Graf Hotte

Beiträge zum Thema Graf Hotte

LK-Gemeinschaft
v.l. Panagiotis Panagiotidis, Kult-Rocker und Mondritter Graf Hotte, Mondritter  Gerd Herzog
und Frau Polen (Förderverein Arche Noah)
  5 Bilder

€ 800 für das Gelsenkirchener Kinderhospiz Arche Noah
Graf Hotte überbrachte Geldspende

Eine Idee und viele engagierte Helfer. Eine Idee, aus der Not geboren, hatte jetzt ihren erfolgreichen Abschluss. Die beteiligten Helfer: Ein Circus ohne Vorstellung und ein Rocksänger ohne Konzerte. Grund: Corona. Verbot aller Veranstaltungen. Dann kamen die ersten Lockerungen. Bis 100 Zuschauer waren erlaubt. Unter strengsten Sicherheits-und Hygiene-Auflagen. Graf Hotte, Kult-Rocker aus Wanne-Eickel, wegen seines sozialen Engagements erst kürzlich mit dem Bundesverdienstorden ausgezeichnet, ...

  • Gelsenkirchen
  • 29.07.20
Vereine + Ehrenamt

Graf Hotte: Einsatz für die Arche Noah

Wanne-Eickeler Künstler und seine Mitstreiter spenden 800 Euro Graf Hotte (bürgerlich Horst Schröder aus Wanne-Eickel) ist bekannt für sein soziales Engagement. Durch seine musikalischen Auftritte sammelt er Spenden für unterschiedliche soziale Projekte. Dabei verzichtet er komplett auf eine Gage. Der Gründer des gemeinnützigen Vereins „Mondritterschaft Wanne-Eickel“ trägt seit dem 27. Februar 2020 das Bundesverdienstkreuz. Schon seit mehreren Jahren wird auf der Cranger Kirmes das...

  • Gelsenkirchen
  • 29.07.20
  •  1
LK-Gemeinschaft
  6 Bilder

Live Konzert im Circus Probst am Nienhauser Park.
So ist Graf Hotte: Alle Einnahmen für das Kinderhospiz Gelsenkirchen

Corona und die damit verbundenen Auflagen für Kulturveranstaltungen knebelt die Kulturszene bis ins Unerträgliche. Ca. 50 Fans kamen aber doch, um die 1-stündige Live-Show von Graf Hotte zu erleben. Sogar ein kleiner Fanclub war dabei. Der Kult-Rocker aus Wanne-Eickel, der erst kürzlich im Auftrag des Bundespräsidenten vom Herner OB Duda für sein soziales Engagement mit dem Bundesverdienstorden geehrt wurde, machte vor der Show deutlich, das er sich gerne mehr Zuschauer gewünscht hätte, werden...

  • Gelsenkirchen
  • 05.07.20
  •  1
Kultur
  2 Bilder

Nur maximal 100 Zuschauer sind erlaubt. Konzert am 3.Juli im Circus Probst am Nienhauser Park.
Graf Hotte live vor Publikum in der Circus-Manege.

Der Circus Probst gastiert derzeit im Rahmen des 'Kultursommer im Revier' noch bis Herbst am Nienhauser Park in Gelsenkirchen und präsentiert dort von 15-16 Uhr für alle kleinen und großen Circus-Fans jeweils Freitags bis Sonntags ein 60-minütiges Programm. Anderseits dürfen Musiker und Interpreten aufgrund der Corona-Beschränkungen noch keine voll umfänglichen Konzerte geben, so wie es vor Corona war. Nach den ersten Lockerungen sind aber Konzerte vor bis zu 100 Zuschauern wieder...

  • Gelsenkirchen
  • 09.06.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.