatenschaften" und...

  • Dortmund-Ost
  • 16.11.19
Wirtschaft

Gartengestaltung und Winterdienst
„Garten- und Landschaftsbau Mike Baar“ geht an den Start

Mike Baar, gelernter Garten- und Landschaftsbauer, machte sich kürzlich mit seinem Unternehmen „Garten- und Landschaftsbau Mike Baar“ in Ickern selbstständig. Mike Baar, der über eine 13-jährige Berufserfahrung verfügt, sagt: „Unser Kerngeschäft ist die Grünpflege für Privat- und Geschäftskunden. Darüber hinaus sind wir in der Gartengestaltung sowie im Zaunbau tätig.“ In den Wintermonaten gehört auch ein 24-Stunden-Winterdienst zu den Leistungen. Das Unternehmen ist unter 0178/1402891...

  • Castrop-Rauxel
  • 07.11.19
Natur + Garten

Umfangreiche Grünarbeiten rund ums Kreishaus des Vestischen Kreises

Vom 1. März bis zum 30. September gelten besondere Fäll- und Schnittverbote in der Baum- und Gehölzpflege. Mit Ablauf der Frist starten nun rund um das Kreishaus umfassende Grünarbeiten. "Wir wollen die Vegetation schützen und gleichzeitig das Kreishaus von außen wieder sichtbarer machen", erklärt Christian Kappenhagen, neuer Fachdienstleiter für Immobilienangelegenheiten beim Kreis Recklinghausen. Auf die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kreisgartenbaulehrbetriebes kommt in den nächsten...

  • Marl
  • 01.10.19
Politik
So sehen die Abfallcontainer am Nietzscheweg aus - eine Leerung einmal wöchentlich reicht nicht. Fotos: privat
3 Bilder

Verdreckte Grünflächen, mangelnde Grünpflege usw. - Fallbeispiele unserer Leser
Essen - die "Grüne Müllstadt"...

Mit einem wohl letzten sommerlichen Wochenende mag die Grillzeit in Parks etc. zu Ende gehen. Die Müllproblematik ist damit aber nicht vorbei. Die einstige "Grüne Hauptstadt" ist in den Augen vieler Leser so ungepflegt wie nie. Essen hat den Strafen-Katalog für Ordnungsdelikte nach eigenen Angaben "drastisch" erhöht. Essen setzt auf "Parkhüter", um der Verunreinigung von Grünflächen vorzubeugen. Hört sich in der Theorie gut an, bringt in der Praxis aber gar nichts... Lindkensfeld in Horst,...

  • Essen-Steele
  • 25.09.19
  • 20
  • 1
Politik

CDU-Bezirksvertreter Nils Sotmann: „Zustand nicht haltbar!“
Kleine Schweiz bald kleiner Dschungel? - Gehwege in die Krayer Siedlung sind völlig zugewuchert

Die als „Kleine Schweiz“ bezeichnete ehemalige Zechensiedlung ist mit dem Auto und zu Fuß einzig über die dort endende Bonifaciusstraße zu erreichen. Was aus dem Auto mindestens unschön und ungepflegt aussieht, stellt Fußgänger vor eine echte Herausforderung. Die Bürgersteige auf beiden Seiten der Bonifaciusstraße sind komplett zugewuchert. Das sorgt für berechtigten Unmut bei den Anwohnern und der lokalen Politik. Hierzu der Krayer CDU-Bezirksvertreter Nils Sotmann: „Der Zustand der Grünpflege...

  • Essen-Steele
  • 30.08.19
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.