Gudrun Schade

Beiträge zum Thema Gudrun Schade

Kultur
Von Kopf bis Fuß Marlene: Gudrun Schade. Am Freitag ist sie live in Datteln zu erleben. Es gibt noch Karten!

Gudrun Schade ist „Marlene und die Dietrich“ im KatiElli Theater in Datteln
Solo-Abend mit Stil

Premiere im Musiktheater im Revier: Mit dem Solo-Abend „Marlene und die Dietrich“ erzählt Gudrun Schade musikalisch die Geschichte einer Legende: Berliner Göre, fesche Lola, Hollywood-Star, Stil-Ikone. Und es begann alles mit ihren unglaublichen Beinen... "Frauen sind vernünftiger. Oder haben Sie schon mal eine Frau einem Mann wegen seiner Beine hinterherlaufen sehen?", fragt Gudi Schade alias Marlene Dietrich und hat die Lacher auf ihrer Seite. Mühelos schlüpft sie mal in die Rolle der Diva,...

  • Datteln
  • 16.09.20
Kultur
90 Jahre in 90 Minuten: Gudrun Schade erzählt über und als Marlene Dietrich. Foto: Meike Willner
2 Bilder

Gudrun Schade erweckt die Legende nicht nur musikalisch zum Leben
Marlene und die Dietrich

Wenn das Musiktheater im Revier (MiR) am Sonntag, 13. September, 18 Uhr das kleine Haus für "Marlene und die Dietrich" öffnet, dann zeigt es einen musikalischen Solo-Abend, der seinen Ursprung im Gelsenkirchener Opernhaus hat.  Denn das Buch für das Stück mit dem Untertitel "90 Jahre in 90 Minuten" hat MiR-Regisseur Carsten Kirchmeier geschrieben und das Stück zusammen mit Gudrun Schade in Gelsenkirchen einstudiert, bevor es im Februar in Waltrop zur Uraufführung kam. Für die...

  • Gelsenkirchen
  • 16.07.20
Kultur
Die Dietrich war eine gelungene Kunstfigur,... Foto: Katielli-Theater
3 Bilder

Dortmunderin Gudrun Schade: Solo-Abend über Filmstar und Stilikone Marlene Dietrich im Katielli-Theater
Die legendäre Dietrich

Bevor sie in Rente geht, wollte Gudrun Schade immer ein Solo-Programm spielen. Und jetzt macht sie es: Am Freitag, 7. Februar, 19.30 Uhr heißt es im Dattelner Katielli-Theater, Castroper Straße 349, "Marlene und die Dietrich". Entstanden ist die Idee im Musiktheater im Revier (MiR) in Gelsenkirchen, wo Gudrun Schade in der "Lustigen Witwe" mitwirkte. "Immer wenn ich auf der Seitenbühne saß und auf meine Auftritte gewartet habe, ging Dirk Weiler vorbei, zeigte auf mich und sagte: "Marlene!". Ich...

  • Gelsenkirchen
  • 21.01.20
Kultur
Gudrun Schade ist ein echtes Ruhrgebietskind, aufgewachsen ist sie im Dortmunder Süden, lebt aber heute mir ihrem Lebensgefährten auf Mallorca. Wenn sie nicht gerade auf der Bühne des Musiktheaters im Revier steht...  Foto: Gerd Kaemper

Gudrun Schade ist die Golde in "Anatevka"

Wenn Gudrun Schade am Sonntag, 16. Oktober, 18 Uhr als Golde in der Wiederaufnahme des Musicals „Anatevka“ im Musiktheater im Revier auf der Bühne steht, dann erfüllt sie sich einen 20 Jahre alten Wunsch: „Damals habe ich die Zeitel, eine der Töchter Tevjes in Kassel gespielt und gedacht, „die Golde möchte ich auch mal sein“, erinnert sie sich. Dass es im Gelsenkirchener Musiktheater im Revier passiert, freut sie besonders. „Ich liebe dieses Haus. Es ist das Schönste der Region“, findet sie und...

  • Gelsenkirchen
  • 08.10.16
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.