Greveler Wasserturm

Beiträge zum Thema Greveler Wasserturm

Kultur
Bundestagsabgeordnte Sabine Poschmann und Fördervereins-Vorsitzender Bodo Champignon vor dem Lanstroper Ei. Das Bild ist übrigens lange vor der Corona-Krise schon 2015 entstanden.

Bund fördert Sanierung des Lanstroper Ei
Arbeiten am ehemaligen Wasserturm Grevel machen gute Fortschritte

„Heute hat der Haushaltsausschuss des Bundestages 290.000 Euro für die Sanierung des Lanstroper Ei freigegeben“, verkündet die Bundestagsabgeordnete Sabine Poschmann. Die Dortmunderin hatte sich erfolgreich dafür eingesetzt, dass Mittel aus dem Denkmalschutz-Sonderprogramm des Bundes für den 115 Jahre alten ehemaligen Wasserturm Grevel zur Verfügung gestellt werden. „Auch wenn wir aktuell im Bundestag mit Hilfsmaßnahmen gegen die Corona-Krise gut ausgelastet sind, setzen wir uns natürlich...

  • Dortmund-Nord
  • 06.05.20
Kultur
Der ehemalige Adelssitz von Haus Wenge an der Alekestraße in Lanstrop befindet sich zurzeit im Umbau, aber zwei Räume können am Denkmaltag besichtigt werden.
5 Bilder

„Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“
Den Dortmunder Nordosten beim Tag des offenen Denkmals entdecken

Geschichtsinteressierte und Denkmalbegeisterte werden sich am Sonntag, 8. September, deutschlandweit wieder auf den Weg machen, um mehr über ihre Stadt- und Denkmal-Landschaft zu erfahren. Auch Dortmund ist wieder dabei, zum 26. Mal schon. Das diesjährige Motto „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“ knüpft an das 100-Jahr-Jubiläum des Bauhauses an. Auch im Nordosten Dortmunds gibt es an dem Tag viel zu entdecken: Ein einzigartiges bauliches Ensemble bilden in Brackel die...

  • Dortmund-Nord
  • 27.08.19
Politik
In die Jahre gekommen ist die Stahlkonstruktion des Greveler Wasserturms, das meist als Lanstroper Ei betitelt wird.

Freude bei der SPD: Ratsmehrheit sichert Sanierung des Greveler Wasserturms

Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Dortmund freut sich über den mehrheitlichen Beschluss des Rates, die Sanierung des so genannten Lanstroper Eis zu sichern und fortzuführen. Damit spricht sich der Rat dafür aus, dass diese Landmarke im Dortmunder Nordosten langfristig erhalten bleibt. Zum Hintergrund: Der Rat hatte 2015 beschlossen, den Wasserturm in Grevel, das Lanstroper Ei, zu sanieren. Der erste Bauabschnitt dieser Sanierung ist in der gesamtstädtischen Bedarfs- und Maßnahmenliste für...

  • Dortmund-Nord
  • 14.07.17
Kultur
Das "Lanstroper Ei" müsste korrekterweise eigentlich als Greveler Wasserturm bezeichnet werden.
2 Bilder

Der Greveler Wasserturm hat jetzt sein ganz eigenes Lied

Nun hat der Greveler Wasserturm - manchen besser als "Lanstroper Ei" bekannt - auch sein ganz eigenes Lied. Jochen Marcholek aus Grevel, Mitglied des Greveler Heimatvereins, Sparte Gesang, ist Akkordeon-Spieler und musikalischer Inspirator des vereinseigenen Chors. Schon häufig hat er Gesangskompositionen geschaffen oder auch Potpourris für die Sangesbrüder zusammengestellt. "Sein jüngstes Werk ist nun ein Lied, das vom Wasserturm erzählt, der zwar als ,Lanstroper Ei' bekannt ist, jedoch...

  • Dortmund-Nord
  • 11.04.17
Kultur
Bruni Brauns Originalgemälde "Osterzeit" (plus Text) ist derzeit in der Praxis-Galerie an der Droote 50 in Scharnhorst zu bestaunen.Foto: privat/B. Braun

"Osterzeit" -im Bilde: Wasserturm-Gemälde in Scharnhorst ausgestellt

"Alle Jahre wieder ist nicht nur Weihnachtszeit"... - macht die Scharnhorster Künstlerin Bruni Braun und Aktive des Stadtbezirksmarketings Scharnhorst angesichts des bevorstehenden Osterfests darauf aufmerksam, dass es vielleicht doch einmal wieder an der Zeit sei, "an unseren Wasserturm zu erinnern". Bruni Braun weist darauf hin, dass ihr österliches Original-Gemälde des Greveler Wasserturms - im Volksmund meist als Lanstroper Ei bezeichnet - plus gereimten derzeit wieder eingezogen ist in...

  • Dortmund-Nord
  • 28.03.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.