grippaler Infekt

Beiträge zum Thema grippaler Infekt

Ratgeber
Die Wickeder Johannes-Kirche und das benachbarte Begegnungszentrum sollten ggf. nicht besucht werden bei Krankheitssymptomen.

Bei Symptomen von Erkältung oder grippalen Infekten
Evangelische Kirchengemeinde Wickede bittet um Verzicht auf Gottesdienst-Teilnahme // Alle Veranstaltungen und Treffen abgesagt

Die Evangelische Kirchengemeinde Wickede bittet - nach entsprechenden Empfehlungen der Landeskirche und des Kirchenkreises - aufgrund der aktuellen Entwicklungen bezüglich des Coronavirus alle Personen mit Symptomen von Erkältung oder grippalen Infekten oder mit Kontakt zu Trägern des Coronavrus auf eine Teilnahme an den Gottesdiensten und anderen kirchlichen Veranstaltungen momentan zu verzichten. Darüber hinaus hat die Gemeinde am Freitag (13.3.) nun auch alle Veranstaltungen und Treffen...

  • Dortmund-Ost
  • 12.03.20
Ratgeber
Der ärztliche Direktor des Xantener St. Josef Hospitals, Dr. Olaf Nosseir (li.) und Hygienefachkraft Werner Hüning blicken gelassen auf die Coronarvirkus-Hysterie. Sie sehen das Krankenhaus gut aufgestellt.
  3 Bilder

Coronavirus: Eigenhygiene schützt
Das Xantener St. Josef Hospital ist auf die Grippe "Covid-19" vorbereitet

Die Krankheit heißt Covid-19 - die Verursacher sind die sogenannten Corona-Viren. Sie verursachen in Deutschland vor allem eines: Panik. In derart unruhigen Zeiten reagieren der ärztliche Direktor des Xantener St. Josef Hospitals, Dr. Olaf Nosseir und Hygiene-Fachkraft Werner Hüning ruhig und besonnen. Von Christoph Pries Bei all der Hysterie, die herrsche, solle man nicht vergessen -bei dem Coronavirus handele es sich um einen grippalen Infekt, so Dr. Olaf Nosseir. Bislang habe es im St....

  • Xanten
  • 10.03.20
Ratgeber
Der Appell von Apotheker Christoph Witzke ist eindeutig: "Vor Beginn der Grippewelle impfen lassen!".

Apotheker Witzke aus Gladbeck rät: Vor Beginn der Grippewelle impfen lassen

Gladbeck. Die Erfahrungen der letzten Jahre haben es gezeigt: Erst nach dem Jahreswechsel dürften sich die saisonalen Grippefälle wieder häufen. "Wer noch nicht gegen die Influenza geimpft ist, sollte das schleunigst noch machen, um gut geschützt zu sein," empfiehlt daher der Gladbecker Apotheker Christoph Witzke. Noch halte sich die Zahl der Influenzaerkrankungen in Grenzen, führt Witzke weiter aus. Erfahrungsgemäß rolle die saisonale Grippewelle erst nach dem Jahreswechsel an. Eine Impfung...

  • Gladbeck
  • 25.10.18
Ratgeber
Schwangere, chronisch Kranke und Personen ab dem 60. Lebensjahr sollten sich jetzt gegen die Virusgrippe impfen lassen.

Jetzt gegen Grippe impfen lassen

Die Impfsaison gegen die Virusgrippe ‚Influenza‘ hat begonnen. Der beste Zeitraum für eine Impfung sind die Monate Oktober bis November. Dazu raten auch die Experten vom Robert-Koch- und Paul-Ehrlich-Institut. Besonders empfohlen wird die Grippeschutzimpfung für chronisch Kranke, Personen ab dem 60. Lebensjahr und Schwangere zwischen dem vierten und siebten Monat sowie Personen mit erhöhter Gefährdung. „In Dortmund ist ausreichend Impfstoff vorrätig“, sagt Andreas Heeke, Apotheker bei der...

  • Dortmund-City
  • 14.10.16
  •  1
Überregionales
Schnupfen, Husten, Fieber! Die Grippewelle hat auch Castrop-Rauxel voll erwischt. Die Wartezimmer der Arztpraxen sind proppevoll.
  2 Bilder

Die Grippewelle rollt durch Castrop-Rauxel

„Wir werden überrannt von Grippekranken“, sagt Allgemeinmediziner und Ärztesprecher Michael Greef. Aktuell sind die Wartezimmer der Castrop-Rauxeler Ärzte voll von Menschen, die husten und schniefen. Manche leiden an einem grippalen Infekt, einem „Bagatellinfekt“, so Greef, andere haben sich mit dem Grippevirus angesteckt und kämpfen nun auch mit Gliederschmerzen und starker Abgeschlagenheit. „Seit zwei Wochen hat uns die Variante des H1N1-Virus aus Asien erreicht.“ Mehrheitlich seien es...

  • Castrop-Rauxel
  • 24.02.16
  •  1
  •  1
Ratgeber
der Casi ist krank - kannst du ihm helfen???

Bin krank - was hilft???

Hallo, liebe Community, na, mich hat es ganz schön erwischt: Fieber, Gliederschmerzen, Kopfschmerzen, der klassische grippale Infekt. Da ich von Medikamenten nur bedingt etwas halte, frage ich nun euch: was hilft gegen diesen miesen Infekt? Gibts Hausmittelchen? Vielleicht noch von der Oma? Bin wirklich dankbar für all eure Tipps, damit ich dem Lokalkompass noch lange und bald wieder erhalten bleibe... Hust, hust, Schnief... Danke!!!

  • Rheinberg
  • 07.01.11
  •  43
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.