Handwerk

Beiträge zum Thema Handwerk

Wirtschaft
Der neue Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Kleve, Richard Thielen (2.v.r.), und Kreishandwerksmeister Ralf Matenaer legten mit Bürgermeisterin Britta Schulz und Wirtschaftsförderer Bruno Ketteler (rechts) die Schwerpunkte für die Zusammenarbeit im Jahr 2021 fest. Foto: WiFö Kalkar

Kreishandwerkerschaft und Wirtschaftsförderung Kalkar
Das Handwerk weiter stärken

KALKAR. Serviceleistungen zugunsten des lokalen Handwerks standen im Mittelpunkt einer Unterredung, zu der Wirtschaftsförderer Bruno Ketteler den Kreishandwerksmeister Ralf Matenaerund den neuen Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Kleve, Richard Thielen, eingeladen hatte. Gemeinsam mit Bürgermeisterin Britta Schulz wurden unterschiedliche Themengebiete besprochen, in denen die gute Zusammenarbeit noch weiter ausgebaut werden soll. Eines der Handlungsfelder betrifft die Chancen der...

  • Kalkar
  • 22.01.21
Wirtschaft
V. l.: Cilly Elsing, Richard Thielen, Michael Wiegand, Chantal Jeuken, Andrea Verhülsdonk, Simone Los, Anna Walkenbach, Ralf Matenaer, Helga van den Höövel, Nadine Neugebauer, Sandra Cyris, Carmen Tissen, Ursula Thyssen und Theo Rappers vor dem "Haus des Handwerks".

Er übernimmt das Amt von Theo Rappers
Richard Thielen übernimmt zum 1. Januar die Geschäftsführung der Kreishandwerkerschaft Kleve

Kreishandwerksmeister Ralf Matenaer aus Bedburg-Hau-Till verkündete stolz und froh, dass die Mitgliederversammlung der Kreishandwerkerschaft Kleve einstimmig eine neue Geschäftsführung gewählt hat. Richard Thielen aus Bedburg-Hau-Huisberden übernimmt das Amt vom bisher kommissarischen Geschäftsführer und langjährigen Mitarbeiter Theo Rappers, der die Geschicke der Kreishandwerkerschaft seit Ausscheiden des vorherigen Geschäftsführers geleitet hatte. Rappers wird ab 1. Januar die Position des...

  • Kleve
  • 26.11.20
LK-Gemeinschaft
Im Moment sind die Friseursessel leer - aber es kommen wieder bessere Zeiten, da ist sich Brit Schweers sicher.

Coronavirus
Ein Traditionsbetrieb muss die Krisenzeit meistern

Kleve. Nachgefragt: Wie meistert ein Familienbetrieb die Coronakrise? Tradition ist gerade in diesen Zeiten mehr als nur ein Wort – und ein Friseursalon immer schon mehr als nur ein Ort des Handwerks. Er ist zudem ein Ort der sozialen Kontakte. Seit 1952 findet man bei Schweers Haarmoden genau dies: Einen Familienbetrieb mit dem Anspruch, handwerkliches Geschick mit Wohlfühlen zu verbinden. Und so kommen gerade auch ältere Kunden schon seit Jahren zu Heinz-Theo, seiner Frau Christa und seit...

  • Kleve
  • 01.04.20
  • 1
Ratgeber

Moers: Info-Nachmittag rund um Handwerksberufe

Im Rahmen der bundesweiten Woche der Ausbildung lädt die Berufsberatung der Agentur für Arbeit Moers Schülerinnen und Schüler am 30. März zu einer Informationsveranstaltung mit der Handwerkskammer Düsseldorf ein. Handwerksberufe sind spannend, vielfältig und haben hervorragende Zukunftsaussichten. Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen, die sich unverbindlich einen Überblick über die verschiedenen Berufe verschaffen möchten, sollten am Donnerstag, 30. März, um 15.00 Uhr in die Agentur...

  • Alpen
  • 23.03.17
LK-Gemeinschaft

Kleve - Emmerich - Goch - Niederrhein: Die Weidezaungeschichte geht in die nächste Runde. Der Nachschub geht nie aus!!

Holz gilt als vielseitiger Rohstoff: Möbel, Fußböden, Häuser, Weidezaunpfähle oder Papier ... all diese Dinge können aus Holz hergestellt werden. Zudem gilt Holz als umweltfreundlich, wenn es durch umsichtige und nachhaltige Waldwirtschaft gewonnen wird. Schon vor Tausenden von Jahren wussten Menschen seine Eigenschaften zu schätzen. Und da Holz ein nachwachsender Rohstoff ist, ist es eines der am meisten genutzten Pflanzenprodukte der Welt, gerade im Weidezaunbereich. Holz gilt einer der...

  • Kleve
  • 12.03.16
  • 24
  • 35
Natur + Garten

Emmerich - Kleve - Goch - Niederrhein: Plastikmüll - Nein Danke!

Beim Metzger oder auch Edeka-Markt unseres Vertrauens kaufen wir wöchentlich unseren Aufschnitt und die Wurstwaren ein. Am gestrigen Abend stellte sich die Frage ob wir (ich meine meine Frau) dort auch bedient werden, wenn die Ware direkt in die mitgebrachten Plastikschalen gelegt wird. Für das Verkaufspersonal sollte es kein Problem sein. Es könnten so doch tonnenweise Plastikfolie und Papier eingespart werden! Persönlich halte ich diese Methode für nicht schlecht. Könnte da aus Hygienegründen...

  • Kleve
  • 22.02.16
  • 68
  • 35
LK-Gemeinschaft
5 Bilder

Kleve - Emmerich - Goch - Niederrhein: Kennt noch jemand den Büttner, Böttcher, Binder oder Küfer?

Das Küferhandwerk gibt es seit dem 7. Jahrhundert. Der Küfer beschäftigt sich mit der Herstellung und Reparatur von Holzgefäßen sämtlicher Art. Das Küfer-Handwerk war bei uns geradezu ausgestorben. Die Holzfässer wurden industriell hergestellt und größtenteils durch Kunststoff oder Metall ersetzt. Seit einigen Jahren erfährt die Küferei aber eine Renaissance. Vor allem die Winzer erinnern sich an den Vorteil von Holzfässern: Durch die Poren des natürlichen Werkstoffs dringt ... im Gegensatz zu...

  • Kleve
  • 12.10.15
  • 22
  • 28
LK-Gemeinschaft
1977

Kleve - Emmerich - Goch - Niederrhein: Leidenschaft für schwarze Künste - Manche Berufe verschwinden einfach

Wenn es um das Entwerfen, Gestalten, Setzen, Drucken von Zeitungen, Büchern und Akzidenzdrucksachen geht, so ist der Schriftsetzer schon seit vielen Jahren oder gar einigen Jahrzehnten nicht mehr gefragt. Zu der Zeit, als es noch keine Computer gab, war der Schriftsetzer u. a. dafür da die Druckformen für den Akzidenz- und Zeitungsdruck zu erstellen. Das war eine harte und körperlich anstrengende Arbeit. Der Schriftsetzer musste die einzelnen Buchstaben in den sogenannten Winkelhaken einstellen...

  • Kleve
  • 20.01.15
  • 35
  • 28
LK-Gemeinschaft
Foto Google CC

Kleve - Emmerich - Goch: Leidenschaft für schwarze Künste oder Buchdrucker braucht man heute auch noch

Die Hauptaufgabe von Buchdruckern besteht darin, mithilfe von unterschiedlichen Druckmaschinen ein- und mehrfarbige Buchdrucke herzustellen, wobei hierzu auch hochwertige Kunstdrucke und Illustrationen gehören. Beim Beruf, ich meine der Berufung zum Buchdrucker handelt es sich um eine spezielle Gattung des Menschen. Bevor ein Druckauftrag ausgeführt werden kann, steht der Buchdrucker in einem Abhängigkeitsverhältnis zum Schriftsetzer. Danach gilt für ihn zunächst, alle vorbereitenden Maßnahmen...

  • Kleve
  • 16.06.14
  • 50
  • 17
LK-Gemeinschaft

Kleve - Emmerich - Goch - Wesel/Xanten: Leidenschaft für schwarze Künste - Der Schriftsetzer

Die Zeit vor dem MAC und dem PC! Ehrlich, die gab es! Früher hiess das mal Bleisatz, und die, die sich damit rumärgerten, das waren die Schriftsetzer. Die Basis des Bleisatzes war der Schriftsetzkasten, die waren zumeist aus Holz, einen knappen Quadratmeter gross und ca. 35 kg. schwer. Sie bestanden aus vielen Fächern (125 Fächer beim Antiquasetzkasten) und in jedem Fach lagen Bleibuchstaben, schön geordnet und der Reihe nach. Ganz oben beginnend mit den Versalien (Großbuchstaben) und unten die...

  • Kleve
  • 25.01.14
  • 34
  • 21
Überregionales
20 Bilder

Zwischen Reibekuchen und Kunst, der Weihnachtsmarkt am alten Rhein

Der Heimatverein Griethausen veranstaltete auch in diesem Jahr den Weihnachtsmarkt im Schützenhaus. Der Wetter unabhängige Markt wurde überwiegend von Vereinen, Gruppen und einheimischen Personen mit Angeboten wie Süßigkeiten, Mandeln, Crepes, Reibekuchen, Fischspezialitäten, Waffeln und Getränken bestückt. Aber auch kunstvolle Handarbeiten aus Stoff, Filz, Geschenkartikel aus Papier, wunderschöne Blumengestecke, Weihnachtsdekoartikel, Mineralien oder Fotokalender waren zu erwerben. Kunstvolle,...

  • Kleve
  • 01.12.13
  • 2
  • 1
Ratgeber

Kleve - Emmerich - Goch - Niederrhein: Der Beruf des Hufschmids bzw. Hufbeschlagschmieds

Im vergangenen Jahr gastierte der Zirkus Charles Knie in Kleve. Bei einem Besuch der Zirkusstadt kam ich ins Gespräch mit einem Hufschmidt aus dem Kreis Kleve, der dort seiner Arbeit nachging. Es war ein recht netter Zeitgenosse und er erzählte mir von sich und seiner Arbeit. Diese Begegnung nahm ich heut zum Anlass diesen Bericht zu schreiben. Es ist schon eine schwere körperliche Tätigkeit, die meist in gebückter Haltung durchgeführt wird, muss der Beschlag des Hufes mit großer Präzision...

  • Kleve
  • 16.11.13
  • 18
  • 27
Kultur
Perspektive, Farbe, Kontraste - es gibt viele Möglichkeiten, Architektur in Szene zu setzen
102 Bilder

Foto der Woche 26: Architektur in allen Facetten

Bei unserem spielerischen Wettbewerb zum "Foto der Woche" darf jeder mitmachen. Eine Übersicht der bisherigen Themen und entsprechender Fotos gibt es HIER. Das Thema diese Woche lautet Architektur in allen FacettenAm 25. Juni feiern die Architekten der Republik ihre eigene Profession: Zum Tag der Architektur werden alljährlich neue zeitgenössische Architekturprojekte der breiten Öffentlichkeit präsentiert. Mindestens ebenso interessant: wie kriegt man solche Meisterwerke vor die Linse? Wie...

  • Essen-Süd
  • 24.06.13
  • 19
Ratgeber

Emmerich/Kleve/Goch/Niederrhein: Schriftsetzer, ein fast vergessener Lehrberuf!

Nachdem Johannes Gutenberg um 1445 den Buchdruck mit beweglichen Lettern erfunden hatte, gehörte der Beruf des Schriftsetzers über Jahrhunderte hinweg mit zu den angesehensten Berufsbildern. Die Jünger der Schwarzen Kunst genossen wegen ihrer Verbindung zu Wissenschaft und Kunst sowie ihrer Mittlerfunktion zwischen den Gelehrten und der gebildeten Schicht hohes soziales Ansehen sowie in früheren Jahrhunderten sogar gesetzlich verankerte Privilegien. Umgangssprachlich waren auch die...

  • Kleve
  • 15.03.13
  • 22
Kultur

Gott grüß' die Kunst! Alte Handwerks-Tradition

Gott grüß´die Kunst! Der alte Sinnspruch bleibet Der beste Führer durch das Land. Dem Manne, der die Kunst mit Ehren treibet, Reicht man mit diesem Gruß die Hand; Freudig bekennend im trauten Verein, Freunde des wackeren Bruders zu sein. Denn würdig ist´s, der edlen Kunst zu dienen, Die Licht in diese Welt gebracht, Und seit dem Augenblick, da sie erschienen, Bekämpfet hat des Bösen Macht; Sie, die in Banden einst, hob nun das Haupt, Hat den Bedrückern den Schlummer geraubt. Gott grüß´die...

  • Kleve
  • 03.02.13
  • 13
Überregionales

Auszubildende der Bäcker - Innung Kleve-Wesel losgesprochen

Insgesamt 79 Auszubildende der Bäcker - Innung Kleve-Wesel wurden jetzt durch den Obermeister der Innung, Johann Gerhards in einer Feierstunde im Xantener Schützenhaus losgesprochen. Eine besondere Auszeichnung erhielt als beste Fachverkäuferin Mandy Tilders aus Kleve (Heidis Backshop) und als beste Bäckerin, Galina Gropp aus Dinslaken (Bäckerei Schollin).

  • Xanten
  • 05.07.12
  • 2
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.