Hartz-IV-Empfänger

Beiträge zum Thema Hartz-IV-Empfänger

Politik

Leserbrief von Monika Gärtner-Engel, AUF Gelsenkirchen
Respekt .. aber auch mal Krach schlagen!

In einem Leserbrief äußert sich Monika Gärtner-Engel von AUF Gelsenkirchen zur aktuellen Situation: "Mit Respekt beobachte ich, wie der Gelsenkirchener Krisenstab Corona mit Frau Welge und Herrn Wolterhoff versucht, das Krisengeschehen in den Griff zu bekommen. Besonders beachtlich fand ich die Entscheidung, die Zahl der vom Land kommenden kostenlosen Masken für Hartz IV Empfänger zu verdoppeln. Ein schaler Nachgeschmack bleibt, dass es keine FFP 2 Masken sind und damit der Eindruck entsteht...

  • Gelsenkirchen
  • 15.02.21
Politik

Coronavirus - COVID-19
Aufforderung an OB Geisel: 100 Euro monatlich zusätzlich für jeden Hartz-IV- bzw. Grundsicherungsempfänger

Düsseldorf, 16. April 2020 In der Zeit der Corona-Beschränkungen sind auch Hartz-IV-Familien besonders betroffen. Die Kinder, die bisher in KiTas, Schulen oder Einrichtungen wie der Arche ein Mittagessen bekamen, bekommen es seit Wochen nicht mehr. Dadurch, dass viele beim Einkaufen hamstern, sind preisgünstige Lebensmittel oft ausverkauft. Zur Auswahl stehen dann die teureren. Da die Tafeln schließen mussten, ist auch diese Möglichkeit der Versorgung entfallen. Mehr Zeit zu Hause verbringen...

  • Düsseldorf
  • 16.04.20
  • 4
Politik
Solidaritätserklärung von Konstantin Wecker

Rechtsentwicklung
Jobcenter und Amtsgericht Mannheim behandeln Hilfesuchenden wie einen Kriminellen

Bei meinen Internetrecherchen zu Hartz IV bin ich auf strafbare Handlungen des Jobcenters Mannheim an einen ausländischen Hilfesuchenden und in diesem Zusammenhang auf rechtswidrige Polizeiübergriffe gestoßen. Auch eine Klage des Bedürftigen gegen die Mißhandlungen durch die Polizei wurde vom Amtsgericht Mannheim abgewiesen. Diese skandalösen Vorfälle sind publik geworden  (Quelle:...

  • Bochum
  • 13.10.19
Politik

Skandalöses Gerichtsurteil in Mannheim
kranker Hartz IV - Empfänger wird von Polizei mißhandelt und später sogar noch vom Gericht verurteilt

Mit Entsetzen stieß ich bei meinen Internetrecherchen auf diesen Artikel (Quelle www.kommunalinfom-mannheim.de Weil seine Familie trotz Hartz IV Bescheid kein Geld bekam, weigerte sich ein Familienvater das Jobcenter zu verlassen Beinahe täglich ereignen sich dramatische Szenen in Deutschlands Jobcentern. So auch im Juni im Jobcenter Mannheim. Vor dem Amtsgericht Mannheim wurde gegen den Angeklagten Ufuk T. verhandelt. Von Seiten der Staatsanwaltschaft wurde dem Hartz IV Betroffenen Widerstand...

  • Bochum
  • 26.07.19
  • 5
Natur + Garten
Die Population von Streunerkatzen soll durch Kastration eingedämmt werden.

Katzen-Kastration: Hier gibt es Gutscheine

"Die einzig sinnvolle und tiergerechte Methode, um die Population der Streunerkatzen einzudämmen, ist die Kastration. Dabei reicht es nicht, nur die Streuner zu kastrieren. Auch jeder Katzenhalter trägt Verantwortung und sollte seine Katze kastrieren lassen", erklärt die Organisation "Tierfreunde Castrop-Rauxel". Am Montag (5. Februar), 17 bis 18 Uhr, können einkommensschwache Castrop-Rauxeler Katzen-Kastrationsgutscheine an der Tiertafel, Moritzstraße 32, vergünstigt erwerben. Für eine Katze...

  • Castrop-Rauxel
  • 31.01.18
Politik
Ohne das günstige Sozialticket, der für bestimmte Personengruppen auf 37,80 € verbilligten Monatskarte für Bus- und Bahnstrecken innerhalb der Stadt Essen, werden viele Menschen auf nicht unbedingt notwendige Fahrten in die City verzichten müssen. Aber so können die Essener*innen mit wenig Geld auch nicht Gefahr laufen, etwa die fröhliche Kauflaune der Weihnachtsmarktbesucher zu verderben.

Sozialticket vor den Kürzungen der CDU-FDP-Landesregierung retten!

Die geplante Zuschusskürzung von 40 Millionen € für das Sozialticket im öffentlichen Personenahverkehr ist eine asoziale Maßnahme unserer CDU/FDP Landesregierung. Vom Hartz IV-Regelsatz von monatlich 399 € sind als monatlicher Mobilitätsbedarf genau 25,14 € vorgesehen ( Stand 1.1.2015). In einer Großstadt wie Essen heißt das im neuen Jahr: Wer mit der U-Bahn von Altenessen-Nord z.B. zum städtischen Hallenbad "Thurmfeld" an der Universität fahren möchte, zahlt für die Hin- u.Rückfahrkarte...

  • Essen-Steele
  • 25.11.17
  • 1
  • 3
Ratgeber

Wohnungsmodernisierung = Mieterhöhung? Das muss nicht sein!

Wie berichtet, führen derzeit mehrere Wohnungsgesellschaften in Essen Modernisierungsmaßnahmen durch. Für die Mieter haben diese Modernisierungen oft deutliche Mieterhöhungen zur Folge. Problematisch wird das für Sozialleistungsbezieher, wenn JobCenter oder Sozialamt die Miete künftig nicht mehr in voller Höhe übernehmen. Immer dann, wenn die neue Miete allzu deutlich (Richtwert mehr als 10 Prozent) über dem liegt, was das JobCenter Essen als „angemessen“ betrachtet, fordert das JobCenter zu...

  • Essen-West
  • 09.10.17
Ratgeber

Hartz4-Beratung in Frohnhausen pausiert am 3. Oktober

Die Offene Hartz4-Beratung der Sozialpädagogischen Familienhilfe in Frohnhausen pausiert nächste Woche Dienstag wegen des Feiertags am 3. Oktober. Nächster Beratungstermin ist Dienstag, 10. Oktober. Die Beratung findet wöchentlich, immer dienstags, von 10 bis 12 Uhr im Markus-Gemeindehaus (Postreitweg 86) statt. Große Nachfrage Auch im zweiten Jahr ist die Nachfrage nach Beratung in Sachen Hartz4 ungebrochen groß. Mehr als 9.000 Personen in Frohnhausen beziehen Hartz4-Leistungen. Im laufenden...

  • Essen-West
  • 30.09.17
Politik

Agenda 201-2012: „Statistisch“ verweigert die Regierung 20 Millionen Personen monatlich über 200 Euro

Nach einjährigem „Studium“ von Statistiken gibt Dieter Neumann, Aktivist, freier Journalist, Mitglied im „Deutschen Verband der Pressejournalisten“, 2010 Antworten auf die Schuldenkrise Hagen, 06.06.2017. Rund 7,8 Millionen Hartz-IV-Empfänger erhalten den Regelsatz von 399 Euro plus 400 Euro für Miete, 799 Euro (Basis Ledige), weil sie keinen Job haben. 5 Mio. Rentner beziehen Bruttorenten unter 500 Euro und 5,45 Mio. unter 700 Euro. 5 Mio. Beschäftigte erhalten nicht den gesetzlichen...

  • Hagen
  • 06.06.17
Politik
Teilnehmer am Wochenendseminar "Seniorenbeirat  eine Möglichkeit der Mitbestimmung? Referentin Sonja Bongers

„Placebo“ Seniorenbeirat

Im durch die Friedrich-Ebert-Stiftung geförderten Wochenendseminar "Seniorenbeirat eine Möglichkeit der Mitbestimmung?" diskutierten angeregt 21 Teilnehmer die derzeitige Arbeit im Verborgenen. Aktuell konnte der Pressebericht „Zahl der armen Alten steigt deutlich“ von der 11. Sitzung des Seniorenbeirates am 22.3.17 aufgenommen werden, wie auch der Bericht der WTG-Aufsicht, früher Heimaufsicht. Dem Unterausschuss des Sozialausschusses des Rates der Stadt Oberhausen wurde durch die Verwaltung im...

  • Oberhausen
  • 03.04.17
  • 1
Ratgeber

JobCenter Essen: "Panne" zum Jahreswechsel

Pünktlich zum Jahreswechsel flatterten bei vielen Essener Hartz4-Berechtigten neue Leistungsbescheide ins Haus. Eine Gelegenheit um zu prüfen – oder in einer Hartz4-Beratung kostenlos prüfen zu lassen – ob denn auch alles so seine Richtigkeit hat. Hierfür hat man einen Monat lang nach Zugang des Bescheides Zeit. Ist diese Frist verstrichen, wird der Bescheid bestandskräftig. Man kann Fehler zwar auch dann noch nachträglich korrigieren lassen, muss hierfür der Behörde jedoch deutlich mehr Zeit...

  • Essen-West
  • 04.02.17
Politik

Die "Soziale Bürgerinitiative e.V." (gemeinnützig) informiert über sich selbst

Seit Januar 2015 sind wir für weitere 3 Jahre als „gemeinnützig“anerkannt und beraten unsere Mitglieder in allen Bereichen der Sozialgesetzgebung......für einen Mitgliedsbeitrag von Euro 5,00/Monat, wobei freiwillige höhere Beiträge gerne gesehen werden. Wir müssen für das Beratungsbüro, wie bekannt in der Humboldtstr.14, 45964 Gladbeck seit Juni 2014 dessen Kosten, selbst aufbringen. Allerdings ergibt sich auch eine Besonderheit: Nach Rücksprache mit dem Finanzamt Marl dürfen wir eindeutig!!!...

  • Gladbeck
  • 02.03.15
  • 1
Politik

Wilhelm Neurohr: „Kundenorientierung der Sparkasse geht anders“

Zum Leitartikel „Der Überziehungszins wankt“ in der Recklinghäuser Zeitung vom 7. Februar 2015 Es ist ein äußerst bemerkenswerter Vorgang, dass zwar die Hälfte aller Sparkassen in Deutschland plus die meisten Genossenschafts- und Volksbanken endlich die überfällige Abschaffung der Überziehungs- und Dispokredite vollziehen – während die hiesige Kreissparkasse Vest mit dem vorgeschobenen Argument einer „fairen Kostenverteilung“ unverdrossen daran festhält. Und das, obwohl mit nur 1,5 Prozent...

  • Recklinghausen
  • 08.02.15
Vereine + Ehrenamt
5 Bilder

Romantic Sailors steuerten Krombacher-Bierhafen an

"Eine Einladung an uns „Romantik Sailors“ der besonderen Art. Ein Brauerei-Erlebnis in einer eigenen Welt. Um das Ergebnis vorweg zu nehmen: Ein Weltunternehmen der Braubranche und -kunst präsentiert sich mit Charme und Esprit, ein Wohlgefühl für die Besucher. Der erste Eindruck, bekanntlich zumeist der Entscheidende, ist schon gewaltig. Ambiente, mediale Aussagefähigkeit, perfekte Führung, alles Wissenswerte, Fakten weiter zu geben: Das war schon enorm. Über die gewaltige Produktpalette dieses...

  • Iserlohn
  • 05.02.15
  • 2
Politik

Der Mini-Mindestlohn von 8,50 Euro kommt - aber nicht für alle!

Hartz IV-Empfänger sollen im ersten halben Jahr einer Beschäftigung vom Mindestlohn ausgeschlossen bleiben. So will es die Bundesregierung. 8,50 Euro/Stunde (brutto) reichen ohnehin kaum zum Leben. Wer zu diesem Lohn vollzeit arbeitet, der ist häufig noch Hartz IV-berechtigt, als sog. Aufstocker. Dessen ungeachtet aber gab Bundesarbeitsministerin Andreas Nahles (SPD) Ende März bekannt, dass eine Reihe von Gruppen vom geplanten Mini-Mindestlohn ausgenommen werden soll. So soll für Hartz...

  • Dortmund-City
  • 09.04.14
Politik

„NSA“ bald auch bei Erwerbslosen?

Im Rahmen der 124 Vorschläge aus der Bund-Länder-Arbeitsgruppe beabsichtigt die Bundesagentur für Arbeit, Leistungsbezieher des ALG II im Internet zu beobachten. Angeblich sollen damit Internetgeschäfte, z.B. über Ebay, aufgespürt werden. Die Bundesagentur für Arbeit spricht von „guten Geschäften“ der Bedürftigen, die trotzdem Sozialleistungen beziehen. Damit werden alle Hartz IV – Bezieher unter Generalverdacht gestellt, obwohl die Bundesagentur dies dementiert. Die Montagdemo verurteilt diese...

  • Bochum
  • 28.11.13
Politik

Ankauf der STEUER-CD`s

Wer einem Teil des Volkes Straffreiheit verspricht, damit er seinen „anstrengungslosen Wohlstand“ wie einen Goldschatz z.B in der Schweiz verstecken kann, lädt nicht nur zur „spätrömischen Dekadenz“ ein, sondern hilft auch nachdrücklich dabei, dass die deutschen Bürger polarisiert werden. Derartiges Politikverständnis a la Westerwelle & Schnösel KG erinnert mich an die Biedermänner und Brandstifter. Denn nicht jeder Hartz IV Empfänger ist der Biersaufende TV- Glotzer mit Jogginghose, der uns in...

  • Arnsberg
  • 01.05.13
  • 1
Politik
Beklagt, dass immer mehr Hartz-IV-Empfänger „auf Pump“ leben müssen: Yvonne Sachtje. Die Geschäftsführerin der NGG Gelsenkirchen-Herten will, dass insbesondere Aufstocker künftig von dem, was sie im Job verdienen, auch leben können.

Hartz-IV-Empfänger im Kreis mussten Kredit beim Jobcenter aufnehmen

Immer mehr Hartz-IV-Empfänger aus dem Kreis Recklinghausen sind auf Kredite angewiesen. Darauf hat die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) Gelsenkirchen-Herten hingewiesen. Nach den aktuellsten Daten vom März haben 412 Hartz-IV-Empfänger im Kreis Recklinghausen ein zinsloses Darlehen bei ihrem Jobcenter aufgenommen, so die NGG. Dies seien über 162 Prozent mehr als noch vor drei Jahren. Im Schnitt stehe jede Hartz-IV-Familie, die im Kreis Recklinghausen als Bedarfsgemeinschaft ein...

  • Gladbeck
  • 28.08.12
  • 3
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.