Greta Thunberg

Beiträge zum Thema Greta Thunberg

LK-Gemeinschaft
Natürlich. ..

Klima ist immer ein Thema
Wohnen wir uns Krank?

Nachhaltigkeit : Neue Teppiche neue Möbel sind oft voller Schadstoffe.  Die Augen brennen der Kopf schmerzt,Husten der immer wieder auftritt.  Der Weg zum Arzt, wieder nichts gebracht? Kaum zu glauben - wir wohnen uns oft krank. In Hölzern,Kunststoffen,Klebern unserer Möbel befinden sich gesundheitsgefährdende Mittel,die mit der Zeit freigesetzt werden. ,,Die Luft in unseren Wohnräumen ist oft stärker mit Schadstoffen belastet als die Luft im Freien. " Was alles verarbeitet wird hat...

  • Bochum
  • 10.10.19
  •  24
  •  6
Politik

klimawandel
Was hält man von Greta und dem Klimawandel ?

Wissenschaftler weisen darauf hin, dass die „Gefahr des Klimawandels“ bereits vor 30 Jahren ein echtes Thema war. Nun wurde durch Greta Thunberg mit diesem Thema medienwirksam in Szene gesetzt. Wie so oft, stürzten sich die Medien auf beide, war es für etwa drei Wochen DIE THEMATIK der Gegenwart – hatte man wohl gedacht. Greta aber ist der „Kampf gegen den Klimawandel“ Herzenssache und so wichtig, dass sie damit den Politikern ins Gewissen ruft und sie auffordert, jetzt und heute echt etwas...

  • Sprockhövel-Haßlinghausen
  • 08.10.19
Fotografie
Jörg Schubert / schubertj73 - 1 Fotografie zu SAATCHIArt und zur Story: "Fridays for Future Klima / Klimawandel Nachricht: Klimapaket Deutschland.
Bilder: Fridays for Future für die Tonne? Klima / Klimawandel Aktivistin Greta Thunberg enttäuscht – Bürger zahlt die Zeche – für Nix."
3 Bilder

Fridays for Future Klima / Klimawandel Nachricht: Klimapaket Deutschland.
Bilder: Fridays for Future für die Tonne? Klima / Klimawandel Aktivistin Greta Thunberg enttäuscht – Bürger zahlt die Zeche – für Nix.

Neulich im Radio gehört vom Klima / Klimapaket zum Klimawandel in Deutschland. Dazu im Internet recherchiert. Dann kamen mir die Fragen / Bilder / Nachricht hoch: - Wieso wird der größte Umweltverschmutzer die Landwirtschaft nicht zum drastischen Handeln bewegt? Wie gutes Verhalten zur Umwelt / Klimawandel belohnt und schlechtes abgestraft? - Warum keine anlege Verbote in Häfen von Deutschland für dreckige Kreuzfahrtschiffe mit Dieselantrieb? Ist das im Sinne von Fridays for Future Klima...

  • Iserlohn
  • 28.09.19
  •  1
  •  1
Politik
10 Bilder

Friday for future aber was ist mit dem Wednesday?
Marler werdet wach und fangt an für die Zukunft der Stadt, die Zukunft für uns und die unserer Kinder zu kämpfen.

Wo sind Greta, Günter Wallraff, Jenke von Wilmsdorff oder Galileo - das ProSieben Wissensmagazin wenn man sie selbst braucht? Heute traf sich dank der Einladung von Freddy Schoknecht und seinen Mitstreitern die www.buergerinitiative-marl-hamm.de im Gemeindehaus im Pfarrheim St. Konrad, Tannenstraße 5, 45772 Marl . Dieser Einladung folgten interessierte Bürger, Vertreter des BUND, eine Vertreterin des Bauamts der Stadt Marl, Sachkundige und Marler Politiker. Es war das erste Mal, das ich...

  • Marl
  • 25.09.19
  •  1
Politik
Propaganda

Greta kommt an ihre Grenzen
Propaganda fürs Klima

Motiviert durch die Frage der Woche (Was müssen die Lehren aus Rekord-Streik und Klimapaket sein?) sowie die Diskussionsbeiträge und dem daraus resultierenden Erkenntnisgewinn: Es scheint eine Sisyphusarbeit, allen Menschen die Auswirkungen des Klimawandels so nahe zu bringen, dass sie ihr Verhalten umgehend und konsequent ändern, um so das Schlimmste zu verhindern – den unumkehrbaren klimatischen Kollaps. Dem Planeten ist es einerlei, der hat schon extremere Ereignisse überstanden, nur für...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 24.09.19
  •  11
Politik
Bei der Klimademo am Freitag gingen nicht nur Schüler auf die Straße. Auch viele Erwachsene liefen mit.

Globaler Klimastreik
In Hagen gehen Tausende auf die Straße

Ob Jung oder Alt: Am vergangenen Freitag machten sich in Hagen Menschen jeder Altersklasse fürs Klima stark. Unter dem Motto "Alle fürs Klima" hatte die "FridaysForFuture"-Bewegung zu einem globalen Klimastreik aufgerufen. Und die Hagener zogen mit! Los ging es am Marktplatz an der Johanniskirche um 12 Uhr mit einer Kundgebung, in der die Ziele der weltweiten Bewegung - wie die Einhaltung des Pariser Klimaabkommens, die Begrenzung der globalen Erderwärmung auf 1,5 Grad oder der Kampf gegen die...

  • Hagen
  • 24.09.19
Politik
Foto: Peter Simelka
3 Bilder

Große Kundgebung auf dem Rathausplatz
1.100 Bürger kamen zur Klimademo nach Unna

New York, Istanbul und auch Unna. Der globale Klimastreik brachte am gestrigen Freitag überall auf der Welt die Menschen auf die Straße, um für den Klimaschutz zu demonstrieren. In Unna fand vor dem Rathaus eine große Kundgebung statt, an der laut Polizei rund 1.100 junge als auch ältere Bürger teilnahmen. Angemeldet seien 350 Personen gewesen.

  • Stadtspiegel Kamen
  • 21.09.19
  •  1
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Rund 750 Dinslakener aller Altersgruppen beteiligen sich an weltweiter Klimademo am 20. September.
10 Bilder

750 Dinslakener beteiligen sich an weltweiter Klimademo am 20. September
"Wir schreiben hier heute Geschichte"

Great Thunberg ist wohl der beste Beweis dafür, dass die Ausrede "Was soll ich allein schon erreichen!?" längst nicht mehr gilt. Immerhin hat es die 16-jährige Schwedin geschafft, hunderttausende - wenn nicht Millionen - Menschen dazu zu bewegen, sich für eine bessere Klimapolitik stark zu machen. Was als wöchentlicher "Schulstreik für das Klima“ begann, wurde schnell zu einer weltweiten Bewegung. Das zeigte sich spätestens am heutigen Freitag, 20. September, als sich über 2.000 Städte in...

  • Dinslaken
  • 20.09.19
Vereine + Ehrenamt
Auch die Stadt Dinslaken beteiligt sich als eine von geschätzt 2.300 Städten in 137 Staaten an der weltweiten "Fridays for Future"-Demonstration am morgigen Freitag, 20. September.

Zum Schutz unseres Klimas
Dinslaken beteiligt sich am Freitag, 20. September, an weltweiter Protestaktion "Fridays for Future"

Auch die Stadt Dinslaken beteiligt sich als eine von geschätzt 2.300 Städten in 137 Staaten an der weltweiten "Fridays for Future"-Demonstration am morgigen Freitag, 20. September. Treffpunkt ist um 12 Uhr auf dem Neutorplatz in der Dinslakener Innenstadt. Von dort aus geht es über Umwege weiter in Richtung Rathaus am Platz d'Agen. Nicht nur Schüler sind an diesem Tag aufgerufen, ein Zeichen zu setzen. Jeder ist aufgerufen, sich gemeinschaftlich für den Klimaschutz einzusetzen....

  • Dinslaken
  • 19.09.19
  •  1
Ratgeber
Streckenverlauf der Demonstration.

Informationen der Polizei
"Fridays for Future" in Hagen: So sehen Strecken- und Zeitverlauf der Klima-Demonstration am Freitag aus

Am Freitag, 20. September, werden rund 1.000 Demonstrantinnen und Demonstranten im Rahmen der Umweltbewegung "Fridays for Future" in Hagen erwartet. Die Initiatoren der angemeldeten, öffentlichen Aktion beabsichtigen einen Fußmarsch durch Hagen. Die Polizei rechnet mit einem friedlichen und störungsfreien Verlauf. Der Aufzug wird um 12 Uhr am Johanniskirchplatz starten. Von dort werden sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über den Bergischen Ring, den Graf-von-Galen-Ring und die...

  • Hagen
  • 19.09.19
Politik
Hunderte Schülerinnen und Schüler gingen schon im März in Hagen auf die Straße, um sich Gehör zu verschaffen.

Start am Freitag um 12 Uhr an der Johanniskirche
Demo fürs Klima

Am Freitag, 20. September, wird die dritte große Demo für eine zukunftsfähige Klimapolitik stattfinden. Die Veranstalter von FridaysForFuture Hagen starten um 12 Uhr am Marktplatz an der Johanniskirche in Hagen. "Erneut wollen wir für die Einhaltung des Pariser Klimaabkommens, die globale Erderwärmung auf 1,5 Grad zu begrenzen, und gegen die anhaltende Klimazerstörung laut werden", teilt Mitinitiatorin Svea Rosenbaum mit. "Der Handlungsspielraum der Politik, die Klimakrise einzudämmen, wird...

  • Hagen
  • 17.09.19
Politik
Diskussionsveranstaltung mit Vertreter*innen der LINKEN, Umweltbewegung und der Gewerkschaft ver.di am 13.09.19 um 18:00 Uhr im Dortmunder Rathaus, Friedensplatz 1, 44135 Dortmund, Saal Rothe Erde.

Klimaschutz & Arbeit
Roter Freitag im Dortmunder Rathaus: Klimaschutz macht Arbeit!

Spätestens seit den Protesten rund um den Hambacher Forst und den andauernden wöchentlichen Bildungsstreiks ist das Thema Klimaschutz nicht aus der politischen Debatte weg zu denken. Doch während die Einen den sofortigen Kohle-Ausstieg und das Aus für den Verbrennungsmotor fordern, haben die Anderen Angst um ihre Arbeitsplätze und ihre Lebensweise. Besonders Arbeitsplätze in der Industrie scheinen vom Klimaschutz bedroht zu sein. Die Linke, die traditionell stark durch die Arbeitnehmer*innen...

  • Dortmund
  • 12.09.19
Politik
Am 20. September wollen nicht nur die Schüler in Gladbeck streiken. Auch Erwachsene sind zum Mitmachen eingeladen. Ein breites Bündnis unterstützt die Aktion.

Weltweiter Aktionstag zum Klimaschutz am 20. September
Gladbeck: Fridays for Future-Bewegung lädt alle Menschen zum Mitdemonstrieren ein

Am 20. September soll weltweit für mehr Klimaschutz demonstriert werden. Neben den Schülern der Fridays for Future Bewegung (FFF) ruft nun ein breites Bündnis auch Erwachsene zum Mitmachen ein. In Gladbeck startet der Aktionstag mit einem Demonstrationszug am Vormittag. von Oliver Borgwardt Hintergrund für diesen Termin ist das gleichzeitig tagende Klimakabinett in Berlin. "Dort soll über die Eckpunkte für ein Maßnahmenpaket entschieden werden, mit dem die Bundesregierung sicherstellt,...

  • Gladbeck
  • 12.09.19
  •  1
LK-Gemeinschaft

Kleine Schritte für bessere Luft - Diskutieren Sie mit
Cross-Biking in den Alpen aber Brötchen mit dem SUV

Wer aus dem Sommerurlaub heimkehrt taucht in eine (Um-)Welt, die in weiten Teilen nicht mehr ist wie vor dem Einstieg in den Urlaubsflieger oder aufs Kreuzfahrtschiff. An der  wachsenden Bewusstseinsblase rund um “Friday for Future” und Greta´s Globus kommt die Politik nicht mehr vorbei und muss erkennen, da helfen weder E-Roller noch E-Bike oder Fahrverbote. Denn:  “Welchen ökologischen Abdruck hinterlasse ich” fragen sich die Bürger. “Aber ich kann ja nichts tun” ... wirkt vielleicht...

  • Holzwickede
  • 01.09.19
  •  3
Natur + Garten
Der RVR ist einer der größten kommunalen Waldbesitzer in Deutschland. Foto: RVR/Wiciok
2 Bilder

Spenden für den Klimaschutz
500.000 Bäume für die Wälder des RVR

8.577 Euro Spenden für mehr Bäume sind beim Regionalverband Ruhr (RVR) eingegangen. Vor gut einem Monat hatten der Verband und sein Eigenbetrieb RVR Ruhr Grün die Bürger in der Metropole Ruhr aufgerufen, einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Für jeden gespendeten Euro forstet RVR Ruhr Grün einen Quadratmeter Wald auf. Mehr als 100 Menschen kamen dem Aufruf nach. Mit dem Geld sollen in der Haard Eichen und Esskastanien gesetzt werden - zwei Baumarten, die gut mit höheren Temperaturen und...

  • Dorsten
  • 21.08.19
Kultur
Nistkästen - in anderen Städten längst normal - in Essen? Das Geheimnis - wie man damit besonders Kastanienbäume rettet. Tipp an Grün und Gruga
6 Bilder

Qualvolles Sterben - Grün und Gruga hört und sieht nichts
Leiden - bei lebendigem "Leib"

Ich gestehe, mutig wie Greta Thunberg bin ich nicht. Die würde sich davor hin- und einsetzen. Schließlich geht es um Leben oder Tod. Hermann Hesse mahnte längst, dass so was unanständig ist. Grün und Gruga nimmt es scheinbar leicht. Zusehen beim Sterben einer über 80-Jährigen... Wie die Faust aufs Auge passt die „Rosskastanie“ vom Dichter Hesse. „Wie trägt sie bloß ihr hartes Los in Straßenhitze und Gestank. Und niemals Urlaub, keinen Dank! Bedenke, Gott prüft sie nicht nur, er gab ihr auch die...

  • Essen-West
  • 18.08.19
  •  5
  •  5
Politik

Greta Thunberg ruft zu einem globalen Generalstreik auf
Fridays for Future Kleve: Weltweiter generationenübergreifender Generalstreik

Fridays for Future Ortsgruppe Kleve teilt mit: Freitag, den 20. September 2019 in Kleve Geplant ist eine Großdemo mit rund 3000 Schülern und Bürgern. Mehrere Schulen haben bereits ihre Teilnahme zugesichert. Es gibt eine 8 x 5 m große Bühne mit Ton- und Lichttechnik. Folgendes ist derzeit aktueller Stand der Planung: • Ab 10:15 Uhr: Treffen am kleineren Parkplatz bei der Ludwig-Jahn-Straße • Ab 10:30 Uhr: Auftaktkundgebung • Ab 11:00 Uhr: Start des Demonstrationszuges (Dauer: Ca....

  • Kleve
  • 16.08.19
  •  1
Politik
Copyright by Ruben Neugebauer
7 Bilder

Greta Thunberg besucht Hambacher Forst

Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg besuchte  den Hambacher Wald. Auf ihrem Weg zum Klimagipfel in New York traf sie dort Besetzerinnen aus dem Wald, Umsiedlungsbetroffene sowie Vertreterinnen von Ende Gelände und Fridays For Future. “Unser Krieg gegen die Natur muss heute enden”  Greta Thunberg erklärt: “Wir zerstören unsere Natur. Auch nach Monaten des Protests hat sich fast nichts verändert. Orte wie den Tagebau Hambach zu sehen bestürzen mich zutiefst. Die Zeit läuft uns davon...

  • Marl
  • 11.08.19
  •  1
Politik

"Klein-Greta", die Grünen und der angebliche Klimaschutz
Wer schützt mich vor "Greta" und den "selbsternannten Klimaschützern"?

Plötzlich stürzen sich alle Parteien auf den "Klimaschutz" weil es das Volk angeblich so wolle! So ein Blödsinn diese panikhafte Aussage und Reaktion! Es ist einfach purer Quatsch. Etwa 80% der Wähler, also die absolute Mehrheit haben nicht "die Grünen" gewählt und nicht alle die Grünen wegen des Klimaschutzes! Das Welt-Klima ist von der Natur bestimmt und nicht den paar Menschen! Vor Allem können ein paar Deutsche, gemessen an der Weltbevölkerung nicht das Welt-Klima retten! Wie...

  • Bochum
  • 30.05.19
  •  29
  •  2
Politik

"Greta-Wahn" bei einigen Medien eingefallen?
Ist egal wo ich schau überall schaut mich die "grimmig dreinschauende Göre" Greta an...

Was ist los mit unseren Massenmedien? Geht da der "Greta for Presi"-Virus um? Wollt ihr jetzt die erfahrenen Alten entrechten und durch indoktrinierte Kinder ersetzen? Ein Jugendwahn neuer Art? Wenn das so weiter geht werden auch die Redakteure bei den Medien durch Kinder und Jugendliche ersetzt! Da ist Euer Job bedroht liebe Stimmungsmacher bei den Medien! Werdet wach und sägt nicht an Euren eigenen Stühlen!

  • 28.05.19
  •  2
Politik
Die Globale-Klimaschutz-DEMO der Fridays For Future-FFF findet am 24. Mai 2019 in Dortmund auf dem Friedensplatz am Rathaus um 12 Uhr statt.

Schüler*innen streiken am 24.05.2019 in Dortmund fürs Klima
Klimastreik in Dortmund: "Wir streiken, bis ihr handelt“

Am Freitag, den 24. Mai findet anlässlich der Europawahl der zweite internationale Großstreik für eine bessere Klimapolitik statt. In diesem Rahmen streiken in Dortmund Schüler*innen, junge Menschen und Unterstützer*innen gemeinsam mit Hunderttausenden in Deutschland, Europa und weltweit unter dem Motto "Fridays for Future" für mehr Klimaschutz, Klimagerechtigkeit und eine konsequente Klimapolitik. Anlässlich des Großstreiks werden diesen Freitag in Deutschland ganz besonders viele , vor...

  • Dortmund
  • 23.05.19
Politik
Am 15. März streikten Castrop-Rauxeler Schüler erstmals fürs Klima. Archivfoto: Thiele

Fridays for Future
Castrop-Rauxeler Schüler streiken am Freitag (24. Mai) wieder fürs Klima

Auch in Deutschland gehen Schüler nach dem Vorbild der Schwedin Greta Thunberg (16) auf die Straße, um die Politiker aufzufordern, den Klimawandel zu stoppen. Der erste Castrop-Rauxeler Klimastreik "Fridays for Future" fand am 15. März statt. Am Freitag (24. Mai) wird wieder gestreikt. Die Schüler treffen sich um 13 Uhr am Altstadtmarkt. Von dort geht es zum Rathaus am Europaplatz und wieder zurück. Am Donnerstag (23.) findet ab 17 Uhr im BoGi's Café, Leonhardstraße 2, ein gemeinsames...

  • Castrop-Rauxel
  • 22.05.19
Politik
Dozentin Yvonne Kamann vermittelt das Wissen spielerisch.Foto: ST

Energieunterricht in der Martinischule
Hertener Kids nehmen Klimawandel ernst

Einen engen Kreis bilden die Schüler der Klasse 2a der Martinischule in ihrem Klassenraum. In ihrer Mitte steht ein Eisbär zwischen zwei Schollen. Es ist Energieunterrichtszeit mit Yvonne Kamann, Dozentin der Deutschen Umweltaktion, und der Eisbär ist mittlerweile das Symbol für den Klimawandel. Die Kinder lernen, dass der weiße Bär auf das Eis am Nordpol angewiesen ist und dass CO2 dafür verantwortlich ist, dass die Erde immer wärmer wird. Das Eis schmilzt deshalb und der Eisbär verliert...

  • Herten
  • 07.04.19
LK-Gemeinschaft

Stadtspiegel-Kolumne von Seite 1
"April, April ..."

Wie sieht's aus? Haben wir alle den 1. April ohne größere Blessuren überstanden oder sind Sie auf irgendetwas hereingefallen? Ich muss gestehen, dass ich zuerst gar nicht daran gedacht hatte, dass am Montag "Schabernack-Tag" war. Nun ja, bis mir endlich auffiel, dass sich in den Sozialen Medien - die ich aus beruflichen Gründen ja immer im Blick haben muss - die "Münchhausereien" häuften. Zwei Aprilscherze sind mir im Gedächtnis geblieben. Wobei Social Media ja den Vorteil hat, dass man auch...

  • Menden (Sauerland)
  • 02.04.19
  •  1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.