Hafen

Beiträge zum Thema Hafen

Blaulicht
Zu über 200 Einsätzen wurde bis heute Mittag die Feuerwehr als Folge des Sturms Sabine in Dortmund gerufen. Wie hier im vergangenen Jahr mussten oft herabgefallene Äste beseitigt  werden.

Sturm "Sabine": Dortmunder Feuerwehr zu 201 Einsätzen gerufen
Frau bei Unfall am Hafen schwer verletzt

Der Sturm “Sabine“ bescherte der Dortmunder Feuerwehr weniger Arbeit als erwartet. Heute morgen kontrollierten Tiefbauamt und EDG noch die Fußgängerzone auf mögliche Sturmfolgen, die beseitigt werden müssen. Laut Feuerwehr hielten sich in Dortmund die Sachschäden im Rahmen, allerdings erlitt eine Autofahrerin schwere Verletzungen, als sie mit ihrem PKW gegen einen Baum prallten. Bis heute Mittag wurden 201 Einsätze gezählt. Schon Sonntagmittag wurden der Einsatzleitstelle der Feuerwehr die...

  • Dortmund-City
  • 10.02.20
Politik
An der Westfaliastraße fehlt der Vollanschluss zur darüber kreuzenden Mallinckrodtstraße. Eine Auffahrt Richtung Zentrum existiert schon hinter der Brücke, aber keine Abfahrt aus Richtung Westen von der OWIIIa Richtung Hafen.

Dortmunder Westfaliastraße mit OWIIIa verbinden -Verkehrskonzept Hafen
Neuer Anschluss rechnet sich

Positiv ist das Ergebnis eines Gutachtens, die Westfaliastraße vollends an die OWIIIa anzuschließen. Im Sommer hatte der Rat der Stadt das Verkehrskonzept Hafen beschlossen, welches mittelfristig die bessere Anbindung der Westfalia- an die Mallinckrodtstraße abklären lassen wollte. Denn Prognosen sagen voraus, dass der Güter- und Warenumsatz im Hafen weiter steigen wird. Verkehr am Hafen nimmt zu Durch diese Entwicklung werden die Verkehrsströme im und rund um den Hafen voraussichtlich...

  • Dortmund-City
  • 10.02.20
Blaulicht
Zu einem Einsatz im Hafen wurde die Feuerwehr in Dortmund gerufen: Kleintransporter brannten.

Autos brennen am Dortmunder Hafen
Feuerwehr löscht Transporter

Alarm am frühen Sonntagmorgen am Hafen: Um 4:30 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Brand in der Überwasserstraße gerufen.   Auf einem Firmengelände standen fünf Kleintransporter im Vollbrand. Durch den sofortigen Einsatz mehrerer Strahlrohre konnten die Kräfte der Löschzüge 1und 2 das Feuer schnell löschen und ein Übergreifen des Brandes auf die etwa 25 weiteren Fahrzeuge verhindern, die in der Nähe geparkt waren.Die Kleintransporter gehören einem im gesamten Bundesgebiet tätigen...

  • Dortmund-City
  • 10.02.20
Politik
Eine gläserne Halle aus dem Stahlgerüst der alten Interfer-Halle, eine transparente Sporthalle fürs neue Leopold-Hoesch-Berufskolleg, die über das Hafenbecken ragt, Gastronomie an der Promenade, moderne Büros, Gründer und vieles mehr, dieser Entwurf der Kopenhagener Architekten COBE für die nördliche Speicherstraße gefiel der Jury so gut, dass es gar keinen 2. Platz im Wettbewerb gab.
13 Bilder

Kreative Kopenhagener entkernen alte Industriehalle als gläsernes Zentrum des neuen Viertels am Wasser
Planer versprechen neues Hafenquartier für alle

Viele neue Arbeitsplätze, ein Heranrücken der Nordstadt ans Hafenbecken und ein ganz neues attraktives Viertel, welches seine Vergangenheit nicht dem Bagger opfert, sondern mit ihr Zukunft macht, erwarten sich die Planer von der neuen Speicherstraße. Einen Entwurf dafür, wie der nördliche Teil einmal aussehen kann, legten Architekten aus Kopenhagen vor und siegten im städtenbaulichen Wettbewerb mit ihrem Entwurf. Wichtig war den COBE-Architekten, bewährtes, wie Herrn Walter, Strukturen der...

  • Dortmund-City
  • 14.01.20
Politik
 Hans-Josef Vogel (l.) und Oberbürgermeister Ullrich Sierau.

Städtebauförderung für drei Dortmunder Projekte
11 Mio. Euro für Hoeschpark und Hafen

Regierungspräsident Hans-Josef Vogel hat drei Förderbescheide des Landes über rund 11 Mio. Euro an Oberbürgermeister Ullrich Sierau übergeben. Die Fördermittel kommen dem Begegnungszentrum Dorstfeld, der Gestaltung der Speicherstraße im Hafen und der Entwicklung des Hoeschparks zugute. "Die Förderung ermöglicht es Dortmund, bei der Stadterneuerung ein weites Stück voranzukommen. Die Bürger erhalten neue Stätten für Sport, Freizeit, Begegnung und Austausch“, so Vogel. Oberbürgermeister...

  • Dortmund-City
  • 21.11.19
Wirtschaft
Eines der größten Innerstädtischen Projekte ist die Entwicklung des HSP-Geländes zwischen Hafen und Reehinischer Straße, welches Teil der Internationalen Gartenausstellung wird.

Wirtschaftsförderung legt Plan für 2020 vor
Zukunftsgarten Emscher nordwärts für Innovationen

Die Wirtschaftsförderung Dortmund erhält für 2020 zur Deckung ihrer Aufwendungen einen städtischen Betriebskostenzuschuss in Höhe von 13,7 Mio. Euro. Mit dem Wirtschaftsplan verfügt die Wirtschaftsförderung über ein Steuerungsinstrument, mit dem sie an der Optimierung der Rahmenbedingungen zur Sicherung und Schaffung von neuen Arbeitsplätzen durch Unternehmen in der Stadt arbeiten kann. „Die zentralen Themen der Wirtschaftsförderung lassen sich in drei Felder zusammenfassen. Innovation,...

  • Dortmund-City
  • 16.11.19
Kultur
Gefeiert wird in Kooperation mit dem Kunstprojekt Gemischte Tüte der Integrationsagentur der Stadtteil-Schule.

Projektspeicher lädt zum Día de Muertos ein
Samstag wird das Fest der Toten gefeiert

Mit einem Basar, Livemusik, Latin-Food. Kunst und einem Altar der Gaben wird das Fest der Toten heute, 26. Oktober, ab 18 Uhr im Projektspeicher an der Speicherstraße 33 gefeiert. Was als eine kleine Party von Künstlerin Virginia Novarin und Musiker Josue Partida angefangen hat, ist zum großen Fest der Toten in Dortmund geworden. Auf dem „Día de Muertos“ wird auf mexikanische Weise sehr lebendig der Toten gedacht, mit Literatur und Film, Köstlichkeiten, Tanz und Musik. Besucher erleben die...

  • Dortmund-City
  • 25.10.19
Wirtschaft
 Bei der Führung in der Werkshalle (v.l.:) Dr. Katrin Freitag und Andre Moreira von NOVIHUM Technologies mit Ute Pieper, Torsten Heymann von der SPD, Dr. Horst Ninnemann von NOVIHUM Technologies, Edeltraut Kleinhans von der Ratsfraktion und Wirtschaftsförderer Mario Gacek.

NOVIHUM Technologies gibt an der Weisenstraße Einblicke in die Werkshalle
Am Hafen wird aus Braunkohle Humus für die Landwirtschaft

Ein junges Unternehmen am Hafen besuchte die SPD-Ratsfraktion auf der Sommertour. NOVIHUM Technologies ist im Bereich Agrarchemie tätig und produziert ein Dauerhumuspräparat zur Düngung ausgezehrter Böden. Dieser Dauerhumus wird aus Braunkohle hergestellt. Durch die chemische Nutzung von Braunkohle als Dünger, statt diese zu verbrennen, soll der an der Weidenstraße produzierte Humus dabei helfen, den Ertrag in der Landwirtschaft zu steigern und dabei gleichzeitig CO2 zu speichern.

  • Dortmund-City
  • 21.08.19
Kultur
Ein volles Programm mit über 100 Veranstaltungen in acht Stunden haben die Organisatoren des Hafenspaziergangs mit Hilfe von Sponsoren, der Stadterneuerung, des Quartiersmanagements und vielen engagierten Akteuren im Hafenviertel für den 31. August zusammen gestellt.

Über 100 Veranstaltungen an 53 Orten im Hafenquartier
Vielfältiger Hafenspaziergang

 Konzerte in Parks, Kunst in Speichergebäuden, Jazz am Wasser, der Gang über das Wasser, auf Bäume klettern oder Erlebnistouren in sozialen Einrichtungen – der Hafenspaziergang bietet mal wieder ein außergewöhnliches und facettenreiches Erlebnis- und Mitmachprogramm. Dabei steht es außer Frage, dass der Hafenspaziergang der Höhepunkt im Hafenquartier und mittlerweile ein Kulturevent mit Strahlkraft weit über die Nordstadt hinaus ist. Zum neunten Mal laden Akteure des Hafenquartiers am...

  • Dortmund-City
  • 21.08.19
Blaulicht

Polizei sucht weißen Kleinwagen und Zeugen des Unfalls
Auto überschlägt sich auf der OWIIIa

Überschlagen hat sich heute ein 27-jähriger Autofahrer auf der autobahnähnlichen OWIIIa in Dortmund mit seinem Wagen. Zuvor wich er offenbar einem unbekannten Kleinwagen aus. Zeugenaussagen zufolge fuhr der Dortmunder gegen 9.45 Uhr auf dem linken Fahrstreifen der Ost-West-Verbindung in Richtung Hafen. Parallel zu ihm fuhr laut Polizei ein weißer Kleinwagen auf der rechten Spur und forderte offenbar aggressiv einen Spurwechsel ein, indem er stetig nach links fuhr. Der 27-Jährige wich aus,...

  • Dortmund-City
  • 26.06.19
Wirtschaft
Die Schleuse Henrichenburg ist für den Dortmunder Hafen das Tor zur Welt.

Schleusensperre trifft Dortmund
Hafen abgeschnitten

Notwendig gewordene Sanierungsarbeiten legen die Schleuse Henrichenburg sechs Wochen lahm. Damit ist der Dortmunder Hafen bis zum 31. Juli nicht für Schiffe erreichbar. Zwischen dem 1. August und Ende November ist anschließend ein Notbetrieb für etwa acht bis zehn Stunden täglich in den Abend- und Nachtstunden geplant. Die Schleuse passieren jährlich etwa 2.200 Schiffe und schlagen rund 2,5 Mio. t Güter im Hafen um. Berechnungen der Dortmunder Hafen AG zufolge, fallen durch die Sperrung...

  • Dortmund-City
  • 18.06.19
Vereine + Ehrenamt
Das Dortmunder Hafenamt ist das Motiv der Einladung zur Ausstellung - und Titelbild der Nordstadtbloggerseite.
4 Bilder

Neue Dortmund-Bilderschau ist ab Donnerstag in der Galerie im Depot zu sehen
„Blickwechsel - Die Nordstadt(blogger)-Ausstellung“

„Blickwechsel - Die Nordstadt(blogger)-Ausstellung“ lautet der Titel der nächsten Bilderschau im Rahmen von „Das Depot stellt vor“ steht. Die Ausstellung ist vom 6. bis 29. Juni 2019 in der neuen Galerie im Depot (Immermannstraße 29) zu sehen. Damit verbunden ist ein buntes Veranstaltungsprogramm - darunter ein Medien-Stammtisch, einem heimatkundlichen Vortrag und einer sozialpolitischen Veranstaltung. Große Bandbreite von fotografischen Einblicken in die Nordstadt „Wir möchten damit ein...

  • Dortmund-City
  • 02.06.19
  •  1
  •  2
Wirtschaft
Besondere Einblicke in drei Logistikbereiche boten Mitarbeiter am Tag der Logistik.

Dortmunder blicken hinter die Kulissen bei IKEA, der Eisenbahn und der Hafen AG und
Bustour am Tag der Logistik

Moderne Logistik und Berufe stellte die Dortmunder Eisenbahn GmbH am Tag der Logistik auf einer Bustour Interessierten unter dem Motto „Logistik macht’s möglich“ vor. Das Unternehmen zählt zur Captrain Deutschland Gruppe und auch am Hafen wurde Station gemacht. Am Container Terminal bekamen die Besucher einen Eindruck vom Umschlag, der Arbeit auf dem IKEA-Betriebsgelände und konnten das Lok-Servicecenter, die Waggonwerkstatt und die Lokwerkstatt der Dortmunder Eisenbahn GmbH auf der...

  • Dortmund-City
  • 15.04.19
Wirtschaft
Mit einem Notbetrieb nach der Sperrung der Schleuse soll der Dortmunder Hafen mit seinen rund 5.000 Arbeitsplätzen über den Kanal erreichbar bleiben.

Notbetrieb an der Schleuse Henrichenburg wegen Sanierungsarbeiten
Schifffahrtsamt: Anbindung des Dortmunder Hafens gesichert

Vom 15. Juni bis 31. Juli sperrt das Wasserstraßen und Schifffahrtsamt Duisburg-Meiderich die Schleuse Henrichenburg für dringende Instandsetzungsarbeiten. Nach den Instandsetzungsarbeiten geht die Schleuse in einen eingeschränkten Notbetrieb. Dabei steht die Schleuse für die Schifffahrt für acht bis zehn Stunden täglich zur Verfügung, um die Anbindung des Dortmunder Hafens zu sichern. Entgegen der Befürchtungen, sei eine dauerhafte Außerbetriebnahme der Schleuse von Seiten des...

  • Dortmund-City
  • 20.03.19
Kultur
Kay Voges bleibt auch am neuen Ort im Hafen Gründungsdirektor der "Akademie für Digitalisierung am Theater"

Kay Voges bleibt Gründungsdirektor
Akademie für Digitalisierung und Theater wird am Hafen gebaut

Die Planungen für eine "Akademie für Digitalisierung und Theater" konkretisieren sich. Stadt und Theater gaben jetzt bekannt, dass am Hafen bis 2020 ein Neubau für die geplante Einrichtung entstehen soll. Das Weiterbildungsprogramm starte aber bereits im Frühjahr 2019 in einer Interimsspielstätte am Theater. Intendant Kay Voges werde seinen Vertrag am Schauspiel nicht über 2020 hinaus verlängern, bleibe aber der Akademie als Gründungsdirektor erhalten. Der Rat der Stadt entscheidet im Februar...

  • Dortmund-City
  • 17.01.19
Kultur
Über eine gelungene Hörspielpremiere auf der Santa Monika II freuen konnten sich (v.l.) Lars Schmidtke (Paul), Autor Raimon Weber, Ann-Kathrin Hinz (Alexia),   Beate Barth, Produzentin von der Pit & Land GmbH, Daniel Rothaug (Finn) und Uwe Büscher von der Dortmunder Hafen AG.
4 Bilder

Dortmund-Detektive ermitteln im Hafen: Neue Hörspielreihe feiert gelungene Premiere

Ein gruseliges Schiff, drei junge Detektive und der Dortmunder Hafen: Das sind die Zutaten für das Hörspiel „Die letzte Fahrt des Geisterschiffs“, dem ersten Fall der Dortmund-Detektive. Ein geheimnisvolles Schiff läuft abends auf eine Spundwand im Dortmunder Hafen auf. Die Jugendlichen Alexia, Finn und Paul, die das ganze beobachtet haben, untersuchen das Schiff und stellen fest, dass es menschenleer ist – und über 100 Jahre alt zu sein scheint. Aber das soll nicht das einzige Geheimnis...

  • Dortmund-City
  • 27.10.18
Politik
So könnte die Speicherstraße mit der Hafenpromenade einmal aussehen.
2 Bilder

Medien-, Heimat-, Binnenhafen

Der Phoenix-See hat es vorgemacht: Nicht nur das Wohnen, auch das Arbeiten am Wasser ist begehrt. Im Hafenbereich scheidet das Wohnen wegen der laufenden gewerblichen Nutzung aus: „Bei der weiteren Entwicklung müssen wir im Blick behalten, dass der Hafen das letzte große zusammenhängende Industriegebiet ist. 5000 Arbeitsplätze sind direkt im Hafen, 8000 davon abhängig“, betont Hafen-Aufsichtsrat Dirk Goosmann. „Wir möchten diese Arbeitsplätze und die industrielle Nutzung des Hafens nicht...

  • Dortmund-City
  • 26.09.18
Kultur
199 Veranstaltungen haben die Programmmacher des Hafenspaziergangs für Samstag zusammen gestellt.

Leinen los zur Hafen-Sause

Ausdauer ist gefragt, beim großen Hafenspaziergang, bei dem über 100 Veranstaltungen  am Samstag an 53 Orte einladen. Im Quartier kann am Samstag, 1. September, in die Nordstadt gefeiert  und Neues zu entdeckt werden. Akteure aus den Bereichen Kunst, Kultur, Soziales und Wirtschaft bieten an vielen Orten einen bunten Mix an Livemusik und Kultur, Kulinarischem, Mitmachangeboten sowie informativen Führungen. Besucher sind eingeladen, sich aus den über 199 Programmpunkten ihren persönlichen...

  • Dortmund-City
  • 28.08.18
  •  3
  •  1
Kultur

Neu: Outdoor Festival »cargo:JAZZ« am Umschlagplatz Hafen

Das kulturelle Leben in der Nordstadt wird um einen Festivaltag reicher: Das 1. Dortmunder »cargo:JAZZ«-Festival. Am „Umschlagplatz“ am Hafenbecken kommen am Samstag, 11. August, von 15 bis 22 Uhr junge Künstler zusammen, um ihre Musik zu präsentieren. Sphärische Klänge treffen auf Gitarrensounds, swingende Rhythmen auf deftige HipHop-Beats. Die junge Gastronomie-Location „Umschlagplatz“ bildet mit ihren Containern die Hafen-Kulisse für das neue Outdoor Festival mit fünf Bands. Initiator ist...

  • Dortmund-City
  • 31.07.18
Überregionales
Eine Datenbrille könnte zukünftig helfen, Logistik umweltfreundlicher zu machen.
3 Bilder

MS Wissenschaft zeigt im Hafen die Arbeitswelt der Zukunft

Das Ausstellungsschiff MS Wissenschaft macht vom 19. bis 22. Juli, mit seiner Ausstellung „Arbeitswelten der Zukunft“ Halt im Dortmunder Hafen unterhalb des Hafenamtes. Die Ausstellung auf dem umgebauten Frachtschiff nimmt ihre Besucher täglich von 10 bis 19 Uhr, für Schulklassen ab 9 Uhr, mit auf eine Reise in die Arbeitswelten der Zukunft. Die MS Wissenschaft ist im Auftrag des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung unterwegs. Die Ausstellung wird ab zwölf Jahren empfohlen. An...

  • Dortmund-City
  • 16.07.18
Überregionales
Dörte Schabsky hat mit ihrem Ehemann Tim den Work Inn Campus begründet. Das Unternehmen expandiert. Geplant ist dieses Jahr die Zahl der Standorte des Work Inn zu verdoppeln.

Gemeinsam arbeiten im größten Work Inn des Ruhrgebiets

Eins der ersten Work Inns im Ruhrgebiet haben Dörte und Tim Schabsky in Dortmund gegründet. Und das mit Erfolg. Die Idee zum Netzwerk entstand in England, wo die Jungunternehmer ein Jahr lebten. Gemeinsam zu arbeiten haben Dörte und Tim Schabsky in London beim Studium kennen gelernt. Die Idee, die sie mit nach Dortmund brachten, heißt Coworking, Entstanden ist daraus 2013 der Work Inn Campus am Martin Schmeißer-Weg 10. in Dortmund. "Als mein Mann und ich uns 2013 auf das Abenteuer der...

  • Dortmund-Süd
  • 23.01.18
Politik

Fraktion DIE LINKE & PIRATEN findet Pläne für die Speicherstraße optimistisch

Ohne Gegenstimmen hat der Dortmunder Rat am 6. April die Rahmenplanung für die Speicherstraße beschlossen. Die Fraktion DIE LINKE & PIRATEN hat trotz Bedenken zugestimmt. „Entscheidend ist, dass das Gelände am östlichen Rand des Hafens endlich entwickelt wird und die Pläne zum Umfeld passen“, resümiert der Fraktionsvorsitzende Utz Kowalewski. „Die Vorschläge von Hafen AG und Wirtschaftsförderung verdienen Lob für ihr integratives Konzept. Arbeit und Erholung in unmittelbarer Nähe zu dichter...

  • Dortmund-City
  • 10.04.17
Politik
Wolf Stammnitz, Die Linke, ist jetzt Mitglied des Flughafen-Aufsichtsrates.

Personelle Veränderungen bei Linken & Piraten

Die Fraktion DIE LINKE & PIRATEN hat einige Änderungen in Gremien vorgenommen, die am 16. Februar 2017 vom Rat genehmigt wurden. • Neues Mitglied im 20-köpfigen Aufsichtsrat der Dortmunder Hafen AG ist Torsten Sommer. Der Landtagsabgeordnete der Piraten wird in diesem Unternehmen der Stadt Dortmund und der Stadtwerke die Interessen der Linken & Piraten – und auch die der Arbeitnehmer – vertreten. Den Platz frei für Torsten Sommer macht Cüneyt Karadas. Der Bezirksvertreter aus der...

  • Dortmund-City
  • 16.02.17
Kultur
Dr. Stöcker (r.) freut sich über den dicken Scheck von Uwe Büscher (l.), hier mit Dezernent Jörg Stüdemann.

30.000 Euro-Scheck für MKK

Das Museum für Kunst und Kulturgeschichte freut sich über ein Geschenk vom Dortmunder Hafen: Nach ihrer Auflösung geht das Vermögen der „Gesellschaft zur Förderung von Hafen und Schifffahrt“ satzungsgemäß an die Stadt, die es „unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige Zwecke, insbesondere für Museen“ zu verwenden hat. Uwe Büscher, Vorstand der Dortmunder Hafen AG, übergab 30.000 Euro in Form eines Schecks an Kulturdezernent Jörg Stüdemann und MKK-Direktor Dr. Jens Stöcker. Das Geld...

  • Dortmund-Süd
  • 16.02.17
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.