Hilfe

Beiträge zum Thema Hilfe

Überregionales
Frank Jannusch beim Bau der Wasserversorgung im nepalesischen Dorf Aandhimul.
2 Bilder

Herzenssache Nepal

„Ich habe bis heute nichts von dem jungen Lehrer in Aandhimul gehört. Hoffentlich ist ihm nichts passiert.“ Frank Jannusch geht das Erdbeben in Nepal sichtlich nah. Gemeinsam mit Andreas van Ooy war Jannusch schon zweimal vor Ort, um ehrenamtliche Entwicklungsarbeit zu leisten. „Im Jahr 2010 haben wir eine Wasserversorgung aufgebaut. Seitdem gibt es im Dorf Aandhimul einen Wassertank“, sagt van Ooy. Das kleine Dorf liegt am Fuße des Himalayahs, nur 35 Kilometer vom Epizentrum des Bebens...

  • Velbert
  • 06.05.15
Überregionales

Flop der Woche!

Eine Enttäuschung erlebte eine 78-jährige Nevigeserin als sie die hochwertigen und gut erhaltenen Möbel ihrer verstorbenen Tochter an ein Gebrauchtwarenhaus spendete. „Darunter waren ein Bett, eine Tischgruppe und Schränke“, so die Betroffene. „Als ich die Mitarbeiter darum bat, mir aus Gefälligkeit auch noch eben einen Couchtisch vor die Tür zu tragen, waren diese aber nur gegen Bezahlung dazu bereit.“ Spenden entgegennehmen, aber selber keine Hilfe leisten wollen - das ist unser...

  • Velbert
  • 28.02.15
Ratgeber
2 Bilder

Top der Woche!

Ab sofort gibt es auch im Kreis Mettmann die „Einheitliche Behördennummer 115“. Verwaltungsfragen – egal, ob die Kommune, das Land oder den Bund betreffend – werden unter der zentralen Telefonnummer 115 beantwortet. Die häufigsten Bürgeranfragen werden sofort beantwortet, zum Beispiel „Wo bekomme ich einen neuen Personalausweis?“ Die 115 ist montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr erreichbar. 75 Prozent der Anrufe werden innerhalb von 30 Sekunden durch einen Mitarbeiter angenommen. Kann eine...

  • Velbert
  • 17.01.15
Überregionales
Seit mehr als zehn Jahren engagiert sich die evangelische Kirchengemeinde Velbert in Sachen „Weihnachten im Schuhkarton“. In diesem Jahr, so hofft die ehrenamtliche Initiatorin Christel Bierwas, könnte erstmals die magische 1000-Päckchen-Grenze in Velbert geknackt werden. Mediale Unterstützung erhielt die Aktion durch ein Team des WDR, das in dieser Woche in der evangelischen Kita Wirbelwind an der Hildegardstraße  einen Beitrag rund um „Weihnachten im Schuhkarton“ gedreht hat.
5 Bilder

Ein Paket kann viel bewirken

Geschäftiges Treiben im Gemeindehaus Hildegardstraße: Hier sortieren ehrenamtliche Helfer Schuhkartons, nehmen Sachen heraus, packen andere dazu. Sie arbeiten für die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ des Vereins „Geschenke der Hoffnung“. 500 Päckchen sind schon gecheckt und warten auf den Versand. Viele weitere sollen noch folgen. „Es ist wichtig, dass in den Paketen nur Dinge sind, die gestattet sind“, sagt Brigitte Flaig, die Ehefrau von Pfarrer Uwe Flaig. So sind beispielsweise...

  • Velbert
  • 15.11.14
Ratgeber
Für Nutzerin Birgit Schild ist Papa Michael ein Held, weil er trotz Alter und Krankheit vieles noch mitmacht.

Frage der Woche: Was ist eine Heldentat?

Diese Woche bieten wir nicht nur ein paar Bücher über "ungewöhnliche Helden" zur Rezension an, sondern wollen mit Euch auch ganz allgemein darüber reden: was ist für Euch eine Heldentat? Vielleicht erinnert Ihr Euch noch an unsere redaktionelle Serie über local heros? Oder macht Ihr grad mit bei unserem Fotowettbewerb helden des Alltags? In jedem Fall wollen wir's an dieser Stelle noch mal ganz genau von Euch wissen: Welche Personen sind oder waren für Euch Helden, welche Umstände und...

  • Essen-Süd
  • 14.11.14
  •  68
  •  6
Überregionales
Rund 20 Mitarbeiter von RWE halfen dabei, den Garten von „ProMobil“ in Velbert mit neuen Pflanzen auszustatten, Gartenmöbel zu restaurieren sowie Reparaturen und Instandhaltungen durchzuführen.

Das Wir-Gefühl stärken und dabei Gutes tun

Über Hilfe bei der Gartenarbeit konnte sich der Verein „ProMobil“, Günther-Weisenborn-Straße 3 in Velbert, nun freuen. Im Rahmen eines Projekts, bei dem es um Teamstärkung geht, sorgten Mitarbeiter von RWE für eine neue Bepflanzung in der Außenanlage, reparierten Gartenmöbel und kümmerten sich auch um den kleinen Bachlauf im Garten. „Durch Zufall haben wir von der Aktion erfahren und uns beworben“, so Margit Benemann, Geschäftsführung von „ProMobil“. „Gerade über Hilfe bei der Gartenarbeit...

  • Velbert
  • 01.11.14
Überregionales

Zwieback für Syrien

„Mir kamen die Tränen, als ich den Bericht einer Familie auf der Flucht las, deren zwei Monate altes Baby nur noch 1400 Gramm wog, weil es durch die Einflüsse der Flucht durch die Wüste keine Kraft mehr zum Trinken hatte.“ Dieses Schlüsselerlebnis war für die Nevigeser Geschäftsfrau Daniela Jost der Stein des Anstoßes, um Gutes zu tun für die Flüchtlinge aus Syrien. Sie sammelt 8.000 Euro, um damit einen Lastwagen voller Zwieback in Richtung Syrien zu schicken. 4.000 Euro hat die Geschäftsfrau...

  • Velbert
  • 03.09.14
Überregionales
2 Bilder

Nach Unfall: Nur einer hat geholfen

Es ist Sonntagmittag, halb eins. Alexander Brethack ist ein erfahrener Motorradfahrer, hatte in mehr als 20 Jahren nie einen Unfall. Bis jetzt. Auf der Heiligenhauser Straße will der Velberter bei Möbel Rehmann links in Richtung Obere Flandersbach abbiegen, als er auf regennasser Straße die Kontrolle über sein Zweirad verliert und stürzt. „Ich bin schnell wieder aufgestanden, war aber aufgrund meiner Schmerzen nicht in der Lage, das Motorrad von der Straße aufzulesen.“ Vorbeifahrende...

  • Velbert
  • 02.07.14
  •  3
Überregionales
So sieht es derzeit in Maglaj/Bosnien aus. Bis zu drei Meter hoch stand das Wasser in den Häusern. Mit viel Glück wurde das Haus der Familie Gracic nicht beschädigt. Aber alle Einwohner leiden unter Lebensmittelknappheit, es gibt kein Frischwasser und nur selten Strom.
6 Bilder

„Ein weiterer Schlag“

Wenn Elvir Gracic im Fernsehen und in sozialen Netzwerken Bilder aus seiner Heimat sieht, wird ihm ganz anders. Der 42-Jährige kam 1993 als Kriegsflüchtling aus Bosnien nach Velbert und ist geblieben. Seine Familie aber ist zurück nach Maglaj, einer 25.000-Einwohner-Stadt, und sendet jetzt Fotos, die „Land unter“ zeigen. Die Überschwemmungen und Erdrutsche der vergangenen Woche haben auch dort Zerstörung hinterlassen. Jetzt will die bosnische Gemeinde in Velbert einen Hilfstransport...

  • Velbert
  • 24.05.14
Ratgeber

"Wellcome" bietet Hilfe für junge Familien

Für immer mehr Mütter mit Babys ist Muttertag nicht nur einmal im Jahr. Sie erhalten in Velbert und Heiligenhaus in der ersten turbulenten Zeit nach der Geburt Unterstützung durch „wellcome“-Ehrenamtliche des SKFM. „Die ersten Monate nach der Geburt können für junge Familien trotz aller Freude über den ersehnten Nachwuchs ganz schön stressig und chaotisch werden. Das Baby schreit, das Geschwisterkind fühlt sich vernachlässigt und der besorgte Vater hat keinen Urlaub mehr. Da ist eine...

  • Velbert
  • 10.05.14
Überregionales

Spende für die Rumänienhilfe

Der Vorbereitungskreis für den Weihnachtsmarkt der Evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Neviges konnte einen Scheck in Höhe von 968 Euro an Monika Schlinghoff von der Rumänienhilfe Oldenburg-Rastede überreichen. Beim diesjährigen Weihnachtsmarkt freut sich der Vorbereitungskreis übrigens unter anderem auf ein Konzert der Maxim Kowalew Don Kosaken. Foto: PR

  • Velbert
  • 09.05.14
Überregionales
Sie laden zu dem Projekt „Quartiersnahe Unterstützung pflegender Angehöriger“ ein (von links): Bürgermeister Dr. Jan Heinisch; Jörg Saborni, Fachbereichsleiter Soziales; Cordula Krebs-Madeia, Sozialer Dienst; Professorin Dr. Angelika Zegelin und Tanja Segmüller, beide von der Uni Witten/Herdecke.

Neues Projekt hilft pflegenden Angehörigen

„Pflegende Angehörige sind hoch belastet, deshalb werden Familien gerne als ,größter Pflegedienst der Nation‘ bezeichnet“, weiß Dr. Angelika Zegelin. Die Professorin der Fakultät Gesundheit der Universität Witten/Herdecke führt mit der Pflegewissenschaftlerin Tanja Segmüller das Projekt „Quartiersnahe Unterstützung pflegender Angehöriger“ durch und hofft dabei auf Unterstützung von betroffenen Heiligenhausern. „Für viele Familien tritt so ein Fall plötzlich ein, sie sind nicht gut vorbereitet,...

  • Velbert
  • 12.03.14
Überregionales
Zahlreiche Kunden erzählten ihre ganz  persönliche Geschichte auf dem Weg aus der Arbeitslosigkeit und von ihren positiven Erfahrungen mit dem Jobcenter.
2 Bilder

Jobcenter hilft individuell und nicht nur finanziell

Arbeitsuchende fühlen sich bei Me-aktiv gut betreut - Velberterin startet beruflich wieder neu durch Für das Job-Center ME-aktiv gibt es viele Möglichkeiten, die Kunden auf dem Weg zu einem neuen Job zu begleiten. Neben finanziellen Fördermöglichkeiten und detaillierten Arbeitsmarktkenntnissen ist es jedoch oft vor allem die ganz individuelle Beratung, die zum Erfolg führt. Velbert/Mettmann. Sie hatte alles in ihrer Macht stehende getan - doch der Erfolg wollte sich nicht einstellen. Die Rede...

  • Velbert-Langenberg
  • 12.03.14
  •  1
Überregionales
Beate Buchborn, Leiterin für den Fachbereich Gesundheit der VHS Velbert/Heiligenhaus, und Jörg Saborni, Fachbereichsleiter Soziales bei der Stadt Heiligenhaus.

Hilfe bei der Bewältigung des schwierigen Alltags

Bereits zum sechsten Mal bietet die Volkshochschule Velbert/Heiligenhaus nun einen Qualifizierungskurs für Angehörige und Ehrenamtliche zur Betreuung von Menschen mit Alzheimer oder anderen Demenzerkrankungen an. „Das Thema ,Demografischer Wandel‘ wird immer präsenter, die Bürger werden immer älter und so nimmt auch die Zahl von Alterserkrankungen zu“, weiß Rüdiger Henseling, Direktor der VHS Velbert/Heiligenhaus. Allein in Heiligenhaus sind es derzeit rund 470 Erkrankte, Tendenz steigend. Kein...

  • Velbert
  • 23.02.14
Überregionales
Bürgermeister Stefan Freitag ließ sich von den Frauen des Vereins Oase informieren und durch das Haus führen, in dem verzweifelte Frauen Hilfe in der Not finden. Foto: Menke

Hier zählt besonders eins: Füreinander da sein

Hilfe von Frauen für Frauen - das bietet der Velberter Verein Oase. Bürgermeister Stefan Freitag setzte sich nun mit einigen der Frauen, die Hilfe leisten oder welche bekommen, an einen Tisch und lernte etwas über ein Thema, das ihn bis dahin eher wenig beschäftigte. „Wir bieten Frauen, die Gewalt erfahren haben oder missbraucht wurden, Hilfe und Unterstützung an“, erklärt Esther Theumert. „Außerdem sind wir auch für Frauen mit Krankheiten oder Süchten da.“ Das alles begann vor drei...

  • Velbert
  • 30.11.13
Überregionales
Viele Katzen suchen ein neues Zuhause.

Katzen suchen neues Heim

Uta Schokolinski-Nielsen, erste Vorsitzende des Tier- und Naturschutzvereins Niederberg „Tiere in Not“ bittet um Hilfe: „Wir sind am Rande unserer Kapazitäten angekommen“, so die Tierschützerin. „Normalerweise beherbergen wir fünf bis zehn Katzen. Zurzeit sind es 28. Das sprengt unsere Unterbringungsmöglichkeiten.“ Neben vielen Katzenbabys warten bunte, schwarze und rote Katzen von einem bis zu fünf Jahren auf ein neues Heim. Darunter norwegische Waldkatzen oder Persermischlinge. „Alle Tiere...

  • Velbert-Neviges
  • 24.09.13
Überregionales
Die Einsatzhelfer (von links nach rechts): Erik Vüst, Dennis Lamijon, Markus Hanußek, Tobias Pelzer, Marko Donner, Florian Seel, Kim Lorenz und Andreas Breiden.

„Unser Auftrag war Licht zu machen“

Während viele der Hochwasserhelfer im Kreis Bitterfeld nachts mal ein Auge zu drücken konnten, waren die Beleuchtungsspezialisten des THW des Ortsverband Heiligenhaus/Wülfrath mit der Arbeit beschäftigt. Bereits am Dienstag, 4. Juni, wurde die Bereitschaftsstufe für das THW ausgerufen, das Freitagnacht den Notruf erreichte. Acht Helfer wurden in den frühen Morgenstunden zusammen getrommelt und einsatzbereit gemacht, um dann als Beleuchtungsspezialisten in Richtung Bitterfeld zu starten. Die...

  • Heiligenhaus
  • 26.06.13
Überregionales
2 Bilder

Mit einer Wagenladung Spenden gen Osten ins Hochwassergebiet

Gestern nach Feierabend ging es los: Eine Gruppe junger Velberter machte sich mit einer Wagenladung voller Spenden auf gen Osten. Das Ziel: Schönebeck. Dort wollen die Helfer Häuser trockenlegen und Müll entsorgen. Die Idee ist uneigennützig: Nachdem Tobias Glittenberg die Bilder aus dem Süden und Osten Deutschlands im Fernsehen gesehen hatte, wusste er: „Da muss ich helfen.“ Seine ersten Ansprechpartner waren die Mannschaftskollegen von Betriebssport Elektro, kurz BSE. Und immerhin eine...

  • Velbert
  • 22.06.13
Überregionales
3 Bilder

Velberter kämpften gegen das Hochwasser

Auch Kräfte der Velberter Feuerwehr kämpften an der Hochwasserfront in Magdeburg. So waren die Velberter schon in der Nacht von Sonntag auf Montag im Einsatz, um ein Kraftwerk vor den Elbefluten zu schützen. Am Samstagabend war die Bereitschaft IV des Regierungsbezirks Düsseldorf angefordert worden, auch Kräfte des Kreises Mettmann wurden alarmiert. Velbert stellte 18 Feuerwehrmänner, die umgehend ihre Taschen für einen mehrtägigen Aufenthalt packten, während zwei Löschfahrzeuge, ein...

  • Velbert
  • 11.06.13
Überregionales

Nach Brand: Schnelle Hilfe in der Not

Wenn Tina Schmeißer auf die verkohlten Reste des idyllischen Fachwerkhauses schaut, schießen ihr die Tränen in die Augen. Vor einer Woche stand das rund 280 Jahre alte Bauernhaus mit dem Namen „Scharpenhaus“ in hellen Flammen. Bei dem verheerenden Brand blieben Tina Schmeißer und ihrem Mann Claus nichts als die Sachen, die sie am Leib trugen. Claus Schmeißer führte am vergangenen Mittwochabend kurz vor acht Hund „Boomer“ aus, der Malteser ist mit seinen 16 Jahren sehr betagt und...

  • Heiligenhaus
  • 17.04.13
Überregionales
4 Bilder

Die kleine Lieke will leben!

Neuroblastom. Eine seltene, lebensbedrohliche Diagnose für die 5-jährige Lieke. Diese agressive Krebs-Form tritt vorwiegend bei Kindern auf, ca. einmal unter 100.000 Kindern. Ein schweres Schicksal für Lieke und ihre Familie. Doch es besteht Hoffnung: Für ein halbes Jahr wird Lieke nun den schweren Weg der Chemotherapie, Operation, Bestrahlung und Stammzelltransplantation gehen. Im Anschluß wird in den USA eine Immuntherapie stattfinden, welche Liekes Heilungschance deutlich erhöht. Die...

  • Wesel
  • 30.03.13
  •  7
  •  1
Überregionales

Eingreifen statt Zuschauen

Durchdrehende Reifen und ein ausbrechendes Heck - das Autofahren bei den Witterungsbedingungen der vergangenen Tage war manchmal ein kleines Abenteuer. Das stellte auch eine Leserin fest, die mit ihrem Fahrzeug auf der Nevigeser Straße ins Schlittern geriet. Schließlich ging es bei der ersten leichten Steigung weder vor- noch rückwärts. Sowohl sie als auch ihre Beifahrerin gerieten ein wenig in Panik und die ersten Autos stauten sich hinter ihnen. Doch keiner der Fahrer stieg aus und eilte zur...

  • Velbert
  • 16.03.13
Überregionales

„Wir stonnt tesame“?

Das Motto der Karnevalssession lautet „Wat ouch is, wir stonnt tesame“ (Velberter Platt für: Was auch ist, wir halten zusammen). Jetzt sind wird gerade mittendrin, im Karneval, aber das Motto scheint sich nicht in allen Köpfen gefestigt zu haben. Wie anders lässt sich die Begebenheit mit meiner Nachbarin erklären? Die starken Schneefälle in der Wochenmitte stellten mich vor ein Problem: Die steile und mit einer Kurve versehene Tiefgaragen-Einfahrt war noch nicht geräumt, der Schneeräumdienst...

  • Velbert
  • 09.02.13
LK-Gemeinschaft
3 Bilder

Tag 9 im Dschungel: Eine labile Campbewohnerin und Abschied von Klaus

"Ich komme mir so labil vor", jammert Allegra Curtis und leidet somit auch am neunten Tag im Dschugel. Schlafentzug und mehr machen der Tochter von Toni Curtis zu schaffen. Mitleid von den anderen Bewohnern gibt es nicht. "Sie spielt den sterbenden Schwan", so Georgina. "Ich bin eben ein bisschen launisch", entschuldigt sich Allegra. Die Zuschauer hatten es entschieden und so sagte Silva als erster "Adios". Wirklich traurig machte das die anderen Campbewohner nicht - außer Allegra, aber die...

  • Velbert
  • 20.01.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.