Hilfe

Beiträge zum Thema Hilfe

Ratgeber
Marian Osterhoff wird in den kommenden Jahren das vom Velberter Rat beschlossene Energie- und Klimaschutzkonzept umsetzen.

Manager für den Klimaschutz

Marian Osterhoff setzt das vom Rat beschlossene Konzept um Zur Umsetzung des vor einem Jahr vom Rat beschlossenen Energie- und Klimaschutzprojektes wurde Marian Osterhoff eingestellt. Mit dem Klimawandel beschäftigte sich der Raumplaner bereits im Studium, seine Abschlussarbeit trug den Titel „Anpassung an den Klimawandel im städtischen Raum“. "Der Klimawandel ist spürbar, wir müssen uns auf Hitzewellen und Starkregen einstellen“, so der 25-Jährige, der täglich Klimaschutz praktiziert, in...

  • Velbert
  • 08.11.16
Vereine + Ehrenamt

Elf Notfallsanitäter legen erfolgreich ihre Prüfung ab

Premiere an der Bildungsakademie des Kreises An der Bildungsakademie des Kreises Mettmann haben jetzt die ersten elf Rettungsassistenten erfolgreich ihre staatliche Ergänzungsprüfung zum Notfallsanitäter abgelegt. Lehrgangsleiter John Bastian Etti, der ärztliche Leiter des Rettungsdienstes des Kreises Mettmann Dr. Arne Köster und Gesundheitsamtsleiter Dr. Rudolf Lange als Prüfungsvorsitzender gratulierten den frisch gebackenen Notfallsanitätern zu diesem hervorragendem Ergebnis. „Die...

  • Velbert
  • 27.10.16
Überregionales
Frau Derer leitet den Kus für Demenzerkrankte und deren Angehörige.

Wo liegt der Schlüssel? Wann hat unsere Tochter nochmal Geburtstag?

Neues Kursangebot in Velbert-Langenberg: Verbesserung der Gedächtnisleistung bei Frühdemenz. Heilpraktikerin für Psychotherapie Cornelia Derer erzielt mit einfachen Übungen gute Erfolge bei Menschen mit einer Frühdemenz Demenz gehört in Deutschland zu den häufigsten Erkrankungen im höheren Lebensalter. Immer mehr Menschen leiden an Konzentrations-schwäche und Verlust des Kurzzeitgedächtnisses. Angehörige kommen an die Grenzen ihrer Kräfte, und es bleibt die Angst, später selbst dement zu...

  • Velbert
  • 27.10.16
Ratgeber
Dr. med. Lars Bansemir ist seit dem 1. September neuer Chefarzt am HELIOS Klinikum Niederberg.

Telefonaktion des Stadtanzeigers und des HELIOS Klinikums Niederberg

Thema: Was tun bei Herzrhythmusstörungen? Fast vier Milliarden Mal schlägt das menschliche Herz im Laufe eines Lebens, bei manchen Menschen „stolpert“ es dabei. Setzen einzelne Herzschläge aus oder schlägt das Herz viel zu schnell, kann es sich um verschiedene Formen von Herzrhythmusstörungen handeln. „Ein unregelmäßiger Herzschlag kann viele Ursachen haben, beispielsweise Vorhofflimmern, aber auch ein zu langsam schlagendes Herz, was dann bei Betroffenen Schwindel und Ohnmachtsanfälle...

  • Velbert
  • 21.09.16
Überregionales
Schnelle Hilfe ist wichtig bei Schlaganfall oder Herzinfarkt.
2 Bilder

Den Notruf 112 wählen – und dann?

Verletzt, verbrannt, verschluckt? In Notsituationen brauchen wir einen kühlen Kopf - und müssen wissen, was zu tun ist. Aber wie erkenne ich die Symptome bei einem Herzinfarkt oder Schlaganfall? Muss ich immer direkt die 112 wählen? Und wann rufe ich den Notarzt und wann gehe ich zum Notdienst? Experten geben am 24. August 2016 im HELIOS Klinikum Niederberg Tipps, wie Laien Notfälle erkennen können und was sie bei der Ersten Hilfe beachten sollten. Jeder kann in die Situation geraten, in...

  • Velbert
  • 19.08.16
Überregionales

NRW investiert 27 Millionen Euro in die Sozialberatung von Geflüchteten

Innenminister Jäger: Neue Psychosoziale Zentren in Dortmund, Siegen und Bonn Das Ministerium für Inneres und Kommunales teilt mit: NRW fördert die Sozialberatung von Flüchtlingen dieses Jahr mit rund 27 Millionen Euro. Das sind über zwanzig Millionen Euro mehr als im Vorjahr. „Wir stehen zu unserer Verantwortung für die Menschen, die auf der Flucht vor Krieg und Terror zu uns kommen“, sagte Innenminister Ralf Jäger. Bereits seit 1996 unterstützt das Land Beratungsstellen in ganz...

  • Velbert
  • 05.08.16
Vereine + Ehrenamt

Die Chance Hospizhelfer zu werden

Immer mehr schwersterkrankte und sterbende Menschen und ihre Angehörigen wünschen sich in ihrer besonderen Situation Unterstützung und Beistand, um diese Lebensphase in der vertrauten Umgebung zu Hause verbringen zu können. Der Hospizverein Velbert e.V. bietet durch geschulte, ehrenamtliche Kräfte Begleitung in dieser belastenden Zeit an. Im Spätherbst diesen Jahres bietet der Hospizverein einen Ausbildungskurs für ehrenamtliche Hospizhelfer an und sucht Menschen, die Interesse daran haben,...

  • Velbert
  • 05.08.16
Überregionales
Die Kinder Kenoa (links) und James fordern die Aufmerksamkeit ihrer Mutter, im Haushalt gibt es immer was zu erledigen und dennoch kann der Arbeit nachgegangen und Geld verdient werden. Sandra Neitzel hat für sich eine Lösung gefunden, um alles unter einen Hut zu bekommen.

Kinder, Haushalt, Geld verdienen - junge Mutter meistert alles gemeinsam

Zwei kleine Kinder im Alter von eineinhalb und fast drei Jahren sowie die täglichen Aufgaben im Haushalt sind für Sandra Neitzel aus Heiligenhaus kein Grund, um nicht trotzdem arbeiten zu gehen. "Doch das ist leider gar nicht so einfach", stellte die 32-Jährige fest. "Der Wille war immer da, nur passende Job-Angebote gab es nicht." Eine Erfahrung, die mit Sicherheit viele junge Mütter mit ihr teilen, ist sich die Heiligenhauserin sicher. "Kleine Kinder werden von vielen Arbeitgebern als...

  • Velbert
  • 19.07.16
Überregionales
Kajetan „Kajtek“ Skotnicki.

Wenn Fußball zur Nebensache wird - Kajetan Skotnicki erlitt schweren Unfall

Was Kajetan „Kajtek“ Skotnicki passiert ist, löst Fassungslosigkeit aus und macht derzeit viele Velberter betroffen. Der 27-jährige Amateurfußballspieler des Essener A-Ligisten Heisinger SV verlor bei einem schweren Arbeitsunfall am vergangenen Donnerstag seinen linken Arm. Kajetan Skotnicki - der viele Jahre beim Sportclub Velbert spielte - arbeitet bei einer Feuerwerksfirma und wurde bei einer Fehlzündung so schwer verletzt, dass er mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Köln...

  • Velbert
  • 19.07.16
Vereine + Ehrenamt
Die lockere Runde im Trauercafé trägt dazu bei, dass Menschen, die einen Verlust erlitten haben, besser mit der Situation fertig werden.

Im Trauercafé aufgefangen: Lockere Atmosphäre führt aus dem Alltag heraus

Im offenen Trauercafé des Hospizvereins Niederberg geht es gar nicht so traurig zu, wie man zunächst denkt. Da klappern die Tassen, da wird geschwätzt und auch schon mal gelacht. Das muss aber nicht immer so sein. Geli Müller kam vor fünf Jahren dazu, als das Trauercafé zum zweiten Mal stattfand. Ihr Mann war kurz zuvor verstorben. „Ich habe beim ersten Mal nur geweint. Frau von Nahl hat mich regelrecht aufgefangen.“ Nach einem Verlust in der eigenen Familie ließ sich Erika van Nahl zur...

  • Velbert
  • 18.07.16
Überregionales

„Total Abgefahren“ bei Pro Mobil in Velbert

Der Verein Pro Mobil veranstaltet dieses Jahr wieder ein tolles Fest zur Inklusion. Wenn jeder Mensch – mit oder ohne Behinderung – überall dabei sein kann, dann ist das gelungenes zusammen Leben. Die Veranstaltung findet am Sonntag, 3. Juli von 11 bis 17 Uhr im, von der „Aktion Mensch”, geförderten Wohnhaus am Kostenberg 30 in Velbert, statt. Für musikalische und kulinarische Verpflegung ist gesorgt. So beginnt der Tag mit einem rustikalen Bikerfrühstück. Menschen mit Behinderung haben...

  • Velbert
  • 01.07.16
Überregionales
Beginn der Arbeiten für die Fachgruppe Beleuchtung, THW Velbert.
4 Bilder

Technisches Hilfswerk Velbert hilft bei Einsatz nach Starkregen in Duisburg

8.000 Sandsäcke für den Pootbach – Hochwasser nach Unwetter in Duisburg Nach dem Unwetter in der vergangenen Woche war der Pootbach in Duisburg-Neudorf stark angestiegen und drohte ein Wohngebiet zu überschwemmen. Mit rund 130 Einsatzkräften aus den THW-Ortsverbänden Duisburg, Haan, Hilden, Ratingen, Solingen und Velbert unterstützte das Technische Hilfswerk (THW) die Feuerwehr Duisburg bei den Deichsicherungsmaßnahmen. Der Pootbach – ein großer Teil der Duisburger kennt erst jetzt seinen...

  • Velbert
  • 14.06.16
Überregionales
5 Bilder

"Es geht weiter!"

„Die Kraft der Firma Mosca besteht weiter“, so Sebastiano Mosca nach der Brandkatastrophe am Freitag. „Das Mosca-Firmenschild an der Fassade steht noch und zeigt, es geht weiter“, bekräftigt Sebastiano Mosca, der zusammen mit seinem Vater Francesco die Geschäfte führt. „Das sind so Spielchen, die das Leben mit einem treibt“, beschreibt der Unternehmer den schweren Schicksalsschlag und blickt nach vorn: „Wir denken jetzt zuerst an unsere Mitarbeiter und Kunden.“ Nach dem Brand, der einen...

  • Heiligenhaus
  • 04.05.16
Überregionales
Dr. Christian Löhlein, Chefarzt am Klinikum Niederberg - Institut für Anästhesie und operative Intensivmedizin.
5 Bilder

In nur 70 Minuten ein ganzes Leben verändern - Interview mit Dr. Christian Löhlein

Dr. Christian Löhlein, Chefarzt des Institutes für Anästhesie und operative Intensivmedizin am Klinikum Niederberg, ist ein Wiederholungstäter. In seinem Fall handelt es sich um außergewöhnliche Taten; und zwar um außergewöhnlich gute Taten! Der 61-Jährige war nun zum inzwischen 23. Mal auf den Philippinen, um dort für die Organisation "Pro Interplast Seligenstadt" kostenlos Kinder und Erwachsene zu operieren. Dem Stadtanzeiger Niederberg erzählte er in einem exklusiven Interview von dem...

  • Velbert
  • 27.04.16
  •  1
Überregionales
Sabrina Jaite durchlebte sechs Stunden lang ein absolutes Gefühlschaos. Ihr Sohn Fynn war verschwunden und die Kripo startete eine Suchaktion.

Panik! Kinder wurden vermisst!

Wohl niemand kann sich ausmalen, welch ein Gefühlschaos eine Mutter durchlebt, wenn das eigene Kind plötzlich spurlos für mehrere Stunden verschwunden ist. Panik bricht aus, Tränen schießen in die Augen und das Herz beginnt zu rasen. "Das war der absolut schlimmste Tag in meinem Leben", sagt Sabrina Jaite, die genau diese Erfahrung nun machen musste. Die Kripo wurde eingeschaltet, viele Einsatzkräfte wurden mobilisiert und eine große Suchaktion wurde gestartet Doch vorne weg: Ihrem...

  • Velbert
  • 21.04.16
  •  2
Überregionales

AWO-Urlaub auf Nordseeinseln

Velbert. Der Seniorenreisedienst der AWO meldet noch freie Plätze für verschiedene zweiwöchige Urlaubstermine von Mai bis Juli auf den Nordseeinseln Norderney, Borkum, Baltrum und Langeoog. Geboten werden Bustransport, Fährüberfahrt und Gepäcktransfer zu den Vertragshotels. Um die Programmgestaltung und alle organisatorischen Notwendigkeiten kümmert sich eine ehrenamtliche, geschulte Reiseleitung, die die jeweilige Reise von Anfang an betreut und auch bei gelegentlich erforderlichen...

  • Velbert
  • 24.03.16
Vereine + Ehrenamt
Monika Panzer ist seit drei Jahren erste Vorsitzende des Sozialverbandes VdK/Ortsgruppe Velbert. Unter dem Motto „Zusammen sind wir stark!“ hilft sie Menschen, die sich nicht zu helfen wissen.

Eine hilfreiche Stütze sein

Der Leitspruch „Zusammen sind wir stark!“ des Sozialverbandes VdK Nordrhein-Westfalen wird von den Ehrenamtlichen der Ortsgruppe Velbert bei der Arbeit mit Hilfesuchenden stets beherzigt. „Wir beraten unsere Mitglieder in allen Fragen des Sozialrechts und vertreten sie – wenn nötig – vor den Sozialgerichten“, so Monika Panzer, seit drei Jahren erste Vorsitzende der Ortsgruppe. Fast 500 Mitglieder zählt die Velberter Ortsgruppe, auf Kreisebene sind es rund 5000. Ob Rentner, Menschen mit...

  • Velbert
  • 31.01.16
Vereine + Ehrenamt
Helfen „Hand in Hand“ (von links): Mercedes Claver, Susanne Kernzel, Melanie Cetinkaya und Manuela Finger.

„Wir helfen von A bis Z“

Was aus einer spontanen Idee entstand, ist inzwischen fester Bestandteil der Flüchtlingshilfe in Velbert: Seit knapp fünf Monaten setzt sich die Initiative „Hand in Hand“ um Gründerin Melanie Cetinkaya für Menschen, die nach Velbert kommen, ein. „Wir leisten ganz praktische Hilfe – und das von A bis Z“, beschreibt die Velberterin, die auf einen „harten Kern“ von etwa zehn Ehrenamtlichen zugreifen kann. Von der Kleiderspende bis zur Wohnungseinrichtung, von Behördengängen bis Deutschunterricht,...

  • Velbert
  • 13.12.15
  •  1
Ratgeber
Geleitet wird der Befähigungskurs für ehrenamtliche Seelsorger von den beiden hauptamtlichen Krankenhausseelsorgerinnen Dorothea Matzey-Striewski (links) und Karin Anhuef-Natrop.

Da sein und zuhören

Zuhören, Interesse zeigen oder einfach da sein – die ehrenamtlichen Seelsorger im Klinikum Niederberg sind auf vielen Stationen gern gesehene Gäste. Nun hat der Evangelische Kirchenkreis Niederberg sich entschlossen, einen weiteren Befähigungskurs für Seelsorgende im Ehrenamt anzubieten. „Er richtet sich an Frauen und Männer, die Interesse und Zeit haben, andere Menschen seelsorgerlich zu begleiten“, informiert Karin Anhuef-Natrop, Pfarrerin und Supervisorin. Gemeinsam mit Dorothea...

  • Velbert
  • 13.12.15
Ratgeber

Hier können Sie Flüchtlingen in Velbert helfen

Sachspenden: S.O.S.-Team Neviges (Sammlung für Erstaufnahmeeinrichtung Am Waldschlösschen): aktuell gebraucht werden (alles neu): Socken für Männer und Frauen, Strumpfhosen, Unterwäsche (Herren Gr. 4-7, Damen 34-42, Kinder 104-152), Haarbürsten, Waschmitteltabs. Gebraucht: Reisetaschen, Turnschuhe ab Gr. 41, Winterjacken für Männer, Frauen, Kinder, Kinderwagen/Buggys, Umzugskartons mittlerer Größe. Infos unter Tel. 02053/4913904, Abgabe mo. bis do. 8-15.30 Uhr, fr. 8-14 Uhr und nach...

  • Velbert
  • 09.09.15
  •  1
Überregionales

Große Einigkeit

Für mich ist es ein Phänomen: Initiativen von Menschen wie der Velberterin Melanie Cetinkaya schießen zurzeit nicht nur aus dem Boden, sondern es gelingt ihnen wie kaum anderen, Menschen für ehrenamtliche Arbeit zu begeistern. Auch die Spendenbereitschaft für Flüchtlinge ist einfach riesig. Dazu passen die Ergebnisse einer WDR-Umfrage. Danach finden 94 Prozent der Befragten gut, dass sich ihre Mitbürger engagieren. Zugleich ist die Bereitschaft groß, auch selbst mit anzupacken. So können sich...

  • Velbert
  • 09.09.15
Überregionales
Seit 1997 arbeitet die Nevigeserin für die Telefonseelsorge.
2 Bilder

„Einfach da sein“

Sie sind immer da: 365 Tage im Jahr stehen die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Telefonseelsorge für Gespräche zur Verfügung. Dabei ist kein Gespräch wie das andere. Eine, die sich seit 18 Jahren für die Telefonseelsorge engagiert, ist die Nevigeserin Petra (Name von der Redaktion geändert, die Mitarbeiter bleiben anonym). „Damals habe ich im Gemeindebrief einen Aufruf gesehen, in dem Mitarbeiter gesucht wurden. Da habe ich mich spontan gemeldet.“ Und sie ist dabei geblieben. Nach der...

  • Velbert
  • 06.09.15
  •  3
Überregionales
Hat auf jede Frage die richtige Antwort: Andreas Adelberger, Leiter der Beratungsstelle der Verbraucherzentrale NRW in Velbert.

Finanzfragen ganz vorn

Für insgesamt 4112 Ratsuchende war die Verbraucher Zentrale Velbert im Jahr 2014 „erste Anlaufstelle“. Schwerpunktmäßig zu den Themen Recht, mobiles Internet und Kreditbearbeitungsgebühren standen die Mitarbeiter der Verbraucherzentrale den Bürgern mit „Rat und Tat“ zur Seite. Aber auch die vermeintlich kleinen „Stolperfallen des Alltags“ bereiteten den Bürgern Sorgen und bereiteten ihnen Kopfzerbrechen. „Allein beim Thema Finanzen hatten wir eine Steigerung von 19 auf 28 Prozent. Hier...

  • Velbert
  • 25.06.15
Überregionales

Helfen? Nein danke!

Gerade in Notsituationen, aber oft auch im Alltag, ist man auf Hilfe Fremder angewiesen. Das zeigte sich kürzlich wieder bei einem Vorfall am City-Park in Velbert, als ein Rollator-Fahrer zusammensackte und nicht die Kraft hatte, um aufzustehen. Ein Ehepaar, um die 70 Jahre alt, eilte zur Hilfe. „Doch auch uns gelang es alleine nicht, den Mann aufzurichten, er war zu schwer“, erinnern sie sich. Zu ihrem Ärger gingen alle angesprochenen Passanten einfach weiter. „Nur ein junger Südländer, der...

  • Velbert
  • 09.05.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.