Hans-Josef Winkler

Beiträge zum Thema Hans-Josef Winkler

Politik
Hans-Josef Winkler, Bezirksvorsitzender der UWG: Freie Bürger in Wattenscheid und Mitglied des Rates der Stadt Bochum. Foto: UWG: Freie Bürger

UWG: Freie Bürger hinterfragt Bekenntnis der Bochumer SPD
„Unser Ziel ist ein familienfreundlicher Schwimmbad-Neubau“

„Wir fragen uns ernsthaft, was von dem Bekenntnis der Bochumer SPD aus dem Jahr 2017 übrig geblieben ist“, sagt Hans-Josef Winkler, Bezirksvorsitzender der UWG: Freie Bürger in Wattenscheid und Mitglied des Rates der Stadt Bochum. „Immerhin wurde bei jeder Gelegenheit gebetsmühlenartig darauf hingewiesen, dass das Schwimmbad am Standort Höntrop auf jeden Fall erhalten bleibt.“ In der Ratssitzung am 07. Oktober 2021 habe seine Fraktion folgenden Antrag gestellt: „Um dem Baurecht für das...

  • Bochum
  • 18.10.21
  • 1
Politik
Hans-Josef Winkler vor dem Stellwerkhäuschen in der Wattenscheider Jahnstraße. Foto: UWG: Freie Bürger

UWG: Freie Bürger: Stadt Bochum pflegt nicht ihr Eigentum
Zustand des Stellwerkhäuschen an der Jahnstraße ist miserabel

Der Zustand des ehemaligen Stellwerkhäuschen der Zechenbahn Kray-Wanne an der Jahnstraße in Wattenscheid ist miserabel. „An der Fassade befinden sich diverse Schmierereien. Die Fenster sind, nachdem sie eingeworfen wurden, mit Holzbrettern verschlossen worden. Insgesamt entsteht der Eindruck einer Schrottimmobilie, um die sich niemand mehr zu kümmern scheint“, sagt Hans-Josef Winkler, Bezirksfraktionsvorsitzender der UWG: Freie Bürger in Wattenscheid und Mitglied im Planungsausschuss. Nach den...

  • Bochum
  • 01.10.21
Politik
Hans-Josef Winkler, Wattenscheider Bezirksfraktionsvorsitzender der Unabhängigen Wähler-Gemeinschaft und Mitglied im Planungsausschuss der Stadt Bochum, kritisiert den Zustand der Schrottimmobilie an der Westenfelder Straße in Wattenscheid. Foto: UWG: Freie Bürger
2 Bilder

UWG: Freie Bürger: Unerträglicher Anblick in Wattenscheid seit fast 15 Jahren
Schrottimmobilie an der Westenfelder Straße sorgt bei Bürgern für Unmut

„Der Anblick ist unerträglich“, sagt Hans-Josef Winkler. Und auch, dass er die Anwohner verstehen kann. „Es ist nicht nachzuvollziehen, warum es keine Bewegung in dieser Sache gibt.“ Stein des Anstoßes für Bürger und die UWG: Freie Bürger ist die Schrottimmobilie Westenfelder Straße 114/Ecke Fritz-Reuter-Straße, die mit vernagelten Fenstern und Türen, einer marode Fassade auf sich aufmerksam macht. „Hier gibt es weder Lebenszeichen zu sehen noch eine Perspektive zu erahnen“, sagt Winkler,...

  • Bochum
  • 30.09.21
Politik
Hans-Josef Winkler, Wattenscheider Bezirksfraktionsvorsitzender der UWG: Freie Bürger. Foto: UWG: Freie Bürger

UWG: Freie Bürger: DJK Wattenscheid sorgt für Integration und Teilhabe
Kleinspielfeld für den Nachwuchs im Stadtgarten-Umfeld notwendig

„Es ist notwendig“, sagt Hans-Josef Winkler, Wattenscheider Bezirksfraktionvorsitzender der UWG: Freien Bürger, „dass im Rahmen der Neugestaltung des Umfeldes des Stadtgartens und der Einbindung des ehemaligen Betriebshofes ein Kleinspielfeld für den DJK Wattenscheid-Trainingsbetrieb errichtet wird.“ Die DJK Wattenscheid habe zur Zeit 700 Mitglieder. Neben den Seniorenmannschaften, dem Herz-, Reha- und Breitensport und Tischtennis sei vor allem die Jugendarbeit mit 16 Mannschaften inklusive 4...

  • Bochum
  • 22.09.21
Politik
Das ehemalige Hallenfreibad im Südpark: Der Standort Höntrop soll zugunsten Südfeldmark aufgegeben werden. Foto: UWG: Freie Bürger
2 Bilder

UWG: Freie Bürger: „Wir sind entsetzt über das Ergebnis im Bäderkonzept“
Standort Höntrop soll zugunsten Südfeldmark aufgegeben werden

„Nun liegt das Bäderkonzept der WasserWelten Bochum vor, und wir müssen entsetzt feststellen, dass das Hallenfreibad Höntrop offensichtlich keine Rolle mehr spielt, dass der Standort tatsächlich aufgegeben werden soll“, ärgert sich Hans-Josef Winkler, Fraktionsvorsitzender der UWG: Freie Bürger in der Bezirksvertretung Wattenscheid. „Bisherige Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen fußten auf zu optimistischen Annahmen. Daher erfolgte eine Anpassung an die Ergebniserwartungen der möglichen...

  • Bochum
  • 30.08.21
Politik
Hans-Josef Winkler, Ratsmitglied der UWG: Freie Bürger. Foto: UWG: Freie Bürger

UWG: Freie Bürger stimmt in der Ratssitzung für Neuausrichtung der Bodenpolitik
Das Instrument des Erbaurechts wird nun stärker berücksichtigt

„Es ist gut, dass das Thema Erbaurecht nun in den Fokus der Stadt Bochum gerückt wird“, sagt Hans-Josef Winkler, Ratsmitglied der UWG: Freie Bürger. „Die Ausarbeitung des vorliegenden Papiers ist auf den Punkt gebracht und so schlüssig, dass wir dem ohne Vorbehalte zustimmen können“, erläutert Winkler. Als besondere Vorteile des Erbbaurechtes sind eine Sicherung der vereinbarten Nutzung über die gesamte Laufzeit des Erbbaurechtes, eine Festlegung von Nutzungsinhalten und baulichen Maßnahmen...

  • Bochum
  • 26.08.21
Politik
Hans-Josef Winkler, Wattenscheider Bezirksfraktionsvorsitzender der UWG: Freie Bürger. Foto: UWG: Freie Bürger

UWG: Freie Bürger: Mut zum Wandel für die Wattenscheider Innenstadt
Leerstehende Ladenlokale für urbane Produktion und Wohnraum nutzen

„Die Schließung von Zeeman muss nun als Aufbruchssignal verstanden werden: Es ist höchste Zeit, für die Wattenscheider Innenstadt den Mut zum Wandel einzufordern und die Fördergelder des Landes NRW sinnvoll einzusetzen. Eine temporäre Anmietung durch die Stadt oder weitere 1-Euro-Shops sind keine zufriedenstellende Lösungen“, sagt Hans-Josef Winkler, Bezirksfraktionsvorsitzender der UWG: Freie Bürger in Wattenscheid. Seiner Überzeugung nach bieten die leerstehenden Ladenlokale Potenzial für...

  • Bochum
  • 15.07.21
Politik
Jens Lücking, Fraktionsvorsitzender der UWG: Freie Bürger, während seines Redebeitrags  zum "Haus des Wissens" in der Bochumer Ratssitzung am 24. Juni 2021. Foto: UWG: Freie Bürger
2 Bilder

UWG: Freie Bürger: „Haus des Wissens“ generiert unabsehbare Kosten
„Wenn man zwischen Wunsch und Wirklichkeit abwägt, bleibt nur die Ablehnung“

„Als Folge unseres Abwägungsprozesses zwischen Wünschenswertem und Möglichem blieb uns nur eines – nämlich die Beschlussvorlage im Rat abzulehnen“, sagt Jens Lücking, Fraktionsvorsitzender der UWG: Freie Bürger. „Die Idee, die nach dem Abriss des BVZ dann heimatlosen städtischen Einrichtungen Stadtbücherei und Volkshochschule gemeinsam in einem neuen Gebäude unterzubringen, wird von uns begrüßt“, sagt Lücking, aber: Erst einmal müssten bei dem ehemaligen Postgebäude die vorgegebenen...

  • Bochum
  • 25.06.21
  • 1
Politik
Wie steht’s in Wattenscheid und Bochum um die Großveranstaltungen für Senioren? Foto: Pixabay

UWG: Freie Bürger fragt im Sozialausschuss nach
Wie steht’s um die Großveranstaltungen für Senioren?

Das Konzept „Seniorengroßveranstaltungen einschließlich Karneval“ wurde im Ausschuss für Arbeit, Gesundheit und Soziales am 21.03.2018 durch die Bochumer Veranstaltungs GmbH (BOVG) vorgestellt. „Vier Veranstaltungen sollten es sein: Ein Sommerfest auf dem Gelände der Jahrhunderthalle, ,Musikalisch in den Herbst‘ in der Stadthalle WAT und im RuhrCongress, in der Weihnachtszeit ein stimmungsvoller Nachmittag im RuhrCongress, zudem je eine Karnevalssitzung in der Stadthalle WAT und im...

  • Bochum
  • 22.06.21
Politik
Hans-Josef Winkler, Wattenscheider Bezirksfraktionsvositzender der UWG: Freie Bürger. Foto: UWG: Freie Bürger

UWG: Freie Bürger kämpft gegen Ratten in Höntrop und Schmutz in Leithe
„Die Verwaltung wird zum dringenden Handeln aufgefordert“

Der Verbindungsweg (Fuß- und Radweg) zwischen der Kemnastraße und der Gutenbergstraße ist ein viel genutzter Weg für die Anwohner*innen im Ortsteil Leithe. Leider sei dieser häufig sehr verschmutzt und ungepflegt. „Wenn Nutzer*innen des Weges bei der Verwaltung auf den schlechten Zustand hinweisen, erst dann wird - allerdings nach einer gewissen Zeit - auch von Seiten der Verwaltung Abhilfe geschaffen“, sagt Hans-Josef Winkler, Fraktionsvorsitzender der Wattenscheider Bezirksfraktion der UWG:...

  • Bochum
  • 22.06.21
Politik
UWG: Freie Bürger lädt am Freitag in Wattenscheid zur Marktsprechstunde ein. Foto: UWG: Freie Bürger

UWG: Freie Bürger lädt am Freitag in Wattenscheid zur Marktsprechstunde ein
Mit den Menschen über Kommunalpolitik in Bochum und Wattenscheid reden

Die UWG: Freie Bürger lädt am Freitag, 25. Juni, 10 bis 12 Uhr, zur Marktsprechstunde in Wattenscheid ein. Dann haben die Bürger*innen die Möglichkeit, an der Ecke Oststraße/Alter Markt mit Mandatsträgern aus Rat und Bezirk ins Gespräch zu kommen. „Damit möchten Bürger*innen die Möglichkeit geben, auch in außergewöhnlichen Zeiten Fragen zu stellen, ihre Anliegen zu äußern oder sich mit uns über allgemeine und persönliche Probleme auszutauschen, die die Kommunalpolitik in Wattenscheid und Bochum...

  • Bochum
  • 22.06.21
Politik
Hans-Josef Winkler freut sich über die neue Wege-Ausleuchtung zwischen Stephan- und Vivaldistraße in Wattenscheid. Foto: UWG: Freie Bürger

UWG: Freie Bürger: "Unsere Initiative hat nun Früchte getragen"
Fußweg zwischen Stephan- und Vivaldistraße endlich beleuchtet

„Wir freuen uns, dass die Bochumer Verwaltung unsere Anregung im Sinne der Bürger*innen nun aufgegriffen hat. Es geht um die Wege-Ausleuchtung zwischen Stephan- und Vivaldistraße“, sagt Hans-Josef Winkler von der UWG: Freie Bürger. Der Wortlaut der Stellungnahme: „Die Umsetzung der Maßnahme ist wie geplant abgeschlossen und planmäßig umgesetzt.“ Eine eigene Beleuchtung des kombinierten Fuß- und Radweges parallel zum Wattenscheider Hellweg an der Nordseite zwischen Stephan- und Vivaldistraße war...

  • Bochum
  • 17.06.21
Politik
Verkehrssituation in der Ludwig-Steil-Straße in Wattenscheid braucht Verbesserungen. Foto: UWG: Freie Bürger

UWG: Freie Bürger: „Leider wurde es versäumt, die Bürger anzuhören“
Verkehrssituation in der Ludwig-Steil-Straße in Wattenscheid braucht Verbesserungen

„Für die Anwohner*innen der Ludwig-Steil-Straße ist seit nunmehr vier Jahren die Verkehrssituation untragbar. Bereits seit 2017 ist die Straße nur eingeschränkt nutzbar; dafür sorgten ein Tagesbruch, Kanalbauarbeiten und letztlich eine langwierige Sanierung von Fahrbahn und Gehweg. Das waren harte Jahre für die Menschen vor Ort, die einer heftigen Geduldsprobe ausgesetzt waren und denen starke Nerven abverlangt wurden. Umso größer war daher die Erwartung auf die Freigabe des ersten Teilstücks...

  • Bochum
  • 11.06.21
Politik
Hans-Josef Winkler, Mitglied der Ratsfraktion UWG: Freie Bürger und Mitglied im Umweltausschuss. Foto: UWG: Freie Bürger

Antrag der UWG: Freie Bürger für weitere Abfallbehälter wurde abgelehnt
„Offensichtlich gibt es zu wenig Müll im Stadtgebiet“

Für eine Sofortmaßnahme zur Müllvermeidung im öffentlichen Raum spricht sich die Fraktion der UWG: Freie Bürger aus, die für die kommende Ratssitzung einen entsprechenden Antrag gestellt hat. „Konkret geht es uns darum, dass zunächst an allen Bänken aus dem Bochumer ‚1000 Bänke Programm‘ vernünftig dimensionierte Abfallbehälter aufgestellt werden, die über ein von der Verwaltung initiiertes Spender-Konzept beschafft werden sollen“, sagt Hans-Josef Winkler, Ratsmitglied und Mitglied im...

  • Bochum
  • 10.06.21
Politik
Hans-Josef Winkler, Mitglied der Ratsfraktion UWG: Freie Bürger, bei seiner Rede zum Thema Ecosoil in der vergangenen Ratssitzung. Foto: UWG: Freie Bürger
2 Bilder

Ratsentscheid zu Ecosoil hebelt Kompetenz der Bezirksvertretung aus
UWG: Freie Bürger: „Dieser Vorgang ist ein Verfall der guten Sitten“

„Und wieder einmal ist kräftig an den Interessen der Bürger*innen und der Bezirksvertretung vorbei ein Entschluss gefasst worden“, ärgert sich Hans-Josef Winkler, Ratsmitglied der UWG: Freie Bürger. Grund: Der Rat der Stadt Bochum entschied sich in seiner letzten Sitzung mehrheitlich mit den Stimmen von SPD, Grüne, CDU, FDP, AFD und die Partei/Stadtgestalter für die Ansiedlung des Bodenaufbereiters Ecosoil im Bochumer Norden. Winkler: „So kann man nicht miteinander umgehen, das ist ein Verfall...

  • Bochum
  • 31.05.21
Politik
Hans-Josef Winkler, Bezirks-Fraktionsvorsitzender der UWG: Freie Bürger in Wattenscheid und Mitglied im Ausschuss für Planung und Grundstücke. Foto: UWG: Freie Bürger

UWG: Freie Bürger stellt Fragen im Ausschuss für Planung und Grundstücke
Umsiedlung des Kleingartenvereins Thiemannshof ist nicht klimafreundlich

„Die Verwaltung der Stadt Bochum betont immer wieder, wie wichtig es ist, bei Bauvorhaben und städtebaulichen Veränderungen die Bürger*innen im Vorfeld mit einzubeziehen. Warum wurde das aktuell nicht im Fall der geplanten Umsiedlung des Kleingartenvereins Thiemannshof durchgeführt, bevor der Aufstellungsbeschluss den politischen Gremien vorgelegt wurde?“ Hans-Josef Winkler, Bezirks-Fraktionsvorsitzender der UWG: Freie Bürger in Wattenscheid und Mitglied im Planungsausschuss ist erstaunt, dass...

  • Bochum
  • 17.05.21
Politik
Tim Pohlmann und Hans-Josef Winkler (rechts) vom Vorstand der Unabhängigen Wähler-Gemeinschaft UWG: Freie Bürger. Foto: UWG: Freie Bürger

UWG: Freie Bürger lädt zur Bürgersprechstunde
Politische Anregungen erwünscht

Tim Pohlmann und Hans-Josef Winkler, die Vorsitzenden der Unabhängigen Wähler-Gemeinschaft UWG: Freie Bürger, laden am Mittwoch, 12. Mai, 16 bis 18 Uhr, zur politischen Online-/Telefon-Bürgersprechstunde ein. „Bürgerorientierte Politik wird erst durch den Austausch mit den Bürger*innen möglich. Wir sind deshalb sehr an Ihrer Meinung interessiert und auch daran, welche Anregungen Sie haben, was Sie befürworten, kritisieren oder auch ablehnen“, so Winkler, der – ebenso wie Pohlmann – während der...

  • Bochum
  • 07.05.21
Politik
Hans-Josef Winkler, Wattenscheider Bezirksfraktionsvositzender der UWG: Freie Bürger. Foto: UWG: Freie Bürger

UWG: Freie Bürger stellt Anfrage und Antrag für die Bezirksvertretung Wattenscheid
Politik sorgt sich um Brunnen und Fahrradbügel

Für die kommende Sitzung der Bezirksvertretung Wattenscheid hat Hans-Josef Winkler, Bezirksfraktionsvorsitzender der UWG: Freie Bürger, eine Anfrage und einen Antrag vorbereitet. So möchte er in Bezug auf die öffentlichen Brunnen und Wasserspiele wissen, wie es um den Stand der Sanierungsarbeiten steht und ob die Verwaltung bereits einen Termin für die Inbetriebnahme nennen kann. „Die Brunnenanlage August-Bebel-Platz kann bei geschätzten Sanierungs-kosten von rund 250.000 € am bestehenden...

  • Bochum
  • 04.05.21
  • 1
Politik
Die Synagoge in Bochum. Foto: Stadt Bochum
2 Bilder

UWG: Freie Bürger verurteilt Schüsse auf Synagoge und Planetarium
„Hass hat keinen Platz in unserer Stadt!“

Die Vorsitzenden der UWG: Freie Bürger, Tim Pohlmann und Hans-Josef Winkler, äußern ihr Entsetzen über den Metallkugelangriff auf die Bochumer Synagoge und das Planetarium. „Wenn die Grenzen eines guten, friedlichen, respektvollen und demokratischen Miteinanders verletzt werden, müssen wir einschreiten! Wir betonen mit Nachdruck: Dem Hass keine Chance, der Gewalt null Toleranz. Antisemitismus und Rassismus hat keinen Platz in unserer Stadt!“ Man dürfe nichts verharmlosen und auch nicht...

  • Bochum
  • 28.04.21
Politik
Seit einigen Wochen ist auf auf dem Ahbach eine undefinierbare, rostig aussehende Ablagerung zu erkennen. Foto: UWG: Freie Bürger

UWG: Freie Bürger fragt nach Schadstoffen im Gebiet „Saure Wiese“
Rostig aussehende Ablagerungen schwimmen auf dem Ahbach

Die Grünfläche „Saure Wiese“, südlich der Straße Ostfeldmark gelegen, dienten bis weit in die 1970er-Jahre hinein als Deponie der Schwerindustrie. Heute wird das Gebiet von vielen Bürgern als beliebtes Naherholungsgebiet genutzt. Im Sommer erfreuen sich Beerensammler an den zahlreichen Brombeersträuchern. „Seit einigen Wochen nun ist auf auf dem Ahbach eine undefinierbare, rostig aussehende Ablagerung zu erkennen“, hat Hans-Josef Winkler von der UWG: Freie Bürger festgestellt. Aus diesem Grund...

  • Bochum
  • 26.04.21
Politik
"Unserer festen Überzeugung nach aber muss die Variante um folgende Punkte ergänzt werden: Das bestehende Freibadbecken bleibt erhalten, wobei ein Teil zu einem Nichtschwimmbereich umgebaut wird. Das Sprungbecken und der Sprungturm bleiben ebenfalls Bestandteil der Anlage." Foto: UWG Freie Bürger

UWG: Freie Bürger kritisiert Aussagen der Grünen
"Neues Hallenbad im Südpark braucht kein Cabrio-Dach"

Das Hallenfreibad im Südpark sei aufgrund seiner Lage eines der attraktivsten Schwimmbäder in unserer Stadt und in der Region. Aus diesem Grund seien die Standards zur Beachtung ökologischer Belange unbedingt zu berücksichtigen. Sagt Hans-Josef Winkler, Vorsitzender der Wattenscheider Bezirksfraktion der UWG: Freie Bürger. „Wir brauchen kein Luxusbad, da kann man den Grünen zustimmen. Aber mit allen anderen Aussagen, besonders denen von Herrn Cordes, der sich schon seit Beginn der Diskussionen...

  • Bochum
  • 23.04.21
Politik
Hans-Josef Winkler, Mitglied der Ratsfraktion UWG: Freie Bürger und Mitglied im Planungsausschuss. Foto: UWG: Freie Bürger

UWG: Freie Bürger sieht veränderte Wohnbedarfe in der Pandemie
„Antworten der Verwaltung treffen nicht den Kern unserer Anfrage“

„Die Pandemie verändert Wohnbedarfe“, sagt Hans-Josef Winkler von der Ratsfraktion der UWG: Freie Bürger und Mitglied im Planungsausschuss und zählt auf: Landflucht, Mieter-Wünsche nach Gärten oder Balkone, mehr Home-Office. „Durch die Corona-Krise könnten zudem bestehende Arbeitsplätze in Bochum und Wattenscheid wegbrechen, und den Menschen fehlt dann das Geld, um hochpreisige Neubauwohnungen bezahlen zu können. Wir brauchen daher ein Gesamtkonzept, dass unter anderem auch die Sanierung von...

  • Bochum
  • 19.04.21
Politik
Wattenscheid: 30er-Zone auf der Höntroper Straße muss verlängert werden. Foto: UWG: Freie Bürger
2 Bilder

UWG: Freie Bürger sieht dringenden Handlungsbedarf in Wattenscheid
„30er-Zone auf der Höntroper Straße muss verlängert werden“

„Bereits im Januar 2019 hatte die Bezirksvertretung Bochum-Wattenscheid mehrheitlich eine Verlängerung der 30er-Zone im Bereich des Discounters um 150 Meter beschlossen, was von der Verwaltung allerdings abgelehnt wurde“, sagt Hans-Josef Winkler, Bezirksfraktionsvorsitzender der UWG: Freie Bürger. Inzwischen habe sich die Situation leider insofern verändert, da sich auf der Höntroper Straße an der Einmündung Gartenstraße mehrere Unfälle ereignet haben, an denen Kfz und Radfahrer beteiligt...

  • Bochum
  • 15.04.21
Politik
Trist und öde - so präsentiert sich derzeit das Gelände des Hallenfreibades im Südpark. Foto: UWG: Freie Bürger
4 Bilder

UWG: Freie Bürger kritisiert OB Thomas Eiskirch und die Koalition
Blick in den Stadtteil zeigt: „In Höntrop läuft nichts rund“

„In zahlreichen Gesprächen stelle ich fest: Das Vertrauen der Höntroper in den Oberbürgermeister der Stadt Bochum schwindet mehr und mehr“, sagt Hans-Josef Winkler, Fraktionsvorsitzender der UWG: Freie Bürger in der Bezirksvertretung Wattenscheid. Der Grund: „Viele Probleme werden von der Verwaltung ignoriert, ausgesessen oder einfach weitergeschoben. Und das ist verwunderlich, da der OB oft genug in Wattenscheid verkündet hat, wie sehr ihm der Stadtteil am Herzen liegt und wieviel Gutes hier...

  • Bochum
  • 24.03.21
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.