Handy am Steuer

Beiträge zum Thema Handy am Steuer

Blaulicht
Eine unterschätzte Gefahr - das Benutzen des Handys am Steuer. Foto: Polizei Recklinghausen

Ablenkung durch Mobiltelefone im Straßenverkehr
Polizei Recklinghausen macht bei landesweiten Kontrollen mit

Kreis. Wer auf der Straße unterwegs ist, sollte seinen Fokus immer auf den Verkehr richten. Die Erfahrung aus dem Alltag zeigt jedoch, dass es einigen wichtiger ist, auf ihr Smartphone zu schauen, zu telefonieren, das Navi zu bedienen oder zu schnell zu fahren. Die Polizei Recklinghausen sanktioniert das Fehlverhalten nicht nur während der Streifenfahrten, sondern nutzt auch Schwerpunkttage. In den kommenden Tagen finden zum Thema "Ablenkung" unter dem Namen "Focus on the road" landesweit...

  • Haltern
  • 13.09.19
Blaulicht

30-Jähriger verletzte sich leicht
Hagen: Radfahrer stürzt unter Alkoholeinfluss mit Handy in der Hand

Am Freitag, 9. August, fuhr nach bisherigen Ermittlungen gegen 18 Uhr ein 30-Jähriger den Fußweg an der Volmetalstraße in Richtung Hasselstraße entlang. Hier nahm er offenbar sein Mobiltelefon in die Hand und lenkte sein Fahrrad einhändig. Vermutlich stieß er mit seinem Lenker gegen das Brückengeländer. Der Hagener verlor das Gleichgewicht und stürzte.  Der Hagener verständigte verletzt den Notruf. Da er Alkohol getrunken hatte, ließen ihm die Beamten eine Blutprobe entnehmen. Er muss jetzt...

  • Hagen
  • 12.08.19
Blaulicht

Schwerer Verkehrsunfall am Montag auf der Frankfurter Straße
Breckerfeld: Hagenerin geriet in Gegenverkehr und stieß gegen Lkw

Am Montag fuhr eine 37-jährige Hagenerin, gegen 11.30 Uhr, mit ihrem BMW auf der Frankfurter Straße in Richtung Breckerfelder Stadtkern. Aus bisher nicht abschließend geklärten Gründen geriet sie plötzlich nach links von der Fahrbahn ab und geriet in den Gegenverkehr. Hier stieß sie mit dem entgegenkommenden Lkw eines 41-jährigen Breckerfelders zusammen. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich die Hagenerin schwer. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Bei dem Aufprall...

  • Breckerfeld
  • 02.07.19
Ratgeber

AUTOFAHRER UNTERSCHÄTZEN DIE GEFAHR, DIE VON ABLENKUNG AM STEUER AUSGEHT
24-Jähriger nach Autounfall im Koma - Schuld, vermutlich das Smartphone

Am 26.Juni gegen 20:23 Uhr ist ein 24-Jähriger auf der Ender Talstraße, (von Herdecke nach Witten) von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Ein Augenzeuge alarmierte unmittelbar den Notdienst. Der 24 jährige aus Witten erlitt schwerwiegende Verletzungen vor Ort. Aufgrund von starken Hirnblutungen liegt der 24-Jährige im Koma. Der Verdacht liegt nahe, dass tatsächlich die Handynutzung während der Fahrt die Ursache für den dramatischen Unfall war. Der Augenzeuge...

  • Witten
  • 29.06.19
Blaulicht
Am Mittwoch, 8. Mai, fand landesweit der Kontrolltag  zum Thema "Ablenkung im Straßenverkehr" statt. Symbolfoto: Archiv

"Ablenkung im Straßenverkehr"
Ergebnisse des landesweiten Kontrolltages im Kreis Unna

Am Mittwoch, 8. Mai, fand landesweit der Kontrolltag  zum Thema "Ablenkung im Straßenverkehr" statt, mit dem Ziel die Verkehrsunfallzahlen, die durch den missbräuchlichen Gebrauch elektronischer Geräte durch aktive Verkehrsteilnehmer verursacht werden, zu senken.  Kreis Unna. In der Zeit zwischen 9 Uhr und 17 Uhr hat sich auch die Kreispolizeibehörde Unna in verschiedenen Kommunen diesem Thema gewidmet und entsprechende Kontrollstellen aufgebaut. Insgesamt wurden in dieser Zeit 256 Fahrzeuge...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 10.05.19
Blaulicht
Handysünder wurden auch in Duisburg bei einer landesweiten Sonderkontrolle der Polizei gestoppt.

Polizei Duisburg war 12 Stunden lang Handysündern auf der Spur
557 Fahrzeuge überprüft, 53 Handynutzer am Steuer erwischt

Die Beamten des Verkehrsdienstes der Duisburger Polizei waren am Mittwoch, 8. Mai, in der Zeit von 6 bis 18 Uhr im Rahmen der landesweiten Aktion "Lenk dich nicht app. Kein Handy am Steuer" Handysündern auf der Spur: Die Beamten überprüften insgesamt 557 Fahrzeuge. Mithilfe von zivilen Spähposten übermittelten die Beamten ihre Beobachtungen an die uniformierten Kollegen, die dann die Fahrzeuge stoppten. Sie hielten 53 Fahrzeugführer an, die verbotenerweise beim Fahren ihr Handy benutzten....

  • Duisburg
  • 10.05.19
Blaulicht
2 Bilder

Polizei kontrolliert Handysünder in Marl

100 Euro weniger zu haben, aber einen Punkt in der Flensburger Verkehrssünderdatei mehr zu haben, schmerzt. Noch schmerzhafter sind jedoch die Folgen eines Verkehrsunfalls, der durch das Nutzen eines Mobiltelefons während der Fahrt verursacht wurde. Wer nach einem Unfall für den Tod oder Verletzungen eines Menschen verantwortlich ist, wäre froh, wenn er auf das Handy verzichtet hätte. Aber dann ist es zu spät. Das Polizeipräsidium Recklinghausen hat sich am Mittwoch (8. Mai 2019) mit vier...

  • Marl
  • 09.05.19
Blaulicht
Bei einer Verkehrskontrolle erwischte die Polizei Hagen einen alkoholisierten Autofahrer, welcher offenbar telefonierend an den Beamten vorbeifuhr.

Achtung Verkehrskontrolle!
Handy und Alkohol am Steuer: Polizei Hagen erwischt Autofahrer mit 1,3 Promille

Ein Autofahrer, welcher 1,3 Promille Alkohol im Blut hatte, ging der Polizei Hagen bei einer Verkehrskontrolle ins Netz. Am Montag, 1. April, überwachten Polizeibeamte des Verkehrsdienstes gegen 12 Uhr den Märkischen Ring am Emilienplatz. Dort fiel ihnen ein Audifahrer auf. Der 53-Jährige telefonierte offenbar während der Fahrt.  Die Polizisten fuhren ihm hinterher und hielten den Hagener auf der Eilper Straße an. Dabei nahmen die Beamten sofort starken Alkoholgeruch wahr. Ein Test zeigte...

  • Hagen
  • 02.04.19
Blaulicht

Handy am Steuer, "Alk" im Blut, kein Versicherungsschutz
Verkehrssünder holt in Marl "Jackpot"

Dass ein Autofahrer (38) in Marl am Steuer telefonierte, fiel der Polizei als erstes auf. Danach kam es für den Gelsenkirchener knüppeldick. Der Fall:  Am Freitag kontrollierten gegen 22.40 Uhr Polizeibeamten einen Autofahrer aus Gelsenkirchen auf der Herzlia-Allee in Marl. Der 38-Jährige war den Beamten aufgefallen, weil er während der Fahrt mit seinem Handy telefonierte. Zur Kontrolle wurde er dann nach dem Fahrzeugschein des Autos gefragt. Den hatte er nicht dabei, so dass das angebrachte...

  • Marl
  • 25.03.19
Blaulicht

Blaulicht Hagen
Handyverstoß führt gleich zu zwei Anzeigen bei der Polizei

Am Montag, 18. März, fuhr ein 44-Jähriger in seinem Skoda die Hohenlimburger Straße in Richtung Hohenlimburg entlang. Eine Streifenwagenbesatzung beobachtete ihn, wie er während der Fahrt sein Mobiltelefon bediente. Die Beamten entschlossen sich zu einer Verkehrskontrolle, um den Verstoß zu ahnden. Bei einer ersten Befragung stellte sich heraus, dass der Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stehen könnte. Ein Drogenvortest bestätigte den Verdacht. Die Polizisten brachten den Mann in...

  • Hagen
  • 20.03.19
Blaulicht

Autofahrer bestellte mit Handy Schneeketten auf der A 52 bei Marl, erwischt von der Polizei

Marl: Autofahrer bestellt während der Fahrt Schneeketten. Ein Autofahrer fiel Polizeibeamten des Verkehrsdienstes der Polizei  auf, als er zwischen Marl und Gladbeck auf der Autobahn unterwegs war. Er war gar nicht schnell unterwegs, dafür leuchtete das Handydisplay sichtbar durch die Fahrerscheibe. Als die Polizisten ihn anhielten, berichtete er, dass er gerade die letzten Dinge für seinen Urlaub in Österreich erledige. Bekanntlich würde da ja momentan viel Schnee liegen. "Da habe ich gerade...

  • Marl
  • 17.01.19
Blaulicht
Konsequent gehen Polizei und Stadt gegen Raser und andere Verkehrssünder vor.

Gemeinsame Kontrollen von Polizei und Stadt im Duisburger Norden
179 Temposünder erwischt

Bei einer gemeinsamen Aktion haben Polizei und Stadt am vergangenen Dienstag von 15 bis 23 Uhr an unterschiedlichen Stellen im Duisburger Norden, genauer in den Stadtteilen Hamborn, Marxloh und Meiderich, den Straßenverkehr kontrolliert. Allein 179 Verkehrsteilnehmer waren im Zeitraum von acht Stunden zu schnell unterwegs. Die Beamten schrieben außerdem fünf Strafanzeigen - in drei Fällen, weil die Fahrer unter dem Einfluss von Drogen und Alkohol unterwegs waren. Die Polizisten stellten...

  • Duisburg
  • 23.11.18
Ratgeber
Symbolfoto Polizei

Stadtweite Verkehrskontrolle der Polizei Duisburg: 42 Anzeigen wegen Handynutzung

42 Anzeigen wegen Handynutzung am Steuer waren das Ergebnis einer Schwerpunktkontrolle des Verkehrsdienstes am Mittwoch, 10. Oktober. Von 10 bis 18 Uhr kontrollierten die Polizisten an mehreren Stellen im Stadtgebiet. Hauptaugenmerk war dabei die gefährliche Ablenkung durch die Handynutzung am Steuer, die Unfallursache überhaupt. Bei den Kontrollen gingen aber auch andere Verkehrssünder ins Netz: elf Anzeigen wegen falscher beziehungsweise keiner Umweltplakette, eine wegen falschen...

  • Duisburg
  • 11.10.18
  •  1
  •  2
Politik
Ganz ehrlich: Ich hatte ein ziemlich mulmiges Gefühl, während ich dieses Foto machte. Es kommt nicht wieder vor, liebe Polizei - versprochen!

Als die Polizei sich vielleicht doch verzählte, oder: Wie man Handydaddler statistisch erfasst

Darüber muss ich mich mal kurz aufregen: Die Kreispolizei Wesel hat am Aktionstag "Wir kontrollieren die daddelsüchtigen Autofahrer" (offizieller Slogan: "sicher.mobil.leben") sage und schreibe "330 Auto-, LKW- und Fahrradfahrer kontrolliert. 31 davon sahen aufs Display oder telefonierten während der Fahrt. Das ist eine Quote von rund zehn Prozent." So stehts in der entsprechenden Pressemitteilung. Sie ahnen vielleicht, worauf ich hinaus will. 31 "Erwischte" innerhalb mehrerer Stunden - im...

  • Wesel
  • 25.09.18
  •  3
  •  3
Ratgeber
Symbolfoto Polizei

Handy am Steuer? Polizei Duisburg "erwischt" vier Fahrer

Der Verkehrsdienst der Polizei Duisburg zieht eine positive Bilanz: Im Rahmen der europaweiten Kampagne "sicher.mobil.leben - Ablenkung im Blick" haben die Beamten am Donnerstag, 20. September, besonders darauf geachtet, ob sich die Verkehrsteilnehmer von Handy & Co. ablenken lassen. Bis zum frühen Nachmittag hielten sie vier Personen (drei Auto-, einen Radfahrer) an, die während der Fahrt ihr Handy in der Hand hielten. In den ersten sechs Monaten dieses Jahres gab es insgesamt 2.637 Fälle,...

  • Duisburg
  • 21.09.18
  •  2
  •  1
Politik

Jeder Zehnte war mit Handy am Steuer unterwegs / Bilanz "sicher.mobil.leben" im Kreis Wesel

 Rund jeder zehnte kontrollierte Verkehrsteilnehmer im Kreis Wesel war mit seinem Handy am Steuerbeschäftigt: Das ist ein Ergebnis des gestrigen bundesweiten Aktionstages "sicher.mobil.leben", an dem sich auch die Polizei im Kreis Wesel beteiligt hat. Im Pressebericht steht zu lesen: Insgesamt hat die Polizei, über das gesamte Kreisgebiet verteilt, mehr als 330 Auto-, LKW- und Fahrerradfahrer kontrolliert. 31 davon sahen aufs Display oder telefonierten während der Fahrt. Das ist eine Quote...

  • Wesel
  • 21.09.18
Ratgeber
Währen der rechte Wagen rechtzeitig zum Stehen kam, erfasste das rote Fahrzeug, dessen Fahrer eine Ablenkung und damit verspätete Reaktion simulierte, das Fahrrad und den Dummy" mit Wassermelonenkopf mit voller Wucht. Im Ernstfall hätte der Fahrradfahrer kaum eine Überlebenschance gehabt. Foto: Schulte
12 Bilder

"Sicher. Mobil. Leben"

Polizei im Märkischen Kreis beteiligt sich am bundesweiten Aktionstag gegen die Ablenkung Der rote VW Golf erfasst das Fahrrad mit voller Geschwindigkeit und die Person, in diesem Fall glücklicherweise nur ein Dummy mit Melonenkopf, wird im nächsten Moment über das Fahrzeug geschleudert. Von Christoph Schulte Hemer. Es war schon eine beeindruckende Demonstration, die die rund 200 Gäste - darunter Schüler des Mendener Hönne Berufskollegs und die Azubis der SIHK-Lehrwerkstatt - am...

  • Hemer
  • 21.09.18
Überregionales
Trotz Ankündigung erwischte die Polizei am Kontrolltag noch 87 Fahrer mit Smartphone am Ohr. Foto: LK-Archiv

Bilanz im Kreis Unna: 87 Autofahrer mit Handy am Steuer

Im Rahmen des Aktionstages "sicher.mobil.leben - Ablenkung im Blick" haben am gestrigen Donnerstag 60 Polizeibeamte an 31 Kontrollstellen im Kreis Unna 1605 Autofahrer kontrolliert und dabei 200 Verkehrsverstöße festgestellt, darunter 87 Fahrer mit Handy am Steuer. Wegen Fahrens unter Alkohol-, Drogen- oder Medikamenteneinfluss wurden zudem insgesamt neun Blutproben genommen. Drei Führerscheine wurden eingezogen.

  • Kamen
  • 21.09.18
Ratgeber
Gefährlich!

Verkehrssicherheitsaktion gegen unnötige Ablenkung am Steuer (in Dinslaken und Wesel)

 Durch die Nutzung von Handys im Straßenverkehr gefährden Verkehrsteilnehmer nicht nur sich selbst, sondern auch andere. Schon eine kurze Ablenkung kann schlimme Folgen haben. Einmal kurz aufs Handy geschaut - und schon kann es zu spät sein: Es geschehen immer mehr Unfälle, weil sich Autofahrer, Radfahrer und auch Fußgänger im Straßenverkehr von ihrem Smartphone ablenken lassen. Die Polizei Wesel beteiligt sich mit der Verkehrswacht am Donnerstag, 20.09.2018, an der...

  • Wesel
  • 17.09.18
Überregionales
Großkontrolle in Sachen Verkehr.

Großkontrolle in Sachen Verkehr

Am Montag, 20. August, führte die Verkehrspolizei mehrere Kontrollen im Großraum Hagen durch. Unterstützt wurden sie dabei durch die Bereitschaftspolizei aus Bochum. Die Kontrollstellen wurden am Boeler Ring, auf der Volmetalstraße, der Hohenlimburger Straße und Wehringhauser Straße aufgebraut. Zusätzlich überwachte der Verkehrsdienst die Fußgängerampel am Graf-von-Galen-Ring. Dort mussten die Beamten 22 Passanten mit einem Verwarnungsgeld belegen, da sie bei Rotlicht die Fahrbahn...

  • Hagen
  • 21.08.18
Ratgeber
Symbolfoto Polizei

"Aktion Straße" der Duisburger Polizei wurde für Verkehrsteilnehmer teuer

Bei der "Aktion Straße" führte die Polizei am Mittwoch von 6 bis 14 Uhr an zahlreichen Stellen im Duisburger Norden Verkehrssicherheitskontrollen durch. Zwei Fahrer mussten aus dem Verkehr gezogen werden, da sie schon am Vormittag unter Drogeneinfluss standen. Rund 160 Verwarngelder gab's wegen zu schnellen Fahrens, sechs Anzeigen für Verkehrsteilnehmer, die mehr als 20 Stundenkilometer zu schnell waren. Dazu gab es vier Anzeigen für die unerlaubte Handynutzung, 15 Verwarngelder fürs...

  • Duisburg
  • 16.08.18
  •  2
Überregionales
Symbolbild

Gelsenkirchener begeht gleich zwei Delikte im Straßenverkehr

Die Polizei hielt am Donnerstag, 9. August, einen Pkw-Fahrer an, weil er mit einem Handy am Ohr Auto fuhr. Neben dieser Ordnungswidrigkeit wurde bei dem Mann ein hoher Alkoholwert im Blut festgestellt. Ein 41-jährigen Autofahrer wurde auf der Wildenbruchstraße gestoppt, weil er während der Fahrt telefonierte, dafür jedoch keine Freisprecheinrichtung verwendete. Bei der Überprüfung des Gelsenkircheners gegen 18.30 Uhr registrierten die Beamten außerdem einen deutlichen Alkoholgeruch im Wagen....

  • Gelsenkirchen
  • 10.08.18
Überregionales
Archivfoto: Lokalkompass

Im 40-Tonner mit dem Handy in der Hand

"Ich habe so langsam die Schnauze voll" waren die Worte des Fahrers eines 40-Tonners, den Polizeibeamte am heutigen Donnerstagmorgen gegen 7.40 Uhr in der Feithstraße stoppten. Der Trucker hatte während der Fahrt sein Mobiltelefon in der Hand, schaute auf das Display und zwei Polizeibeamte konnte sehen, wie er dabei die Tastatur bediente. Offensichtlich fand er sein Verhalten weniger schlimm, als die Tatsache, dass ihn Polizisten mal wieder anhielten. Wie nötig derartige Kontrollen sind,...

  • Hagen
  • 09.08.18
Ratgeber
Kein Handy am Steuer oder Lenker sollte eigentlich selbstverständlich sein.
2 Bilder

Polizei möchte Handy-Verstöße senken - Im ersten Halbjahr 2018 schon 2.250 Verstöße

Recklinghausen.Im Kreis Recklinghausen und in Bottrop sind nach wie vor viele Auto- und Fahrradfahrer unterwegs, die während der Fahrt das Handy benutzen. Einige telefonieren, andere lesen eine Nachricht oder tippen etwas ins Smartphone. Die Polizei hat im ersten Halbjahr 2018 rund 2.250 Handy-Verstöße festgestellt. Zum Vergleich: Im ersten Halbjahr 2017 waren es etwa 100 Verstöße weniger. Auffällig ist, dass auch immer mehr Fahrradfahrer das Handy benutzen, während sie unterwegs sind....

  • Gladbeck
  • 02.08.18
  •  2
  •  1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.