Guntram Schneider

Beiträge zum Thema Guntram Schneider

Kultur
8 Bilder

Kunstversteigerung MissionART: 4700 Euro für die Arbeit der Dortmunder Mitternachtsmission

Der „Star“ des Morgens war die Buchenholz-Skulptur „Doppelkopf“ des Düsseldorfer Künstlers Jochen Egbers: Nach einem Bieterduell wurde sie für 500 Euro (Startpreis 150 Euro) versteigert. Neuer Besitzer ist der ehemalige NRW-Arbeitsminister und Dortmunder DGB-Chef Guntram Schneider, der selbst nicht erscheinen konnte und einen „Strohmann“ geschickt hatte. Bildhauer Jochen Egbers konnte den Kampf um seinen „Doppelkopf“ live mitverfolgen. „Ich freue mich sehr, dass meine Skulptur eine solch hohe...

  • Dortmund-City
  • 27.06.18
  • 2
Politik

Finanzminister Walter-Borjans kommt zum Neujahrsempfang der SPD Lütgendortmund/Marten

Das Land Nordrhein-Westfalen hat im Jahr 2016 erstmals seit 43 Jahren ein Haushaltsjahr mit einem Plus abgeschlossen. Zugleich ist NRW Vorreiter auf der Jagd gegen Steuerflucht und Steuerhinterziehung. All das ist verbunden mit einem Namen: Norbert Walter-Borjans. Dieser ist Finanzminister des Landes Nordrhein-Westfalen und am Freitag Ehrengast auf dem Neujahrsempfang des SPD-Stadtbezirks Lütgendortmund/Marten. Die Sozialdemokraten laden wieder Multiplikatoren aus Vereinen, Verbänden,...

  • Dortmund-West
  • 03.02.17
Politik
Guntram Schneider in der Alevitischen Gemeinde Kreis Unna e.V.
2 Bilder

Gemeinsam gegen Vorurteile

Wachsende Islamfeindlichkeit, Kundgebungen der Pegida-Bewegung und die Abwehr des radikalen Islamismus waren für denIntegrationsminister Guntram Schneider Anlass zum Start einer Dialogtour durch nordrhein-westfälische Moscheegemeinden. Eine Station auf dieser Tour war die Alevitische Gemeinde Bergkamen. Schneider möchte auf die vielfältigen interkulturellen Aktivitäten und das zivilgesellschaftliche Engagement muslimischer Moscheegemeinden, auch in Bezug auf die aktuelle Flüchtlingshilfe,...

  • Bergkamen
  • 07.07.15
Politik

Senkung der Kosten der Unterkunft – Antwort von Guntram Schneider

Als ich im Februar 2015 in dieser Angelegenheit aktiv wurde, weil nach wie vor nicht geklärt ist, ob demokratische Prozesse untergraben oder nicht berücksichtigt wurden, hätte ich nicht gedacht, dass das Thema so zäh wie Gummi wird. Ohne jetzt jedes Detail meines Engagements aufzählen zu wollen, hier ein kleiner Lichtblick. Sofern die SPD in Gelsenkirchen das Schweigen zu ihrer Art der Problemlösung wählt, ist ihr Minister für Arbeit und Soziales in NRW, Herr Guntram Schneider, doch einen...

  • Gelsenkirchen
  • 31.05.15
  • 1
Überregionales
Von wegen Politikverdrossen: Junge Nordstädter diskutierten mit Mitgliedern der SPD AG Migration über Berufsperspektiven.
4 Bilder

Initiative "Keupstraße ist überall" heute beim Jugendforum

Das Jugendforum Nordstadt lädt heute (20.) Jugendliche zur Sitzung um 18 Uhr in den Treff Stollenpark an der Bergmannstr. 51 ein. Kutlu Yurtseven von der Initiative „Keupstraße ist überall“ ist zu Gast. Er will die Arbeit der Akteure aus Köln vorstellen und mit den Jugendlichen diskutieren, wie ein sozial-politisches Engagement aussehen könnte. Die Keupstraße ist die Geschäfts- und Ladenstraße der türkisch-kurdischen Community in Köln. 2004 explodierte hier eine von Nazis gezündete Nagelbombe...

  • Dortmund-City
  • 20.05.15
Überregionales
4 Bilder

Chemiepark Marl: 75 Jahre Ausbildung von Chemische Werke Hüls (CWH), Hüls, Degussa und Evonik

Gegenwärtig werden bei Evonik in Marl rund 750 junge Menschen in 19 verschiedenen Berufen ausgebildet. Etwa 150 von ihnen sind keine Mitarbeiter von Evonik, denn das Spezialchemieunternehmen bildet auch für etwa 40 weitere Unternehmen im Chemiepark sowie in der Umgebung aus. Vor 75 Jahren bestand der erste Ausbildungsjahrgang aus 55 Auszubildenden: 13 Chemielaborjungwerkern, zwei Glasapparatebläsern, vier Kaufleuten und 36 in einem Metallberuf. In Marl zeugen 75 Jahre Ausbildungsgeschichte...

  • Marl
  • 13.05.15
  • 1
Politik

Die Scheinheiligkeit der Demokratie - Das Land NRW spielt mit

Ich dachte, meinen Ohren nicht zu trauen, als ich heute im Radio eine Meldung über folgendes Ereignis hörte: "Neue Fachstelle für sozialraumorientierte Armutsbekämpfung Offizielle Eröffnung mit NRW-Sozialminister Guntram Schneider Die neue Einrichtung wird ab 13.30 Uhr von Sozialminister Guntram Schneider der Öffentlichkeit vorgestellt. Mit einem Handlungskonzept gegen Armut und Ausgrenzung will die nordrhein-westfälische Landesregierung der auseinander gehenden Schere zwischen arm und reich...

  • Gelsenkirchen
  • 11.05.15
  • 2
Politik
Staatsministerin Aydan Özoğuz, Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, besuchten gemeinsam mit NRW-Integrationsminister Guntram Schneider das Kommunale Integrationszentrum und waren bei einer Seiteneinsteigerberatung durch Fikret Vural live dabei.
5 Bilder

Thema Flüchtlinge: Besuch von Staatsministerin Aydan Özoğuz im Integrationszentrum Mülheim

Migration in Mülheim. Quer durch die Republik geht die Stadt an der Ruhr als das „Wunder von Mülheim“ für ihre Nächstenliebe und die herzliche Aufnahme von Flüchtlingen durch die Medienlandschaft. Doch ist wirklich alles Gold, was medial so schlagzeilenträchtig verkauft wird? Davon überzeugten sich Staatsministerin Aydan Özoğuz und NRW-Integrationsminister Guntram Schneider vor Ort. Treffpunkt Zentrales Integrationszentrum. Seit gut zwei Stunden sind Aydan Özuğuz und Guntram Schneider im...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 10.04.15
Politik

Bürgerhaushalt: Kosten der Unterkunft an Lebenswirklichkeit anpassen

Auch in diesem Jahr besteht für die BürgerInnen in Gelsenkirchen die Möglichkeit, sich an dem Haushalt der Stadt zu beteiligen. Für mich bietet sich somit die Gelegenheit, das Thema „Senkung der Kosten der Unterkunft nach SGB“ mehr in den öffentlichen Fokus zu rücken. Denn weder von der Stadtverwaltung, noch von Guntram Schneider, den Teilnehmern des Ausschuss für Arbeit und Soziales (außer Linke und Piraten) und der SPD-Gelsenkirchen kam eine Reaktion. Da das Thema umfassender ist, als die...

  • Gelsenkirchen
  • 24.03.15
  • 2
Politik

Kosten der Unterkunft werden in Gelsenkirchen gesenkt

Diese Meldung schreckte uns von der Bürgerinitiative „Stellen anzeigen“ hoch. Bereits in der Ausschusssitzung für Arbeit und Soziales am 28.1.2015 kündigte sich dieses Vorgehen der Stadtverwaltung Gelsenkirchen an. Dass die Senkung der Kosten der Unterkunft nach dem SGB II bereits zum 1.2.2015 erfolgen sollte, überraschte nicht nur uns. Ob das Vorgehen der Stadtverwaltung so rechtens ist, wollen wir prüfen. Herrn Guntram Schneider, Minister für Arbeit und Soziales in NRW, haben wir bereits eine...

  • Gelsenkirchen
  • 12.02.15
  • 1
Politik

Guntram Schneiders fragwürdige Analyse der Ursache von Arbeitslosigkeit

Heute widme ich mich mal Herrn Minister für Arbeit und Soziales in NRW Guntram Schneider (SPD). Eigentlich müsste er mich schon kennen, weil ich ihm bereits zwei mal die Frage gestellt habe, wie ein Hartz-IV-Empfänger Verfassungsklage gegen Sanktionen einreichen kann. Er forderte in einer WDR-Sendung einen Talkgast dazu auf mit den Worten: "Dann klagen Sie dagegen". Das ist nur leider juristisch zum jetzigen Zeitpunkt nicht möglich. Wenigstens das hätte mir Herr Schneider beantworten können....

  • Gelsenkirchen
  • 08.08.14
Politik

KKV begrüßt Vorstoß von NRW-Arbeitsminister Schneider die ständige Erreichbarkeit der Arbeitnehmer einzuschränken

Mensch muss im Mittelpunkt der Arbeitswelt stehen ESSEN/Monheim am Rhein. „Mit großem Interesse haben wir die Äußerungen von Nordrhein-Westfalens Arbeitsminister Guntram Schneider gelesen, die ständige Erreichbarkeit der Arbeitnehmer durch den Arbeitgeber einzuschränken. Das entspricht genau der Forderung des KKV, Verband der Katholiken in Wirtschaft und Verwaltung, dass jeder Beschäftigte auch das Recht auf Unerreichbarkeit haben muss – zumindest am Sonntag und im Urlaub.“ Mit diesen Worten...

  • Monheim am Rhein
  • 06.08.14
Politik
Der Einladung von Völker-Tiefbau-Geschäftsführer Thomas Brömmel folgend besuchte Landes-Arbeitsminister Guntram Schneider (links) das an der Brüsseler Straße im Gewerbepark Brauck ansässige Unternehmen. Bei dem Besuch stand das Thema „Aktuelle Situation auf dem heimischen Ausbildungsmarkt“ im Mittelpunkt.                                    Foto: Rath

Gladbeck: Schlecht gelaunter Arbeitsminister auf Sündenbock-Suche

Brauck. Thomas Brömmel, Geschäftsführer des Gladbecker Unternehmens „Völker Tiefbau“, hatte eingeladen und Guntram Schneider hielt tatsächlich Wort: Vor wenigen Tagen besuchte der Arbeitsminister des Landes Nordrhein-Westfalen den Firmensitz von „Völker Tiefbau“ an der Brüsseler Straße im Gewerbepark Brauck. Zustande gekommen war der Besuchtstermin im Zuge der „Dialogtour“ von Minister Schneider, in deren Verlauf er in verschiedenen Regionen von Nordrhein-Westfalen mit Unternehmensvertretern...

  • Gladbeck
  • 29.07.14
  • 9
Politik
Die über 50 Jahre alte SPD-Ehrentafel erinnert an Auguste Schnakenbrock, Heinrich Bussmann und Eduard Petrat.

Am Osterdienstag morgens mit NRW-Minister Schneider gegen Rechts - Hier Details über Auguste Schnakenbrock

SPD-Ortsvereine gedenken mit NRW-Minister Schneider ihrer ermordeten Ratsmitglieder Auguste Schnakenbrock (*1889 Langenberg/Kreis Mettmann), Lehrerin und Kommunalpolitikerin, wurde im Konzentrationslager Ravensbrück am 2. Januar 1945 ermordet. Sie war eine Widerstandskämpferin gegen die Nationalsozialisten. In Gedenken daran werden, im Rahmen eines europäischen Kunstprojektes deshalb am Dienstag nach Ostern, am 22. April, ab 10:30 Uhr, in Lünen-Osterfeld, Horstmarer Straße 28 und 30 und...

  • Lünen
  • 11.04.14
  • 1
Politik
Über 50 Jahre alt ist die Ehrentafel der SPD Lünen. Sie erinnert an ehemalige Ratsmitglieder die von den Nazis ermordet wurden.

Osterdienstag morgens gegen Rechts - Hier Details über Eduard Petrat

Eduard Petrat wurde im Konzentrationslager 1945 ermordet Er war ein Widerstandskämpfer gegen die Nationalsozialisten. In Gedenken daran werden, im Rahmen eines europäischen Kunstprojektes deshalb am Dienstag nach Ostern, am 22. April, ab 10:30 Uhr, in Lünen-Osterfeld, Horstmarer Straße 28 und 30 und anschließend Im Wiesengrund 13, durch den in Berlin geborenen Kölner Künstler Gunter Demnig (66) Betonsteine mit drei Tafeln aus Messing verlegt. Dabei wird auch an die ehemaligen Mitglieder und vom...

  • Lünen
  • 07.04.14
  • 1
Politik
Die Ehrentafel der Lüner SPD erinnert an die vom Naziregime ermordeten Heinrich Bußmann, Eduard Petra und Auguste Schnakenbrock.

Stolpersteine erinnern ab 22. April 2014 an Naziverbrechen - Hier Details über Heinrich Bußmann

Heinrich Bußmann wurde im Alter von 46 Jahren im Konzentrationslager (KZ) Dachau am 18. August 1942 ermordet. (* 6. Januar 1896 in Lünen). Er war ein Widerstandskämpfer gegen die Nationalsozialisten. In Gedenken daran werden, im Rahmen eines europäischen Kunstprojektes deshalb am Dienstag nach Ostern, am 22. April, ab 10:30 Uhr, in Lünen-Osterfeld, Horstmarer Straße 28 und 30 und anschließend Im Wiesengrund 13, durch den in Berlin geborenen Kölner Künstler Gunter Demnig (66) Betonsteine mit...

  • Lünen
  • 31.03.14
Politik
Arbeitnehmerfragen dominieren am Faschingsdienstag nicht nur als Logo auf dem Schirm.

Beim Thema Arbeit alles ok? Minister Schneider und Gewerkschaftler stellen sich den Fragen

Lünen. Ist seit Bildung der großen Koalition in Berlin zum Thema Arbeit alles ok oder gibt es noch Handlungsbedarf? Am Fastnachtsdienstag kommt NRW-Arbeitsminister Guntram Schneider nach Lünen und diskutiert ab 17 Uhr zusammen darüber mit den Gewerkschaftlern Hans-Jürgen Meier, 1. Bevollmächtigter der IG Metall, Bezirksleiter Adi Siethoff von der IGBCE und Bastian Prange von Verdi aus Dortmund. Wer Interesse hat: Die Veranstaltung findet am 4.3. 2014 ab 17 Uhr im AWO-Zentrum Lippeaue in der...

  • Lünen
  • 27.02.14
  • 1
Politik
Guntram Schneider, Minister für Arbeit, Integration und Soziales, Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen, kommt am 4. März 2014 nach Lünen zur Diskussion. Foto: Ralph Sondermann

Arbeitslosigkeit in der Region – was sagen die Gewerkschaften und NRW-Minister Schneider? Lüner SPD diskutiert mit Arbeitnehmern und Gewerkschaften

Lünen. Zusammen mit den Gewerkschaftlern Hans-Jürgen Meier, 1. Bevollmächtigter der IG Metall, Bezirksleiter Adi Siethoff von der IGBCE und Bastian Prange von Verdi aus Dortmund, diskutiert NRW-Arbeitsminister Guntram Schneider über die Arbeitsplatzsituation sowie den Strukturwandel in der Region. Eingeladen zur Konferenz der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in der Lüner SPD sind neben Betriebs- und Personalräten, Mitarbeitervertreter, Gewerkschaftsmitglieder, interessierte...

  • Lünen
  • 13.02.14
Politik

OB Tischler bestätigt Befürchtung der LINKEN: Über 700.000 Euro für die Kinder der Ärmsten im Bottroper Haushaltsloch verschwunden

Landessozialminister Schneider fordert, diese Mittel für Schulsozialarbeit zu verwenden Oberbürgermeister Bernd Tischler hat in seiner Antwort auf die Anfrage der LINKEN deren Befürchtung bestätigt: Mehr als 700.000 Euro aus dem „Bildungs- und Teilhabepaket“ (BuT) wurden zum Stopfen des Bottroper Haushaltslochs zweckentfremdet. Landessozialminister Guntram Schneider fordert nun, diese Mittel für die Schulsozialarbeit in Bottrop zu verwenden. Die Bottroper LINKE schließt sich dieser Forderung an...

  • Bottrop
  • 19.01.14
  • 3
Politik

WESTART Talk - Fördern Tafeln die Armut?

Im Spannungsfeld zwischen konkreter Hilfe für Betroffene und a-sozialem Missbrauch durch die Politik. WESTART Talk - Fördern Tafeln die Armut?: Sendung vom 02.06.2013 Vor 20 Jahren in Berlin gegründet, gibt es inzwischen bundesweit mehr als 900 Tafeln. Doch das Jubiläum ist längst nicht für alle ein Grund zum Feiern.

  • Iserlohn
  • 05.12.13
  • 1
Politik

Offenes Schreiben an Herrn Guntram Schneider, Minister für Arbeit und Soziales in NRW (SPD), Nr. II

Sehr geehrter Herr Guntram Schneider, auf mein Schreiben vom 4. Juni 2013 haben Sie bis heute leider nicht geantwortet. Ich kann nur mutmaßen, dass es Ihnen an Zeit mangelte. Oder sie hielten meine Frage, wie wir ALG-II-Empfänger gegen die Sanktionen der Jobcenter vorgehen können, für nicht wichtig genug oder sie wissen es gar nicht, wie die Klagesituation eines Hartz-IV-Empfängers ist? Letzteres steht zu vermuten, da Sie in der Sendung West.Art-Talk vom 2. Juni 2013 der Schauspielerin Frau...

  • Gelsenkirchen
  • 21.11.13
  • 6
Kultur
12 Bilder

Glück auf! 25 Jahre Förderverein - 120 Jahre Fördermaschine Zeche Hannover

Industriekultur ist für viele Menschen eine Herzenssache. Seit 25 Jahren unterstützt der Förderverein Zeche Hannover den Erhalt des Industriedenkmals und Aufbau des Industriemuseums Zeche Hannover. Die Ausstellung "Glück auf! 25 Jahre Förderverein - 120 Jahre Fördermaschine Zeche Hannover" gibt mit Fotografien, Texten und Exponaten Einblicke in die Geschichte des Bergwerks, der Menschen, des Fördervereins und des Museums. "Für 25 Jahre ehrenamtliches Engagement gebührt den Mitgliedern des...

  • Marl
  • 30.09.13
LK-Gemeinschaft

Bewegte Zeiten, sie kommen!

Wissen Sie was, ich glaube fast, bald kann unsereins gar nichts mehr machen – außer „Zahlemann und Söhne“ natürlich für Hinz und Kunz und das, bitte schön, auch gerne europaweit. Rauchen darf der mündige Bürger zumindest in Kneipen und seit kurzem auch in seiner Wohnung nicht mehr. Auch wenn ich selbst Nichtraucher bin, komme ich da schon ans Staunen. Jetzt soll es auch noch einen fleischfreien Tag in der Woche geben, weil angeblich unter anderem das massenhaft gehaltene Vieh furzt, so dass es...

  • Hattingen
  • 09.08.13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.