Herbert Niewerth

Beiträge zum Thema Herbert Niewerth

Sport
Der ehemalige Museumsleiter Herbert Niewerth führt die Radtour.

Vom Hebewerk in Henrichenburg zum Dortmunder Hafen
Radtour am Kanal

Immer am Kanal entlang bis zum Dortmunder Hafen führt die Radtour, zu der der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am Sonntag, 11. Oktober, von 11 bis 18 Uhr einlädt. Die 35 Kilometer lange Fahrt leitet der ehemalige Museumsleiter Herbert Niewerth. Los geht es am Eingang des Schiffshebewerks Henrichenburg. Unterwegs gibt Niewerth viele Informationen über die Geschichte des ersten Ruhrgebiets-Kanals, den 1899 Kaiser Wilhelm II. eröffnet hat. In Dortmund angekommen erkunden die Teilnehmer...

  • Waltrop
  • 04.10.20
Sport
Der ehemalige Museumsleiter Herbert Niewerth führt die Radtour.

Tour vom Waltroper Hebewerk zum Hoesch-Museum
Industriegeschichte auf dem Rad erleben

Industriegeschichte einmal anders erleben: Immer am Kanal entlang zum Hoesch-Museum im Dortmunder Norden führt eine Radtour, zu der der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am Sonntag, 27. September, von 11 bis 18 Uhr einlädt. Die 38 Kilometer lange Radtour beginnt am Schiffshebewerk Henrichenburg. Entlang des Dortmund-Ems-Kanals fahren die Teilnehmer zum 15 Kilometer entfernten Dortmunder Hafen und von dort aus weiter zum Hoesch-Museum. Unterwegs erzählt der ehemalige LWL-Museumsleiter...

  • Waltrop
  • 24.09.20
Kultur
Einer Radtour und zwei Museumsbesuche - Landschaftsverband Westfalen-Lippe lädt am Sonntag, 8. März, zur Tour ein.

LWL in Waltrop lädt zur Radtour durchs Ruhrgebiet
15 Kilometer zur Zeche Zollern

Industriegeschichte kompakt: Zu einer Radtour und zwei Museumsbesuchen lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe am Sonntag, 8. März, ein. Die Tour startet um 11 Uhr am Schiffshebewerk Henrichenburg und führt zum 15 Kilometer entfernten Schwestermuseum in der Zeche Zollern nach Dortmund-Bövinghausen. Herbert Niewerth hat die Tour konzipiert und begleitet die Radler auf der insgesamt 30 Kilometer langen Strecke durchs Ruhrgebiet. Picknick auf dem Zechengelände Die Route führt vom Alten...

  • Waltrop
  • 07.03.20
Reisen + Entdecken
Herbert Niewerth leitet die Radtour nach Herne.

Industriegeschichte
Waltrop: Radtour zum Schloss Dellwig

Entlang des Dortmund-Ems-Kanals und der Emscher bis zum Schloss Dellwig in Dortmund-Lütgendortmund führt eine industriegeschichtliche Radtour, die der Landschaftsverband Westfalen-Lippe am Sonntag, 13. Oktober, von 11 bis 18 Uhr anbietet. Die Tour startet um 11 Uhr am Schiffshebewerk Henrichenburg. Bis die Gruppe mit dem mittelalterlichen Adelssitz, im Volksmund "Schloss Dellwig" genannt, das Ziel erreicht hat, durchquert sie die Dortmunder Stadtteile Mengede, Bodelschwingh, Westerfilde und...

  • Waltrop
  • 09.10.19
Kultur
Herbert Niewerth leitet die Radtour nach Dortmund.

Mit dem LWL zum Schloss Bodelschwingh
Waltrop: Radtour entlang der "Kumpelriviera"

Vom Schiffshebewerk Henrichenburg zum Schloss Bodelschwingh in Dortmund und zurück führt eine historische Radtour, die der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am Donnerstag, 3. Oktober (Tag der deutschen Einheit), von 11 bis 18 Uhr anbietet. Die etwa 34 Kilometer lange Radtour führt am Dortmund-Ems-Kanal und an der Emscher entlang. Über die Dortmunder Stadtteile Mengede, Nette und Westerfilde erreichen die Radler das Schloss Bodelschwingh, das zu Beginn des 14. Jahrhunderts errichtet...

  • Waltrop
  • 27.09.19
Reisen + Entdecken
Herbert Niewerth leitet die Radtour nach Haltern am See.

Waltrop: Kanal- und Industriegeschichte - Radtour zum Römermuseum

Am Wesel-Datteln-Kanal entlang bis zum LWL-Römermuseum in Haltern am See führt eine Radtour, die der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am Sonntag, 25. August, von 11 bis 18 Uhr anbietet. Die Tour startet am Eingang des LWL-Industriemuseums Schiffshebewerk Henrichenburg. Geleitet wird sie vom ehemaligen Museumsleiter Herbert Niewerth, der sich noch im Vorstand des Fördervereins engagiert. Die 42 Kilometer lange Strecke zeigt ein Stück Kanal- und Industriegeschichte des Reviers. Die...

  • Waltrop
  • 13.08.19
Sport
Herbert Niewerth leitet die Radtour zur Zeche Zollern.

Waltrop: Auf den Spuren der Industriegeschichte - Radtour zur Zeche Zollern

Industriegeschichte kompakt: Zu einer Radtour und zwei Museumsbesuchen lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am Sonntag, 28. Juli, ein. Die Tour startet um 11 Uhr am LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg und führt zum 15 Kilometer entfernten Schwestermuseum in der Zeche Zollern nach Dortmund-Bövinghausen. Herbert Niewerth hat die Tour konzipiert und begleitet die Radler auf der 30 Kilometer langen Strecke durchs Ruhrgebiet. Die Route führt vom Alten Schiffshebewerk am...

  • Waltrop
  • 20.07.19
Sport
Herbert Niewerth leitet die Radtour nach Dortmund.

Waltrop: Immer am Dortmund-Ems-Kanal entlang - Radtour zur Kokerei Hansa

Zur ehemaligen Kokerei Hansa nach Dortmund-Huckarde führt eine Radtour, zu der der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am Sonntag, 14. Juli, einlädt. Von 11 bis 18 Uhr „erfahren“ die Teilnehmer auf der 36 Kilometer langen Strecke ein interessantes Stück Kanal- und Industriegeschichte des Reviers. Die vom ehemaligen Museumsleiter Herbert Niewerth konzipierte Radtour führt vom Schiffshebewerk am Dortmund-Ems-Kanal entlang bis nach Dortmund-Deusen. Von dort gelangt die Gruppe zur Kokerei...

  • Waltrop
  • 09.07.19
Sport
Radtour-Start am Hebewerk.

36 Kilometer Kanal- und Industriegeschichte
Waltrop: Mit dem Fahrrad am Kanal entlang - Vom Schiffshebewerk zur Schleuse Flaesheim

Den Wesel-Datteln-Kanal entlang bis zur Schleuse Flaesheim und zur Lippefähre führt eine Radtour, die der Landschaftsverband Westfalen-Lippe am Sonntag, 30. Juni, von 11 bis 18 Uhr anbietet. Sie startet am Eingang des LWL-Industriemuseums Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop. Geleitet wird die Tour vom ehemaligen Museumsleiter Herbert Niewerth, der sich im Vorstand des Fördervereins engagiert. Die 36 Kilometer lange Strecke zeigt ein interessantes Stück Kanal- und Industriegeschichte des...

  • Waltrop
  • 29.06.19
Kultur
Das Hoesch-Museum in Dortmund ist Ziel der Radtour des LWL-Industriemuseums Henrichenburg.

Am Kanal entlang
Waltrop: Industriegeschichte per Rad erleben - Vom Schiffshebewerk zum Hoesch-Museum

Industriegeschichte einmal anders erleben: Immer am Kanal entlang zum Hoesch-Museum im Dortmunder Norden führt eine Radtour, zu der der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am Sonntag, 16. Juni, von 11 bis 18 Uhr einlädt. Die 38 Kilometer lange Radtour beginnt am LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop. Entlang des Dortmund-Ems-Kanals fahren die Teilnehmer zum 15 Kilometer entfernten Dortmunder Hafen und von dort aus weiter zum Hoesch-Museum. Unterwegs erzählt der...

  • Waltrop
  • 10.06.19
Kultur
Die Radtour am 26. Mai startet am LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg.

Kanal- und Ruhrgebietsgeschichte
Waltrop: Auf dem Rad durch die Kanalgeschichte - LWL lädt am 26. Mai zur Radtour

Zu einer Radtour durch die Kanal- und Ruhrgebietsgeschichte lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am Sonntag, 26. Mai, von 11 bis 18 Uhr ein. Die 40 Kilometer lange Tour für geschichtsinteressierte Radfahrer startet um 11 Uhr am Schiffshebewerk Henrichenburg. Entlang des Dortmund-Ems-Kanals geht es zunächst bis zum "Dattelner Meer", wo der 1930 eröffnete, 60 Kilometer lange Wesel-Datteln-Kanal abzweigt. An dessen Ufer fahren die Teilnehmer bis zur Dattelner Schleuse und von dort am...

  • Waltrop
  • 23.05.19
Überregionales
Herbert Niewerth vor „seinem“ Schiffshebewerk. Seit 20 Jahren hat sich der Museumsleiter für das LWL-Industriemuseum in Waltrop engagiert. Jetzt geht er in den verdienten Ruhestand.

Abschied nehmen

Wer vom Schiffshebewerk Henrichenburg spricht, führt eigentlich automatisch den Namen Herbert Niewerth im Munde. Seit 20 Jahren ist das Engagement des Museumsleiters unabdingbar mit den Ereignissen im und um das LWL-Industriemuseum verbunden. Doch jetzt ist für den fast 63-Jährigen die Zeit gekommen, Abschied zu nehmen und in den Ruhestand zu gehen. Das geschieht nach eigenen Aussagen mit einem lachenden und einem weinenden Auge. „Einerseits freue ich mich, jetzt mehr Zeit für meine Familie...

  • Waltrop
  • 22.03.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.