Handwerk

Beiträge zum Thema Handwerk

Wirtschaft
V. l.: Cilly Elsing, Richard Thielen, Michael Wiegand, Chantal Jeuken, Andrea Verhülsdonk, Simone Los, Anna Walkenbach, Ralf Matenaer, Helga van den Höövel, Nadine Neugebauer, Sandra Cyris, Carmen Tissen, Ursula Thyssen und Theo Rappers vor dem "Haus des Handwerks".

Er übernimmt das Amt von Theo Rappers
Richard Thielen übernimmt zum 1. Januar die Geschäftsführung der Kreishandwerkerschaft Kleve

Kreishandwerksmeister Ralf Matenaer aus Bedburg-Hau-Till verkündete stolz und froh, dass die Mitgliederversammlung der Kreishandwerkerschaft Kleve einstimmig eine neue Geschäftsführung gewählt hat. Richard Thielen aus Bedburg-Hau-Huisberden übernimmt das Amt vom bisher kommissarischen Geschäftsführer und langjährigen Mitarbeiter Theo Rappers, der die Geschicke der Kreishandwerkerschaft seit Ausscheiden des vorherigen Geschäftsführers geleitet hatte. Rappers wird ab 1. Januar die Position...

  • Kleve
  • 26.11.20
Wirtschaft
Berthold Schröder. Foto: HWK
3 Bilder

Konjunkturumfrage für Herbst 2020
HWK-Präsident: „Corona hinterlässt auch im Handwerk Spuren“

Die Covid-19-Pandemie schlägt sich deutlich auf dieStimmungslage im Handwerk nieder: Nur noch 84 Prozent (Herbst 2019: 92 Prozent) der befragten Unternehmen bewerten ihre aktuelle Geschäftslage mit gut oder zufriedenstellend. 82 Prozent rechnen miteiner guten Entwicklung in den kommenden sechs Monaten.  Kammer-Präsident Berthold Schröder: „Corona hinterlässt auch im Handwerk Spuren. Zwar sind manche Bereiche vergleichsweise gut durch die letzten Monate gekommen – allen voran das Bau- und ...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 13.11.20
Wirtschaft
Das Baugewerbe steht zurzeit zwar besser dar als viele andere Bereiche des Handwerks, dennoch würde ein stetiger Wechsel zwischen Lockdown und Lockerung die Lage verschärfen, befürchtet Hans Hund, Präsident der Handwerkskammer Münster. 
Foto: Archiv Wochenblatt

Konjunkturelle Erholung des Handwerks durch zweiten Lockdown ausgebremst
Angespannte Lage

Der zweite Lockdown seit Anfang November wirft auch das Handwerk im Ruhrgebiet wieder zurück. „Im dritten Quartal hatte das Handwerk wieder Boden gut gemacht“, betont der Präsident der Handwerkskammer Münster, Hans Hund, als Sprecher des Zusammenschlusses Handwerk Region Ruhr. „Aber jetzt geraten einige Betriebe wieder in Schwierigkeiten.“ Betroffen seien von den Auswirkungen des Lockdowns mittelbar aber auch andere Gewerke, die etwa wegen abgesagter Veranstaltungen oder geringerer...

  • Herne
  • 13.11.20
Wirtschaft
Auch in Mülheim gilt: Es gibt noch freie Ausbildungsplätze. Wirtschaft, Gewerkschaften und die Arbeitsagentur unternehmen gemeinsame Anstrengungen, diese den Jugendlichen "schmackhaft" zu machen.
Fotos: Agentur für Arbeit
6 Bilder

Mülheimer Zwischenbilanz zum Ausbildungsmarkt will Mut machen
„Die Türen stehen weiter offen“

„Es bestehen gut Chancen, jetzt noch einen Ausbildungsplatz zu bekommen“, macht Christiane Artz, Geschäftsführerin der Agentur für Arbeit Oberhausen/Mülheim jungen Menschen Mut. Im Corona-Jahr 2020 ist vieles anders. Das trifft auch auf die Ausbildung zu. Eigentlich ziehen Arbeitsagentur, Jobcenter Mülheim, IHK, Kreishandwerkerschaft, Unternehmerverband und DGB zu diesem Zeitpunkt im Jahr eine gemeinsame finale Bilanz zum Ausbildungsmarkt. Diesmal könne es halt nur eine Zwischenbilanz sein,...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 10.11.20
Wirtschaft
Um Unternehmer, Auszubildende und junge Menschen, die eine Lehrstelle suchen, umfassend informieren zu können, bietet die HWK Dortmund weiterhin themenspezifische Hotlines und spezielle FAQ-Seiten zum Thema Corona.

Informationen und Orientierungshilfen
Corona-Pandemie: Beratungs-Hotlines fürs Handwerk

Die seit Anfang November geltenden Maßnahmen zurEindämmung der Corona-Pandemie wirken sich auch auf das Handwerk im Kammerbezirk der Handwerkskammer (HWK) Dortmund aus. So sind aktuell Kosmetiker erneut von Schließungen betroffen. Um Unternehmer, Auszubildende und junge Menschen, die eine Lehrstelle suchen, umfassend informieren zu können, bietet die HWK Dortmund weiterhin themenspezifische Hotlines und spezielle FAQ-Seiten zum Thema Corona.  Ob es um Fragen zu Förder- und Hilfsmitteln...

  • Kamen
  • 05.11.20
Wirtschaft
Herzliche Gratulation zum Jubiläum: Innungs-Obermeister Ralf Marx (l.) und Betriebsinhaber Andreas Berg vor dem nun 25 Jahre bestehenden Betrieb Am Westheck 84 in Brackel.

Innung für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik gratuliert in Brackel
Am Westheck: Berg Haustechnik feiert Silberjubiläum

Besuch von der Innung für Sanitär, Heizungs- und Klimatechnik Dortmund und Lünen bekam jetzt die Firma Andreas Berg Haustechnik Am Westheck 84 in Brackel. Obermeister Ralf Marx ließ es sich nicht nehmen, Geschäftsinhaber Andreas Berg persönlich zum 25-jährigen Bestehen seines Unternehmens zu gratulieren. „Ein Vierteljahrhundert erfolgreiches Arbeiten im Handwerk sind der Beweis für großes Können und hohe Qualität“, so Ralf Marx bei der Übergabe der Ehrenurkunde der Innung. „Ich wünsche...

  • Dortmund-Ost
  • 04.11.20
Wirtschaft
10 Bilder

Weltneuheit
Knieschoner - Knee Pads

Eine neue Erfindung aus Deutschland. Knieschoner die ohne lästigen Befestigungsbändern bei der Arbeit auf den Knien Schmerzen und Abreibungen in den Kniekehlen verursachen. Einfaches Aufsetzen der Knieschoner auf der Arbeitshose und wieder einfaches Abnehmen von der Arbeitshose. EINFACH UND SCHNELL. An eine Vermarktung bin ich Interessiert. Das Patent ist National und International geschützt.

  • Oberhausen
  • 02.11.20
  • 1
Wirtschaft

Junghandwerker der Baugewerbe-Innung des Kreises Kleve
Handwerk für die Zukunft

KREIS KLEVE. Die Junghandwerker der Baugewerbe-Innung des Kreises Kleve haben den erfolgreichen Abschluss ihrer Berufsausbildung gefeiert. Lehrlingswart Franz-Josef Bornheim sprach sie von den Pflichten der Ausbildungszeit los und erhob die ehemaligen Auszubildenden in den Gesellenstand. Herzlichen Glückwunsch den neuen Gesellen. Pawel Skubella, David Günter Lakin und Kristoffer Recha sind die drei Prüfungsbesten. Foto: HWK Kleve

  • Stadtanzeiger Emmerich
  • 30.10.20
Wirtschaft
Der Hansemarkt und die Weihnachtsstadt wurden in Dortmund abgesagt, ab Montag müssen Gastronomie, Freizeiteinrichtungen, Theater, Kinos, Fitness-Studios und Bäder schließen,  im Einzelhandel sind weniger Kunden als zuvor zeitgleich zugelassen.

Unternehmen stehen vor weiteren, existenzbedrohenden Einschnitten
IHK und HWK Dortmund kommentieren die Corona-Beschlüsse des Kabinetts

Die Beschlüsse des Corona-Kabinetts, Freizeiteinrichtungen, auch die des Amateursports, Gastronomiebetriebe ab Montag, 2. November, zu schließen sowie weitere Maßnahmen, um die starke Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, kommentiert der Dortmunder IHK-Präsident Heinz-Herbert Dustmann: „Klar ist, die steigende Zahl der Coronavirus-Neuinfektionen in Deutschland erfordert Maßnahmen, um die Auswirkungen der Pandemie besser zu kontrollieren und beherrschbar zu machen. Die IHK hinterfragt...

  • Dortmund-City
  • 29.10.20
Wirtschaft
Ralf Marx (r.), Joachim Susewind (Mitte) und Karlheinz Thom gratulierten dem Jubilar Ömer Güven (vorne, l.) sehr herzlich.

Ehrung für Ömer Güven in Wambel
Doppeltes Jubiläum

Auf gleich zwei meisterliche Leistungen kann der Wambeler Ömer Güven zurückblicken: Vor 25 Jahren legte er seine Meisterprüfung im Zentralheizungs- und Lüftungsbauerhandwerk vor der Handwerkskammer Dortmund ab. Gleichzeitig gründete der damals 32-jährige noch im gleichen Jahr seinen eigenen Betrieb, der bis heute erfolgreich arbeitet. Anlässlich des Doppeljubiläums waren am Firmensitz an der Rüschebrinkstraße jetzt der Obermeister der Innung für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik...

  • Dortmund-Ost
  • 13.10.20
Ratgeber
Die Stadt Dortmund begrüßt ihre Nachwuchskräfte im Rahmen einer Einführungswoche.

"Hoch hinaus" lautet das Motto der Dortmunder Ausbildungskampagne
Über 350 neue Nachwuchskräfte bei der Stadt Dortmund

Über 350 neue Nachwuchskräfte gehören zum Einstellungsjahr 2020 bei der Stadt Dortmund „Hoch hinaus“ lautet die Ausbildungskampagne – und genauso starten die Nachwuchskräfte in ihre berufliche Zukunft: Mit einer hohen Anzahl an Nachwuchskräften, einer hohen Anzahl an unterschiedlichen Berufsbildern und guten Perspektiven und Entwicklungschancen.  Bewerbende hatten diesmal die Auswahl zwischen zirka 40 unterschiedlichen Ausbildungsberufen und dualen Studiengängen. Der größte Anteil der zu...

  • Dortmund-City
  • 03.09.20
Wirtschaft
Thomas Sievers, Regionalgeschäftsführer der IKK classic, mit dem Preisträger Christian Klemm (r.).
3 Bilder

Ehrung für Handwerksbetrieb
IKK #macherimpulse-Award für die Niepmann GmbH

In Zeiten des Fachkräftemangels beschäftigen immer mehr Handwerksbetriebe erfolgreich Menschen mit Migrationshintergrund – eine Bereicherung, die aber auch viel Einsatz und Rücksichtnahme untereinander verlangt. Der diesjährige #macherimpulse-Award der IKK classic stand deshalb unter dem Motto „Kulturelle Vielfalt – Chancen nutzen“. In der Kategorie "Handwerk bis 50 Mitarbeiter" ging die Auszeichnung an den Düsseldorfer Heizungs- und Sanitärfachbetrieb Niepmann GmbH. Ende August nahm Inhaber...

  • Düsseldorf
  • 28.08.20
Wirtschaft

Gute Nachrichten für das Handwerk in Dortmund
Soforthilfefür Handwerk

Gute Nachrichten für das Handwerk im Kammerbezirk nennt HWK-Hauptgeschäftsführer, Carsten Harder, das verbesserte Abrechnungsverfahren der NRW-Soforthilfen. „Dass die Anregungen seitens der Antragsteller und Wirtschaftsorganisationen für die Wiederaufnahme des Rückmeldeverfahrens ernstgenommen und berücksichtigt wurden, ist für zahlreiche Handwerksunternehmen im Kammerbezirk ein wichtiges Signal. Sie haben auf die Soforthilfe vertraut."

  • Dortmund-City
  • 24.08.20
Wirtschaft
Wer in der Bäckerei arbeitet, macht einen systemrelevanten Job. Der soll jetzt besser bezahlt werden, fordert die Gewerkschaft NGG. Foto: NGG

Größere "Brötchen" fürs Bäckerhandwerk
1.400 Beschäftigte im Kreis Unna sollen von Lohn-Plus profitieren

Lohn-Plus für systemrelevante Arbeit: Im Kreis Unna sollen die rund 1.400 Menschen, die in Bäckereien arbeiten, mehr Geld bekommen. Das fordert die Gewerkschaft NahrungGenuss-Gaststätten (NGG). Kreis Unna. „Wer in der Corona-Krise die Bevölkerung mit Brot, Brötchen und Kuchen versorgt, macht nicht nur einen unverzichtbaren Job – sondern setzt sich auch einem besonderen Infektionsrisiko aus“, sagt Torsten Gebehart, Geschäftsführer der NGG-Region Dortmund. Dafür hätten die Beschäftigten mehr...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 16.08.20
Wirtschaft
Azubis auf Baustellen könnten bald zu einer Rarität werden, warnt die IG BAU – wenn sich die Arbeitsbedingungen in der Branche nicht verbessern. Foto: IG Bau

Baubranche gehen die Azubis aus
35 Prozent der Ausbildungsplätze im Kreis Unna unbesetzt

Bauboom trifft auf Nachwuchs-Mangel: Zu Beginn des neuen Ausbildungsjahres sind viele Baufirmen im Kreis Unna vergeblich auf der Suche nach Azubis. Darauf weist die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) unter Berufung auf aktuelle Zahlen der Arbeitsagentur hin. Danach blieben im Juli 35 Prozent aller Ausbildungsstellen auf dem Bau unbesetzt. Kreis Unna. Von 48 ausgeschriebenen Plätzen im Kreis waren noch 17 zu vergeben. Friedhelm Kreft von der IG BAU Westfalen Mitte-Süd spricht...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 16.08.20
  • 1
Wirtschaft
Azubis auf Baustellen könnten bald zu einer Rarität werden, warnt die IG BAU – wenn sich die Arbeitsbedingungen in der Branche nicht verbessern.

Baubranche gehen Azubis aus
Fast die Hälfte der Ausbildungsplätze unbesetzt

Bauboom trifft auf Nachwuchs-Mangel: Zu Beginn des neuen Ausbildungsjahres sind viele Baufirmen im Kreis Recklinghausen vergeblich auf der Suche nach Azubis. Darauf weist die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) unter Berufung auf aktuelle Zahlen der Arbeitsagentur hin. Danach blieben im Juli 46 Prozent aller Ausbildungsstellen auf dem Bau unbesetzt. Von 94 ausgeschriebenen Plätzen im Kreis Recklinghausen waren noch 43 zu vergeben. Georg Nießing von der IG BAU Emscher-Lippe-Aa...

  • Dorsten
  • 13.08.20
  • 2
Wirtschaft
2 Bilder

Flop der Woche!

Handwerker gesucht: Der Mangel an Fachkräften könnte für Baufirmen im Kreis Mettmann in den nächsten Jahren zu einem ernsten Problem werden. Flop! Davor warnt die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und verweist auf eine Statistik der Bundesagentur für Arbeit. Danach gibt es in den Bauberufen zunehmend Schwierigkeiten, Personal für offene Stellen zu finden. Im vergangenen Jahr blieben im Kreis Mettmann 101 Stellen in der Branche länger als 90 Tage unbesetzt.

  • Velbert
  • 19.07.20
Ratgeber
Bald allein auf der Baustelle? Baufirmen steuern auf einen verschärften Fachkräftemangel zu – wenn die Branche für Beschäftigte nicht attraktiver wird, warnt die IG BAU.

Berufe attraktiver machen
Fachkräftemangel wird zur Gefahr für Baubranche im Kreis Recklinghausen

Handwerker gesucht: Der Mangel an Fachkräften könnte für Baufirmen im Kreis Recklinghausen in den nächsten Jahren zu einem ernsten Problem werden. Davor warnt die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und verweist auf eine Statistik der Bundesagentur für Arbeit. Danach gibt es in den Bauberufen immer größere Schwierigkeiten, Personal für offene Stellen zu finden. Im vergangenen Jahr blieben im Kreis Recklinghausen 199 Stellen in der Branche länger als 90 Tage unbesetzt. 2018 waren es noch 171 Stellen,...

  • Dorsten
  • 16.07.20
Politik
Jürgen Linz
2 Bilder

Reform des Vergaberechts

Jürgen Linz, CDU-Fraktionsvorsitzender, und Sebastian Hense, stellvtr. Fraktionsvorsitzender, wenden sich mit folgendem Antrag (10.07.2020) an die Bürgermeisterin: "Das NRW-Bauministerium hat eine Reform des Vergaberechts auf den Weg gebracht, welche zum 4. Juli in Kraft getreten ist. Ziel dieser Reform ist unter anderem die Entlastung der Verwaltungen in Corona-Zeiten und gleichzeitig soll damit die Beschleunigung von Bauprojekten ermöglicht werden. Die CDU-Fraktion begrüßt diese Reform...

  • Wesel
  • 15.07.20
Wirtschaft
Uta und Marco Ehring sind bereits in zweiter Generation Mitglied der Styrumer Werbegemeinschaft ISG.

Handwerk in Corona-Zeiten

Ehring Bedachungen ist schon seit 1979 in Styrum ansässig und in dritter Generation als Innungsbetrieb zuständig für alle Fragen rund ums Dachdeckerhandwerk. Zehn Mitarbeiter beschäftigt Marco Ehring. Er ist Dachdeckermeister und Betriebswirt. Mit 15 Jahren hat er im elterlichen Betrieb angefangen. Marco Ehring: „Früher gab es Super-Handwerker aber schlechte Unternehmer.“ Eine zweite Ausbildung kann er nur empfehlen. 30 Jahre lang war Ehring Bedachungen Ausbildungsbetrieb. Seit drei Jahren hat...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 28.06.20
Wirtschaft
Gabor Leisten berät Unternehmer.

Viele Anfragen an die Dortmunder Handwerkskammer
Hilfe für Betriebe

Mit den angeordneten Schließungen standen in vielen Handwerksbetrieben die Räder still, Inhaber fürchteten um ihre Existenz. Die Unternehmensberatung der Handwerkskammer (HWK) hilft seit März mit Corona-Hotlines. Neben telefonischen Beratungsgesprächen fanden auch Gespräche per Video statt. „Die Anrufe decken die ganze Bandbreite ab – vom Einzelunternehmer bis zum mittelgroßen Handwerksbetrieb“, sagt Gabor Leisten, Leiter der HWK-Unternehmensberatung. Die höchsten Umsatzeinbrüche hätten...

  • Dortmund-City
  • 15.06.20
Wirtschaft
(v.l.): Firmenchef Carsten Roth, Zara Sahin, Moritz Klang, Lisa Zeller, Nastja Gribacev und Bürohündin Noi No

Unternehmenskultur hilft bei Nachwuchssuche
"Wie eine große Familie"

Die Telroth GmbH in Hilden gehört zu den ausbildungsstarken Betrieben im Kam-merbezirk dfer Handwerkskammer Düsseldorf. Pro Jahr werden zwei bis drei Jugendliche ausgebildet. Zurzeit gibt es 14 Lehrlinge in dem mittelständischen, inhabergeführten Unternehmen. Nur 13 von 61 Ausbildungsverhältnissen wurden in den letzten Jahren vorzeitig gelöst – und das in einem hoch technischen Gewerk! Schon dreimal waren Auszubildende unter den Jahrgangsbesten im ...

  • Düsseldorf
  • 04.06.20
Wirtschaft
(v.l.): Firmenchef Carsten Roth, Zara Sahin, Moritz Klang, Lisa Zeller, Nastja Gribacev und Bürohündin Noi Noi.

Unternehmenskultur hilft bei Nachwuchssuche
"Wie eine große Familie"

Bei der Nachwuchswerbung kommt es nicht mehr allein auf die Höhe des Monatslohns an. Die soge-nannten weichen Faktoren spielen für Schulabgänger mittlerweile eine ebenso große Rolle. Die Unternehmenskultur ist ein wichtiger Gesichtspunkt, der Jugendliche bei der Auswahl ihrer Ausbildungsstelle immer mehr beeinfl usst. Angebote zur „Work-Life-Balance“ erwartet man dabei eher von großen Konzernen als im Handwerk. Aber auch kleinere Betriebe müssen sich da überhaupt nicht...

  • Düsseldorf
  • 04.06.20
Wirtschaft
Der 40-jährige Samer Farhat möchte Mister Handwerk 2021 werden. Die Meisterleister
2 Bilder

Schweißer aus Castrop-Rauxel hat ehrgeiziges Ziel
Samer Farhat möchte Mister Handwerk werden

Samer Farhat aus Castrop-Rauxel hat sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt Der 40-jährige Samer Farhat aus Castrop-Rauxel hat sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Er möchte Mister Handwerk 2021 werden. Samer ist von Beruf Schweißer und arbeitet bereits seit über 15 Jahren in seinem Beruf. Nach seiner Ausbildung in Schweden zog er 2017 mit seiner Familie nach Deutschland und nennt seitdem Castrop-Rauxel sein Zuhause. Er ist verheiratet und hat eine Tochter. In seiner Freizeit grillt und kocht er...

  • Castrop-Rauxel
  • 25.05.20
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.