Haft

Beiträge zum Thema Haft

Blaulicht
Polizeiauto, Symbolfoto.

Polizei warnt vor Handel und Erwerb von Cannabis Produkten
Viel Ärger mit CBD-Produkten

Seit mehreren Wochen beschäftigt sich das Rauschgiftkommissariat des Polizeipräsidiums Essen immer häufiger mit diesem Thema: CBD Hanf! Der Verkauf und Erwerb und damit auch der Besitz von Cannabisprodukten (Marihuana, Pflanzen und Pflanzenteile der zur Gattung Cannabis gehörenden Pflanzen) ist nach dem Betäubungsmittelgesetz (BtMG) grundsätzlich strafbar.  Die Abkürzung "CBD" steht für Cannabidiol. Es handelt sich um eine natürlich vorkommende Verbindung aus der Blüte der Cannabispflanze...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 28.04.21
Politik
Die Wirecard-Zentrale in Aschheim war Ausgangspunkt eines riesigen Finanzskandals.
2 Bilder

Wirecard-Skandal: CDU Werden diskutiert am virtuellen Stammtisch
Größenwahn und krumme Dinger

Der Online-Stammtisch der CDU Werden geht in die nächste Runde. Thema am Montag, 26. April, ist der Wirecard-Skandal, Beginn um 20 Uhr. „Der Wirecard-Skandal ist im Moment in aller Munde. Die meisten schauen nur auf die jetzigen Untersuchungen. Uns interessieren aber auch die Anfänge dieses Krimis, die einzelnen Personen, die hier agiert haben, deren Tricks und Methoden“, so Dr. Jennifer Nadolny, stellvertretende Vorsitzende der CDU Werden. Referenten sind zwei Journalisten, die an der...

  • Essen
  • 22.04.21
Blaulicht
Versichert mit dem ARG-Effekt, auf den Verlass ist - immer!

Worauf Verlass ist:
ARG – Versicherungsbeiträge ohne Leistung

Viele suchen die Versicherung, auf die Verlass ist – und diese gibt es: Bereits mit der Antragsstellung ist im Schadensfall mit Verlass die Ablehnung der Kostenübernahme sicher! ARG, was machen Versicherte, die Bearbeitungsgebühren für ihre Ablehnungen entrichten? Vom Regen in die Traufe gehen? Mit einem Anbieterwechsel kommen viele von einem Bock zum anderen Bock oder müssen vorherige Versicherungsverträge angeben. Tendenziell ist der Anbieterwechsel damit verbunden, eine Stufe tiefer zu...

  • Düsseldorf
  • 19.03.21
Blaulicht
Die Ratinger Polizei verhaftete einen 21-Jährigen, der einen Raub in einem Linienbus begangen hatte (Symbolfoto).

Ratingen:
Nach Raub in Linienbus: Polizei verhaftet Täter (21)

Am Samstagabend (20. Februar 2021) wurde ein 21-Jähriger nach einer räuberischen Erpressung in Ratingen festgenommen.  Die Tat ereignete sich in einem Linienbus an der Homberger Straße, Opfer war ein 16-jähriger Ratinger.  Ein Haftrichter erließ einen Untersuchungshaftbefehl gegen den Täter. Das war geschehen: Gegen 21:45 Uhr fuhr ein 16-jähriger Ratinger mit der Buslinie 771 aus Richtung Ratingen-Homberg in Richtung Ratingen-Zentrum. Ein weiterer Fahrgast setzte sich während der Fahrt zu dem...

  • Ratingen
  • 22.02.21
Blaulicht
Eine gemeldete Ruhestörung ließ am Dienstagabend eine Drogenplantage in Neheim auffliegen.

Polizei nimmt 33-jährigen Arnsberger fest
Drogenplantage in Neheim aufgeflogen

Eine gemeldete Ruhestörung ließ am Dienstagabend eine Drogenplantage auffliegen. Die anschließende Durchsuchung brachte 39 Marihuana-Pflanzen und über ein halbes Kilo verkaufsfertiges Marihuana hervor. Gegen 20 Uhr wurden Polizeibeamte der Wache Arnsberg zu einer Ruhestörung im Danzigweg gerufen. Beim Betreten der Wohnung des 33-jährigen Mannes aus Arnsberg konnten die Beamten Marihuanageruch feststellen. In der Wohnung entdeckten die Beamten 39 zum Teil erntereife Marihuana-Pflanzen und über...

  • Arnsberg-Neheim
  • 28.01.21
Blaulicht
Busfahrerin in der Feldmark geschlagen

Polizei Gelsenkirchen
Busfahrerin in der Feldmark angegriffen, Täterin in Haft

Feldmark. Am Freitag. 23. Oktober. 2020 stellte die Fahrerin eines Linienbusses fest, dass ein Pärchen in ihrem Bus keinen Mund-Nasen-Schutz trug, es wurde zudem geraucht. Als die Fahrerin des Busses die beiden darauf hin Ansprach reagiert diese aggressiv und schlugen auf die Fahrerin ein, die dabei leicht verletzt wurde. Danach flüchtete Pärchen das aus dem Bus.Beide Personen, 44 und 45 Jahre alt, konnten im Rahmen der Fahndung angetroffen und dem Polizeigewahrsam zugeführt werden. Ein Richter...

  • Gelsenkirchen
  • 25.10.20
LK-Gemeinschaft
Foto:
Pixabay

Bochum aktuell :
Sexualtäter finden ein neues Zuhause

Zehn Jahre Planung und Bauzeit nun wurde wurde die ,,Sozialtherapeutische Anstalt für Gewalt -und Sexualtäter (Sotha) in Betrieb genommen. 50 Häftlinge wurden aus dem maroden Gefängnis der JVA in Gelsenkirchen in das 74 Millionen Euro teure Zuhause geleitet. 30 weitere Insassen werden folgen. Die neuen Insassen haben schwere und schwerste Straftaten begangen .Kindesmissbrauch bis hin zum Mord.Die neuen Bewohner der Sotha gelten als psychisch gestört aber auch voll Schuldfähig. Nun werden sie...

  • Bochum
  • 03.09.20
  • 13
  • 1
Blaulicht
Die Polizei verhaftete den Selmer in der Nähe des Tatortes.

Messer-Attacke: Mann aus Selm in Haft

In Haft ist ein Mann aus Selm. Der Vorwurf der Staatsanwaltschaft lautet auf versuchten Totschlag.  Der Selmer (23) soll am Freitagabend zwei Dortmunder (48 und 22) in der Dortmunder Nordstadt mit einem Messer angegriffen haben, sie erlitten schwere Verletzungen. Der 22-Jährige konnte die Klinik nach ambulanter Versorgung wieder verlassen, der 48-Jähriger blieb in stationärer Behandlung. Polizeikräfte konnten den tatverdächtigen Selmer in der Nähe des Tatortes festnehmen, eine Mordkommission...

  • Lünen
  • 26.07.20
Blaulicht
Der Pöbler wurde in Gewahrsam genommen und zur Verhinderung weiterer Straftaten ins Polizeigewahrsam eingeliefert.

Messerwurf und Festnahme
Rassist pöbelt auf dem Berliner Platz Passanten an

Mittwoch (4. März), gegen 16.30 Uhr, pöbelte ein 44-jähriger Bottroper auf dem Berliner Platz wahllos Passanten mit ausländischen Wurzeln an. Einen 22-jährigen Bottroper schubste er vor sich her. Als diesem ein Messer aus der Hose fiel, ergriff er es, klappte es auf und warf es in Richtung des 22-Jährigen. Nur durch eine Duckbewegung konnte dieser dem Angriff ausweichen. Er blieb unverletzt. Als Polizeibeamte eintrafen, schrie der Mann fremdenfeindliche und rassistische Parolen. Er wurde in...

  • Bottrop
  • 05.03.20
  • 1
Blaulicht

Das gab es noch nie: 22-Jähriger aus Moers verurteilt
43-Jährige tot: Lebenslange Haft für Moerser Raser

Heute hat das Landgericht Kleve einen 22-Jährigen zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt. Nach einem illegalen Autorennen im vergangenen Jahr kam in Moers eine 43-jährige Frau ums Leben. Mit über 170 Stundenkilometern aufeinandergeprallt Im April verlor ein 22-Jähriger bei einem illegalen Autorennen die Kontrolle: Mit einer Geschwindigkeit von über 170 Stundenkilometer krachte er in das Auto einer zweifachen Mutter. Sie starb noch am Unfallort. Sein Kontrahent wurde zu einer...

  • Moers
  • 17.02.20
  • 1
Blaulicht

Nach Tod einer 61-jährigen Frau, Untersuchungshaft wegen Mordes für 67-jährigen Ehemann

Nach dem Tod einer 61-jährigen Bewohnerin eines Pflegeheims in Emsdetten am Donnerstagnachmittag (12.12.), ordnete ein Richter auf Antrag der Staatsanwaltschaft Untersuchungshaft wegen des dringenden Tatverdachts des Mordes gegen den 67-jährigen Ehemann an. "Der 67-jährige Beschuldigte wird verdächtigt gestern (12.12.) seine im Heim lebende Ehefrau getötet zu haben", erläutert Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt. "In der polizeilichen Vernehmung hatte der Rheinenser den Tatvorwurf nicht...

  • Marl
  • 14.12.19
LK-Gemeinschaft

58-jährige warf Hündin in die Ruhr
Tierquäler zu Haftstrafe verurteilt

Fast genau ein Jahr ist es her, dass der Fall in Mülheim für Entsetzen sorgte. Jetzt ist der Mann, der seine Hündin von der Schloßbrücke aus noch lebend in die Ruhr warf, zu einer Haftstrafe von sechs Monaten verurteilt worden. Am Samstag, 29. Dezember, beobachteten Zeugen, wie ein Mann, der sich mit seinem Hund auf der Schloßbrücke befand, das Tier plötzlich nahm und über das Geländer in die Ruhr warf. Das Tier konnte am Ruhrufer nur noch tot geborgen werden. Die Obduktion ergab, dass die...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 29.11.19
Kultur
 Deniz Yücel stellt beim Talk sein Buch „Agentterrorist“ vor.

Beim Talk berichtet der Journalist von seiner Haft in der Türkei
Deniz Yücel kommt ins Keuning-Haus

Einer der bundesweit gefragtesten Journalisten kommt ins Keuning-Haus: Deniz Yücel ist am Freitag, 29. November, um 19 Uhr in der Talk-Reihe  zu Gast bei Moderator Aladin El-Mafaalani und stellt sein Buch „Agentterrorist“ vor. Der Eintritt ist frei. Die Inhaftierung von Deniz Yücel, Türkei-Korrespondenten der Zeitung „Die Welt“, führte in Deutschland zu einer großen Solidaritätsbewegung und sorgte für die größte Belastung der deutsch-türkischen Beziehungen seit dem Zweiten Weltkrieg. Zugleich...

  • Dortmund-City
  • 19.11.19
  • 1
  • 1
Blaulicht
Foto:
WAZ
Stephan Schütze /DPA

Anstalt für Sexualtäter in Bochum- wie sicher sind Deutschlands Haftanstalten?
Sorgenvoll schaue ich auf 2020 - steht auch hier die Sicherheit auf dem Prüfstand ?

Im kommenden Frühjahr ist es soweit. Bochums Haftanstalt wächst und bekommt nun ein Spezialgefängnis für Sexual - und Gewalttäter. Sorgenvoll: Auf Grund der jüngsten Ereignisse zeige ich mich als Bochumerin natürlich besorgt. Vor wenigen Tagen erst - und auch etliche male davor - gelangt einem Inhaftierten scheinbar problemlos die Flucht. Seit 2010 gab es allein vier Fluchtfälle in Bochum von insgesamt zehn in NRW. Natürlich frage ich mich nun wie sicher ist die neue Unterbringung - sicher für...

  • Bochum
  • 20.08.19
  • 24
  • 3
Blaulicht
Fahndungsfoto :
Der Polizei
3 Bilder

42jähriger auf der Flucht aus Bochums Gefängnis
Bleibt ein Gefängnisausbruch in Deutschland straffrei ?

Mal eben über die Mauer dachte sich ein wegen gefährlicher Körperverletzung und schweren Raubes Inhaftierter der JVA Bochum. Bis 2021 sollte der Geflüchtete eine Haftstrafe verbüßen. Aber was sind schon 5 Meter Mauer - angsichts der verlockenden Freiheit. Machen wir mal rüber - merkt ja keiner. Die vor Ort angesetzte Suche des Ausbrechers blieb bisher ergebnislos - aber kostspielig.(Für uns Steuerzahler ) Übrigens: Selbst bei einer Festnahme drohen einem Flüchtigen oft keine Strafen. Ich lese...

  • Bochum
  • 16.08.19
  • 50
  • 4
Blaulicht
Ein 37-jähriger Arnsberger befindet sich seit Dienstag in einer Haftanstalt. Eine Polizeistreife bemerkte den betrunkenen Mann gegen 14 Uhr auf der Heinrich-Lübke-Straße in Hüsten.

Vom Fahrrad in die Haftanstalt: 37-jähriger Arnsberger betrunken in Hüsten unterwegs

Ein 37-jähriger Arnsberger befindet sich seit Dienstag in einer Haftanstalt. Eine Polizeistreife bemerkte den betrunkenen Mann gegen 14 Uhr auf der Heinrich-Lübke-Straße in Hüsten. Er fuhr in Schlangenlinie und drohte von seinem Fahrrad zu fallen. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über drei Promille. Bei der Kontrolle stellte sich zudem heraus, dass gegen den Mann ein Haftbefehl wegen Diebstahldelikten bestand. Bei der anschließenden Festnahme leistete er Widerstand. Der Mann wurde gefesselt...

  • Arnsberg
  • 14.08.19
Blaulicht

Anrufer hatte selbst noch einen Haftbefehl offen
Hagen: Streit am Arbeitsplatz führt direkt in den Knast

Ein 30-jähriger Hagener rief am Dienstagmittag die Polizei, weil er einen Streit auf seiner Arbeitsstelle in der Minervastraße hatte. Die Polizei rückte aus, um den Streit zu schlichten. Bei der Überprüfung fiel auf, dass der Anrufer selbst einen Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Hagen über 455 Euro oder neun Tage Freiheitsstrafe offen hatte. Da das Geld nicht beizubringen war, transportierte ihn die Streifenwagenbesatzung direkt in die JVA Hagen.

  • Hagen
  • 13.03.19
Blaulicht
Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln nach einem versuchten Mord.

Angriff auf Mutter
Sohn wegen versuchten Mordes in Haft

Streit in einer Familie nahm am Donnerstag in Lünen ein schlimmes Ende: Wie Staatsanwaltschaft Dortmund und die Polizei am Freitag mitteilten, attackierte ein Sohn seine Mutter mit einem Messer. Der Beschuldigte, ein Mann (30) aus Lünen, habe mehrere Male auf die Frau (62) eingestochen, traf sie unter anderem im Bereich des Oberkörpers. Die Frau erlitt schwerste Verletzungen und schwebt aktuell in Lebensgefahr. Polizisten verhafteten den dringend tatverdächtigen Sohn noch am Tatort, er leistete...

  • Lünen
  • 08.03.19
Blaulicht

Grenzpolizeilichen Einreisekontrolle
Frau wollte Geldstrafe für Mann begleichen und ging selbst in Haft

Düsseldorf. Donnerstagabend wurde bei der grenzpolizeilichen Einreisekontrolle aus Zagreb durch die Bundespolizei ein 23-Jähriger festgestellt, der zur Festnahme ausgeschrieben war. Die Staatsanwaltschaft Dortmund hatte den kroatischen Staatsangehörigen wegen Trunkenheit im Verkehr bereits 2016 zu einer Freiheitsstrafe von 33 Tagen oder einer Geldstrafe in Höhe von 330 Euro verurteilt. Die Ehefrau des Mannes, sowie die zwei Kinder, standen bereits zur Abholung am Flughafen Düsseldorf bereit....

  • Düsseldorf
  • 08.02.19
Blaulicht
Symbolbild Festnahme Polizei

Blaulicht
Fünf Festnahmen am Flughafen Düsseldorf

Bei den grenzpolizeilichen Einreise- und Ausreisekontrollen verschiedener Flüge am Wochenende des 24. und 25. November wurden durch die Bundespolizei mehrere Personen festgestellt, die zur Festnahme ausgeschrieben waren. Aufgrund diverser Delikte wurden die Betroffene insgesamt zu einer Geldstrafe von 6.566,50 Euro verurteilt, die sie alle bei der Bundespolizei beglichen. Bei der Einreisekontrolle wurde eine 52-Jährige festgenommen, da sie von der Staatsanwaltschaft Osnabrück wegen Betruges...

  • Düsseldorf
  • 26.11.18
Überregionales

Geldbörse verloren, danach 88 Tage Haft

Auf dem Bundespolizeirevier Duisburg wurde am Freitagabend, 25. Mai, eine Geldbörse als Fundsache abgegeben. Der Eigentümer (53) wurde darüber informiert, wollte diese am gleichen Tag um 20.45 Uhr abholen und musste von der Bundespolizei aufgrund eines Haftbefehls festgenommen werden. Bei der Personalienüberprüfung des Eigentümers aus Oberhausen stellte sich heraus, dass gegen den Mann ein Haftbefehl von der Staatsanwaltschaft Duisburg vorlag. Aufgrund eines Verstoßes gegen das...

  • Duisburg
  • 28.05.18
  • 1
Überregionales

27-Jähriger aus Herne festgenommen: Haftbefehl wegen versuchten Totschlags

Am Samstag, 3.März, kam es gegen 23Uhr, kam es in einem Hausflur auf der Schützenstraße in Herten zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen drei jungen Männern. Hintergrund dieser Streitigkeiten waren hausinterne Meinungsverschiedenheiten. Ein 25-jähriger Recklinghäuser steht im Verdacht, im Rahmen dieser Streitigkeiten einen 29-jährigen Mann festgehalten zu haben, während ein zunächst unbekannter Mittäter ihn mit einer Machete am Hals verletzte. Der Geschädigte wurde notärztlich versorgt...

  • Herten
  • 17.03.18
Ratgeber
Symbolfoto Polizei

Mann fährt durch Europa ohne Fahrerlaubnis

Eine Streifenwagenbesatzung hat am Dienstag, 6. Februar, um 11 Uhr auf der Oberhausener Allee in Duisburg-Neumühl einen Mann in einem geparkten Audi kontrolliert. Während die Polizisten den Fahrzeugschein überprüften, erzählte er bereitwillig, dass er gar keine Fahrerlaubnis hätte. Er hätte nirgends eine Wohnung und sei gerade aus den Niederlanden gekommen. Nach einer kurzen Rast wollte er nun weiter nach Polen fahren. Daraus wird nichts: die Polizisten nahmen ihn fest. Auf Anordnung der...

  • Duisburg
  • 07.02.18
Überregionales
Die Jugendlichen lauschten gebannt, als Alexander Richter aus seinem eigentlichen normalen Leben erzählte.
2 Bilder

Sechs Jahre Haft wegen „staatsfeind­licher Hetze“: Zeitzeuge erklärt Schülern die DDR

Barkenberg. Alexander Richter ist eigentlich ein ganz normaler Mensch. Der Endsechziger besuchte jetzt als Zeitzeuge die Gesamtschule Wulfen und stand den Schülern in den Räumlichkeiten der Bibi am See für alle Fragen über die ehemalige DDR Rede und Antwort. Alexander Richter wuchs in der DDR auf und kritisierte das System. Dafür landete er im Gefängnis, bis die Bundesrepublik Deutschland den politischen Gefangenen aus der DDR freikaufte: für fast 100 000 DM. Das und vieles mehr erfuhren die...

  • Dorsten
  • 22.11.17
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.