Grippeschutzimpfung

Beiträge zum Thema Grippeschutzimpfung

RatgeberAnzeige

DAK-Gesundheit in Gelsenkirchen schaltet Grippe-Hotline
Ärztinnen und Ärzte informieren am 6. Oktober über die Impfung, ihre Verträglichkeit und Schutzmaßnahmen für den Herbst

Die Corona-Pandemie ist noch nicht vorbei, nun steht zusätzlich die alljährliche Grippe-Saison bevor. Das führt zu Verunsicherungen: Schließen sich Corona- und Grippeimpfung gegenseitig aus? Kann man sich gleichzeitig impfen lassen? Und wann ist ein guter Zeitpunkt für eine Grippe-Impfung? Antworten auf diese und andere Fragen zur Influenza und der Impfung geben Medizinerinnen und Mediziner bei der Telefon-Hotline der DAK-Gesundheit am 6. Oktober. Dieses spezielle Serviceangebot unter der...

  • Gelsenkirchen
  • 06.10.21
Ratgeber

DAK-Gesundheit in Essen schaltet Grippe-Hotline
Ärztinnen und Ärzte informieren am 6. Oktober über die Impfung, ihre Verträglichkeit und Schutzmaßnahmen für den Herbst

Die Corona-Pandemie ist noch nicht vorbei, nun steht zusätzlich die alljährliche Grippe-Saison bevor. Das führt zu Verunsicherungen: Schließen sich Corona- und Grippeimpfung gegenseitig aus? Kann man sich gleichzeitig impfen lassen? Und wann ist ein guter Zeitpunkt für eine Grippe-Impfung? Antworten auf diese und andere Fragen zur Influenza und der Impfung geben Medizinerinnen und Mediziner bei der Telefon-Hotline der DAK-Gesundheit am 6. Oktober. Dieses spezielle Serviceangebot unter der...

  • Essen-Ruhr
  • 06.10.21
RatgeberAnzeige

DAK-Gesundheit in Bottrop schaltet Grippe-Hotline
Ärztinnen und Ärzte informieren am 6. Oktober über die Impfung, ihre Verträglichkeit und Schutzmaßnahmen für den Herbst

Die Corona-Pandemie ist noch nicht vorbei, nun steht zusätzlich die alljährliche Grippe-Saison bevor. Das führt zu Verunsicherungen: Schließen sich Corona- und Grippeimpfung gegenseitig aus? Kann man sich gleichzeitig impfen lassen? Und wann ist ein guter Zeitpunkt für eine Grippe-Impfung? Antworten auf diese und andere Fragen zur Influenza und der Impfung geben Medizinerinnen und Mediziner bei der Telefon-Hotline der DAK-Gesundheit am 6. Oktober. Dieses spezielle Serviceangebot unter der...

  • Bottrop
  • 06.10.21
LK-Gemeinschaft

Gesundheitsabteilung der Kreisverwaltung Kleve empfiehlt baldige Grippeimpfung
Jetzt an Grippeschutzimpfung denken!

Die Gesundheitsabteilung der Kreisverwaltung Kleve rät zur baldigen Grippeschutzimpfung. Nach der Impfung dauert es 10 bis 14 Tage, bis genügend Abwehrstoffe im Körper gebildet wurden, um eine Infektion mit Grippeviren verhindern zu können. Deshalb ist jetzt ein guter Zeitpunkt, sich impfen zu lassen. Die Virusgrippe ist hoch ansteckend und kann durch Niesen und Händeschütteln Erkrankter schnell auf gesunde Personen übertragen werden. Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt durchgängig...

  • Bedburg-Hau
  • 04.10.21
LK-Gemeinschaft
Verwaltung der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen

Grippeschutzimpfung
KVWL kritisiert geplante Grippeschutzimpfungen in Apotheken

„Statt impfende Apotheker brauchen wir Ärzte ausreichend Impfstoff!“, betonen die Vorstandsmitglieder der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL), Dr. Dirk Spelmeyer, Dr. Volker Schrage und Thomas Müller. Sie reagieren damit auf ein Modellprojekt des Apothekerverbands Westfalen-Lippe und der AOK Nordwest, das Impfungen gegen das Grippevirus bald in 700 Apotheken im Landesteil möglich macht. „Die niedergelassenen Ärzte in Westfalen-Lippe haben in der letzten Grippesaison 2,04...

  • Gelsenkirchen
  • 23.06.21
Politik
Betriebsarzt Dr. Manfred Dreier impfte Regierungspräsidentin Dorothee Feller gegen Grippe. Foto: BR Münster

Regierungspräsidentin Dorothee Feller wirbt für Grippeschutzimpfung
"Als Vorbild vorangehen"

Regierungspräsidentin Dorothee Feller hat sich von Dr. Manfred Dreier gegen Grippe impfen lassen. Damit möchte sie als Vorbild vorangehen und appelliert an Mitarbeiter und Bürger, sich auf diesem Weg vor einer Infektion zu schützen. Die Ständige Impfkommission empfiehlt die Influenza-Impfung unter anderem für Personen ab 60 Jahren, Personen mit erhöhter gesundheitlicher Gefährdung und auch Personen, die aufgrund ihres Berufes einem höheren Risiko ausgesetzt sind. Der ideale Zeitpunkt für eine...

  • Gelsenkirchen
  • 24.11.20
LK-Gemeinschaft
Regierungspräsidentin Dorothee Feller wird vom Betriebsarzt Dr. Manfred Dreier gegen Grippe geimpft.

Regierungspräsidentin Dorothee Feller wirbt für Grippeschutzimpfung

Münster. Regierungspräsidentin Dorothee Feller hat sich am19.November. 2020 von dem Betriebsarzt der Bezirksregierung Münster Dr. Manfred Dreier gegen Grippe impfen lassen. Damit möchte sie als Vorbild vorrangehen und appelliert an Mitarbeiter und Bürger, sich impfen zu lassen. Die Ständige Impfkommission empfiehlt die Influenza-Impfung unter anderem für Personen ab 60 Jahren, Personen mit erhöhter gesundheitlicher Gefährdung und auch Personen, die aufgrund ihres Berufes einem höheren Risiko...

  • Gelsenkirchen
  • 21.11.20
  • 1
Ratgeber
Regierungspräsidentin Dorothee Feller hat sich jetzt von dem Betriebsarzt der Bezirksregierung Münster Dr. Manfred Dreier gegen Grippe impfen lassen. Damit möchte sie als Vorbild vorrangehen und appelliert an Mitarbeiter und Bürger, sich impfen zu lassen. Foto: Bezirksregierung Münster

Grippeschutz ist ein Kraftakt für Vertragsärzte
Nachfrage der Bürger nach Impfungen deutlich höher

Kreis RE. Für die niedergelassenen Ärzte in Westfalen-Lippe ist der diesjährigeHerbst nicht nur wegen der Coronavirus-Pandemie ungewöhnlich – auch die Nachfrage der Bürger nach der Grippeschutzimpfung ist in diesem Jahr deutlich höher als in den Vorjahren. „Es freut uns einerseits natürlich, wenn sich mehr Menschen für eine Impfung gegen die sogenannte Influenza entscheiden. Denn ich betone es immer wieder: Impfen kann Leben retten! Zugleich übersteigt die Nachfrage in vielen Praxen aktuell die...

  • Haltern
  • 20.11.20
  • 1
Ratgeber
Foto:
Pixabay

Jetzt impfen lassen
Grippeschutz kann dein Leben retten

Grippeschutzimpfung , ja bitte . Praktizieren wir schon weit über 30 Jahre . Covid-19: In diesem Jahr ist Impfung wichtiger denn je. Covid-19 hat uns alle fest im Griff.  Grippewelle: Jahr für Jahr greift die Grippewelle um sich. 2017/2018 soll die Influenza laut RKI etwa 25.000 Menschen das Leben gekostet haben. In der vergangenen Grippewelle wurden 27.000 Influenza-Fälle bekannt.  Die Grippeschutzimpfung ist in der Regel kostenlos und ist ganz besonders wichtig für chronisch Kranke...

  • Bochum
  • 07.10.20
  • 13
  • 1
Politik
Gähnende Leere.

Engpässe kann man auch schaffen.
Erst den Impfstoff sichern dann die Menschen mobilisieren

Ärztepräsident Reinhardt ruft auf. Die Grippeschutzimpfung für alle. Klar, die Covid -19 Pandemie und Grippewelle das ist schon ganz schön viel für das Gesundheitssystem. Ich frage mich auch nur warum nicht vorab der Impfstoff in allen Praxen sichergestellt wird und dann der Aufruf erfolgt? Hätte man im Sommer geplant - würde es nicht zum Run auf die Arztpraxen kommen.  Heute: Erste Patienten können sich ungespritzt wieder auf den Heimweg machen.  Ich denke 13,6 Dosen seien nach Chargenprüfung...

  • Bochum
  • 03.09.20
  • 17
  • 4
Ratgeber
Die Angst vor dem Coronavirus wächst, Schutzmasken werden mancherorts knapp.

Stadt steht im engsten Austausch mit Gesundheitsamt, Medizinern und der Feuerwehr
Coronavirus: Essen ist vorbereitet

Das Coronavirus breitet sich weiter in NRW aus, die Zahl der Infizierten steigt. Auch viele Essener sind verunsichert und fragen sich, ob die Ruhrmetropole für den "Fall der Fälle" vorbereitet ist. Der Stadtspiegel hat die Frage weitergegeben und bei der Stadt, dem Uni-Klinikum und dem Apothekerverband nachgefragt. Ist Essen auf das Coronavirus vorbereitet? Die Angst, selbst am Coronavirus zu erkranken, wächst. Die Bevölkerung ist verunsichert. Was wäre wenn? Ist Essen vorbereitet? Dazu die...

  • Essen
  • 27.02.20
Ratgeber
Die Grippeschutzimpfung ist vor allem für Risikopatienten im Kreis Recklinghausen wichtig und kann ab sofort beginnen.

Experten raten jetzt zur Schutzimpfung
Ein kleiner "Pieks" kann vor der Grippe schützen!

Der Start in die Grippesaison 2019/2020 steht unmittelbar bevor und so ruft die AOK NordWest auch wieder alle Gladbecker zur Grippeschutzimpfung auf. Der beste Zeitraum für eine Impfung sind die Monate Oktober bis November, denn die eigentliche Grippewelle beginnt meist erst Anfang des Jahres. Bis dahin ist dann bei rechtzeitiger Impfung ein ausreichender Schutz aufgebaut. Die Experten vom Robert Koch-Institut (RKI) in Berlin empfehlen die Grippeschutzimpfung chronisch Kranken, Personen ab dem...

  • Gladbeck
  • 19.10.19
Ratgeber
Die Grippeschutzimpfung ist vor allem für Risikopatienten im Kreis Unna wichtig. Foto: AOK

Kleiner Stich mit großer Wirkung
Impfung gegen Virusgrippe schützt Menschen im Kreis Unna

Mit Beginn der diesjährigen Grippesaison ruft die AOK Nordwest alle Menschen aus dem Kreis Unna zur Grippeschutzimpfung auf. Der beste Zeitraum für eine Impfung sind die Monate Oktober bis November. Die eigentliche Grippewelle beginnt meist erst Anfang des Jahres. Bis dahin ist dann ein ausreichender Schutz aufgebaut. Kreis Unna. Die Experten vom Robert Koch-Institut (RKI) in Berlin empfehlen die Grippeschutzimpfung chronisch Kranken, Personen ab dem 60. Lebensjahr, Schwangeren sowie Personen...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 13.10.19
Ratgeber
Kleiner Stich, große Wirkung.

Kleiner Stich, große Wirkung
Die Grippesaison steht bevor

Kalte Tage, volle Busse und Bahnen, ein geschwächtes Immunsystem – die Hochsaison für Grippeviren steht bevor. Eine Grippe sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen: Denn sie ist keine gewöhnliche Erkältung, sondern eine ernstzunehmende Infektionskrankheit. „Für Menschen ab 60 Jahren, chronisch Kranke, Schwangere sowie Personen mit einem erhöhten beruflichen Risiko empfiehlt die Ständige Impfkommission die Grippeschutzimpfung“, sagt Apothekerin Anja Beier, Sprecherin der Hagener...

  • Hagen
  • 11.10.19
  • 1
Ratgeber

Expertentipp
Apotheker raten zur Grippeschutzimpfung

Das Herbstwetter ist ein sicherer Indikator: „Nun wird es höchste Zeit, sich beim Hausarzt gegen die saisonale Grippe impfen zu lassen“, rät Apothekerin Anja Beier, Sprecherin der Hagener Apothekerschaft. Gerade für Risiko-Gruppen ist die Impfung mitunter lebenswichtig: „Im vergangenen Winter sind mehr als 1.600 Menschen in Deutschland an der Grippe gestorben, jeder fünfte Infizierte musste laut Robert-Koch-Institut im Krankenhaus behandelt werden“, so Beier. In diesem Jahr haben Risiko-Gruppen...

  • Hagen
  • 16.11.18
Ratgeber
Die beste Zeit für eine Impfung ist jetzt im Herbst. Foto: Landeshauptstadt Düsseldorf-Ingo Lammert

Winterzeit gleich Grippezeit: Amtsarzt rät zum Pieks gegen die Grippe

Nach der großen Grippewelle Anfang des Jahres ist klar: Ein salopper Umgang mit der Krankheit nach dem Motto "Mich haut so schnell nichts um" wirkt vielleicht witzig, ist aber eine Fehleinschätzung. Daher raten die Mediziner der Gesundheitsbehörde von solchen Sprüchen ab und sagen: Der beste Schutz gegen Grippe ist die vorbeugende Impfung. Kreis Unna. Allein in den ersten vier Monaten des laufenden Jahres wurden der Gesundheitsbehörde 1.120 Fälle gemeldet. Schwertpunkt war Lünen mit 386...

  • Kamen
  • 28.10.18
Ratgeber
Der Appell von Apotheker Christoph Witzke ist eindeutig: "Vor Beginn der Grippewelle impfen lassen!".

Apotheker Witzke aus Gladbeck rät: Vor Beginn der Grippewelle impfen lassen

Gladbeck. Die Erfahrungen der letzten Jahre haben es gezeigt: Erst nach dem Jahreswechsel dürften sich die saisonalen Grippefälle wieder häufen. "Wer noch nicht gegen die Influenza geimpft ist, sollte das schleunigst noch machen, um gut geschützt zu sein," empfiehlt daher der Gladbecker Apotheker Christoph Witzke. Noch halte sich die Zahl der Influenzaerkrankungen in Grenzen, führt Witzke weiter aus. Erfahrungsgemäß rolle die saisonale Grippewelle erst nach dem Jahreswechsel an. Eine Impfung...

  • Gladbeck
  • 25.10.18
Ratgeber
Die Ständige Impfkommission empfiehlt ganz aktuell die Vierfachimpfung gegen Grippe.

Die BIG ermöglicht ihren Versicherten Vierfachimpfung gegen Grippe

DORTMUND. Völlig unbürokratisch finanziert BIG direkt gesund ihren rund 414.000 Versicherten – davon knapp 22.000 in Dortmund - die Vierfachimpfung gegen Grippe. „Wir wollen unseren Versicherten den besten Impfschutz gewährleisten. Dafür muss der Versicherte lediglich mit seinem Arzt klären, ob dieser die Impfung oder Nachimpfung mit dem Vierfachimpfstoff für sinnvoll hält. Tut er dies, übernimmt die BIG ohne weiteres Procedere die Kosten. Eine Rücksprache mit der BIG ist nicht notwendig“, sagt...

  • Dortmund-City
  • 17.01.18
Ratgeber
Grippevirus

Grippe oder nur eine Erkältung?

"Ich habe Grippe." Diesen Satz hört man jetzt häufig, gemeint ist aber meist nur - zum Glück - eine banale Erkältung, ein grippaler Infekt. Eine Erkältung wird ausgelöst von Rhinoviren und beginnt schleichend mit Halsschmerzen, es folgt Schnupfen, man fühlt sich schlapp und nach einer Woche ist man symptomfrei. Eine Grippe dagegen beginnt ganz plötzlich mit starken Gliederschmerzen, Fieber, Kopfschmerzen und wird verursacht von Influenzaviren. Die Grippe ist alles andere als harmlos und dauert...

  • Dorsten
  • 29.11.17
Ratgeber
Jetzt ist es an der Zeit, sich durch entsprechende Schutzimpfungen gegen die alljährlich herannahende Grippewelle zu wappnen.

Ehe es zu spät ist: Gladbecker Ärzte raten dringend zur Grippeschutzimpfung

Gladbeck. Mit dem Beginn der Herbstzeit fällt in diesen Tagen auch der "Startschuss" zur neuen Grippensaison 2017/2018. Daher ruft nun Dr. Gregor Nagel, als Vertreter des "Gladbecker Ärztenetzes" (Glanet) zur alljährlichen Grippeimpfung auf. Denn die Impfung gegen saisonale Grippe muss jedes Jahr neu durchgeführt werden. Am besten rechtzeitig vor Beginn der Grippesaison, da es zwei bis drei Wochen dauert, bis der Schutz voll aufgebaut ist. Ein besonderer Aufruf gilt den Menschen, die zum...

  • Gladbeck
  • 09.10.17
Ratgeber

Kreisverwaltung empfiehlt Grippeschutzimpfung: "Wir kommen der Grippe zuvor“

In den kommenden Wochen und Monaten steigt das Risiko, an einer Virusgrippe zu erkranken. Deshalb empfiehlt die Gesundheitsabteilung der Kreisverwaltung Kleve eine rechtzeitige Schutzimpfung gegen Grippeviren. Besonders wichtig ist die Grippeschutzimpfung für Menschen über 60 Jahre, chronisch kranke Menschen, Bewohnerinnen und Bewohner von Alten- und Pflegeheimen sowie für medizinisches Personal. Deutschlandweit nimmt nur etwa jeder Zweite über 60 das Angebot zur Grippeschutzimpfung wahr. Auch...

  • Kleve
  • 07.11.15
  • 1
  • 1
Ratgeber

Händeschütteln lieber lassen: Jetzt gegen Grippe impfen

Für die Grippesaison 2014/2015 rechnen Experten mit mehr Fällen als im vergangenen Winter. Umso wichtiger, sich vor Grippe, auch Influenza genannt, zu schützen. Das beste Mittel: eine Impfung. am niederrhein. Als günstigsten Zeitraum dafür nennen die Apotheker im Altkreis Moers die Monate Oktober und November. Sie stützen sich dabei auf eine entsprechende Empfehlung des renommierten Robert-Koch-Instituts (RKI), das für die wissenschaftliche Erforschung von Infektionskrankheiten im Auftrag des...

  • Moers
  • 22.10.14
  • 22
  • 4
Ratgeber
Das Gladbecker Ärztenetz ruft zur alljährlichen Grippeimpfung auf.

Die Grippe-Saison beginnt - Jetzt impfen lassen

Mit dem Beginn der Herbstzeit beginnt auch die Grippe-Saison. So ruft Dr. Gregor Nagel, als Vertreter des Gladbecker Ärztenetzes (Glanet e. V.) zur alljährlichen Grippeimpfung auf. Die Impfungen gegen saisonale Grippe muss jedes Jahr neu durchgeführt werden. Am besten rechtzeitig vor Beginn der Grippesaison, da es zwei bis drei Wochen dauert, bis der Schutz voll aufgebaut ist. Ein besonderer Aufruf gilt den Menschen, die z.B. durch chronische Krankheiten der Atmungsorgane, Herz- oder...

  • Gladbeck
  • 09.10.14
  • 1
Ratgeber

Die Grippesaison beginnt: Jetzt impfen!

Mit dem Beginn der Herbstzeit beginnt auch die Grippe-Saison. So ruft Dr. Gregor Nagel, als Vertreter des Gladbecker Ärztenetzes (Glanet e. V.) zur alljährlichen Grippeimpfung auf. Die Impfungen gegen saisonale Grippe muss jedes Jahr neu durchgeführt werden. Am besten rechtzeitig vor Beginn der Grippesaison, da es zwei bis drei Wochen dauert, bis der Schutz voll aufgebaut ist. Ein besonderer Aufruf  gilt den Menschen, die z.B. durch chronische Krankheiten der Atmungsorgane, Herz- oder...

  • Gladbeck
  • 07.10.13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.