Herzschrittmacher

Beiträge zum Thema Herzschrittmacher

Ratgeber
Prof. Brigitte Osswald holt den neuen Excimer-Laser nach Duisburg-Rheinhausen. Es ist der erste Laser der neuen Generation, der für die Elektrodenextraktion in Europa eingesetzt wird. Die erfahrende Herzchirurgin hat in ihrer 25-jährigen Laufbahn ca. 20.000 Herzschrittmacher-Eingriffe durchgeführt, davon waren gut 2.000 Elektroden-Entfernungen.

Hohe Expertise bei Sondenextraktionen
Excimer-Laser hat Europa-Premiere im Johanniter-Krankenhaus Duisburg-Rheinhausen

Prof. Dr. Brigitte Osswald ist international renommierte Herzchirurgin und seit April dieses Jahres in der Klinik für Kardiologie des Duisburger Johanniter-Krankenhauses tätig, die seit 1. Juli 2021 von Prof. Dr. Gunnar Plehn chefärztlich geleitet wird. Sie erweitert das Leistungsspektrum der Schwerpunktabteilung um die komplexen herzchirurgischen Device-Revisionen und Sondenextraktionen sowie die Implantation von S-ICD- und CCM-Systemen. Die Kardiologie des Krankenhauses ist seit vielen Jahren...

  • Duisburg
  • 02.07.21
Ratgeber
Dr. med. Olaf Jandt zeigt einen Herzschrittmacher, wie er heutzutage aussieht und implantiert wird. Das Größenverhältnis lässt sich gut mit einer Zwei-Euro-Münze darstellen. Er selbst ist Oberarzt im Device-Team der Klinik für Kardiologie des Johanniter-Krankenhauses Duisburg-Rheinhausen. Allein an Herzschrittmachern implantiert der erfahrene Kardiologe über 200 Stück im Jahr. Ein für den Patienten optimales Ergebnis erfordert ein hohes Maß an Präzision und Erfahrung. Bild: S. Kalkmann

Herzschrittmacher-Therapie hat sich längst bewährt
Mehr Lebenssicherheit bei zu langsamen Herzschlag

Die moderne Herzschrittmachertherapie und Device-Therapie ist wohl eines der segensreichsten Kapitel moderner Medizin. „Der Schwede Arne Larsson erhielt 1958 den ersten implantierten Herzschrittmacher, nachdem er aufgrund eines zu langsamen Herzschlages bis zu 30 Mal am Tag wiederbelebt werden musste. Er starb 2001 im Alter von 85 Jahren an einem Tumorleiden“, so ist es öffentlichen Quellen zu entnehmen. Der zu langsame Herzschlag, im Fachjargon Bradykardie genannt, stellt unverändert die...

  • Duisburg
  • 25.05.21
Ratgeber
Chefarzt PD Dr. Jensen und die junge Patientin

Erste Implantation eines subkutan implantierbaren Defibrillators im Marienhospital Gelsenkirchen

Chefarzt PD Dr. Christoph Jensen ist überzeugt: „Der S-ICD ist besonders für junge Patienten eine geeignete Behandlungsmöglichkeit bei Herzrhythmusstörungen“ Im Marienhospital Gelsenkirchen implantierten Ärzte der Klinik für Kardiologie, Angiologie und Interne Intensivmedizin erstmals einen subkutanen Defibrillator(S-ICD). Dieser unterscheidet sich von herkömmlich implantierten Defibrillatoren dadurch, dass er auf eine Sonde im Herzen verzichtet. „Bei dem S-ICD wird der Defibrillator, der den...

  • Gelsenkirchen
  • 07.02.19
Ratgeber
Im Hybrid-OP der Kardiologischen Klinik wurde erstmalig in Deutschland und zum zweiten Mal weltweit ein neuartiger Herzschrittmacher implantiert.
2 Bilder

Weltweite Schrittmacher-Innovation
Klein, intelligent, MRT-fähig

Für die Beobachter und Handelnden war die Spannung im Hybrid-OP der Kardiologie mit Händen greifbar: Zum ersten Mal in Deutschland und erst zum zweiten Mal weltweit wurde ein Herzschrittmacher der neuesten Generation im Katharinen-Hospital implantiert. „Da hat man schon das Gefühl, Innovationen für die Patienten ganz persönlich mit voranbringen zu können“, beschreibt der Leitende Oberarzt Dr. Andreas Schouwink nach erfolgreicher Arbeit sein „gutes Gefühl“. Die Patientin, die aufgrund von...

  • Unna
  • 18.01.19
Überregionales
Oberarzt Alexander Shtiben, Schwester Jennifer, Oberarzt Dr. Lutz Lefringhausen, Schwester Melanie und Chefarzt PD Dr. Thomas Butz mit dem Herz-Optimizer (v.l.). Foto: KKO

Neue Therapie für das Herz

Jährlich erkranken in Deutschland rund 300.000 Menschen neu an einer Herzschwäche – meist aufgrund einer Herzmuskelschädigung durch einen Herzinfarkt oder anhaltend hohen Blutdruck. Symptome wie Leistungsschwund, Erschöpfung und Kurzatmigkeit erschweren das tägliche Leben. Am Katholischen Klinikum wurde nun erstmalig in Oberhausen ein Implantat eingesetzt, das die Kraft des Herzens steigern und den Alltag der Betroffenen erleichtern kann. Das Implantat zur so genannten kardialen...

  • Oberhausen
  • 15.05.18
  • 1
Ratgeber
Notfallsanitäter am Patienten. Jede Sekunde zählt bei Herzstillstand! Auch Übungen zur Wiederbelebung werden am 6. November 2017 im Johanniter-Krankenhaus gezeigt.

Das schwache Herz – Herzspezialisten informieren

Das Johanniter-Krankenhaus Rheinhausen ist Kooperationspartner der Deutschen Herzstiftung und unterstützt die Aufklärungsarbeit in unserer Region. Im Rahmen des bundesweiten Herzmonats November informieren die kardiologischen Experten am 6. November 2017 über das Thema „Das schwache Herz – Diagnose und Therapie der Herzinsuffizienz“. Anschließend laden die Intensivmediziner zu Übungen zur Wiederbelebung ein. Die Herzschwäche (Herzinsuffizienz) ist eine ernste Erkrankung und nimmt auch auf Grund...

  • Duisburg
  • 02.11.17
Ratgeber
Dr. Michael Bell ist seit dem 1. Mai 2017 Chefarzt der Klinik für Kardiologie im Johanniter-Krankenhaus Rheinhausen. (Foto S. Kalkmann)

Johanniter begrüßen neuen Chef-Kardiologen in Rheinhausen

Seit dem 1. Mai ist Dr. Michael Bell Chefarzt der Klinik für Kardiologie im Johanniter-Krankenhaus Rheinhausen. Dr. Bell (45) ist erfahrener Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie mit der Zusatzqualifikation interventionelle Kardiologie. Erklärend bedeutet dies, dass direkt in einem Vorgang Diagnostik und Therapie am erkrankten Herzen bzw. der Herzkranzgefäße stattfinden kann. Über die europäische Gesellschaft für kardiovaskuläre Bildgebung ist Dr. Bell zertifiziert im Bereich der...

  • Duisburg
  • 08.05.17
LK-Gemeinschaft
Andrea und Christian Böse mit ihren beiden Hunden Lotto (hell) und  Nelson.
2 Bilder

Gerettet! Hund Lotte lebt mit Herzschrittmacher

Diesen Tag im Oktober 2015 wird Andrea Böse aus Brambauer nicht vergessen. Sie war mit ihren zwei Labradorhunden – Nelson und Lotte – auf der Gassirunde. Plötzlich bricht Lotte ohne Vorwarnung zusammen. Andrea Böse trägt die 30 Kilogramm schwere Hündin sofort nach Hause. Dort muss sich das vierjährige Tier extrem übergeben. Die Lünerin bringt Lotte zum Tierarzt, der vermutet, dass es eine Magen-Darm-Geschichte oder womöglich auch Gift sein könnte. Er gibt ihr eine Spritze. Doch am Morgen ist...

  • Lünen
  • 28.04.16
  • 2
Überregionales
Nur mit Hilfe eines großen Kranes konnte der neue Kernspintomograph, der bald den Patienten in der „Radiologischen Gemeinschaftspraxis Gladbeck“ im St. Barbara-Hospital zur Verfügung steht, vom Liefer-Lkw heruntergehoben werden.

Kernspintomograph kam per "Luftpost"

Gladbeck. Frühmorgendliche Spektakel auf der Westseite des St. Barbara-Hospital: Ein großer Spezialkran kam dort zum Einsatz, um den neuen Kernspintograph (MRT) vom Liefer-Lkw heben zu können. Bevor der „MRT“ installiert werden konnte, wurde er zunächst in der Rettungsfahrzeuge-Halle sozusagen zwischengelagert. Die „Radiologische Gemeinschaftspraxis Gladbeck“ im St. Barbara-Hospital verfügt bereits über ein „MRT“ der neusten Generation. Und das Gerät, das aus den vergangenen Jahren schon vielen...

  • Gladbeck
  • 21.02.13
Ratgeber

Durchbruch für Herzpatienten

Einen Durchbruch in der Medizintechnik haben die Kardiologen der Klinik Blankenstein in Hattingen erzielt: Ein Ärzteteam unter der Leitung des Ärztlichen Direktors Dr. Reinhard Jochheim hat erstmals ein neues, MRT-taugliches Herzschrittmachersystem implantiert, das jeder medizinischen Strahlung Stand hält. Der Eingriff bei der 65-jährigen Patientin aus Hattingen verlief ohne jede Komplikation. „Der Schrittmacher des deutschen Herstellers Medtronic hat alle wichtigen Tests mit Bravour...

  • Hattingen
  • 28.09.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.