Helden

Beiträge zum Thema Helden

Kultur
7 Bilder

Der Sarotti-Mohr
Held der Kindheit und /oder kolonialrassistisches Symbol

Am 1. Oktober 2021 wird die "Mohrenstraße" in Berlin in "Anton-Wilhelm-Amo-Straße" umbenannt. In dieser  "Mohrenstraße" liegen auch die Ursprünge des allseits bekannten und 103 Jahre alten  "Sarotti-Mohrs", den es als Werbefigur der Schokoladenfabrik Sarotti schon  seit 2004 nicht mehr gibt. Die Begründung für die Umbenennung der Straße ist nachvollziehbar, zeugt der Begriff Mohr doch von "einer in unserer Gegenwart weiter wirkenden gewaltvollen und europäischen Kolonialgeschichte". Mit Anton...

  • Essen-West
  • 12.06.21
  • 2
  • 2
Sport
Corona hat den Fußball auf Eis gelegt. An der Hafenstraße laufen bereits verschiedene Aktionen, dem Klub durch die Krise zu helfen. Jetzt ist eine Solidaraktion für die vielen Helfer in der Stadt an den Start gegangen, die dem Virus Tag für Tag die Stirn bieten. Ihnen können die Fans Heimspielkarten, Bier und Würstchen spendieren.

RWE richtet neuen Solidar-Topf für Helfer ein.
Tickets, Bier und Bratwürstchen für Corona-Helden

Die Corona-Pandemie macht es niemandem leicht, das Virus und seine Folgen für das öffentliche Leben stellt Rot-Weiss Essen vor eine große wirtschaftliche Herausforderung. Der Fußball ist auf Eis gelegt. Durch die heimspielfreie Zeit steht bis auf weiteres eine essentielle Einnahmequelle gezwungenermaßen nicht zur Verfügung. Doch der RWE kann sich auf seine Fans verlassen. Viele helfen durch ihre Teilnahme am virtuellen Heimspiel dabei, den Verein durch die Krise zu bringen. Mit einer neuen...

  • Essen-Borbeck
  • 09.04.20
Sport
Das Rahn-Denkmal am Stadion Essen.
2 Bilder

Held einer ganzen Nation
"Boss" Rahn wäre heute 90 geworden

"Tor, Tor, Tor - 3:2 für Deutschland!" Mit seinem Siegtor zum 3:2 gegen Ungarn bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1954 im Berner Wankdorfstadion hatte Helmut Rahn eine durch den Krieg gebrandmarkte Nation in kollektive Aufbruchstimmung versetzt. Am heutigen Freitag wäre der "Boss", wie er zeitlebens genannt wurde,  90 Jahre alt geworden. Unzählige Male wurde Rahn hernach bei Thekengesprächen auf seinen Linksschuss angesprochen. Entsprechend trauerten nicht nur Fußballfans, als er am 14. August...

  • Essen-Borbeck
  • 16.08.19
  • 2
  • 2
Überregionales
NRW-Landesministerin Ina Scharrenbach zeichnete Polizeikommissar Julius Eckert (2.v.r.) mit der Rettungsmedaille des Landes aus. Sein Kollege Thorsten Pohl und Alarmgeber Jetmir Ameti (rechts) wurden belobigt. Foto: Polizei

Der Lebensretter vom Kanal - Polizeikommissar Julius Eckert mit der NRW-Rettungsmedaille ausgezeichnet

"Es wäre schlecht um unsere Gesellschaft bestellt, wenn es Menschen wie Sie nicht gäbe!“ Ina Scharrenbach, NRW-Landesministerin für Heimat, Kommunales, Bauen und Gleichstellung, hat die Rettungsmedaille des Landes Nordrhein-Westfalen an 17 Menschen überreicht. Zu den ausgezeichneten Personen gehört Polizeikommissar Julius Eckert aus Essen. Am Morgen des 7. Juli 2016 arbeitet Jetmir Ameti im Dammbereich zwischen der Emscher und dem Rhein-Herne-Kanal. Plötzlich sieht er, dass in Höhe der...

  • Essen-Nord
  • 26.02.18
  • 1
Überregionales
Gestern wurden die „Helden des Alltags“ gekürt. Gemeinsam mit der RWE Deutschland AG hat der STADTSPIEGEL engagierte Ehrenamtliche gesucht - und gefunden. Unser Foto zeigt (von links): Antonius Weimann (3. Platz), Margarete Roderig (1. Platz) und Wolf Roloff (2. Platz).
5 Bilder

Sie sind unsere stillen Stars: Helden des Alltags stehen fest!

Gestern war es soweit: Im feierlichen Rahmen wurden die Preise an die Helden des Alltags verliehen. Freuen dürfen sich: Margarete Roderig, Wolf Roloff, sowie Irmgard und Antonius Weimann. Bereits zum vierten Mal suchte der STADTSPIEGEL ESSEN in Zusammenarbeit mit der RWE Deutschland AG nach den „Helden des Alltags“. So stellten wir in unseren Printausgaben der Reihe nach zehn Helden des Alltags vor. Menschen, die neben ihrer eigentlichen beruflichen Arbeit, ehrenamtlich tätig sind. „Es ist...

  • Essen-West
  • 19.12.14
  • 1
Ratgeber
Für Nutzerin Birgit Schild ist Papa Michael ein Held, weil er trotz Alter und Krankheit vieles noch mitmacht.

Frage der Woche: Was ist eine Heldentat?

Diese Woche bieten wir nicht nur ein paar Bücher über "ungewöhnliche Helden" zur Rezension an, sondern wollen mit Euch auch ganz allgemein darüber reden: was ist für Euch eine Heldentat? Vielleicht erinnert Ihr Euch noch an unsere redaktionelle Serie über local heros? Oder macht Ihr grad mit bei unserem Fotowettbewerb helden des Alltags? In jedem Fall wollen wir's an dieser Stelle noch mal ganz genau von Euch wissen: Welche Personen sind oder waren für Euch Helden, welche Umstände und...

  • Essen-Süd
  • 14.11.14
  • 68
  • 6
Überregionales
Helden definieren sich durch die Herausforderung, die sie meistern.

BÜCHERKOMPASS: Ungewöhnliche Helden

Bei unser Mitmach-Aktion Bücherkompass vergeben wir jede Woche drei Bücher an unsere Nutzer, die die Bücher auf lokalkompass.de rezensieren möchte. Diese Woche widmen wir den Underdogs und Übermenschen: den verschiedenen Typen eines Helden. Alle Teilnehmer bitten wir unter "meine Seite" im Profil möglichst alle Kontaktdaten einzutragen (für Außenstehende nicht einsehbar), damit wir Euch die Bücher ohne Wartezeiten per Post schicken können! Jörg-Uwe Albig: Ueberdog Gesellschaftsfotografin Stella...

  • Essen-Süd
  • 12.11.14
  • 10
  • 4
Kultur
Die gesamte Cast von "Ich war noch niemals in New York" beobachtete, wie Udo Jürgens seine Abdrücke hinterließ... Foto: Björn Josefiak
13 Bilder

Udo Jürgens eröffnet "Musical Walk of Fame"

Es war ein besonderer Abend gestern im Metronom Theater am Centro: Die ersten Standing Ovations gab es schon vor der Vorstellung von „Ich war noch niemals in New York“, denn Udo Jürgens trug sich - vor den Augen von OB Wehling - auf der Bühne ins Goldene Buch der Stadt Oberhausen ein. Füße- und Händeabdruck Zuvor gab er seinen Füße- und Händeabdruck und seine Unterschrift ab, als er den ersten „Musical Walk of Fame“ der Welt im Blitzlichtgewitter vor dem Theater eröffnete. Anlass war die...

  • Oberhausen
  • 23.05.13
Sport
Auf spannende Rennen können sich die Besucher am 26. Mai auf der Trabrennbahn Gelsenkirchen freuen.
6 Bilder

Ein Tag für Helden und Helfer an der Trabrennbahn Gelsenkirchen

Auf der Gelsenkirchener Trabrennbahn steht am Sonntag, 26. Mai, das nächste Großereignis an: Der Helden- und Helfer-Renntag des WVW/ORA-Verlags, der den Lokalkompass betreibt. Zusammen mit diesem starken Partner hat der Gelsenkirchener Rennverein ein Programm auf die Beine gestellt, das keinen Vergleich scheuen muss. Sportliche Highlights und ein tolles Programm Die Trabrennbahn am Nienhausen Busch wird am letzten Sonntag im Mai vermutlich der Anziehungspunkt schlechthin sein, denn zum einen...

  • Gelsenkirchen
  • 08.05.13
Überregionales
(V.l.): Dr. Arndt Neuhaus, Vorstandsvorsitzender der RWE Deutschand AG, Oberbürgermeister Reinhard Paß,  Karl-Heinz Hahne, Janine Krüger, geschäftsführerin der Ehrenamt Agentur Essen,  Marc Konrad,  WVW-Geschäftsführer Haldun Tuncay,  Heinrich Bauer, Birgit Bülten. Tatjana Thies, Mona Hübscher, hinten: Frank Bergmann,. Bodo Roßner, Marcel Böhm und Dr. Christine Keller-Hufnagel. Foto: Debus-Gohl
22 Bilder

Verdiente "Helden des Alltags"

„Es macht Spaß, etwas Gutes zu tun“, sagt Dr. Arndt Neuhaus, Vorstandsvorsitzender der RWE Deutschland AG. Am vergangenen Montag wurde die „Helden des Alltags“ im RWE-Haus an der Kruppstraße gekürt. Die Gemeinschaftsaktion von RWE dem STADTSPIEGEL wird seit drei Jahren durchgeführt - mit großem Erfolg. Auch in diesem Jahr gab es eine riesige Resonanz. Aus der Vielzahl an Bewerbungen kamen 48 in die engere Auswahl, von denen zehn zur Bekanntgabe der ersten drei Gewinner eingeladen wurden....

  • Essen-Süd
  • 11.12.12
Überregionales
Frank Bergmann (SpVgg Steele Fußball-Jugend-Trainer)
10 Bilder

Das Finale: Helden des Alltags wählen!

In Zusammenarbeit mit der RWE Deutschland AG suchte der STADTSPIEGEL ESSEN „Helden des Alltags“. Mit „Helden des Alltags“ sind Menschen gemeint, die sich durch ihre ehrenamtliche Tätigkeit im Verein, in der Nachbarschaft, in sozialen Bereichen, für ihre Mitmenschen, die Umwelt oder für Tiere in besonderem Maße einsetzen. Eine Jury aus Vertretern der Stadt Essen, der Ehrenamt-Agentur Essen, des STADTSPIEGELS und der RWE Deutschland AG wählten aus den Bewerbern zehn Personen aus, die im...

  • Essen-Süd
  • 16.11.12
  • 2
Sport

Vorgestellt: Helden des Alltags

Mona Hübscher ist 19 Jahre alt, studiert Bauingenieurwesen an der Uni Bochum und trifft sich gerne nach den Vorlesungen mit ihren Freunden. Viele junge Mädchen in ihrem Alter haben diesen Alltag, doch was die Rüttenscheiderin von anderen unterscheidet ist ihr großes sportliches Engagement für welches sie oft ihre Freizeit opfert. So bekleidet die Erstsemesterin das Amt der Jugend-und Pressesprecherin der Hockeyabteilung des ETB Schwarz-Weiß Essen, ist Trainerin der Kindermannschaften im Alter...

  • Essen-Süd
  • 07.11.12
Überregionales

Helden des Alltags: Heinrich Bauer

In Zusammenarbeit mit RWE Deutschland suchen der STADTSPIEGEL und die Bürger-Community Lokalkompass.de „Helden des Alltags“. - Menschen, die sich im ehrenamtlichen Bereich besonders engagieren und verdient gemacht haben. Zehn Kandidaten, die von der Jury ausgewählt wurden, stellen wir Ihnen in den nächsten STADTSPIEGEL-Ausgaben und hier in der Community genauer vor. Und Sie haben dann die Möglichkeit, Ihren persönlichen Helden zu wählen. Los geht‘s mit Heinrich Bauer aus Altendorf, der mit...

  • Essen-West
  • 22.10.12
  • 1
Überregionales

Wir suchen Helden!

In Zusammenarbeit mit RWE Deutschland sucht der STADTSPIEGEL „Helden des Alltags“. Damit sind Menschen gemeint, die sich im ehrenamtlichen Bereich besonders engagieren und verdient gemacht haben. Wer einen solchen Zeitgenossen kennt, kann ihn als „Helden“ vorschlagen. Eine Jury wählt aus den Bewerbern 10 Personen aus, die im STADTSPIEGEL vorgestellt werden. Die Leser entscheiden dann, wer die ersten drei Gewinner sind, die 2.000, 1.500 und 1.000 Euro für den guten Zweck gewinnen können. Wer bei...

  • Essen-Süd
  • 26.09.12
Überregionales
Bernd Reinhard
10 Bilder

Helden des Alltags - das Finale

In Zusammenarbeit mit der RWE Deutschland AG suchte der STADTSPIEGEL ESSEN „Helden des Alltags“. Damit sind Menschen gemeint, die sich durch ihre ehrenamtliche Tätigkeit im Verein, in der Nachbarschaft, in sozialen Bereichen, für die Umwelt oder für Tiere in besonderem Maße einsetzen. Eine Jury aus Vertretern der Stadt Essen, der Ehrenamt-Agentur Essen, des STADTSPIEGELs und der RWE Deutschland AG wählten aus den Bewerbern 10 Personen aus, die im STADTSPIEGEL vorgestellt wurden. Sie, liebe...

  • Essen-Süd
  • 18.11.11
  • 4
Überregionales

Helden des Alltags

In Zusammenarbeit mit RWE Deutschland präsentiert der STADTSPIEGEL ESSEN "Helden des Alltags": Die Küche ist klein. Eine Bierbankgarnitur ist aufgebaut, ein Kühlschrank und eine große Arbeitsplatte stechen sofort ins Auge. Beim Eintreten fällt auf, dass es mollig warm ist. Eine angenehme Sache, denn draußen, sprich unmittelbar vor dem Borbecker Bahnhof pfeifft einem der Wind ganz schön um die Ohren. Außerdem liegt ein angenehmer Geruch in der Luft.Dass es so warm ist und so lecker riecht, hat...

  • Essen-Süd
  • 14.11.11
  • 1
Überregionales

Wir suchen Helden!

In Zusammenarbeit mit RWE Deutschland sucht der STADTSPIEGEL „Helden des Alltags“. Damit sind Menschen gemeint, die sich im ehrenamtlichen Bereich besonders engagieren und verdient gemacht haben. Wer einen solchen Zeitgenossen kennt, kann ihn als „Helden“ vorschlagen. Eine Jury wählt aus den Bewerbern 10 Personen aus, die im STADTSPIEGEL vorgestellt werden. Die Leser entscheiden dann, wer die ersten drei Gewinner sind, die 2.000, 1.500 und 1.000 Euro für den guten Zweck gewinnen können. Wer bei...

  • Essen-Süd
  • 29.09.11
Überregionales

"Löwes Lunch": Hechelst du noch, oder presst du schon? Kreißsaal-Krieger

Sie sind das, wonach sich Schwangere sehnen, wie die Prinzessin nach dem Ritter auf dem weißen Pferd: echte Kreißsaal-Krieger. Sie haben mit IHR alle pränatalen Kurse durchgehechelt und sind atemtechnisch quasi besser drauf als die Frauen selbst. Sie haben die ergonomischen Qualitäten des Stillkissens gecheckt, den "Regenbogenfisch" auswendig gelernt und können in unter einer Minute Maxi Cosis in verschiedene Kombis ein- und ausbauen. Natürlich waren sie (oft sogar mehrfach) bei der Geburt...

  • Essen-Steele
  • 12.03.11
  • 3
Überregionales
Helden: Franz Schröder und Kerstin Plewa-Brodam. Fotos: Gohl
64 Bilder

So sehen Helden aus

In Zusammenarbeit mit der RWE Rheinland Westfalen Netz AG suchte der STADTSPIEGEL ESSEN „Helden des Alltags“ - und fand sie in Franz Schröder aus Heisingen (1. Preis), Gerd Lauterjung (2. Preis) und Kerstin Plewa-Brodam aus Überruhr (3. Preis). Die Leser-Wertung der Aktion „Helden des Alltags“, die RWE Rheinland Westfalen Netz AG und der STADTSPIEGEL ESSEN präsentierten, ist ausgewertet: Über das Preisgeld von 2.000 Euro kann sich die Handballmannschaft geistig behinderter Jugendlicher freuen,...

  • Essen-Süd
  • 08.12.10
Überregionales
Käthe und Janina Mohoric sind ein eingespieltes Team.

Helden des Alltags: "Wenn es der Familie gut geht, geht es mir gut"

Heute ist Käte ten Hagen 65 Jahre alt und kann sich glücklich schätzen, eine Familie zu haben, die sich rund um die Uhr liebevoll um sie kümmert. Denn vor acht Jahren hatte Käte ten Hagen einen Schlaganfall - und danach war in ihrem Leben nichts mehr so, wie es vorher einmal war. Jeden Tag fährt ihre Tochter, Käthe Mohoric, mit dem Auto von Karnap nach Altenessen zur Wohnung ihrer Eltern. Vater Heinz ten Hagen ist froh, dass er auf seine Familie zählen kann, denn langsam strengt die jahrelange...

  • Essen-Nord
  • 10.11.10
Überregionales
Franz Schröder aus Heisingen

„Glücklich sein, Herr Schröder!"

In Zusammenarbeit mit der RWE Rheinland Westfalen Netz AG baten wir Sie in den vergangenen Wochen uns Ihre ganz persönlichen „Helden des Alltags“ zu nennen. Gleich mehrfach nominiert wurde der Heisinger Franz Schröder, der in seiner Freizeit ehrenamtlich eine Handball-Mannschaft für geistig Behinderte trainiert. „Ich bin gerne beschäftigt!“, grinst der drahtige Mann im Rentenalter und erklärt: „Als ich 2007 in den Ruhestand gegangen bin, habe ich mich gefragt, was ich tagsüber so machen soll....

  • Essen-Ruhr
  • 03.11.10
Überregionales
Steckt nicht in jedem von uns ein Held?           Foto: dib

Wir suchen Helden!

In Zusammenarbeit mit der RWE Rheinland Westfalen Netz AG sucht der STADTSPIEGEL ESSEN„Helden des Alltags“. Damit sind Menschen gemeint, die sich durch ihre ehrenamtliche Tätigkeit im Verein, in der Nachbarschaft, in sozialen Bereichen, für die Umwelt oder für Tiere in besonderem Maße einsetzen. Wer einen solchen Zeitgenossen kennt, kann ihn als „Helden“ vorschlagen. Eine Jury aus Vertretern der Stadt Essen, der Ehrenamt-Agentur Essen, des STADTSPIEGELs und der RWE Rheinland Westfalen Netz AG...

  • Essen-Süd
  • 27.09.10
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.