handel

Beiträge zum Thema handel

Kultur
Die Bücherschätze des Stadtmarketings Heiligenhaus lagern nun in den ehemaligen Räumen des Jobcenters im Rathaus-Center. Die Sprecher der Arbeitskreise, Annelie Heinisch (von links), Ruth Ortlinghaus und Thomas Karrenberg, freuen sich nun auf den nächsten Bücherflohmarkt am 12. und 13. Oktober.

Stadtmarketing kann die Räume im Rathaus-Center nutzen
Bücher lagern nun direkt um die Ecke

Der nächste Bücherflohmarkt des Stadtmarketing-Arbeitskreises "Kultur & Gesellschaft" findet am 12. Oktober von 10 bis 16 Uhr im Rathaus-Innenhof und am 13. Oktober von 11 bis 17 Uhr auf dem Rathausplatz statt. Das Tolle daran ist, dass die Bücher diesmal nicht aus einem Lager im Nonnenbruch angefahren werden müssen, sondern direkt von nebenan aus dem Rathaus-Center kommen. Ruth Ortlinghaus, die Sprecherin des Arbeitskreises, freut sich, dass nun die Räume des ehemaligen Job-Centers im...

  • Heiligenhaus
  • 04.10.19
Wirtschaft
Auf dem Gelände der DeltaPort Häfen Wesel/Voerde steht noch ein Flächenpotenzial von 81 ha zur Verfügung. Die Grundstücke in unterschiedlichen Zuschnitten, die alle hochwasserfrei angelegt und trimodal erschlossen sind, eignen sich für Industrie und Handel.

Attraktive Freiflächen und nachhaltige Projekte: DeltaPort präsentiert sich auf der Expo Real
81 Hektar Freifläche am Ufer des Rheins - Geeignet für Industrie und Handel

81 Hektar Freifläche am Ufer des Rheins, Europas wichtigster Wasserstraße – das ist einmalig zwischen Basel und Rotterdam. Dieses Flächenpotenzial in Kombination mit der trimodalen Anbindung an Wasser, Schiene und Straße ist ein gewaltiges Pfund, mit dem die Hafengesellschaft DeltaPort wuchern kann auf der Expo Real, der internationalen Fachmesse für Immobilien und Investitionen vom 7. bis zum 9. Oktober in München. Dank des Projekts „EcoPort 813/Cool Corridor“ herrschen vor allem für...

  • Wesel
  • 01.10.19
LK-Gemeinschaft
TalentTage Ruhr 2019: Schülerinnen und Schüler der Dortmunder Gertrud-Bäumer-Realschule informierten sich bei HELLWEG über den Berufseinstieg.
2 Bilder

TalentTage Ruhr 2019
HELLWEG hilft Schülern der Dortmunder Gertrud-Bäumer-Realschule beim „Sprung ins Berufsleben“

Nachwuchsförderung ist für HELLWEG seit vielen Jahren ein wichtiges Anliegen. Daher engagiert sich das Bau- und Gartenmarktunternehmen mit der Zentrale in Dortmund-Kley auch in diesem Jahr wieder bei den TalentTagen Ruhr. Unter dem Motto „Sprung ins Berufsleben“ hatten 25 Schülerinnen und Schüler einer 9. Klasse der Gertrud-Bäumer-Realschule aus Dortmund am 25. September die Gelegenheit, das Unternehmen näher kennenzulernen. Begleitet wurden sie von ihrer Lehrerin Frau Sallen. Die...

  • Dortmund-West
  • 26.09.19
Wirtschaft
HELLWEG heißt die neuen Auszubildenden herzlich willkommen.

64 Auszubildende starten bei HELLWEG ins Ausbildungsjahr 2019/20 und werden noch intensiver gefördert

Im Bau- und Gartenmarktunternehmen HELLWEG kommen viele unterschiedliche Berufe zum Einsatz. Entsprechend vielfältig ist die Ausbildung. Mit dem Start des Berufsschuljahrs 2019/20 beginnt für 64 Auszubildende ein neuer Lebensabschnitt. Um die Berufseinsteigerinnen und -einsteiger noch stärker zu unterstützen, gibt es neue Workshops. HELLWEG ist seit mehr als vierzig Jahren Ausbildungsbetrieb und entwickelt diese Tradition in jedem Jahr weiter. Zehn Prozent der insgesamt rund 4.000...

  • Dortmund-West
  • 16.08.19
Politik
Die FUZO Voerder Straße in Milspe: Bald soll hier Schluss mit der verkehrsberuhigten Zone sein.
3 Bilder

Gespaltene Meinung zur Öffnung der Fußgängerzone Voerder Straße
Verkehr oder verkehrt?

Die Redaktion der Wap erreichten mehrere Zuschriften von Lesern, die sich gegen die Öffnung der Fußgängerzone in Ennepetal aussprachen. Die Redaktion nahm deshalb Kontakt mit "MyCity Ennepetal"-Innenstadtmanager Olaf Dau auf, um über die Pläne zu sprechen. von Nina Sikora Die Öffnung der Fußgängerzone Voerder Straße in Milspe steht in den Startlöchern. In der Ratssitzung im Mai wurden die dafür nötigen Arbeiten für Mitte August anvisiert. Der Verein "My City Ennepetal" wie auch der...

  • Ennepetal
  • 07.08.19
LK-Gemeinschaft
3 Bilder

Lidl ist cool
Hitze fordert erste Opfer im Bochumer Norden

Lidl lohnt sich. Treffender Werbeslogan aber .... Kühlen Kopf heißt es bei diesem Wetter . Ganz besonders wenn man die  Kundschaft bei Laune halten möchte. Gerade Kühl Produkte sind ja zur Zeit heiß gefragt . Klar,ist das eine oder andere Regal schon einmal wie leergefegt. Diese Filiale  aber scheint völlig abgebrannt oder? Umsatz ohne ende? Weit gefehlt. ... Hier wurde schlicht und einfach die Bestellung vergessen erzählen aufgeregte Kunden. Donnerwetter... Erstes...

  • Bochum
  • 26.07.19
  •  23
  •  4
Vereine + Ehrenamt
Vorstand und Beirat wurden neu gewählt. Oben: Michael Balster und Tim Slotta. Mitte: Rainer Lessau und Klaudia Ortkemper. Unten: Silvia Schöne und Birgit Wirsdörfer. Es fehlt Carsten Nothnick. Foto: CeBo

Klaudia Ortkemper an der Spitze
CeBo-Initiativkreis hat gewählt

Die Mitglieder des CeBo-Initiativkreises Centrum Borbeck wählten bei der letzten Mitgliederversammlung Vorstand und Beirat neu. Erste Vorsitzende ist Klaudia Ortkemper, die weiteren Ämter bekleiden Rainer Lessau (2. Vorsitzender, auch kommissarischer Kassierer) und Schriftführerin Silvia Schöne. Dem Beirat gehören Michael Balster, Carsten Nothnick, Tim Slotta und Birgit Wirsdörfer an. Der Initiativkreis Centrum Borbeck kümmert sich um die Interessen des Mittel- und Einkaufszentrum Borbeck...

  • Essen-Borbeck
  • 21.07.19
Ratgeber
Philipp Henn, Mitgliederkoordinator des Unternehmerteams.
6 Bilder

Beim Frühstücken Geld verdienen
26. BNI-Untenehmerteam "Dumeklemmer" in NRW gegründet

Während viele noch in ihren Betten lagen, trafen sich kürzlich über 100 Unternehmer zu früher Stunde im Ratinger Mercure Hotel Düsseldorf Airport, um das Gründungstreffen der BNI-Unternehmergruppe "Dumeklemmer" gebürtig zu feiern. Ob Fotograf, Zahnmediziner, Bauunternehmer, Autohaus, Versicherungsmakler, Personaldienstleister, ein Maler- und Lackiererbetrieb und vieles mehr: 22 Mitglieder - ob große oder kleine Unternehmen aus der näheren Umgebung - sind es bereits an der Zahl. Somit setzt...

  • Düsseldorf
  • 24.05.19
Politik
Wollen die Region gemeinsam mehr in den Fokus rücken: Walter Gerritsen (Beigeordneter Gemeinde Montferland), Peter de Baat (Bürgermeister Gemeinde Montferland), Udo Jessner (Port ERmmerich) und Emmerichs Bürgermeister. Peter Hinze.

Gemeinsame Studie soll deutsch-niederländische Logistikregion pushen
Bessere Wahrnehmung

"Wenn es einen Beweis gebraucht hat, dass Europa tatsächlich funktioniert, dann treten wir diesen Beweis heute an", bemerkte Udo Jessner vom Port Emmerich auf einer gemeinsamen Pressekonferenz. Dabei ging es um eine von der Stadt Emmerich und den beiden niederländischen Nachbarkommunen Montferland und Zevenaar in Auftrag gegebene Studie eines grenzüberschreitenden Hot Spots für Logistikdienstleistungen. "Diese beachtenswerte Logistikregion muss stärker in den Fokus rücken", so Jessner. In...

  • Emmerich am Rhein
  • 13.05.19
Vereine + Ehrenamt
4 Bilder

Bürger kamen in die Heiligenhauser City
Frühlingsfest bei winterlichen Temperaturen

"An Weihnachten war es wärmer, glaube ich", scherzte ein Besucher des Heiligenhauser Frühlingsfestes über die gar nicht frühlingshaften Temperaturen. Machte nix, die Heiligenhauser zogen sich ein bisschen dicker an und strömten in die Innenstadt. Da gab es neue Autos zu bestaunen, Handwerker zeigten Kostproben ihres Können und informierten über neue Produkte, dazu blühten trotz der eisigen Temperaturen viele Frühlingsblumen. Zahlreiche Vereine und Institutionen informierten über ihre...

  • Heiligenhaus
  • 06.05.19
Kultur
Börsenmakler, Bestseller-Autor und am 30. April zu Gast im RuhrCongress Bochum: "Mr. Dax" Dirk Müller. Foto: Marvin Stroeter
3 Bilder

„Lasst den Bullen los - Vom Sparer zum Aktionär“ heißt es bei der Live-Show am 30. April im RuhrCongress
"Mr. Dax" Dirk Müller im Exklusiv-Interview: "Aktien sind kein Hexenwerk"

„Lasst den Bullen los - Vom Sparer zum Aktionär“ heißt es am 30. April im RuhrCongress. Deutschlands bekanntester Börsenmakler und Bestseller-Autor Dirk Müller, bekannt als „Mr. Dax“, bringt in seiner Edutainment-Show die Welt der Aktien näher, ebenso authentisch und spannend wie unterhaltsam. Im Vorfeld spricht Dirk Müller im großen Exklusiv-Interview im Vorfeld über Hexenwerk und Glücksspiel, Facebook und Apple und die Verbindung zwischen Fußballklubs und Aktienmarkt. Dirk Müller, mal ganz...

  • Bochum
  • 18.04.19
Politik
Annkathrin Friebe, Anne Geuyen, Yasemin Gilbert, Sven Kleins, Anja Marahrens, Katharina Orthloff, Jens Over und Selma Rochholz wurden als Jahrgangsbeste ausgezeichnet. Die Laudatio hielt Manfred Burkowski, Vorsitzender Ortsvereinigung Essen Handelsverband NRW Ruhr. Der Essener OB Thomas Kufen und Dirk Neuhaus von der Edeka Rhein-Ruhr gehörten zu den ersten Gratulanten.
2 Bilder

Handelsverband spricht bei Wirtschaftsempfang Probleme des stationären Handels an
Eine City ohne Handel ist tot

Der Handel hat die Welt verändert. Derzeit erleben wir allerdings, dass die Digitalisierung den Handel verändert." Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen hatte einen treffenden Einstieg für sein Grußwort gewählt. Und mit seinen Appellen für das gemeinsame Engagement in Sachen mehr Vitalität, Aufenthaltsqualität und attraktiven Einzelhandel in den Innenstädten lief er bei den Teilnehmern des Wirtschaftsempfangs im Festsaal der Essener Philharmonie offene Türen ein. Der Handelsverband NRW Ruhr...

  • Essen-Borbeck
  • 28.02.19
  •  1
Wirtschaft
Einer der größten Sportartikelhändler der Welt mit über 1000 Standorten eröffnet am 21. März in der City seine dritte Dortmunder Filiale.

Ab dem 21. März können Sportler an der Kampstraße Räder, Scooter und mehr ausprobieren
Decathlon eröffnet dritte Filiale

Jetzt steht der Eröffnungstermin fest:  Am 21. März will Decathlon in Dortmund seine dritte Filiale in der Kampstraße 5 eröffnen. Die neue Filiale ist in zentraler City-Lage, an der Haltestelle Kampstraße, nah am Westenhellweg und Hauptbahnhof. Auf 3.800 m² Verkaufsfläche will das Sportunternehmen den Sportmarkt für Dortmunder Kunden erweitern. Ob Vereine, Anfänger oder Profis, Sportler können das passende Equipment direkt vor Ort ausprobieren. Auch Fahrräder, Scooter und vieles mehr kann...

  • Dortmund-City
  • 08.02.19
Vereine + Ehrenamt
Annelie Heinisch war sprachlos, als Bürgermeister Michael Beck ihr die Schlotschmedmedaille überreichte, die höchste Auszeichnung der Stadt Heiligenhaus.

Annelie Heinisch erhielt die höchste Auszeichnung der Stadt
„Ich mache weiter – es ist mir eine Ehre“

„Ich bin überwältigt und dankbar“, so die Reaktion von Annelie Heinisch, als Michael Beck ihr die Schlotschmetmedaille überreicht hatte.Bevor der Bürgermeister die höchste Auszeichnung der Stadt an die Sprecherin des Arbeitskreises Handel im Stadtmarketing überreichte, bekannte er, dass ihm ehrenamtliches Engagement besonders am Herzen liegt. „Ohne den Einsatz für viele Bürger der Stadt wäre diese weniger liebens- und lebenswert - ein weicher Standortfaktor.“ Den Dank richtete Beck an alle...

  • Heiligenhaus
  • 18.12.18
Wirtschaft
Auf Robotertechnik setzt Amazon im Logistikzentrum, in dem im Weihnachtsgeschäft in einer Woche 10 Millionen Artikel bearbeitet werden. Die Robotertechnologie ziele nicht darauf ab, Arbeitsplätze wegzurationalisieren, sondern die Arbeit für die Mitarbeiter einfacher zu machen, betont der Standortleiter des Versandriesen.
8 Bilder

1650 Logistiker versenden bei Amazon mit 14 Robotern 10 Mio. Artikel in einer Woche
Neuer Kollege im Käfig

Hinter grauen Gittern greift ein starker Arm zu. Packt Kisten, erkennt, wo sie hin müssen und bringt sie auf den richtigen Weg. Er ist einer von den „Unbefristeten“ bei Amazon. Der Roboter arbeitet ganz ohne gelbe oder orange Warnweste, dafür aber im Käfig mit 13 anderen ABB-Robotern erst seit kurzem im Logistikzentrum. Hier auf dem Gelände der alten Westfalenhütte beginnt die Zukunft. Hier arbeiten Roboter und Menschen Hand in Hand. 2 Millionen Artikel brachten sie am Mittwoch gemeinsam von...

  • Dortmund-City
  • 14.11.18
Vereine + Ehrenamt
Mit dem Heiligenhauser Martinsmarkt und dem Hoppeditz-Erwachen am Sonntag, 11. November, bringen André G. Saar (von links), Koordinator des Stadtmarketings, Annelie Heinisch, Sprecherin des Arbeitskreises "Handel", sowie Heike Kulow, Vorstandsmitglied der Heljens-Jecken, Leben in die Heiligenhauser City: Groß und Klein wird ein abwechslungsreiches Programm geboten.

Martinsmarkt und Hoppeditz-Erwachen in Heiligenhaus
Heljens-Jecken als Bereicherung für den Markt

Der Heilige Sankt Martin und der Hoppeditz haben eigentlich nicht wirklich viel gemeinsam. Das wird in Heiligenhaus nun allerdings geändert.Denn mit dem Heiligenhauser Martinsmarkt und dem Hoppeditz-Erwachen werden am kommenden Sonntag, 11. November, zwei sonst separate Veranstaltungen zu einem großen bunten Fest für Groß und Klein zusammengelegt. "Den Termin unseres Martinsmarktes zu verschieben, das kam nicht infrage", so Annelie Heinisch, Sprecherin des Stadtmarketing-Arbeitskreises...

  • Heiligenhaus
  • 06.11.18
Ratgeber

„Maken statt quaken“

Reden ist oft gut, Zerreden immer schlecht. Über das Wie einer Belebung der Duisburger Innenstadt ist viel geredet worden. Auch in der letzten Woche bei einer Podiumsdiskussion in der Liebfrauenkirche am König-Heinrich-Platz. Wirklich Neues kam da nicht auf den Tisch des Hauses. Es gibt seit langem einen Masterplan für die Innen- und die Altstadt sowie eine „Pakt für die Innenstadt“. Mehr Kaufkraft soll her. Eigeninitiativen von Handel und Gastronomie wurden angemahnt. Manchmal werden...

  • Duisburg
  • 16.10.18
  •  1
Politik
So voll ist es bei Großveranstaltungen in der Duisburger Innenstadt oft. Auch das ist ein Indiz für die Attraktivität der City.       Foto: Frank Preuß
4 Bilder

„Plan B“ soll Duisburg City nach vorne bringen - Wenig neue Argumente, aber gewollte Aufbruchstimmung bei Podiumsdiskussion

Ideen und Pläne für die Belebung der Duisburger Innenstadt gab und gibt es genug. Eine Podiumsdiskussion in der Liebfrauenkirche sollte jetzt Grundlage für einen „Plan B“ sein, der Signale für das Ende der Zeit des Redens und den Beginn für eine Zeit des Handelns setzen sollte. Der Marketing Club Duisburg-Niederrhein hatte gut ein Jahr nach der Ablehnung des Outlet-Centers am Hauptbahnhof durch einen Bürgerentscheid zu der Podiumsdiskussion eingeladen. Mit OB Sören Link, dem neuen...

  • Duisburg
  • 16.10.18
Vereine + Ehrenamt
Die Auszeichnungsfeier war Höhepunkt der Fairen Woche
in Ratingen.

Ratingen ist Fairtrade-Town: Auszeichnungsfeier am 27. September

Mit über 90 Gästen wurde am 27. September die Verleihungder Auszeichnungen „Fairtrade-Town“ an die Stadt Ratingen sowie des Titels „FairtradeSchool“ an das Adam-Josef-Cüppers-Berufskolleg als erste Schule in Ratingen gefeiert. „Die Auszeichnungen bedeuten nicht den erfolgreichen Abschluss eines Projekts, sondern sie sind vielmehr Zeichen und Verpflichtung für ein weiteres Engagement Ratingens für den Fairen Handel“, betonte Bürgermeister Klaus Pesch in seiner Ansprache. Keine...

  • Düsseldorf
  • 12.10.18
Überregionales
Rund 100 Gewerbetreibende aus Xanten waren zum Wirtschaftsforum gekommen.
3 Bilder

Den lokalen Einzelhandel durch das Internet stärken - aus dem Forum für Wirtschaft und Stadtentwicklung im Xantener Rathaus

Mit dem Forum für Wirtschaft und Stadtentwicklung will die Wirtschaftsförderung der Stadt Xanten eine Platform schaffen, auf der sich lokale Gewerbetreibende austauschen und vernetzten können. Ein Format, welches gut ankommt und dieses Mal unter dem Thema Einzelhandel stand. Zwei Redner zeigten mit Vorträgen die Möglichkeiten der Online-Welt für den Einzelhandel - mit "Xanten Aktuell" wurde zudem eine Herangehensweise an die Thematik vorgestellt. Rund 100 Interessierte waren in den...

  • Xanten
  • 10.10.18
Ratgeber

Passantenbefragung am 27. und 29. September: "Vitale Innenstädte" in der Düsseldorfer City

Nach zwei Jahren führt der Handelsverband Nordrhein-Westfalen - Rheinland (HVR) in Zusammenarbeit mit dem Stadtplanungsamt der Landeshauptstadt Düsseldorf am Donnerstag, 27. September, und Samstag, 29. September, in der Düsseldorfer Innenstadt erneut eine Passantenbefragung durch. Intention der Befragung ist es, Informationen über Kundenzufriedenheit, Attraktivität und Erreichbarkeit der Düsseldorfer Innenstadt zu gewinnen. Die Befragung soll dazu dienen, dass Handel und Stadtplanung sich...

  • Düsseldorf
  • 25.09.18
  •  4
Überregionales
Bürgermeisterin Elke Kappen, Wirtschaftsförderin Ingelore Peppmeier und die Mitglieder der örtlichen Steuerungsgruppe Rüdiger Büscher, Jutta Eickelpasch, Jörg Brand und Franz-Hugo Weber sowie der KIG –Vorsitzende Bernd Wenge waren zugegen, als in einer kurzen Laudatio das Engagement der Stadt für den fairen Handel gewürdigt wurde. Foto: Anja Jungvogel

Kamen ist jetzt FairTrade-Stadt

Kamen ist jetzt FairTrade-Stadt In einer kleinen Feierstunde überreichte Manfred Holz, Fairtrade-Ehrenbotschafter von TransFair  Deutschland, der Stadt Kamen die begehrte Auszeichnung zur FairTrade-Stadt. Den Startschuss zur erfolgreichen Bewerbung gab der Stadtrat in seiner Sitzung vom 22. Februar 2017. Gleichzeitig verpflichtete sich der Rat zukünftig bei allen Sitzungen nur noch fair gehandelten Kaffee und Tee auszuschenken und auch im Büro der Bürgermeisterin erhalten Besucher seitdem...

  • Kamen
  • 19.09.18
  •  1
  •  2
Politik

CDU Langenfeld lädt zur zweiten „CDUdiskutierBar“ - Thema: Rezepte für starke Innenstädte - Ideen nicht nur für Einzelhändler

Mit der zweiten „CDUdiskutierBar“ am Dienstag, 18. September, um 19 Uhr in der „KaffeeZeit“, Konrad-Adenauer-Platz 8, setzt der CDU Stadtverband Langenfeld seine Veranstaltungsreihe fort.  Einzelhändler und interessierte Bürger sind herzlich eingeladen, gemeinsam mit CDU-Ratsvertretern und der Referentin für Handel, Stadtentwicklung und Stadtmarketing der IHK Düsseldorf, Tina Schmidt, über das Thema „Rezepte für starke Innenstädte - Ideen nicht nur für Einzelhändler“ zu...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 14.09.18
Überregionales

Innenstadtkonferenz tagte zum ersten Mal

Ziel der ersten Innenstadtkonferenz für Velbert-Mitte ist die Entwicklung eines Markenkerns. Unter der Anleitung von zwei Marketingexperten wurden die Teilnehmer aus Handel, Gewerbe, Politik und Gastronomie aufgefordert, mal aufzuschreiben, welche Stärken und Schwächen die Friedrichstraße zwischen Sternbergstraße und Kleestraße sowie der Bereich um die künftige "StadtGalerie" hat. Die Ergebnisse werden ausgewertet und auf nachfolgenden Veranstaltungen besprochen.

  • Velbert
  • 07.09.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.