Hörde

Beiträge zum Thema Hörde

Politik

Dortmund - Hörde - Das Gespenst von Phoenix-West
Ein Investor führt die Politik und Verwaltung der Stadt Dortmund vor.

Die Dortmunder SPD fällt in der Kommunalpolitik als Machtmaschine aus! Es fehlt die klare durchdachte Ausrichtung einer Zukunftspolitik für die Stadt. Was angeboten wird ist Stückwerk! Einzelprojekte als Strukturwandel zu bezeichnen, ist Augenwischerei! Erfolgreicher Strukturwandel wird an der Erhöhung der Massenkaufkraft, dem Abbau der Armut durch Senkung der Arbeitslosigkeit und Abnahme von Hartz IV - Empfängern gemessen. Keins dieser elementaren Ziele wurden bisher erreicht!

  • Dortmund-Süd
  • 12.06.22
  • 2
Politik

Dortmund Hörde - Heimatjodelei der Politik vor Ort
Die Probleme des Stadtbezirkes Hörde und keine Lösungen

Eine Bestandaufnahme, Hörde ein Stadtteil bricht auseinander! Ist der Stadtbezirk Hörde schon in eine Klassengesellschaft zerfallen? Es gibt große Unterschiede zwischen denen die am Phoenix-See wohnen und denen die Hartz IV beziehen! Es gibt sie nicht, die große Aufbruchsstimmung für eine Zukunft als Oberzentrum! Leerstände im Ortskern Hörde signalisieren, hier besteht an Mangel an Kaufkraft! Was ist der markenkern des Stadtbezirkes Hörde? Der Phoenix-See, die Fata Morgana des Strukturwandels...

  • Dortmund-Süd
  • 04.06.22
Sport
MdL Anja Butschkau

Dortmund Hörde
Land fördert neue Ganzjahresplätze des Hörder Tennis-Club 1930

Dortmund. Nach Informationen der Landtagsabgeordneten Anja Butschkau (SPD) erhält der Hörder Tennis-Club 1930 e.V. Fördermittel aus dem Landesprogramm „Moderne Sportstätten 2022“. Dies erfuhr sie in dieser Woche im Landtag in Düsseldorf. Damit kann der Club schon bald seine Ascheplätze in moderne Ganzjahresplätze umbauen. Das Land Nordrhein-Westfalen wird den Umbau mit 59.615 Euro fördern. Anja Butschkau: „Ich freue mich sehr für den Tennis-Club Hörde. Ohne Fördermittel hätte man die Maßnahme...

  • Dortmund-Süd
  • 05.05.22
Kultur

Kino, Hörde, Micro Cinema Theater
Kino für Hörde im APRIL

Liebe Freunde des schnellen Bildes! Am Mittwoch, 6. April 2022, gibt es wieder KINO FÜR HÖRDE! IM MICRO CINEMA THEATER, BURGUNDERSTR. 5, BEGINN 19:30 UHR (Einlass 19:00 Uhr) Der Eintritt ist frei, gefördert wird das Programm aus den Mitteln des Stadtbezirksmarketing Hörde. (Um Anmeldung unter 0231/17 44 39 wird gebeten – es gelten die aktuelle Corona-Schutzmaßnahmen des Landes NRW) Wir zeigen WALCHENSEE FOREVER Mit WALCHENSEE FOREVER erzählt Janna Ji Wonders auf eindrucksvolle Weise die...

  • Dortmund-Süd
  • 03.04.22
  • 1
  • 1
Politik
Die Landtagsabgeordnete Anja Butschkau zu Besuch in der Steinhammer-Grundschule in Dortmund-Marten.

Auswertung der SPD
Massiver Unterrichtsausfall an Schulen im Dortmunder Südwesten

Die Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage der SPD-Fraktion im Landtag NRW zeigt, wie massiv der Unterrichtsausfall an vielen Schulen in Dortmund ist. An der Johann-Gutenberg-Realschule in Hörde sind demnach beispielsweise 6,6 Prozent des Unterrichts im Schuljahr 2018/2019 ersatzlos ausgefallen. Die Landtagsabgeordnete Anja Butschkau fordert daher, die Schulen personell besser auszustatten. Viele Schulen in Dortmund leiden unter massivem Unterrichtsausfall. So zeigt es die Antwort...

  • Dortmund-West
  • 07.01.22
Kultur

Kino-Kultur in Hörde
KINO FÜR HÖRDE im Dezember!

Liebe Freunde des schnellen Bildes! KINO FÜR HÖRDE im Dezember. Am 1. Dezember 2021 zeigen wir den dritten von neun Filmen, mit denen wir in unserem monatlichen Programm, bis Juni 2022, das Kino nach Hörde zurückbringen wollen. IM MICRO CINEMA THEATER, BURGUNDERSTR. 5, BEGINN 19:30 UHR (Einlass 19:00 Uhr) (aktuelle Flyer liegen an Hörder Hotspots - z.B. Buchhandlung Transfer aus.) SPACE DOGS Dokumentarfilm, BRD/Österreich 2019, 91 Minuten Die streunende Hündin Laika wurde als erstes Lebewesen...

  • Dortmund-Süd
  • 29.11.21
Kultur

Kino-Kultur in Hörde
KINO FÜR HÖRDE im November

Liebe Freunde des schnellen Bildes! KINO FÜR HÖRDE im November. Am 3. November 2021 zeigen wir den zweiten von neun Filmen, mit denen wir in unserem monatlichen Programm, bis Juni 2022, das Kino nach Hörde zurückbringen wollen. IM MICRO CINEMA THEATER, BURGUNDERSTR. 5, BEGINN 19:30 UHR (Einlass 19:00 Uhr) (aktuelle Flyer liegen an Hörder Hotspots - z.B. Buchhandlung Transfer aus.) Der Kuckuck und der Esel, eine schwarze Komödie. Deutschland, 95 Minuten Der wenig erfolgreiche Autor Conrad...

  • Dortmund-Süd
  • 28.10.21
  • 1
Politik

SPD Ratsfraktion Dortmund
Stadtbahn soll zur Verbesserung des ÖPNV weiterentwickelt werden

Der Rat der Stadt Dortmund hat am 23.09.2021 zu der von der Verwaltung vorgeschlagenen Fortschreibung des Stadtbahnentwicklungskonzepts beschlossen, dass zunächst alle Vorschläge aus der Politik von einem Gutachter geprüft und bewertetet und dann anschließend dem Rat zur Entscheidung vorgelegt werden. „Mit der Entscheidung für eine gutachterlichen Bewertung der Vorschläge ist ein guter Weg gefunden worden, damit die notwendige Weiterentwicklung unserer Stadtbahn erfolgen kann“, erklärt die...

  • Dortmund-Süd
  • 04.10.21
  • 1
Wirtschaft
Franco`s Pastaria am Hörder Bruch 25: In der kleinen Pizzabude steckt Frank Bentlage bis zu 98 Arbeitsstunden in der Woche. Mit viel Spaß.
Video 5 Bilder

Dortmunds coolster Pizzabäcker: "Pasta" ist ein bisschen "pazza"

Um Pizza und Nudeln dreht sich sein Leben. Dabei ist der Hörder Frank Bentlage - Spitzname "Pasta" - auch ein bisschen "pazza" (italienisch für verrückt). Ein positiv verrückter Pizzabäcker - und das sieht er selbst auf jeden Fall als Kompliment. Los geht es erst einmal mit der Tatsache, dass er als Deutscher unter den Pizzabäckern quasi seltener als ein Einhorn ist. "Ja, das ist tatsächlich außergewöhnlich. Im Großmarkt falle ich direkt auf", erzählt der 38-Jährige mit einer fast schon...

  • Dortmund-Süd
  • 16.09.21
Natur + Garten
(v.l.): Volker Geißler (Betriebsleiter Dortmunder Tafel), Sabine Schemmann (Querbeet sozial), Oberbürgermeister Thomas Westphal und Christina Kolipost (Querbeet sozial).

GrünBau erntet Gemüse in Schüren und liefert an die Dortmunder Tafel
Urbanes Gärtnern

Auf einer Brachfläche Am Remberg wird frisches Gemüse geerntet und an die Tafel geliefert. Die GrünBau gGmbH geht innovative Wege und baut derzeit im Rahmen des Stadterneuerungsprogramms Hörde eine Stadtteilgärtnerei auf. Gegärtnert wird auf einer Fläche, die man auf den ersten Blick nicht mit Gemüse in Verbindung bringen würde: Neben der B 236, am Rande eines Gewerbegebiets und auf angeschüttetem Boden soll gezeigt werden, dass lokale Lebensmittelproduktion in der Stadt möglich ist. Chance für...

  • Dortmund-City
  • 09.09.21
Sport
Die Teilnehmenden der ersten Radtour von „Begegnung VorOrt“, einem Angebot der Diakonie in Hörde. Weitere Touren sind geplant.

Radtour von Diakonie-Angebot „Begegnung VorOrt“ und ADFC
Per Rad Hörde erkundet

Eine Radtour durch den Stadtbezirk Hörde hat eine kleine Gruppe aus Menschen über 55 Jahre auf Einladung des Diakonie-Angebots „Begegnung VorOrt“ absolviert. Angeführt durch Herbert Duda vom ADFC, der vorab die seniorengeeignete Route ausgearbeitet hat, ging es per Rad und E-Bike einmal quer durch den Süd-Westen Dortmunds. Die Teilnehmenden freuten sich über die gemeinsame Bewegung und die Erkundung teils unbekannter Wege. Lebendige Begegnung für und mit Senioren ist das Ziel von „Begegnung...

  • Dortmund-Süd
  • 16.08.21
Vereine + Ehrenamt

Mehrgenerationenhaus des SkF setzt beliebtes Angebot fort
Repair Café in Hörde startet wieder

Ab dem 17. August startet der Sozialdienst katholischer Frauen e.V. nach der Corona-Pause im Mehrgenerationenhaus (B3) in der Niederhofener Straße 52 in Dortmund-Hörde wieder mit dem beliebten Repair-Café. Ab sofort helfen dort  jeden 3. Dienstag im Monat zwischen 14:00 und 17:00 Uhr ehrenamtliche Expertinnen und Experten kostenlos bei den unterschiedlichsten Reparaturen. Besucherinnen und Besucher können ihre defekten oder funktionsuntüchtigen Geräte wie Lampen, Toaster, Kaffeemaschinen,...

  • Dortmund-Süd
  • 12.08.21
  • 1
Politik
Ein sonniger Spaziergang am See mit ernsten Themen: Innenminister Herbert Reul (2.v.l.) kam auf Einladung des Hörder Bezirksbürgermeisters Michael Depenbrock (l.), hier mit dem kommissarischen CDU-Kreisvorsitzenden Sascha Mader und Bürgermeisterin Ute Mais, und stellte sich im Bürger-Dialog Fragen, die nicht nur den Hördern unter den Nägeln brennen: Katastrophenschutz, illegale Straßenrennen,  Kinder-Pornografie und Clan-Kriminalität.
2 Bilder

Dortmund: Wahlkampf-Auftakt mit Innenminister Herbert Reul rund um Katastrophen und Kriminalität
Ein Tag am See

Die Sonne lacht, der See glitzert blau: beste Bedingungen für den CDU-Wahlkampfauftakt mit dem Innenminister aus Düsseldorf. Doch auch wenn Herbert Reul die kleiner Runde um den Phoenix-See mit der Pommes rot-weiß im Frittenwerk genoss, ging es politisch eher um Gefährliches. Denn vor dem Bürger-Dialog mit NRW-Minister Reul hatten Menschen Fragen gestellt, wie sie vorm nächsten Unwetter gewarnt und geschützt werden, zur Clankriminalität und zu Kinderpornografie. Viel Zeit nahm sich der...

  • Dortmund-City
  • 04.08.21
  • 1
  • 1
Kultur
Vom Westfalenpark zum Baufeld 13 auf Phoenix-West an die Heinz-Nixdorf-Straße zieht die Leinwand der Dortmunder Filmnächte.

Dortmunder Filmnächte

Es ist das größte Open-Air-Kino- und -Konzert-Festival bundesweit: Die Agentur Neovaude holt die bekannten „Filmnächte” ab dem 5. August 2021 fest nach Dortmund. Ziehen die Veranstaltungen in Dresden vor dem Panorama der Semperoper bereits jährlich knapp 250.000 Menschen an, wird es in Dortmund auch der atemberaubende Blick auf den Hochofen Phoenix West sein, der einmalige Erinnerungen an unterhaltsame Abende schaffen wird. Am 5. August starten die „Filmnächte Dortmund”: Auf Baufeld 13 vor der...

  • Dortmund-City
  • 31.07.21
  • 1
  • 1
Sport
von links: Friedhelm Büscher, Sepp Lange, Heini und Hermann Wenning, Rudi Krewet, unbekannt

TV Eintracht Brambauer
Sport und Geschichte aus dem Vorort Brambauer (9)

Auf dem Weg zum Sport  Das 9te Foto aus unserer Serie Sport und Geschichte aus dem Vorort Brambauer zeigt einige Turner des TV Eintracht, die sich im Juli 1935 mit der Straßenbahn auf den Weg zum Kreisturnfest nach Hörde machen. Leider weiß ich nicht, wo sich die abgebildete Haltestelle befindet. Falls mir da jemand helfen kann, würde ich mich freuen. Auch ein Name fehlt uns noch. Interessant sind auch die Kleidung und die Sporttaschen der Herren. Damals trug man Hemd und Schlips, heute wäre...

  • Lünen
  • 17.07.21
  • 2
  • 1
Ratgeber
2019 fand der Phoenix-Lauf letztmalig komplett analog statt. Vor dem Hintergrund des Infektionsschutzes haben Krebsexperten aus dem Klinikum Westfalen und Selbsthilfegruppen nun ein neues Format entwickelt, bei dem alleine, zu zweit oder in einer kleinen Gruppe um den See gelaufen wird (Archivbild).
2 Bilder

Klinikum Westfalen hat pandemie-bedingt neues Format entwickelt // Anmeldung bis 31. Juli
Phoenix-Lauf-Challenge ersetzt Aktionstag

Der Aktionstag am Phoenix-See in Hörde ist für das Klinikum Westfalen, zu dem auch das Knappschaftskrankenhaus Dortmund in Brackel gehört, schon eine gelebte Tradition. Unter dem Motto "Ich bleibe im Rennen" legen Krebspatienten, ihre Angehörigen, Freunde und Unterstützer eine Runde um den Phoenix-See zurück - gehend, walkend oder laufend, ganz nach Belieben. In der Vergangenheit war der Lauf stets in einen Aktionstag eingebettet mit Erfrischungsständen auf der Strecke und einem Ausklang auf...

  • Dortmund-Ost
  • 16.07.21
Blaulicht

Raser und Poser
Um Nachtruhe zu schützen - Polizei sperrt Straßen am Phoenixsee -

Obwohl auf dem Wall in der Dortmunder Innenstadt und am Phoenoex-See deutlich weniger Pkw unterwegs waren, stellte die Polizei bei Kontrollen in den Abendstunden  und den Nächten von Samstag und Sonntag ( 10. und 11.7) insgesamt sieben Fahrzeuge sicher, bei denen nach illegalem Tuning die Betriebserlaubnisse erloschen waren. Für die Insassen bedeutete dies, dass die Weiterfahrt beendet war und die Fahrzeuge abgeschleppt wurden. Damit die Nachtruhe der Anwohner gewährleistet war, sperrte die...

  • Dortmund-Süd
  • 11.07.21
Fotografie
Den Fokus der Fuji auf Phönix-West gerichtet
24 Bilder

Rund um Phönix West
Ein anderer Blick - eine andere Perspektive

Rund um Phönix West in Dortmund  Angeregt durch die schönen Berichte von Martina Seeliger (siehe hier im LK), wollte ich mir diesen bekannten Dortmunder Ort auch einmal anschauen. Auch wenn das Gelände des ehemaligen Hochofenwerkes nur wenige Kilometer entfernt liegt, so ergab sich bisher nie die Gelegenheit oder es war nicht so präsent. Um nicht in den Strom der Impfwilligen oder Testkandidaten zu geraten, war meine Zeit eher in den frühen Morgenstunden. Anscheinend nicht früh genug, denn am...

  • Essen
  • 13.06.21
  • 8
  • 3
Kultur
9 Bilder

Ausflugstipp gleich um die Ecke
"Kunstvereinigung" zum "Anfassen"

Künstlervereinigung "Dortmunder Gruppe" Nicht nur für Dortmund- Nord interessant: Beim Besuch des ehemaligen Industriegeländes von Phönix West, fielen mir die vielen ordentlich sortierten Plakate entlang des Weges auf. Bei näherem Hinsehen entpuppten sie sich als Kunstwerke und Phönix West als riesiges openair Museum. Was für eine tolle Idee, eine Ausstellung zu Corona-Zeiten nach draußen zu verlegen. Die Künstlervereinigung "Dortmunder Gruppe" stellt hier ihre Werke aus und vor. Die Kulisse...

  • Lünen
  • 11.06.21
  • 6
  • 2
Kultur
Bildergalerie bis zur Ruhrallee
8 Bilder

Ausflugstipp gleich um die Ecke
"Dortmunder Kunst" zum "Anfassen"

Künstlervereinigung "Dortmunder Gruppe" Beim Besuch des ehemaligen Industriegeländes von Phönix West, fielen mir die vielen ordentlich sortierten Plakate entlang des Weges auf. Bei näherem Hinsehen entpuppten sie sich als Kunstwerke und Phönix West als riesiges openair Museum. Was für eine tolle Idee, eine Ausstellung zu Corona-Zeiten nach draußen zu verlegen. Die Künstlervereinigung "Dortmunder Gruppe" stellt hier ihre Werke aus und vor. Die Kulisse ist bestens dafür geeignet und die...

  • Dortmund-Nord
  • 03.06.21
Fotografie
In den frühen Morgenstunden
14 Bilder

Heimat oder Industrieschrott
Die Überbleibsel von Phönix West

Heimat, Kunst oder Industrieschrott? Für den einen ist es vor sich hin rostender Schrott, der weggesprengt werden sollte, für den anderen ein Stück Heimat. Gut, dass es verschiedene Ansichten gibt. Sonst würden wir entweder keinen Platz für etwas Neues haben oder keinerlei Erinnerung an unsere Geschichte. Für mich ist es mehr Heimat, die ich gerne behalte. Vorab möchte ich bemerken, dass einige Fotos "surrealistisch" bearbeitet wurden, so dass der Rost besser zur Geltung kommt. Fotos nach dem...

  • Dortmund-Nord
  • 01.06.21
  • 4
Kultur
Frohe Kunde für Hörde: Ministerin Ina Scharrenbach (l.) übergab symbolisch das Geld an die Dortmunder Künstlerin Sylvia Liebig.
2 Bilder

Ortsteil-Projekt
Geld für "Brückengeschichten" - Landesregierung hilft mit 90 Prozent der Kosten

Fast 170.000 Euro Fördermittel übergab Ministerin Scharrenbach für die Hörder „Brückengeschichten“ des örtlichen Vereins Hörde International. Den Bescheid über die Gelder aus dem Landesprogramm "Heimat. Zukunft." überbrachte die Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellungpersönlich im Beisein von Bürgermeisterin Barbara Brunsing und Bezirksbürgermeister Michael Depenbrock. In den kommenden beiden Jahren möchte das Kunstprojekt „Brückengeschichten“ vor Ort hör- und erlebbar machen,...

  • Dortmund-Süd
  • 20.05.21
Natur + Garten
Gute Wasserqualität: Woran liegt es, dass das doch recht flache Gewässer mit der Hitze bisher gut zurechtkommt? Ein Grund ist, dass der See durch kühles Grundwasser aus tieferen Schichten gespeist wird.

Im Biotop muss das Gleichgewicht stimmen
Phoenix-See ist fit für die Zukunft - Wasserfläche kühlt die Kleinregion Hörde bei Hitze

Eigentlich ist der Hörder See ein großes Aquarium, in dem nichts dem Zufall überlassen wird. Temperatur, Wasserqualität, Fisch- und Pflanzenbesatz, alles das hat ein Aquarianer, in diesem Fall Georg Sümer von der Stadtentwässerung und Leiter des Betriebs Phoenix-See, im Blick. In einem solchen Biotop muss das Gleichgewicht stimmen. Allerdings ist dieses Aquarium mit rund 600.000 Kubikmetern Wasser schon ein stattliches Becken. Doch wie fit ist der See für die kommenden Klimaveränderungen, die...

  • Dortmund-Süd
  • 20.05.21
Natur + Garten
Die einst wilde zugewucherte Trasse des künftigen Hoesch-Hafenbahn-Radweges ist nach der jüngsten Rodungsmaßnahme, hier im Blick von der Max-Eyth-Straße in Richtung Nordwesten zur Bundesstraße 1 hin, nicht wiederzuerkennen.
7 Bilder

Hoesch-Hafenbahn-Radweg: Naturschützer kritisieren den RVR nach Rodungen scharf
"Fakten geschaffen" zulasten der Natur

Dortmunds Naturschutzverbände begrüßen die Stärkung des regionalen Radverkehrs und unterstützen die Bau von Radwegen. Aber: "Leider hat es schon bei der bisherigen Ausführung und Vorbereitung im Bereich des Gartenstadt-Radweges zahlreiche tiefgreifende Eingriffe in die Natur gegeben", kritisiert Stephanie Wetzold-Schubert, 1. Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Amphibien- und Reptilienschutz in Dortmund (AGARD), scharf den beim Wegebau federführenden RVR. Diese Eingriffe wären bei Beachtung der...

  • Dortmund-Ost
  • 29.04.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.