Hausdurchsuchungen

Beiträge zum Thema Hausdurchsuchungen

Blaulicht
3 Bilder

Durchsuchung wegen illegale Shisha-Herstellung in Marl

Am 24. Februar 2021 durchsuchten Beamtinnen und Beamte des Zollfahndungsamtes Essen vier Objekte in Essen, Gelsenkirchen, Marl und Neuss und stellten ca. 510 kg gefälschten unversteuerten Wasserpfeifentabak sowie Vormaterialien, Verpackungen und Abfüllgerätschaften sicher.  Anhand eines aufgefundenen Autoschlüssels konnte in unmittelbarer Nähe zu dem Essener Tatort ein geparkter Pkw gefunden werden, in dem weitere ca. 200 kg Shisha-Tabak sowie Beweismaterial sichergestellt wurden. Als Halter...

  • Marl
  • 26.02.21
Blaulicht
Symbolfoto Polizei

Duisburger Kriminalpolizei feiert Ermittlungserfolg
Mutmaßliche Drogenbande gefasst

Der Duisburger Kriminalpolizei ist ein besonderer Erfolg gelungen: Dank akribischer Ermittlungsarbeit konnten Rauschgiftfahnder eine Gruppe von sieben tatverdächtigen Männern im Alter von 21 bis 39 Jahren festnehmen und Betäubungsmittel sicherstellen. Bereits am 3. Mai machten die Ermittler die Gruppe von sechs Tatverdächtigen rund um den 22 Jahre alten mutmaßlichen Duisburger Haupttäter dingfest. Bei zehn Durchsuchungen, die zwischen 7 Uhr morgens bis 16 Uhr unter anderem auf der...

  • Duisburg
  • 13.05.19
Blaulicht
Ein Teil der sichergestellten Betäubungsmittel. Fotos: Polizei Iserlohn
4 Bilder

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Hagen und der Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Erfolgreicher Schlag gegen die Rauschgiftkriminalität im Märkischen Kreis

Ein umfangreiches Ermittlungsverfahren führte Polizei und Staatsanwaltschaft auf die Spur mehrerer Tatverdächtiger. Ihnen wird vorgeworfen, gewerbs- und bandenmäßig nicht geringe Mengen Betäubungsmittel nach Deutschland geschmuggelt und damit Handel getrieben zu haben. Rauschgift-Spürhund  im EinsatzDie Staatsanwaltschaft beantragte richterliche Durchsuchungsbeschlüsse für insgesamt acht Wohnungen und Häuser in Iserlohn (5) und Hemer (3). Diese wurden Donnerstag-Vormittag, 25. April,...

  • Hemer
  • 26.04.19
Blaulicht
Symbolfoto Polizei

Bewaffneter Raubüberfall auf Duisburger Tierklinik
Polizei nimmt mehrere Tatverdächtige fest

Am Mittwoch, 3. April, durchsuchte die Polizei in den frühen Morgenstunden insgesamt acht Wohnungen im Duisburger Stadtgebiet und nahm anschließend fünf Tatverdächtige vorläufig fest: Die Männer stehen im Verdacht, an dem bewaffneten Raubüberfall auf die Duisburger Tierklinik am 6. März beteiligt gewesen zu sein. Bei den Durchsuchungen fanden die Ermittler unter anderem einen Schlagstock, Sturmhauben und Utensilien zum Betäubungsmittelkonsum. Nach Vernehmungen der Beschuldigten wurde ein...

  • Duisburg
  • 04.04.19
Ratgeber
Symbolfoto Polizei

Polizei und Staatsanwaltschaft Duisburg gelingt Schlag gegen falsche Polizeibeamte

Einen Untersuchungshaftbefehl und 17 Durchsuchungsbeschlüsse vollstreckten Staatsanwaltschaft und Polizei Duisburg heute mit über 50 Beamten ab 8 Uhr in Duisburg und mehreren anderen Städten. Grundlage der Aktion ist ein Ermittlungsverfahren, welches wegen des Verdachts des banden- und gewerbsmäßigen Betruges gegen neun Personen im Alter von 17 bis 33 Jahren geführt wird. Den Beschuldigten wird vorgeworfen, sich in unterschiedlicher Beteiligung bei vornehmlich älteren Menschen als falsche...

  • Duisburg
  • 18.09.18
  • 1
  • 3
Ratgeber

Großaktion der Bundespolizei gegen Schleuser

Am heutigen Mittwoch, 29. August, seit den frühen Morgenstunden durchsucht die Bundespolizei mit einem Großaufgebot von 350 Einsatzkräften insgesamt 21 Wohnungen in Kleve, Moers, Duisburg, Viersen, Bottrop und Herne. Die Staatsanwaltschaft Kleve ermittelt gegen einen namentlich bekannten 21-Jährigen indischen Staatsangehörigen wegen banden- und gewerbsmäßigen Einschleusens von Ausländern und Urkundenfälschung. Er wurde mit Haftbefehl gesucht und konnte heute Morgen festgenommen werden. Ihm wird...

  • Duisburg
  • 29.08.18
  • 4
Ratgeber
Symbolfoto: Polizei Rhein-Erft-Kreis

Geld für Flüge kassiert, die es nicht gab: Drei Festnahmen und Durchsuchungen wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Betruges

Wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Betruges durchsuchte die Polizei am Mittwoch, 14. März, in mehreren Städten Privatwohnungen und Geschäftsräume. Das von der Staatsanwaltschaft Duisburg geführte Verfahren richtete sich gegen derzeit sechs tatverdächtige Männer im Alter von 27 bis 53 Jahren. Ihnen wird vorgeworfen, als Reiseveranstalter gewerbsmäßig von Kunden Geld für Flüge kassiert zu haben, die es gar nicht gab. Mit Haftbefehlen und Durchsuchungsbeschlüssen waren die Ermittler ab 6.30...

  • Duisburg
  • 14.03.18
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.