Greta Thunberg

Beiträge zum Thema Greta Thunberg

Politik
Am 15. März streikten Castrop-Rauxeler Schüler erstmals fürs Klima. Archivfoto: Thiele

Fridays for Future
Castrop-Rauxeler Schüler streiken am Freitag (24. Mai) wieder fürs Klima

Auch in Deutschland gehen Schüler nach dem Vorbild der Schwedin Greta Thunberg (16) auf die Straße, um die Politiker aufzufordern, den Klimawandel zu stoppen. Der erste Castrop-Rauxeler Klimastreik "Fridays for Future" fand am 15. März statt. Am Freitag (24. Mai) wird wieder gestreikt. Die Schüler treffen sich um 13 Uhr am Altstadtmarkt. Von dort geht es zum Rathaus am Europaplatz und wieder zurück. Am Donnerstag (23.) findet ab 17 Uhr im BoGi's Café, Leonhardstraße 2, ein gemeinsames...

  • Castrop-Rauxel
  • 22.05.19
Politik
Dozentin Yvonne Kamann vermittelt das Wissen spielerisch.Foto: ST

Energieunterricht in der Martinischule
Hertener Kids nehmen Klimawandel ernst

Einen engen Kreis bilden die Schüler der Klasse 2a der Martinischule in ihrem Klassenraum. In ihrer Mitte steht ein Eisbär zwischen zwei Schollen. Es ist Energieunterrichtszeit mit Yvonne Kamann, Dozentin der Deutschen Umweltaktion, und der Eisbär ist mittlerweile das Symbol für den Klimawandel. Die Kinder lernen, dass der weiße Bär auf das Eis am Nordpol angewiesen ist und dass CO2 dafür verantwortlich ist, dass die Erde immer wärmer wird. Das Eis schmilzt deshalb und der Eisbär verliert...

  • Herten
  • 07.04.19
LK-Gemeinschaft

Stadtspiegel-Kolumne von Seite 1
"April, April ..."

Wie sieht's aus? Haben wir alle den 1. April ohne größere Blessuren überstanden oder sind Sie auf irgendetwas hereingefallen? Ich muss gestehen, dass ich zuerst gar nicht daran gedacht hatte, dass am Montag "Schabernack-Tag" war. Nun ja, bis mir endlich auffiel, dass sich in den Sozialen Medien - die ich aus beruflichen Gründen ja immer im Blick haben muss - die "Münchhausereien" häuften. Zwei Aprilscherze sind mir im Gedächtnis geblieben. Wobei Social Media ja den Vorteil hat, dass man auch...

  • Menden (Sauerland)
  • 02.04.19
  •  1
Natur + Garten
Helene, Jona und Matthis (v. l.) sind begeistert vom Freiwilligen Ökologischen Jahr, das sie zurzeit in der Ökologiestation absolvieren.

Freiwilliges Ökologisches Jahr
Spannende Arbeit für Umwelt und Zukunft

Die von der Schwedin Greta Thunberg initierten „Fridays for Future“ sind in aller Munde. Weniger spektakulär, aber deshalb nicht weniger zukunftsweisend für junge Menschen sind die „Freiwilligen Ökologischen Jahre“, sozusagen die "Years for Future".  Zur Zeit absolvieren Helene, Jona und Matthis ihr "Freiwillilges Ökologisches Jahr" (FÖJ) beim Umweltzentrum Westfalen in der Ökologiestation Bergkamen. Sie erhoffen sich dadurch wertvolle Erkenntnisse über ihre künftigen Lebenspläne und...

  • Lünen
  • 01.04.19
  •  2
Politik
Rund 400 Schüler gingen am vergangenen Freitag auf die Straße. Weitere Termine sind geplant.

Beweggründe für Teilnahme an #fridaysforfuture-Bewegung unterschiedlich
Demonstrieren für eine bessere Welt

Manchmal zählt eben doch auch die Quantität: Wie viele der knapp 400 Schüler am vergangenen Freitag aus rein idealistischen Gründen auf die Straße gegangen und für eine (bessere) Zukunft demonstriert haben, wissen wohl nur die Jugendlichen selber. Aber selbst wenn sie sich der #fridaysforfuture-Bewegung nur angeschlossen haben, um den Mathe- oder Deutschstunden zu entkommen, haben sie doch zumindest erreicht, dass sie auf sich aufmerksam machen. Und dass endlich mal die im Vordergrund stehen...

  • Dinslaken
  • 19.03.19
Politik

"Fridays for Future" auch in Essen - Ein Kommentar.
Unpolitisch? Wohl kaum!

Damit hätte Greta Thunberg, die junge Klimaschutzaktivistin aus Schweden, wohl nicht im Traum gerechnet: Ihrem wöchentlichen Streik "Fridays for Future" schlossen sich in der letzten Woche Kinder und Jugendliche in mehr als 100 Ländern an. Ihre Forderung an die Politiker: Mehr Einsatz für den Klimaschutz. Auch in Essen zog eine Schülergruppe durch die Stadt. Nun müssten eigentlich alle Politiker die engagierten Kinder und Jugendlichen unterstützen und das Gespräch mit ihnen suchen....

  • Essen-West
  • 18.03.19
  •  3
  •  1
Politik
Kurz vor Zwölf in Dinslaken. Mit selbst gemalten Transparenten sind die zahlreiche Schülerinnen und Schüler zur Demo gekommen.
3 Bilder

#fridaysforfuture - Globaler Klimaschülerstreik auch in Dinslaken
Am Freitag gingen zehntausende Kinder und Jugendliche auf die Straße

"Wir sind hier, wir sind laut, weil Ihr uns die Zukunft klaut" schallte es über den Platz Agen am Freitagmittag von ca. 800 Demonstranten der #fridaysforfuture in Dinslaken. Denn der 15. März war ein globaler Klimaschülerstreik. In über 100 Ländern, an mehr als 1.600 Orten gingen die Schüler und Studenten auf die Straße statt in den Unterricht oder den Hörsaal.  Los ging es am Neutorplatz: Dort trafen sich die Demonstranten, die auf den Klimawandel und ihr Unverständnis gegenüber der...

  • Dinslaken
  • 16.03.19
Politik
28 Bilder

Kleve: „Fridays for Future“ wird zur weltweiten Bewegung

In mehr als 100 Ländern demonstrierten heute Schüler*Innen für eine andere Klimapolitik. Eine Pandemie, eine weltweite Infizierung. Keimzelle dieser Pandemie ist die 16-jährige Schülerin Greta Thunberg aus Schweden. In gerademal einem halben Jahr eroberte der Klimaschutz-Virus "Greta", der das Immunsystem der kranken Erde aktivieren und das Krebsgeschwür menschlichen Handelns auf ein erträgliches Maß reduzieren kann die ganze Welt. Leider scheinen nur Schüler*Innen für diesen ...

  • Kleve
  • 15.03.19
  •  3
  •  4
Politik
#fridaysforfuture heute Vormittag in Hagen.

Fridays for Future
Frage der Woche: Was haltet ihr von den Freitags-Demonstrationen für den Klimaschutz?

In etlichen Ländern gingen Menschen heute für den Klimaschutz auf die Straße – die Mehrheit von ihnen Kinder und Jugendliche. "Fridays for Future" heißt das Aktionsbündnis, dem sich immer mehr junge Menschen anschließen. Heute heißt das in Deutschland konkret: Mehr als 200 Kundgebungen sind geplant. In Berlin versammelten sich mehrere Tausend DemonstrantInnen am Invalidenpark. Der Protest, den im August letzten Jahres durch die schwedische 16-jährige Schülerin Greta Thunberg seinen Anfang...

  • Herne
  • 15.03.19
  •  17
  •  4
Politik
Castrop-Rauxeler Schüler (im Bild: Schüler der Willy-Brandt-Gesamtschule) streiken fürs Klima. Foto: Thiele

"Fridays for Future"
Castrop-Rauxeler Schüler streiken fürs Klima

Im August 2018 hatte Greta Thunberg (16) angefangen, vor dem Sitz der schwedischen Regierung in Stockholm für mehr Klimaschutz zu protestieren. Mittlerweile haben sich ihrem Ziel Schüler auf der ganzen Welt angeschlossen. Unter dem Motto "Fridays for Future" gehen sie jeden Freitag auf die Straße. Heute (15. März), dem Tag der ersten weltweiten Demo, tun dies auch die Schüler in Castrop-Rauxel. Die Resonanz ist trotz des schlechten Wetters enorm! Um 13 Uhr versammelten sich die jungen...

  • Castrop-Rauxel
  • 15.03.19
Politik
Über die Marktstraße zog der Demonstrationszum zum Friedensplatz.  Fotos: Rüdiger Marquitan
26 Bilder

Oberhausener Schüler für nachhaltigere Klimapolitik
Demo für den Klimaschutz - Friday for Future

Auch in Oberhausen streikten am Freitag Schülerinnen und Schüler und demonstrierten für eine nachhaltigere Klimapolitik. Begleitet von der Polizei zogen Hunderte über die Marktstraße zum Friedensplatz, wo es die erste Rede gab. Die geplante Sitzblockade auf der Kreuzung Schwartzstraße wurde von der Polizei untersagt. Danach ging es weiter zum Rathaus. Gleichzeitig mit Schülern aus der ganzen Welt appellierten sie am ersten weltweiten Schulstreik an die Politik und ihre Verantwortung, in...

  • Oberhausen
  • 15.03.19
  •  1
  •  2
Politik
Auch Schüler aus Dorsten schließen sich der Fridays for Future Bewegung an und gehen für den Klimaschutz auf die Straße.
4 Bilder

Fridays For Future Bewegung
Rund 100 Schüler aus Dorsten demonstrieren für den Klimaschutz

Der heutige Freitag, 15. März, steht für viele Schüler aus Dorsten ganz im Zeichen des Klimaschutzes. So haben sich zum Beispiel die Wulfener Gesamtschüler auf zwei große Demonstrationszüge aufgeteilt. Die Schüler demonstrieren für die Umwelt und wollen ein Zeichen für den Klimaschutz setzten. Jeweils rund 100 Schüler aus Dorsten beteiligen sich in Recklinghausen und auch in Oberhausen an den "Fridays For Future"-Demos. In Recklinghausen zogen zahlreiche Schüler vom Hauptbahnhof bis zum...

  • Dorsten
  • 15.03.19
Politik
34 Bilder

"Fridays for Future" in Recklinghausen
Rund 1.000 Schüler aus dem Vest demonstrieren für Umweltschutz

Dieser Freitag ist kein gewöhnlicher Freitag: Weltweit streiken Schülerinnen und Schüler in mehr als 120 Ländern und über 2000 Städten für besseren Klimaschutz und darum, die Welt zu retten. Auch im Vest demonstrierten Jugendliche für die Umwelt: Sie trafen sich zur zentralen Aktion am Recklinghäuser Busbahnhof und marschierten durch die Innenstadt in Richtung Rathaus. Laut Einsatzleitung der Polizei nahmen bis zu 1000 Mädchen und Jungen, erklärt Polizeisprecher Michael Franz auf Nachfrage des...

  • Recklinghausen
  • 15.03.19
  •  1
Politik
Fast 1.000 Schüler folgten heute der jungen Schwedin Greta und ihrer Forderung an die Politik, die Umwelt stärker zu schützen.
6 Bilder

Mit Plakaten und Transparenten fordern sie die Politik auf, ihre Hausaufgaben zu machen
Heute streikten über 1.000 Dortmunder Schüler

Das ist seit Wochen der größte Schülerstreik, der gestern heute vorm Rathaus nicht nur Jugendliche, sondern auch Eltern auf dem Friedensplatz versammelte. "Wir machen unsere Hausaufgaben, wenn ihr eure macht", forderten über 1.000 Schüler angesichts des Klimawandels, die Umwelt stärker zu schützen. Mit vielen bunten Transparenten und Forderungen auf Plakaten nahmen die    Dortmunder Schüler und Studenten am globalen Klimastreik teil, denn heute wird in über 10000 Städten in rund 100 Ländern...

  • Dortmund-City
  • 15.03.19
Politik
Erstmals wollen Eltern am Freitagmorgen  die in Dortmunder freitags streikenden Schüler und Studenten unterstützen.

In über 1000 Städten gehen Jugendliche am Freitag auf die Straße
Am globalen Klimastreik nehmen Dortmunder Schüler und Eltern teil

In über 1000 Städten wollen am Freitag, 15. März, in rund 100 Ländern Schüler und Studenten fürs Klima streiken. Auch in Dortmund. Schüler und Studetnen und erstmals auch "Parents for Future" der westfalenmetropole schließen sich zusammenmit 180 anderen deutschen Städten, um für eine nachhaltige Klimapolitik und die Einhaltung des 1,5°-Ziels zu demonstrieren. Die Dortmunder Schüler treffen sich wie in den Wochen zuvor dafür um 10 Uhr am Friedensplatz um von dort aus durch die Innenstadt...

  • Dortmund-City
  • 13.03.19
  •  1
Vereine + Ehrenamt
V.r.: Lukas Mielczarek, Jacques Tilly und Hans-Jürgen Tüllmann vor dem Wagen von Greta Thunberg.

Greta Thunberg Wagen für "Friday for future"

Das Comitee Düsseldorfer Karneval hat den von Jacques Tilly entworfenen Wagen von Greta Thunberg der Initiative „Friday for Future“ für den 15. März für ihre Kundgebung zur Verfügung gestellt. Am Samstag kam CC GF Hans-Jürgen Tüllmann und Jacques Tilly mit dem Initiator Lucas Mielczarek in der Wagenbauhalle des CC zusammen und präparierten die Skulptur für den Transport in die Innenstadt. Das CC freut sich riesig, diese Initiative zu unterstützen. Es liegen schon weitere Anfragen vor, den...

  • Düsseldorf
  • 11.03.19
  •  1
  •  1
Politik

Gotha live
Angela – Sahra – Greta / in gleichem Zusammenhang

Der Zahn der Zeit nagt immer mehr an verstaubten Medien und Politikern, die zwar einerseits Diskussionen um Inhalte fordern – was ja total richtig ist – aber selbst die Augen nur dafür zu haben scheinen, „im Wege stehende herausragende Menschen“ Maß zu nehmen bis hin zur Verteufelung. Kaum hat Angela Merkel den CDU-Vorsitz abgegeben und sich wahrlich mit einer zu spürenden Frische in ihre Bundeskanzlerin-Arbeit gestürzt, wird um sie herum immer offener von ihrem nun doch auch anstehenden...

  • Sprockhövel-Haßlinghausen
  • 11.03.19
Politik
Am Freitag, 15. März wollen Schüler in 57 Ländern und über 60 deutschen Städten für mehr Klimaschutz streiken.
10 Bilder

Am 15. März wollen Schüler in über 60 Städten für Klimaschutz demonstrieren
Dortmunder Schüler streiken weiter

Über 150 Schüler und Studenten aus über 30 Schulen waren es am vergangenen Freitagmorgen, die für die Klimaschutz-Aktion "Fridays for Future" in der City demonstrierten. Am offenen Mikrophon erklärten Teilnehmer, warum sie für mehr Klimaschutz der jungen Schwedin Greta folgen und auf die Straße gehen. Sie fordern eine "bessere Klimapolitik", wozu auch als konkrete Forderung der Kohleausstieg bis 20130 gehöre. Doch dies alleine reiche nicht, vielmehr  müssten alle Bereiche des Lebens,...

  • Dortmund-City
  • 05.03.19
Politik

Angezettelt: Warum die Schüler anmeckern, wo man Arbeitnehmer bewundert?
Lasst die Jugendlichen machen und bewegt selber Euern Hintern von der Couch runter!

Da ruft mich neulich eine Leserin an und will ihr Lob für eine meiner Kolumnen loswerden. Am Ende des Gesprächs gibt sie mir eine Anregung mit auf den Weg, die ich hier gerne verfolge. Sie entspricht nämlich voll meiner eigenen Meinung. Es gibt um die bundesweiten Klima-Demonstrationen von Schülern ("Fridays for Future" - nach der Idee der schwedischen Schülerin Greta Thunberg), die nicht überall auf Wohlwollen stoßen. NRW-Ministerpräsident Armin Laschet beispielsweise findet, die Schüler...

  • Wesel
  • 26.02.19
  •  4
Natur + Garten
Auch die Ruhr in Steele ist wieder Start gestiegen.

Der Klimawandel schlägt unbarmherzig zu.
Nach Dürre und Hitze folgt Hochwasser und Schneechaos

Es ist kaum zu glauben ! Es ist erst wenige Wochen her, da ächzte Deutschland unter der größten Dürre , seit es Wetteraufzeichnungen gibt . Große Teile der Vegetation waren vertrocknet .Land- und Forstwirte hatten eine immense Schäden zu verkraften. Auch für die Trinkwasserversorgung wurde es eng. Die Talsperren waren noch nie so leer. Auf dem Rhein war die Schifffahrt stark eingeschränkt. Jetzt folgt das Kontrastprogramm. Nach starken Regenfallen in den letzten Wochen gab die Warnapp NINA vor...

  • Essen-Steele
  • 11.01.19
  •  5
  •  3
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.