Harald Gülzow

Beiträge zum Thema Harald Gülzow

Natur + Garten
Messungen am Ackerrand.
4 Bilder

Brunnenbesitzer ärgern sich im Raum Xanten/Wesel über die Nitratbelastung in ihrem Wasser
Gartengrün wässern ohne Gesundheitsgefahren? Am unteren Niederrhein kaum möglich!

Der VSR-Gewässerschutz hat schlechte Nachrichten für viele Bürger: Der Verein teilt ihnen mit, dass ihr Brunnenwasser zu viel Nitrat enthält. Das frustriert gerade die Familien, die ihren Garten gerne nutzen. Im Sommer wird dort viel Wasser benötigt, um das selbst angebaute Gemüse zu gießen oder das Planschbecken für die Kinder zu füllen. Dafür möchten viele Gartenbesitzer kein Leitungswasser verschwenden, sondern ihren Brunnen nutzen. Ob das ohne Gesundheitsgefährdungmöglich ist, wollten in...

  • Xanten
  • 07.10.20
Natur + Garten
Harald Gülzow im Gespräch mit einer Brunnennutzerin.
3 Bilder

Labormobil kommt nicht nach Schermbeck
Wasserproben aus eigenen Gartenbrunnen können Umweltschützern zugesendet werden

Bei dem trockenen Wetter stellt das Wasser aus dem eigenen Gartenbrunnen eine gute Alternative zum kostbaren Leitungswasser dar. Das selbstangebaute Gemüse und die Blumen müssen regelmäßig bewässert werden. Die Kinder warten schon darauf, dass ihr Planschbecken mit dem Brunnenwasser gefüllt wird. „Leitungswasser ist kostbar – es ist sinnvoll sparsam damit umzugehen. Im Garten sollte man Wasser aus einem eigenen Brunnen verwenden“, so Susanne Bareiß-Gülzow, Vorsitzende im VSR-Gewässerschutz....

  • Dorsten
  • 03.06.20
Ratgeber
Harald Gülzow im Labormobil beim Analysieren einer Brunnenwasserprobe. Das Bild ist zur freien Verwendung im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung

Brunnenwasser-Proben: Kein Nitrat, aber Eisen und Keime

Kein Nitrat, aber Eisen und Keime wurden in den Brunnenwasser-Proben ermittelt, die Bürger Anfang Oktober am Labormobil des VSR-Gewässerschutzvereins am Lambertusplatz abgegeben hatten. "Erwartungsgemäß stellten die Spezialisten keine Belastung beim Nitrat fest. Einzig in zwei Proben wurden erhöhte Nitratwerte oberhalb des Grenzwertes von 50 Milligramm pro Liter (mg/l) gefunden. Auch der Salz- wie auch der Säuregehalt bewegten sich bei den untersuchten Proben im normalen Bereich", zieht...

  • Castrop-Rauxel
  • 30.10.17
Natur + Garten
3 Bilder

Grundwasseruntersuchung: VSR-Experte checkt mitgebracht Proben auf Nitrate und Pestizide

Derzeit braucht man im Garten noch wenig Wasser - doch die Kinder warten schon darauf, dass die Temperaturen steigen und das Planschbecken gefüllt wird. „Im Sommer stellt dann das Wasser aus dem eigenen Brunnen beim Gießen und Befüllen des Planschbeckens eine sehr wichtige Alternative zum kostbaren Leitungswasser dar.“ so Susanne Bareiß-Gülzow, Vorsitzende im VSR-Gewässerschutz. Doch leider verschmutzen Nitrate und Pestizide das Grundwasser unserer landwirtschaftlich intensiv genutzten Region....

  • Hamminkeln
  • 18.04.16
  • 1
Ratgeber
2 Bilder

VSR-Gewässerschutz: Starke Nitratbelastung gefährdet Trinkwasserqualität in Xanten!

134 Milligramm Nitrat pro Liter fanden die Mitglieder vom VSR-Gewässerschutz bei ihren Messungen im Oktober in einem privat genutzten Brunnen in Vynen. Nicht nur, dass das Wasser bei so starker Belastung nicht mehr zum Trinken geeignet ist, beim Bewässern im Garten kann es auch zur Nitratanreicherung in verschiedenen Gemüsesorten kommen. Weitere erhöhte Nitratbelastungen fanden die Umweltschützer auch in Oberbirten mit 94 Milligramm pro Liter, in Beek mit 100 Milligramm und in Marienbaum mit 86...

  • Xanten
  • 22.11.13
  • 1
Ratgeber
Harald Gülzow vom VSR-Gewässerschutz untersuchte in den vergangenen zwei Jahren die Brunnen im raum Kamen-Bergkamen-Bönen. Mit gutem Ergebnis!

Planschen gegen die Hitze - mit Brunnenwasser!

In den vergangenen zwei Jahren untersuchte der VSR-Gewässerschutz das Brunnenwasser im Raum Kamen-Bergkamen-Bönen - mit gutem Ergebnis: das Wasser von etwa drei Viertel der untersuchten Brunnen ist zum Planschen geeignet. Gerade die derzeitigen Temperaturen und die überfüllten Freibäder führen dazu, im Garten einen Pool aufzustellen. Und der muss befüllt werden! Hier ist es sinnvoll, statt dem kostbaren Leitungswasser Brunnenwasser zu nutzen, das vorab auf seine Eignung überprüft wurde. Zum...

  • Kamen
  • 20.08.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.