Haus Fuhr

Beiträge zum Thema Haus Fuhr

Vereine + Ehrenamt
Der Männertreff serviert duftenden Kaffee und vieles mehr. 
Foto: Bangert
2 Bilder

Der ökumenische Männertreff lud zum Waffelbacken für die gute Sache
Aber bitte mit Sahne

Heute ist der große Tag: Waffelbacken und sehr viel mehr im Haus Fuhr. Koordinator Thomas Leven und seine 14 Mitstreiter legen sich in Zeug. Der ökumenische Männertreff trifft sich regelmäßig jeden dritten Mittwoch des Monats im Haus Heck. Ein Kreis vielseitig interessierter Männer findet gerade die Themenvielfalt der einzelnen Abende spannend: Ganz ungezwungen möchten irgendwas zwischen fünfzehn und vierzig Männer von tollen Referenten etwas lernen und dabei noch in Ruhe ein Bier genießen....

  • Essen-Werden
  • 05.12.19
LK-Gemeinschaft
Der Männertreff backt, kocht, schmiert und serviert Waffeln, Kuchen, Schmalzbrote, Kaffee, Säfte und natürlich Glühwein für den guten Zweck. 
Foto: Henschke
2 Bilder

Der ökumenische Männertreff lud ins Haus Fuhr zu Waffeln und mehr für den guten Zweck
Alles kann, nichts muss

Der ökonomische Männertreff... Quatsch, der ökumenische Männertreff lädt herzlich ein ins Foyer im Haus Fuhr. Thomas ist der „Chef“ der Kompanie. Hier nennt sich das aber Koordinator. Hier gibt es zwar nur Gleiche unter Gleichen. Aber einer muss sich halt kümmern. Wobei die anderen mithelfen und ihre Kontakte spielen lassen, um ein ansprechendes Jahresprogramm zu zaubern. Eine sich selbst organisierende Gemeinschaft von vielseitig interessierten Männer halt. Und Waffeln backen können die....

  • Essen-Werden
  • 15.12.18
  •  1
  •  1
Kultur
Christina Brudereck und Ben Seipel sind beflügelt vom Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Saal im Haus Fuhr.
Foto: Bangert
3 Bilder

Bilder im Kopf

Ist es eine Lesung? Ist es ein Konzert? Nein, es ist „Kopfkino“ mit dem Duo „2Flügel“ Der Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Saal im Haus Fuhr verfügt über eine ausgezeichnete Akustik. Der bedeutende Kirchenmusiker inspizierte seinerzeit die Orgel, was dem Saal seinen klingenden Namen eintrug. Dort steht aber auch ein Flügel. Nun ist Ben Seipel nicht mehr zu halten. Schnell fliegen die Finger über die Tasten, er reißt ein Medley mit Hits der 80er an. Moment, das ist doch…ABBA! Das Wiedererkennen...

  • Essen-Werden
  • 26.08.17
Kultur
Oberbürgermeister Thomas Kufen

Neujahrskonzert des Ev. Fördervereins - Oberbürgermeister Kufen ist auch dabei

Am Sonntag, 8. Januar, 11.30 Uhr, findet in "Haus Fuhr" das traditionelle Neujahrskonzert des Fördervereins der Ev. Kirche Werden statt. Wie immer in Kooperation mit der Folkwang Universität der Künste. Unter dem Motto "...dergleichen zuvor ohnmöglich jemals so gespiehlet..." erwartet die Besucher Barockmusik vom Feinsten. Geboten wird Antonio Vivaldi, die Musik am Ospedale della Pietà und die Erfindung des Sologenies. Es musizieren Studierende der Fachgruppe "Alte Musik" der Folkwang...

  • Essen-Werden
  • 05.01.17
  •  1
Überregionales
„Richtig gute Sachen, die dringend gebraucht werden!“ Rhena Beckmann-Fuchs prüft die Spenden.

„Organisiertes Chaos“ Werden hilft! sammelte Unmengen anSpenden für Flüchtlinge

Rhena Beckmann-Fuchs war - wie alle anderen Helfer - hinterher froh, endlich die Beine hochlegen zu können: „Nach einem Tag des organisierten Chaos war ich dann mit dicken Füßen, aber fröhlich, wieder zu Hause.“ Dabei war das Motto „Chaos“ nicht übertrieben, die Werdener strömten auf den C-Schulhof des Gymnasiums und spendeten: 200 Kisten an Kleidung, 10 Kisten Wörterbücher und sage und schreiben 30 Säcke Kuscheltiere. „Wir hatten heute alle miteinander eine Lehrstunde, wie Spenden sammeln...

  • Essen-Werden
  • 28.10.15
Überregionales
Mit Todesmut ran an die Waffeleisen - die Männer vom Männertreff.
13 Bilder

Männer! Mit viel Herzblut und wenig Fachkenntnis

Der Eberhard ist streng mit dem Helmut: „Du weißt, ich bin ein Pingel. Machet ordentlich!“ Sofort eilt Helmut davon und richtet die Tischdeko neu aus. Dabei hatte er gerade noch mit dem Gestus eines Star-Chirurgen die Kuchen - politisch absolut korrekt - in gleichgroße Stücke seziert. Daneben malt der Thomas mit Inbrunst in schwarzen Großbuchstaben „Spenden erwünscht“ auf das Plakat. Mit orangefarbener Schattenfuge, gelernt ist gelernt. Aus dem Lautsprecher ertönt Jazziges, denn Thomas...

  • Essen-Werden
  • 22.12.14
Überregionales
Autorin Erika Fehse und Tilman Röhrig vor der Film-Preview in Haus Fuhr.
2 Bilder

„Vergeben kann ich meinem Vater nicht!“ Vorab-Premiere der Fernsehdokumentation „Wer seine Kinder liebt, der züchtigt sie….“

Das Böse musste ausgetrieben werden. Wie, zeigte das Alte Testament: „Wer seine Rute schonet, der hasset seinen Sohn“. Tilman Röhrig wurde geprügelt. In Werden. Ein guter Grund, die Vorab-Premiere der 45-minütigen WDR-Dokumentation „Wer seine Kinder liebt…“ in Werden aufzuführen, die evangelische Kirchengemeinde und die ARD hatten eingeladen. Das gut gefüllte Haus Fuhr – über 100 Menschen wollten sich diese Dokumentation nicht entgehen lassen - erlebte einen nachdenklich machenden Abend....

  • Essen-Werden
  • 27.03.14
  •  2
  •  1
Überregionales

Guten Tag! Alte Zeiten - gute Zeiten?

Ich betrat den Raum, wurde kurz vorgestellt: „Das ist der Mann vom Kurier - und der Schwiegersohn vom Hänschen Pieper!“ Mein Schwiegervater wäre vielleicht mit von der Partie gewesen - 60 Jahre Entlassung aus der Heckerschule waren zu feiern. Was ich da über „das Hänschen“ hörte, passte schon ins Bild: „Der hat immer Faxen gemacht. Oft ist er hinter uns Mädchen hergegangen und hat dummes Zeug erzählt. Da war es nicht verwunderlich, dass ihn keiner mehr ernst genommen hat!“ Tja, so war er, der...

  • Essen-Werden
  • 26.03.14
Überregionales

Wer seine Kinder liebt, der züchtigt sie … Film-Preview in Haus Fuhr

Ein brisantes Thema greift eine 45-minütige WDR-Dokumentation auf, zeigt die Geschichte von Prügel als Erziehungsinstrument. Es geht um die Zeit, als Schläge mit Rohrstock, Teppichklopfer oder Ledergürtel in den Familien und Schulen ganz selbstverständlich zur Erziehung dazu gehörten und es hieß: „Eine Tracht Prügel hat noch niemandem geschadet“. Prügelstrafe „normal“? Die meisten Kinder und Jugendlichen sprachen nicht über das, was Eltern und Lehrer ihnen antaten – und leiden bis...

  • Essen-Werden
  • 20.03.14
Überregionales
Ihre eigene Tasse mitbringen - das tut Margit Schmidt zu beinah jedem Erzählcafé.

Erzählcafé in Werden: „Erzählen ist nicht verpflichtend“

„Nein - da muss sich keiner sorgen. Wer zu uns kommt, der darf natürlich auch nur zuhören“, schmunzelt Margit Schmidt - Mitorganisatorin des Werdener Erzählcafés im Haus Fuhr, das nun bereits seit acht Jahren regelmäßig vier Mal im Jahr stattfindet. „Wir freuen uns über jeden Besucher!“ Viel zu tun hat sie in diesen Tagen - viel gibt es unmittelbar vor dem nächsten Erzählcafé am 12. September noch zu organisieren. „Das hält mich frisch“, freut sich die rüstige Seniorin (das Alter sei an...

  • Essen-Werden
  • 06.09.13
Kultur

„Wir - nosotros“ Inklusives Tanztheater

Erneut steht im Haus Fuhr in Werden ein ganz besonderes Theatererlebnis auf dem Programm. Mit „Wir - nosotros“ ist am Sonntag, 27. Januar, 19 Uhr, nach dem erfolgreichen „Herscher des Dschungels“ (Kiebitz integrative Tanztheatergruppe ) die inklusive Tanzkompanie „Szene 2wei“ zu Gast. Das Tanztheater „WIR – nosotros“ ist das Ergebnis eines langen gemeinsamen Schaffensprozesses von einigen Tänzern der Folkwang Universität zusammen mit Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen. Geplant ist,...

  • Essen-Werden
  • 17.01.13
Kultur

Zwei Herrscher

Kiebitz-Tanztheater begeisterte in Haus Fuhr Simba und Tarzan – diese beiden „Herrscher des Dschungels“ waren die Protagonisten eines Auftritts, der in Haus Fuhr begeisterte. Unter dem Motto „Tanz dich frei!“ bezauberte die „Kiebitz integrative Tanztheatergruppe" ihre Zuschauer und baute Barrieren ab. Im Vorfeld berichtete Karin Kümmerlein von der evangelischen Gemeinde, warum sie diese einzigartige Truppe nach Werden geholt hatte – lobte die Arbeit im Duisburger Jugend- und...

  • Essen-Werden
  • 24.11.12
Überregionales

6. Bundeskongress der Christlichen Arbeiterjugend

Bis Sonntag, 16. September, findet unter der Schirmherrschaft der stellvertretenden DGB-Vorsitzenden Ingrid Sehrbrock der 6. Bundeskongress der Christlichen Arbeiterjugend (CAJ) im Haus Fuhr in der Heckstraße statt. Die alle zehn Jahre stattfindende Veranstaltung mit 120 Delegierten steht unter dem Motto „Her mit dem ganzen Leben!“ Die Delegierten werden über die Frage diskutieren, wie ein gelingendes Leben für jeden Jugendlichen zu realisieren ist. In verschiedenen Workshops setzen sich die...

  • Essen-Werden
  • 13.09.12
Überregionales

Her mit dem ganzen Leben!

6. Bundeskongress der Christlichen Arbeiterjugend Vom 13. bis 16. September findet unter der Schirmherrschaft der stellvertretenden DGB-Vorsitzenden Ingrid Sehrbrock der 6. Bundeskongress der Christlichen Arbeiterjugend (CAJ) im Haus Fuhr in der Heckstraße statt. Zu dieser alle zehn Jahre stattfindenden Veranstaltung werden 150 Delegierte sowie zahlreiche Gäste aus Deutschland und dem Ausland erwartet. Unter dem Motto „Her mit dem ganzen Leben!“ werden die Delegierten des Kongresses über...

  • Essen-Werden
  • 27.08.12
Kultur
3 Bilder

Neujahrskonzert im Haus Fuhr

Ein großer Erfolg war wieder das Neujahrskonzert am vergangenen Sonntag, das gemeinsam von der evangelische Kirche Werden und der Folkwang Universität der Künste im „Haus Fuhr“ präsentiert wurde. Gewohnt souverän führte Professor Till Engel durch das Programm - Hankyul Choe eröffnete das Neujahrskonzert. Kurier-Fotograf Ulrich Bangert ließ sich diesen Kunstgenuss ebenfalls nicht entgehen.

  • Essen-Werden
  • 13.01.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.