hengsteysee

Beiträge zum Thema hengsteysee

Sport
René läuft jetzt seit 50 Jahren
32 Bilder

Marathon um den Hengsteysee
Jubiläumslauf am Hengsteysee

Auf der Suche nach einem Marathonlauf im September stieß ich auf den Jubiläums-Marathon um den Hengsteysee. Der Hengsteysee liegt in Herdecke und ist nur 70 km von Oberhausen entfernt. Trotzdem war ich bisher noch nie dort gewesen. Der Hengsteysee ist ein 1929 fertiggestellter Stausee im Verlauf der Ruhr genau an der Stadtgrenze zwischen Herdecke und Hagen. René Timmermann ist seit 1971 als Langstreckenläufer aktiv und kann somit jetzt auf 50 Jahre Lauferfahrung blicken. Das ist allemal ein...

  • Herdecke
  • 06.09.21
Ratgeber
Wassersport wie Kanufahren ist aktuell auf den Stauseen im Ruhrgebiet verboten.

Ruhr-Hochwasser
Wassersport auf Stauseen verboten

Aktuell ist Wassersport auf den Stauseen der unteren Ruhr verboten. Grund sind durch das  Hochwasser ausgelöste Gefahren wie Treibgut. Das teilt der Ruhrverband mit.  Von dem Verbot betroffen sind folgende Stauseen:  Hengstey-, (22. Juli bis 12. August)Harkort-, (22. Juli bis 12. August)Kemnader, (22. Juli bis 12. August)Baldeney- und Kettwiger Stausee. Das Verbot gilt sowohl für private als auch gewerbliche Freizeitaktivitäten. Es gilt nicht für Wasserfahrzeuge der Ordnungsbehörden, des...

  • Essen
  • 21.07.21
  • 1
Blaulicht
So könnte das Projekt Seebad aussehen.

Am 1. Juli
Planung am Südufer: Infoveranstaltung zum Projekt SeePark findet online statt

Entwicklung von Naturräumen, Freizeit und Naherholung gebündelt mit Tourismus - dieses Ziel verbindet die Idee hinter dem Projekt SeePark am Hengsteysee. Um die ganzheitliche Planung entlang des Südufers und die weiteren Schritte bis zur Internationalen Gartenschau (IGA) 2027 vorzustellen, lädt die Stadt Hagen im Rahmen der Bürgerbeteiligung interessierte Bürger zu einer Infoveranstaltung online am Donnerstag, 1. Juli, um 17 Uhr ein. Im Zuge der Planungen des SeeParks am Hengsteysee wurden mit...

  • Hagen
  • 26.06.21
Ratgeber

Kühlschränke und Getränke gestohlen
Einbrecher am "Stadtstrand" am Hengsteysee

Dass an einem Strand eingebrochen wird, ist in Hagen so wohl noch nie vorgekommen. Der kürzlich eröffnete "Stadtstrand" am Hengsteysee wurde nun jedoch Opfer von Einbrechern. Am Dienstag (22. Juni) musste der Betreiber morgens feststellen, dass Unbekannte den Zaun zum Gelände überwunden und drei Kühlschränke gestohlen hatten. Wie genau die Täter die Geräte fortschafften, ist noch unklar. Zudem entwenden sie auch über 70 Dosen Energy-Drinks. Bei der Beute handelt es sich um jeweils einen...

  • Hagen
  • 23.06.21
Blaulicht
Das Rettungsboot wird zu Wasser gelassen.

Freiwilligen Feuerwehr Herdecke im Einsatz
Wasserrettungseinsatz auf dem Hengsteysee

Zu einem Waserrettungseinsatz wurde die Freiwilligen Feuerwehr Herdecke am Sonntag um 16:25 Uhr zum Hengsteyesee alarmiert. Vor Ort sollte ein Segelboot gekentert sein und es sollten sich mehrere Personen im Wasser befinden. Nach kurzer Zeit wurde das Rettungboot "Albert Jungheim" zu Wasser gelassen und der Hengsteysee erkundet. Auf dem Boot war auch ein Strömungsretter im Einsatz. Gleichzeitig war die Feuerwehr Hagen ebenfalls vor Ort. Im weiteren Verlauf wurde durch die Bootsbesatzung vor Ort...

  • Herdecke
  • 10.05.21
  • 1
Natur + Garten
Hagener Bürger können sich aktiv an der Gestaltung des Plangebietes „Freizeitareal Familienbad Hengstey“ beteiligen.

Ideen einbringen
Start der Bürgerbeteiligung zum „Freizeitareal Familienbad Hengstey“

Der Hengsteysee ist ein bekanntes und beliebtes Freizeit- und Erholungsgebiet für Spaziergänger, Radfahrer und Wassersportler. Jetzt haben die Hagener ab Montag, 3. Mai, bis Freitag, 21. Mai, die Möglichkeit, sich aktiv an der Gestaltung des Plangebietes „Freizeitareal Familienbad Hengstey“ zu beteiligen und eigene Anregungen abzugeben. Interessierte finden auf der neuen Internetseite www.hagen.de/web/de/hagen_de/01/0112/0112.html Hintergrundinformationen und Darstellungen zu dem Projekt. Unter...

  • Hagen
  • 28.04.21
Natur + Garten
Die scheinbar durchgängige Eisfläche ist trügerisch: Durch die schwankenden Wasserspiegel in den Stauseen (hier der Hengsteysee) wird das Eis rissig und brüchig. Das Betreten ist lebensgefährlich!

Ruhrverband warnt vor tückischen Eisflächen auf Talsperren und Stauseen
Bitte das Eis nicht betreten: Lebensgefahr!

Nach einem der heftigsten Wintereinbrüche der letzten Jahre mit teilweise mehr als 30 Zentimeter Schnee hat nun der Frost Nordrhein-Westfalen fest im Griff. Daher haben sich auf den Vorbecken der Talsperren im Sauerland sowie auf den Stauseen an der unteren Ruhr bereits Eisflächen gebildet, die sich weiter ausdehnen werden. Der Ruhrverband weist daher ausdrücklich darauf hin, dass das Betreten der Eisflächen ebenso wie das Schlittschuhlaufen auf den Stauseen und Talsperren lebensgefährlich und...

  • Hagen
  • 15.02.21
Blaulicht
Feuerwehren aus Herdecke und Hagen vor Ort am Hengsteysee.

Ursache unklar
Gewässerverunreinigung auf dem Hengsteysee und Ruhrzwischenlauf: Feuerwehren aus Herdecke und Hagen vor Ort

Die Freiwillige Feuerwehr Herdecke wurde am Dienstag gegen 9 Uhr in die Straße "Im Schiffwinkel" gerufen. Mitarbeiter des Ruhrverbandes hatten dort eine Gewässerverunreinigung auf dem Hengsteysee festgestellt. Die Einsatzleitung erkundete eine leichte Gewässerverunreinigung vor dem dortigen Wehr mit vermutlich einem Schmierstoff. Das dortige Wehr hielt die Verunreinigung weitgehend zurück. Da für den Hengsteysee auch die Feuerwehr Hagen örtlich zuständig ist, forderte der Herdecker...

  • Hagen
  • 07.01.21
Natur + Garten
Der "Mäuseturm" im Hengsteysee bei Gegenlicht im Dunst des Vormittages
8 Bilder

Neujahrspaziergang
Die verschiedenen Ansichten des Neujahrstages 2021

Trotz eingeschränkter 2-Personen-Silvesterfeier hatten sich beim Raclette auf der Hüfte einige dieser gemeinen Kalorien angesammelt. Sinnvollerweise setzt man diese bei einem ausgedehnten Neujahrsspaziergang wieder an die frische Luft. Dabei zeigte sich das Wetter von einer etwas besseren Seite als vorher angekündigt. Nach dunstigen Verhältnissen am Vormittag zeigte sich vermehrt die Sonne bevor dann zum Abend wieder ein paar Wolken aufzogen. Für unseren Neujahrsspaziergang hatten wir uns die...

  • Herdecke
  • 02.01.21
  • 16
  • 8
Reisen + Entdecken
 Überflug bei Wetter. Wir laden ein zu einem umfangreichen Rundflug durch die Region.
23 Bilder

Hagen im Microsoft Flight Simulator
Die Redaktion hebt ab: Virtueller Rundflug über Hagen, Herdecke und Wetter in Bildergalerie

Der neue Flugsimolator von Microsoft beeindruckt mit genialer Technik. Mit Satelitenbilder des Kartendienstes Bing und Daten von Open Street-Maps simuliert er die ganze Welt. Städte bei denen für den Kartendienst 3D-Scans vorliegen wirken täuschend echt, bei den anderen Städten erkennt eine Künstliche Intelligenz die Standorte der Häuser und simuliert diese ebenfalls. Dank dieser Technik ist es natürlich auch möglich über sein eigenes Haus zu fliegen. Der Stadtanzeiger Hagen/Herdecke ist am...

  • Hagen
  • 14.12.20
  • 1
Ratgeber

WBH führt Grünschnittarbeiten durch
Wegsperrung am Hengsteysee

Am Hengsteysee führt der Wirtschaftsbetrieb Hagen (WBH) im Bereich der Station der Deutschen-Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) und des Kanu-Clubs Hagen ab Mittwoch, 9. Dezember, Grünschnittarbeiten am Wegeabschnitt unterhalb der DLRG-Station durch. Dieser Abschnitt ist daher während der Arbeiten montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr und freitags von 8 bis 14 Uhr gesperrt. Im Zuge des Seepark-Projektes am Hengsteysee erfolgt die Neuplanung des sehr engen Abschnitts, um vorhandene...

  • Hagen
  • 07.12.20
Vereine + Ehrenamt
An diesem Wochenende haben Besucher die Möglichkeit, im Rahmen von Führungen der Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur das Koepchenwerk zu besichtigen und mehr über seine Geschichte zu erfahren.

Blick in die Maschinenhalle
Führungen im Koepchenwerk am Hengsteysee

Als das Koepchenwerk Ende der 1920er Jahre gebaut wurde, hatte die Elektrizität bereits eine längere Entwicklung hinter sich, war aber noch weit davon entfernt sich allgemein durchzusetzen. Bei den Führungen der Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur haben Interessierte am Wochenende (5. und 6 September) Gelegenheit, tiefer in die Geschichte der deutschen Energiewirtschaft einzusteigen. Gleichzeitig erhalten die Besucher die Möglichkeit, das Koepchenwerk als national bedeutendes...

  • Hagen
  • 02.09.20
Natur + Garten
15 Bilder

Bewegung ist das halbe Leben
Zum Luft holen

Mal wieder im Lennetal, unterhalb der Hohensyburg entlang, einen Spaziergang bei sehr schönem Wetter. Den Weg müssen hier Radfahrer und Fußgänger gemeinsam nutzen. In Zeiten von Corona hat der Radverkehr erheblich zugenommen, so dass man sich als Fußgänger oft gefährdet fühlt. Ein Teil der Radfahrer fährt rücksichtslos und so, als ob die Strecke ihnen allein gehört. Es wäre schön, wenn alle etwas mehr Rücksicht aufeinander nehmen würden. Für uns Spaziergänger wäre es schon hilfreich, wenn...

  • Witten
  • 01.09.20
  • 8
  • 5
Natur + Garten
15 Bilder

Fun am Hengsteysee
Wassersport an der Lennemündung

Wassersport an der Lennemündung Erfreulich wenig Müll auf der Wiese. Ein zurückgelassener Einweggrill. Ein paar Säcke mit Müll, wenigstens gesammelt und nicht großflächig verstreut. An der Eisenbahnbrücke lassen es sich die Enten gut gehen. Ein paar Schwimmer drehen ihre Runden. Einige Kanuten treffen sich auf der Ruhr. Stand-Up Paddler sind auch unterwegs. Für den müden Wanderer wäre ein Bänkchen angebracht.

  • Hagen
  • 14.08.20
  • 7
  • 3
Blaulicht
Ein 27-Jähriger ist bei einem Badeunfall am Hengsteysee ums Leben gekommen.

Tragisch
Badeunfall am Hengsteysee: 27-Jähriger aus Herdecke verstorben

Am Mittwoch erhielt die Polizei die Information, dass sich an der Hengsteyseestraße ein Badeunfall ereignet hat. Ein 27-jähriger Mann aus Herdecke wurde bereits durch die Rettungskräfte reanimiert. Eine 37-jährige Zeugin gab an, dass der ihr fremde Mann plötzlich im Wasser untergegangen sei. Sie rief um Hilfe worauf ein 36-jähriger Wetteraner aufmerksam wurde und zur Hilfe kam. Er fand den Mann unter Wasser und zog diesen an Land. Sie verständigten die Rettungskräfte, die sofort mit den...

  • Hagen
  • 13.08.20
Sport
Wehrwalze
2 Bilder

Konstruktion von1920
Sanierte Wehrwalze: Arbeiten erfordert Spezialwissen über frühere Stahlbautechniken

Die Sanierung der Wehrwalze III am Hengsteysee geht dem Ende entgegen. Zwischen 1926 bis 1933 errichtete der Ruhrverband mit dem Hengstey-, Harkort- und Baldeneysee drei Ruhrstauseen, die durch imposante Wehrwalzen aus Stahl eingestaut werden. Das Walzenwehr des 1929 eröffneten Hengsteysees war zur Bauzeit das europaweit größte seiner Art. Anfang des 20. Jahrhunderts hatte ein Ingenieur der MAN Gustavsburg das Wehrwalzenprinzip entwickelt, das sich in den folgenden Jahrzehnten als gängige...

  • Hagen
  • 08.08.20
  • 1
Blaulicht
Zwei Schwerverletzte retteten Feuerwehr und Rettungdienst im Bereich des Koepchenwerks in Herdecke.

Nach Unfall
Zwei Schwerverletzte am Koepchenwerk in Herdecke gerettet

Einen Unfall hatten ein Fahrradfahrer und eine Fußgängerin auf Herdecker Stadtgebiet zwischen RWE-Koepchenwerk und Villa Funcke (Niedernhof) aus bisher ungeklärten Gründen am Dienstag, 28. Juli. Die Feuerwehr Herdecke und der Rettungsdienst Hagen retteten die beiden Schwerverletzten. Personen in Notlage wurden der Feuerwehr Herdecke gegen 17.58 Uhr gemeldet. Weil der Einsatz auf der Stadtgrenze lag, arbeitete die Feuerwehr mit dem Rettungsdienst Hagen zusammen.  Da der Einsatzort schwierig zu...

  • Hagen
  • 29.07.20
Sport
Während sich Spaziergänger und Fahrradfahrer auf den Wanderwegen drängen, erleben Paddler die Landschaft vom Wasser aus und stärken vor allem Schultern und Arme. Doch um auf dem Board das Gleichgewicht zu halten, benutzten sie automatisch alle Muskeln vom Fußgelenk bis zum Nacken und trainieren so auch Rücken- und Bauchmuskulatur.

Neuen Trendsport SUP direkt vor der Haustür ausprobieren
Den Hengsteysee vom Board aus neu erleben

Stand up-Paddeling ist in und kann direkt in Dortmund am Hengsteysee ausprobiert werden. Am östlichen Ende des Sees bietet Kayabamba im Bootshaus des Ruhrverbandes den Trendsport an. Hier am Südufer finden Paddler einen bequemen Wasserzugang über einen Schwimmsteg. Der Teil des Sees ist durch die Syburger Ruhrbrücke vom Rest abgetrennt und bietet nicht nur ruhiges Wasser, viel Platz zum Üben, sondern auch einen schönen Blick auf die Ruhrsteilhänge der Hohensyburg. Wer sein Paddel ins glitzernde...

  • Dortmund-City
  • 28.07.20
Natur + Garten
Entwickler Stephan Werbeck vom Yachrclub Harkortsee demonstriert den GPS-Fahrassistenten in Aktion.

Kampf gegen Elodea am Harkortsee
Wassersportler entwickeln GPS-Fahrassistenten für das Mähboot

Der Fluch der guten Tat: Weil das Wasser in der Ruhr und damit auch in den Ruhrstauseen dank der Kläranlagen immer sauberer geworden ist, können Sonnenstrahlen bis auf den Gewässergrund dringen. Die Folge dieser ökologisch positiven Entwicklung ist ein Massenwachstum von Wasserpflanzen, allen voran die Elodea. Auch die Wassersportler des Yachtclubs Harkortsee kennen das Problem: „Es kommt immer wieder vor, dass Segler auf dem See festgesessen haben und freigeschleppt werden mussten. Die...

  • Hagen
  • 28.07.20
Politik
Olaf Schade (Ennepe-Ruhr-Kreis), Ferdinand Aßhoff (Bezirksregierung Arnsberg), Dr. Katja Strauss-Köster (Herdecke), Erik O. Schulz (Hagen), Frank Hasenberg (Wetter), Jens Hendrix (Hattingen), Karola Geiß-Netthöfel (RVR-Regionaldirektorin) und Sonja Leidemann (Witten) freuen sich weiterhin auf eine konstruktive Zusammenarbeit.

Gemeinschaftsplanung Mittleres Ruhrtal
Hagener Projekte integriert

Die gesamte Fläche rund um den Hengsteysee als attraktives Freizeitareal für die Menschen aus der Region sowie Besucherinnen und Besucher - diesem Ziel ist die interkommunale Allianz der "Entwicklungsstudie Flusslandschaft Mittleres Ruhrtal" heute einen großen Schritt nähergekommen. Um die Hagener Projekte in die Entwicklungsstudie Mittleres Ruhrtal zu integrieren, und die Entwicklungsstudie somit fortzuschreiben, hat Hagens Oberbürgermeister Erik O. Schulz die Kooperationspartner in das...

  • Hagen
  • 24.07.20
Natur + Garten
20 Bilder

Klo-Baum mit Klopapierrolle
Wer wohnt denn da?

Wer wohnt denn da? Dachte immer, dass sei ein Naturschutzgebiet. Der Durchgang ist nicht mehr versperrt. Das Iglu ist weg. Dafür liegt da eine Luftmatratze, Blasebalg, Deo, Plastikflaschen. Einen Klo-Baum mit Klopapierrolle gibt es etwas abseits. Der Boden ist mit Papiertaschentüchern bedeckt. In dem anderen Teil des Waldstücks liegen jede Menge Flaschen. Hier waren Liebhaber von Wodka Gorbatschow. Der Alkohol hat wohl ihre letzten Gehirnzellen zerstört, sonst hätten sie ihren Müll mitgenommen...

  • Hagen
  • 22.07.20
  • 6
  • 2
Politik

Planungen für "Seepark" und IGA-Beteiligung:
DB Energie gibt "grünes Licht" für die Entwidmung der Fläche am Hengsteysee

"Da die Stadt Hagen zugesichert hat, uns bei der Suche nach Alternativstandorten und der Realisierung unseres Vorhabens auch weiterhin vollumfänglich zu unterstützen, sind wir der festen Überzeugung, unsere Planungen - unabhängig vom Standort am Hengsteysee - umsetzen zu können. Damit können beide Parteien - also die Stadt und die DB - ihre Vorhaben realisieren, weshalb wir auf die Fläche am "Hengsteysee" zugunsten der Stadt "verzichten" möchten. Insofern erklären wir hiermit, dass wir die...

  • Hagen
  • 10.07.20
Ratgeber
Die Führungen durch das Koepchenwerk beinhalten auch einen Blick in die Maschinenhalle.

Blick hinter die Kulissen
Auch an diesem Wochenende Führungen im Herdecker Koepchenwerk

Mit Beginn der 1920er Jahre geriet der Ausbau von Wasserkraftwerken stärker in die Debatte der Energiewirtschaft. Der Mangel an nutzbarer Steinkohle als Energieträger sollte durch Wasserkraftanlagen ausgeglichen werden. In dieser Zeit, nämlich in den Jahren 1927 bis 1930, entstand das Koepchenwerk in Herdecke. Am Wochenende (4. und 5. Juli) haben Besucher Gelegenheit, mehr über die Geschichte, Bedeutung und Technik dieses national bedeutsamen Denkmals zu erfahren. Bei Kurzführungen geht es in...

  • Herdecke
  • 03.07.20
Natur + Garten
Pottstein
20 Bilder

Bank an der Lennemündung
Rundgang am See

Das fängt ja gut an, finde einen Pottstein. Die Schwäne, Kormorane, Reiher, Enten und Kaninchen sind weit weg. Wo kommt die Bank her, eine gute Gelegenheit zum pausieren. Halbe Bäume wurden hier verbrannt und leider der Müll zurückgelassen. Hinten im Wald steht ein Campingzelt. Die Bewohner haben die Halbinsel zu ihrem Gebiet erklärt und den Durchgang mit Ästen, Sträuchern und Decken abgeriegelt. Der Schädel eines Kaninchens signalisiert, bis hierhin und nicht weiter.

  • Hagen
  • 01.07.20
  • 4
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.