Alles zum Thema Guerilla-Gardening

Beiträge zum Thema Guerilla-Gardening

Natur + Garten
Zahlreiche Familien, nicht nur aus der KiTa Arche mit ihren Kindern, meldeten sich zum Guerilla-Gärtnern an.
2 Bilder

Ideenfabrik
Guerilla-Gärtner werfen Samenbomben im Stadtsfeld

Was sich recht martialisch anhört, ist eine Bewegung, die in den 1970ern in New York populär geworden und mittlerweile in vielen deutschen Städten verbreitet ist. Der Gedanke, den öffentlichen Raum im Stadtsfeld mit Guerilla-Gärtnern „zurück zu erobern“ und so das Stadtsfeld zu verschönern, gefiel uns auf Anhieb; so Gerd Jendrzey von der Ideenfabrik Stadtsfeld. Eine Methode des Guerilla Gärtnerns sind die sogenannten Samenbomben. Die Samenbomben sind aus Erde, Ton, Samen und Wasser einfach...

  • Dorsten
  • 14.05.19
LK-Gemeinschaft

Jede Menge Sommerlöcher

Dass sich in Dortmund Haushaltslöcher auftun, ist mittlerweile bekannt. Auch auf den hiesigen Straßen finden sich allerhand Löcher, bis hin zum größeren Tagesbruch, der sich jetzt an der Abfahrt der B1 zur Märkischen Straße aufgetan hat. Für Reinoldino ist das schon gewohnter Alltag. Er fährt ein kleines Auto mit noch kleineren Reifen und muss mehrmals in der Woche quer durch die Stadt. Die Schlaglöcher auf der Strecke sind ihm wohlvertraut und haben ihn zu der Überlegung geführt, sich in...

  • Dortmund-City
  • 07.08.13
Kultur
"Soziale Gärten für alle" - in Hamburg kappt das. Und in Lünen?
14 Bilder

Doros Garten-Journal (4): Die Lust, es öffentlich zu tun

Es ist November. Eigentlich keine Zeit, um an Gärtnern zu denken. Doch da nun Guerilla Knitting in unserem Städtchen angekommen ist, - wie der Lüner Anzeiger berichtet, zogen Unbekannte einem Laternenmast in der Arndtstraße ein gehäkeltes Wollmäntelchen an - ist auch Guerilla Gardening ein Thema. Garten-Guerillas gärtnern einfach irgendwo in der Stadt, meist in einer Großstadt. Sie säen oder pflanzen heimlich. Und freuen sich diebisch, wenn plötzlich in einem öffentlichen Beet oder auf...

  • Lünen
  • 19.11.12
  •  1