Höhenweg

Beiträge zum Thema Höhenweg

Vereine + Ehrenamt
Wollen für mehr Leben in den Stadtteilen sorgen: Renate Rentschmidt, Kevin Kerber und Richard Müller. Den Anfang machen sie beim Bürgerfest zum 1. Mai auf dem Frintroper Markt am Höhenweg.

Am 1. Mai wird von 11 bis 19 Uhr am Höhenweg gefeiert
Showprogramm und Livemusik beim Bürgerfest in Frintrop

Dass sich Nachbarn, Anwohner, Familien und Senioren aus dem Stadtteil am 1. Mai auf dem Frintroper Markt treffen, hat Tradition. Die SPD lädt seit Jahren zum Mitfeiern ein. Die Einladung steht auch für dieses Jahr. Von 11 bis 19 Uhr ist der Marktplatz am Höhenweg Treffpunkt für die Gäste. Doch bei der diesjährigen Auflage des Traditionsfestes ist einiges anders, größer, bunter als in der Vergangenheit. Die SPD Frintrop hat sich mit der Renate Rentschmidt GmbH einen Mitveranstalter ins Boot...

  • Essen-Borbeck
  • 29.04.19
Politik
Bis hinunter zum Marktplatz werden die Mitfahrerbänke über den gesamten Höhenweg verteilt. Die Genehmigung für ihre Installation liegt nach langen Monaten des Wartens nun endlich vor.

Stadt erteilt nach gut eineinhalb Jahren die Genehmigung
Mitfahrerbänke am Höhenweg sollen nun endlich kommen

Jürgen Griese musste in den vergangenen Monaten einiges lernen. Die Mühlen der Verwaltung mahlen langsam, das war die wohl gravierendste Erfahrung, die der Goldschmiedemeister aus Frintrop machen musste. Seit November 2017 ist Griese intensiv mit einem Thema beschäftigt: den geplanten Mitfahrerbänken im Ortsteil. Die sollen am Höhenweg gebaut werden, Frintrop im Tale und das auf der Höhe miteinander verbinden. Die Idee wurde im Rahmen des Stadtteilentwicklungsprozesses geboren. "Wir haben...

  • Essen-Borbeck
  • 05.02.19
Überregionales
Schon früh am Morgen hatten sich die ersten Kunden auf dem Markt am Höhenweg eingefunden.
5 Bilder

Markt in Unterfrintrop: Donnerstagstermin kommt gut an

Waltraud Nießen hat bereits am Mittwochabend das ungewohnte Treiben auf dem Marktplatz am Höhenweg beobachtet. "Da sind die ersten Markthändler mit ihren Wagen vorgefahren", berichtet die 76-jährige Unterfrintroperin. Am Donnerstagfrüh war sie eine der ersten, die den alten, neuen Wochenmarkt genauer unter die Lupe nahm. "Ich hole mir direkt mal ein paar Brötchen hier", erklärt die Seniorin nach kurzer Orientierung. Und mit dieser Idee steht sie nicht alleine da. Trotz oder vielleicht...

  • Essen-Borbeck
  • 14.09.18
Überregionales
Zum Jahresende wird der Netto-Markt am Höhenweg schließen.
2 Bilder

Mitfahrerbänke auf dem Höhenweg sollen Einkauf erleichtern

In den sozialen Netzwerken wird das Thema schon lange diskutiert. Anzeigen, in denen ein Nachmieter für das Ladenlokal am Höhenweg 66 gesucht wurde, waren im Netz aufgetaucht. Und damit natürlich auch die Frage, gehen beim Netto die Lichter aus, verabschiedet sich der kleine Nahversorger aus Unterfrintrop? Zum Jahresende wird das der Fall sein. Dann müssen die Unterfrintroper definitiv neue Einkaufsmöglichkeiten nutzen, ob sie wollen oder nicht. Vor allem für die älteren, weniger mobilen...

  • Essen-Borbeck
  • 29.08.17
Natur + Garten
17 Bilder

Rützkausen - Wanderweg

An diesem Wochenende hat mich das Wechselspiel des Wetters begeistert. Anbei Impressionen von einer Wanderung in Rützkausen, der Scheidter Höhenweg. Man sollte nicht glauben, dass diese Fotos am selben Tag entstanden sind, aber so ist es. Rheinkalk hat hier einen Wanderweg angelegt, den wir als: Klein aber fein bezeichnen möchten. Sicher nicht das letztemal, dass wir dort gelaufen sind. Viel Spaß bei Ansehen.

  • Velbert
  • 26.04.16
  •  2
  •  3
Politik

Landtagsabgeordnete Michael Scheffler und Gordan Dudas: „Sanierung der L 655 kommt!“

Gute Nachrichten für alle Autofahrer, die regelmäßig zwischen Werdohl und Lüdenscheid unterwegs sind: Die Oberbauerneuerung am Höhenweg/L 655 zwischen „Hölzerne Klinke“ bis „Dösseln“ wird dieses Jahr in Angriff genommen. „Die intensiven Gespräche mit Straßen.NRW gemeinsam mit meinem Landtagskollegen Gordan Dudas haben sich ausgezahlt“, zeigte sich der SPD-Landtagsabgeordnete Michael Scheffler zufrieden. Insgesamt 500.000 Euro sind nach Informationen von Straßen.NRW für den ersten Bauabschnitt...

  • Iserlohn
  • 17.03.16
Ratgeber
Britta Hiltenkamp-Wissmann, CDU-Ratsfrau Regina Hallmann, Spielplatzpatin Veronika Hiltenkamp, Jennifer Lostak vom Kinderschutzbund, die ehemalige Spielplatzpatin Brigitta Oberlohmann, Erika Küpper als Bezirks- Kinderbeauftragte, Heike Leufgen (Kinderbüro) mit einigen aktiven Spielplatznutzern . Der jüngte unter ihnen ist der kleine Tristan (vorne). In der letzten Woche wurde der neuen Spielplatzpatin vom Höhenweg die offizelle Patenschaftsurkunde überreicht.

Dienstbeginn für die neue Frintroper Spielplatzpatin

Jetzt ist es also amtlich, nachzulesen auf der Patenschaftsurkunde, die Veronika Hiltenkamp überreicht bekam. Die Frintroperin ist damit offizielle Nachfolgerin von Noch-Patin Brigitta Oberlohmann. Die hatte sich zuvor um den Spielplatz am Höhenweg in Frintrop gekümmert. Und zwar mit großem Engagement. Seitdem der Spielplatz dort 2011/2012 neu aufgebaut wurde, hat die 66-Jährige sich gekümmert. Mit erheblichem finanziellen Aufwand und einer Finanzspritze seitens der BV IV ist das Gelände...

  • Essen-Borbeck
  • 10.11.15
Sport
Die Bergheider waren zahlreich bei der Ehrung vertreten.
20 Bilder

Bergheide Lauftreff feiert 35jähriges Bestehen

In den siebziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts bemerkte man, dass mangelnde Bewegung die Menschen immer mehr schädigte. So genannte „Zivilisationskrankheiten“ führten bei vielen Menschen zu Übergewicht sowie Herz- und Kreislauferkrankungen. Dem wollte man mit der Lauf- und Joggingbewegung entgegensteuern. Später folgte dann noch die Trimm-dich-Bewegung in deren Verlauf dann auch zahlreiche Lauftreffs entstanden. Die Sportvereine wurden aufgefordert diese Idee zu unterstützen und ihr...

  • Oberhausen
  • 18.10.15
Überregionales
2 Bilder

Verkehrsgutachten soll Klarheit bringen

Das Mülheimer Max-Planck-Institut hegt große Pläne: Das Institut für Bioanorganische Chemie soll zum Institut für chemische Energieforschung werden. Dafür ist allerdings eine räumliche Erweiterung nötig. Pläne, die die Anwohner der angrenzenden Straßen auf die Barrikade bringen: Sie befürchten erhöhtes Verkehrsaufkommen und einen höheren Parkdruck. Seit Anfang Mai liegen die Pläne im Rahmen einer öffentlichen Beteiligung im Rathaus aus. Am Montag fand zusätzlich eine...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 23.05.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.