Granulat

Beiträge zum Thema Granulat

Sport

Das ging ganz fix - LSV-Kunstrasen schon wieder fertig

Von Bernd Janning Lünen. Der Nebenplatz der Fußballer des Lüner im Stadion Kampfbahn Schwansbell ist, schneller als erwartet, schon saniert und für Training und Spiel freigeben. Am Montag fuhr die Bielefelder Firma Heiler mit allen Gerätschaften vor, saugte das alte Granulat, das immer wieder verklumpte ab, füllte den Kunstrasen mit einer neue Mischung Granulat und Sand. „Wir danken der Firma Heiler, dem Rat und der Stadt Lünen für ihre Arbeit und Unterstützung“, freute sich heute...

  • Lünen
  • 09.10.20
Sport
Kork und Sand statt Mikroplastik, darauf setzt der TSC Eintracht auf dem Kunstrasenplatz an der Victor-Toyka-Straße und hat damit gute Erfahrungen gemacht.
4 Bilder

Zur Diskussion um Kunstrasenplätze
Kork und Sand als Lösung

Angesichts der EU-Pläne, zukünftig Mikroplastik-Granulat auf Kunstrasenplätzen zu verbieten, hat die Landesregiereung jetzt betont, dass dies nicht bedeute, dass bestehende Plätze erneuert werden müssten. Auf eine umweltfreundliche Lösung setzt Dortmunds mitgliederstarker TSC Eintracht an der Victor-Toyka-Straße: "Bereits seit 2012 nutzen wir Kork und Sand als Verfüllung für unsere Kunstrasen-Fußballplätze", berichtet Vereinssprecher Andreas Kranich, dass es damit bislang keine Probleme gebe....

  • Dortmund-City
  • 02.08.19
Ratgeber
Aktivkoksgranulat ist am 4. Februar aus dem Müllheizkraftwerk in Karnap ausgetreten.  Copterfoto: Gohl

Granulat nicht in den Mund nehmen!
Panne am Karnaper Müllheizkraftwerk

Im Laufe des Vormittags am 4. Februar hat es einen Zwischenfall am Müllheizkraftwerk im Stadtteil Karnap gegeben. Aufgrund eines defekten Bauteils (Aktivkoksfilter) kam es zu einem ungeplanten Stoffaustritt. Freigesetzt wurde Aktivkoksgranulat. Dieses stammt aus dem Filter der Rauchgasreinigungsanlage, die der Müllverbrennung nachgeschaltet ist. Das Aktivkoksgranulat ging vereinzelt im unmittelbaren nördlichen Umfeld des Kraftwerks (Am Werthschemm, Beisekampsfurth, Arenbergstraße) nieder. Es...

  • Essen
  • 05.02.19
Ratgeber
Autsch, Arzt besuchen müßten dann nicht sein !!!!!!

Nur ein Denkanstoß !!!

Muß es Granulat mit Salz sein ( hart und scharfkantig), besser wäre doch Sand ohne Salz zum streuen bei Eis u. Schnee. Alle Hunde würden " Danke " sagen !!!!!!!!!!!!!!!!!!! .

  • Wattenscheid
  • 02.02.15
  • 12
  • 8
Überregionales

Stadt mit falschen Granulaten beliefert.

Die Stadt Bochum ist mit falschen Granulaten für den Kanalbau beliefert worden. Das ist eines der ersten Ergebnisse eines externen Gutachters. Das Material wurde im unteren Bereich von Kanalgräben eingebaut, in der Regel etwa drei Meter unter der Straße. Daher besteht keine akute Gefährdung, mit dem Material in Berührung zu kommen. Die Stadt hatte einen Gutachter beauftragt, die Qualität und Zusammensetzung des eingebauten Materials zu bestimmen. Dazu zog und zieht er Proben und analysiert sie....

  • Bochum
  • 22.02.13
Politik

Stadt mit falschen Granulaten für den Kanalbau beliefert

Die Stadt Bochum hat den begründeten Verdacht, mit falschen Granulaten für den Kanalbau beliefert worden zu sein. Das Material wurde im unteren Bereich von Kanalgräben eingebaut, in der Regel etwa drei Meter unter der Straße. Daher besteht keine akute Gefährdung, mit dem Material in Berührung zu kommen. Auslöser für den Verdacht war eine Information des Landes, dass mindestens in einer anderen Stadt am Niederrhein mit Schwermetallen belastetes Material verwendet worden war. Deshalb untersuchte...

  • Bochum
  • 25.01.13
  • 1
Ratgeber
Die Ausnahmen: Auf Treppen, Rampen, Brückenauf- oder abgän­gen und starkem Gefälle darf mit Salz gestreut werden (laut §4 Straßenreinigungsatzung).

ZBG: Das Streuen von Salz ist und bleibt verboten!

Auf Anregung einiger STADTSPIEGEL-Leser, weisen wir in Rücksprache mit dem Zentralen Betriebshof Gladbeck darauf hin, dass das Streuen von Salz bei Schneeglätte ausdrücklich verboten ist. „Salz ist nur in einigen Ausnahmefällen gestattet,“ erklärt Brigitte Köhler, Öffentlichkeitsarbeit ZBG. „Zum Streuen dürfen ausschließlich abstumpfende Streumittel wie Sand oder Granulat verwendet werden.“ Nur in Ausnahmefällen, beispielsweise an gefährlichen Stellen, wie etwa Treppen oder bei...

  • Gladbeck
  • 23.01.13
  • 3
Natur + Garten
Flamingoblume - Teil 2
6 Bilder

Flamingoblume - Teil 2

Flamingoblume - Teil 2 Warum Teil 2? Viele Blumenliebhaber hier aus dem Lokalkompass, möchten gerne Wissen wie groß denn nun die Flamingoblume im Moment wirklich ist. Das möchte ich anhand dieser Bilder anschaulich machen da es im ersten Teil nicht so zu sehen war. Alle Aufnahmen sind im Makrobereich entstanden. Die Erklärung zur Flamingoblume bleibt die gleiche und folgt in kopierter Form hier noch einmal. Flamingoblume Die Flamingoblumen (Anthurium) bilden mit mehr als 600 bis vermutlich 1000...

  • Dorsten
  • 18.11.12
  • 13
Natur + Garten
Flamingoblumen
12 Bilder

Flamingoblume

Flamingoblume Die Flamingoblumen (Anthurium) bilden mit mehr als 600 bis vermutlich 1000 Arten die einzige Gattung der Tribus Anthurieae und wohl artenreichste Gattung der Familie der Aronstabgewächse (Araceae). Diese rein neotropische Gattung im tropischen Mittel- und Südamerika und auf den karibischen Inseln beheimatet. Als Zimmerpflanzen sind vor allem Sorten von zwei Arten verbreitet: Die Große Flamingoblume (Anthurium andraeanum) und die Kleine Flamingoblume (Anthurium scherzerianum). Eine...

  • Dorsten
  • 15.11.12
  • 5
Natur + Garten
Richtige Pfotenpflege ist besonders wichtig, wenn Salz auf den Straßen liegt. Foto: Ralf Ahrens/pixelio

"Aua" - Streusalz schadet Hunden- und Katzenpfoten

Streusalz schmerzt an Pfoten und Hufen. Aus diesem Grund bietet die GWA auf den Wertstoffhöfen in Holzwickede, Bergkamen, Bönen und Kamen Lavagranulat als Alternative zum Streusalz an. „Das Lava-Granulat stumpft viel besser ab als Salz“, so GWA-Mitarbeiter Ralf Thiemann. Ähnlich wie beim Rollsplitt werden die vereisten Flächen dadurch begehbar. Dies freut auch die vierbeinigen Spaziergänger, denn im Gegensatz zum herkömmlichen Streusalz brennt das Lavagranulat nicht an den empfindlichen Pfoten...

  • Kamen
  • 14.02.12
Überregionales
Mit Natriumchlorid hält dieses  neue Fahrzeug die Straßen eisfrei, das Werner Hüttemann, Leiter Technik bei Entsorgung Herne, für die Fotografen schon einmal mit der Flüssigkeit betankt.Foto: Detlef Erler.
2 Bilder

Gerüstet für Eis und Schnee

Auch wenn uns derzeit ein sonniger Spätherbst verwöhnt, der Winter steht vor der Tür. Für den Fall, dass er wieder mit viel Eis und Schnee daher kommt, ist Entsorgung Herne gerüstet. Das jedenfalls versichert Vorstand Bernd Westemeyer. Die Salzvorräte sind kräftig aufgestockt worden und zusätzliche Fahrzeuge mit neuer Technik stehen auf dem Betriebshof an der Südstraße bereit. Auch für die Bürger stehen Änderungen an. Beginnen wir mit der Technik: Die Winterflotte umfasst nun neun große Streu-...

  • Herne
  • 14.11.11
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.