Grimme-Preis 2013

Beiträge zum Thema Grimme-Preis 2013

Kultur
Jan Josef Liefers hat alles im Blick, auch seine Kollegin Claudia Michelsen (für "Der Turm" gab's den Grimme-Preis.)
25 Bilder

Grimme-Preis: Jan Josef Liefers überstrahlt alle

Wenn der Grimme-Preis lockt, zieht auch das Wetter alle Register, als ginge es um dramatische Effekte: Regen, Sonnenschein und starker Wind begleiteten die 49. Verleihung des renommierten "TV-Ocars". In Marl ist der rote Teppich so rot wie ein Ferrari. Ein guter Kontrast zu den meist dunkel gekleideten VIPs. Es war, als habe sich ein Schwarm gutgelaunter Krähen bei den Medienwächtern für Qualitätsfernsehen niedergelassen. Stars ohne Arroganzgehabe Security-Leute schirmten die Promis...

  • Marl
  • 12.04.13
  •  4
  •  1
Kultur
117 Bilder

Grimme-Preis: Erste Flanier-Etappe der Fernseh-Größen

Sie kamen, sahen, strahlten und stolzierten, schrieben Autogramme, schüttelten entgegengeworfene Hände und scheffelten Applaus: Die Grimme-Auserwählten, Stars und Sternchen der Fernseh-Branche,die bei der 49. Grimme-Preis-Verleihung für ihre qualitativ hochwertige Berufsausübung geehrt wurden. Doch das Flanieren auf dem Teppichstreifen hoch zum Marler Rathaus war lediglich die erste Etappe für die gekrönten TV-Häupter, die bis zur Überreichung des TV-Oscars an diesem Tag ein wenig mehr...

  • Marl
  • 12.04.13
  •  2
Kultur
Ohne Kohle kein Grimme und kein Gottschalk mehr. Dann wäre Marl längst von der Bildfläche verschwunden.

Grimme-Preis: Medienstandort braucht Moneten

Marl ohne Grimme ist wie Regen ohne Wolken. Kaum vorstellbar - aber über lange Zeit diskutiert und denkbar. Fast jährlich bedrohte der Haushaltsbeschluss des Landes nicht nur das Star- und Sternchen-Flanieren in der Chemiestadt, vielmehr den Medienstandort Marl. Keine Frage, ohne die renommierte Preisverleihung - die im Vergleich zu anderen TV-Belobigungen alles andere als eine Glanz- und Glämmer-Party ist - wäre die ansonsten farblose Kommune in der Landschaft der TV-Kultur längst von...

  • Marl
  • 12.04.13
Kultur
Komiker Kurt Krömer (Foto) hatte 2011 den Durchblick beim TV-Oscar.

49. Grimme-Preis mit Liefers, Auer und Steinbrecher

Wenn es um Anerkennung für Qualität statt Quote geht, satteln die Stars und Sternchen der flimmernden Bilder auf, reiten ab nach Marl und folgen wie Raubtiere ihrer Beute. Sie sind am heutigen Freitag auf der Jagd nach dem Grimme-Preis in der Chemiestadt. Zuerst flanieren sie ab 14 Uhr über den roten Teppich am Rathaus, plaudern anschließend in der Pressekonferenz über ihr Glück mit Grimme und stöckeln gegen 17 Uhr über den Flokati ins Theater Marl. Autogramme allerorts inklusive. Um...

  • Marl
  • 12.04.13
Kultur
Michael Steinbrecher wird die Grimme-Gala am 12. April in Marl moderieren.
5 Bilder

Grimme-Preis: "Dschungelcamp" geht leer aus

Das „Dschungelcamp“ geht leer aus: Die Jury des 49. Grimme-Preises hat die nominierte Folge der Trash-Serie mit dem verstorbenen TV-Star Dirk Bach nun doch nicht mit dem „TV-Oscar“ für Qualitätsfernsehen geadelt. Schon die Nominierung für den "Grimme" hatte heftige und kontroverse Diskussionen ausgelöst, ob der Grimme-Preis seinen eigenen Ansprüchen noch gerecht wird.. Bei den preisgekrönten TV-Beiträgen haben wieder einmal die öffentlich-rechtlichen Sender im Vergleich zu den...

  • Marl
  • 27.03.13
  •  1
Kultur
9 Bilder

49. Grimme-Preis 2013: Das sind die Gewinner

Die Gewinner des 49. Grimme-Preises 2013 stehen fest. „Packende Fernsehfilme auf höchstem professionellen Niveau, bewegende und formal ausgefeilte Dokumentationen sowie pointierte Unterhaltung kennzeichnen den aktuellen Grimme-Preis-Jahrgang“, so Grimme-Direktor Uwe Kammann in seiner Bilanz . „Auffällig sind auch die starken zeitgeschichtlichen Bezüge, die sogar bis in die Unterhaltung reichen.“ Wie in den Vorjahren beeindrucke das deutsche Fernsehen durch herausragende Qualitäten an der...

  • Marl
  • 27.03.13
Kultur
Dauerbrenner in Marl: Jan Josef Liefers ist mit dem Film „Der Turm“ nominiert.

49. Grimme-Preis: Jauch, Liefers und die üblichen Verdächtigen

Es sind die üblichen Verdächtigen, aber auch die schillernden Namen des Qualitätsfernsehen, die mal wieder eine Hand an den Grimme-Preis legen. Von insgesamt 807 Einreichungen und Vorschlägen können sich 57 Produktionen Hoffnung auf eine Auszeichnung bei der Preisgala in Marl machen. „Wie gewohnt gibt es eine Reihe von Spitzenproduktionen bei der Fiktion, in der Information durchaus eine Reihe von Sendungen mit Klasse bei ziemlich viel Masse, und in der Unterhaltung einiges, was gegen den...

  • Marl
  • 29.01.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.