G.R.E.T.A.

Beiträge zum Thema G.R.E.T.A.

Kultur

Gedanken zu Pfingsten ...
WER HAT ANGST VOR DEM SCHWARZEN MANN?

Stellen wir uns einmal vor, Jesus lebte nicht in Indien. Der Sohn Gottes wäre mit schwarzer Hautfarbe geboren, lebte auf dem afrikanischen Kontinent. Möglicherweise in Eritrea, im Kongo, an der Elfenbeinküste - oder mitten im Sudan. Seine Mutter; nennen wir sie dieses Mal Miriam, ist mit ihrem Mann Akono einige Kilometer unterwegs gewesen, um das gemeinsame Kind in einer einfachen Hütte zu gebären. Drei weise arabische Sternenkundler sind damals aus dem syrischen-persischen Gebiet kommend, zu...

  • Schermbeck
  • 31.05.20
  • 1
  • 1
Politik

Klimabewegung Fridays for Future
Greta abgelöst - nicht mehr an der Spitze der Klimabewegung

Greta Thunberg entmachtet. Greta ist out. Wie kann das? Große Demonstrationen der Klimabewegung Fridays for Future sind aktuell nicht möglich. Deshalb versucht FfF im Internet zu demonstrieren, Maßnahmen gegen den Klimawandel anzumahnen, der Politik ins Gewissen zu reden. Dabei hat FfF kaum bemerkt, dass an der Spitze ihrer Bewegung nicht mehr die Schwedin Greta Thunberg steht. An ihrer Spitze steht längst jemand anderes, nach ihrem Namen zu urteilen auch ein Mädchen. Und dieses neue Mädchen...

  • Rheinberg
  • 24.04.20
  • 6
Politik

Neues über Greta Thunberg und den Klimawandel
Greta allein zu Haus - Corona kämpft unterdessen ungewollt für ihr Anliegen

Greta Thunberg ist aus den Schlagzeilen verschwunden - und ihr Anliegen auch, der Kampf gegen den Klimawandel. Dabei tun die Menschen anlässlich des Shutdowns in zahlreichen Staaten, der Coronakrise geschuldet, mehr denn je gegen die Erwärmung der Erdatmosphäre, die momentan mal richtig durchschnaufen kann. Wenn am Ende des Jahres die Bundesregierung verkünden kann, die gesteckten Klimaziele erreicht zu haben, würde es kaum jemanden verwundern. Corona hat zurzeit deutlich mehr Einfluss als...

  • Rheinberg
  • 14.04.20
  • 13
  • 1
Politik
pixabay, freie Bildnutzung

Was die Jungen dürfen
... und die "Alten" nicht können

Verständlich, dass die jungen Leute glauben, sie könnten das Klima für ihre spätere Gesundheit, zur Rettung des Planeten und für eine sichere Zukunft beeinflussen, indem sie sich der Gefolgschaft Gretas verpflichtet haben und den schulfreien Freitag zu Demonstrationszwecken benutzen. So geschehen auch am letzten Freitag in unserer Stadt, in der Polizisten und ein Polizeiwagen eine einzige Hundertschaft etwa 13-jähriger Kinder auf einer Hauptverkehrsstraße der Innenstadt sicherten. Bei einer...

  • Gladbeck
  • 09.12.19
  • 2
  • 2
Politik
10 Bilder

Friday for future aber was ist mit dem Wednesday?
Marler werdet wach und fangt an für die Zukunft der Stadt, die Zukunft für uns und die unserer Kinder zu kämpfen.

Wo sind Greta, Günter Wallraff, Jenke von Wilmsdorff oder Galileo - das ProSieben Wissensmagazin wenn man sie selbst braucht? Heute traf sich dank der Einladung von Freddy Schoknecht und seinen Mitstreitern die www.buergerinitiative-marl-hamm.de im Gemeindehaus im Pfarrheim St. Konrad, Tannenstraße 5, 45772 Marl . Dieser Einladung folgten interessierte Bürger, Vertreter des BUND, eine Vertreterin des Bauamts der Stadt Marl, Sachkundige und Marler Politiker. Es war das erste Mal, das ich...

  • Marl
  • 25.09.19
  • 1
Politik
Am Freitag, 15. März wollen Schüler in 57 Ländern und über 60 deutschen Städten für mehr Klimaschutz streiken.
10 Bilder

Am 15. März wollen Schüler in über 60 Städten für Klimaschutz demonstrieren
Dortmunder Schüler streiken weiter

Über 150 Schüler und Studenten aus über 30 Schulen waren es am vergangenen Freitagmorgen, die für die Klimaschutz-Aktion "Fridays for Future" in der City demonstrierten. Am offenen Mikrophon erklärten Teilnehmer, warum sie für mehr Klimaschutz der jungen Schwedin Greta folgen und auf die Straße gehen. Sie fordern eine "bessere Klimapolitik", wozu auch als konkrete Forderung der Kohleausstieg bis 20130 gehöre. Doch dies alleine reiche nicht, vielmehr  müssten alle Bereiche des Lebens,...

  • Dortmund-City
  • 05.03.19
Natur + Garten
Foto: Strzysz

Sonnenschein mal zwei

Viel Sonne, viel Regen – da kommt der Frühling so richtig in Schwung! Kein Wunder also, dass die Bäume und Pflanzen in den letzten Tagen einen richtigen Wachstumsschub bekommen haben. Erst recht im Garten dieser beiden hübschen jungen Damen: Sie heißen Sonnenschein mit Nachnamen und davor Nicole und Greta.

  • Hattingen
  • 19.04.16
  • 1
  • 8
Kultur
Hat sich schon eingelesen: die "Wochenblatt“-Praktikantin Georgia Siekri. WB-Foto: Erler

Schweine auf der Überholspur

„Ich weiß nicht, wie es ist, menschlich zu sein“, sagt Greta und irritiert den Leser. Denn G.R.E.T.A. ist keineswegs ein hübsches, patentes Bauern-Töchterlein, sondern die „Garten-Robotik-Einsatz-Technik für kommerzielle Agrarwirtschaft“. Erfunden hat sie die Herner Autorin Birgit Otten. Ihre Kurzgeschichte „Der Duft der Rose“ errang den zweiten Platz beim „Jugend-Literaturpreis der deutschen Landwirtschaft“, der kürzlich in Berlin im Rahmen der Grünen Woche vergeben wurde. Birigt Ottens...

  • Herne
  • 31.01.12
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.