Hilfe

Beiträge zum Thema Hilfe

Ratgeber
Die Kolpingsfamilie Bruchhausen hat ein Hilfsangebot für Bruchhausen ins Leben gerufen. Die Hilfe kann z. B. das Holen von Medikamenten, das Erledigen von Einkäufen und andere einfache Bedürfnisse des täglichen Lebens umfassen.

Corona-Krise: Unterstützung und Solidarität wichtig
Hilfsangebot der Kolpingsfamilie Bruchhausen

Die Kolpingsfamilie Bruchhausen hat ein Hilfsangebot für Bruchhausen ins Leben gerufen. Die Hilfe kann z. B. das Holen von Medikamenten, das Erledigen von Einkäufen und andere einfache Bedürfnisse des täglichen Lebens umfassen. "Die Corona Krise beschränkt unser Leben immer mehr. Wir alle müssen jetzt zusammenhalten und diese schwere Zeit überstehen und die Verbreitung des Virus verhindern.", so Vereinsringvorsitzender Frank Neuhaus. "Wir dürfen, bei allen persönlichen Einschränkungen,...

  • Arnsberg
  • 23.03.20
Ratgeber
Aktuell gibt es im Hochsauerlandkreis 85 Erkrankte und fünf begründete Verdachtsfälle (Stand: 19 März, 14 Uhr).

Beratungsangebote für Familien und Jugendliche
Update 27. März: Corona-Virus: 26 Genesene, 177 Erkrankte, 16 stationär

27. März: Die Zahlen zum Corona-Virus für Freitag, 27. März, mit Stand von 13 Uhr liegen vor. Demnach gibt es 26 Genesene und 177 Erkrankte. 16 der Erkrankten sind stationär untergebracht, davon drei intensiv. Zwei begründete Verdachtsfälle finden sich ebenfalls in der Statistik. Langeweile, Fragen, Sorgen: Das Kreisjugendamt hat unter  www.hochsauerlandkreis.de, Suche: Beratungsangebote des Kreisjugendamtes, eine Sonderseite aufgebaut, wo besorgte Kinder und Jugendliche oder Eltern und...

  • Arnsberg
  • 20.03.20
Ratgeber
Die Auswirkungen des Corona-Virus auf die Wirtschaft werden immer offensichtlicher. Die Stadt Arnsberg und die Wirtschaftsförderung Arnsberg GmbH weisen ihre kleinen und mittleren Unternehmen sowie Selbstständigen aus diesem Anlass auf konkrete Unterstützungsangebote hin.

Corona-Krise in Arnsberg
Personalkosten, Liquiditätshilfen und Steuerstundungen: Unterstützung für Unternehmen und Selbstständige

Die negativen Auswirkungen der zunehmenden Verbreitung des Corona-Virus auf die globale und lokale Wirtschaft werden immer offensichtlicher. Auf Bundes- und Landesebene sowie seitens von Verbänden und Kammern gibt es mittlerweile eine Vielzahl von Informationsangeboten. Die Stadt Arnsberg und die Wirtschaftsförderung Arnsberg GmbH möchten ihre kleinen und mittleren Unternehmen sowie Selbstständigen aus diesem Anlass auf konkrete Unterstützungsangebote hinweisen. Die erkennbaren...

  • Arnsberg
  • 19.03.20
Ratgeber
Im Hochsauerlandkreis gibt es seit Mittwoch, 11. März, zwei weitere bestätigte Fälle einer Coronavirus-Infektion.

Gesundheitsamts-Hotline filtert Patienten für die Diagnostik
Corona-Virus: Zwei weitere bestätigte Fälle im Hochsauerlandkreis

Im Hochsauerlandkreis gibt es seit Mittwoch, 11. März, zwei weitere bestätigte Fälle einer Coronavirus-Infektion. Betroffen sind zwei Frauen aus Schmallenberg, die aus dem Skiurlaub in Südtirol zurück gekehrt sind. Für beide Frauen wurde eine häusliche Quarantäne angeordnet. Sie weisen nur leichte Symptome auf. Bislang konnten im Zusammenhang mit diesen betroffenen Frauen sieben Kontaktpersonen durch das Gesundheitsamt ermittelt werden, für die ebenfalls eine häusliche Quarantäne angeordnet...

  • Arnsberg
  • 11.03.20
Ratgeber

Infoveranstaltung im Bürgerzentrum Arnsberg
„Pfotenliebe – Tierbetreuung auf Zeit“

Das Team um seniorTrainerin Petra Becker bietet ehrenamtliche Hilfe bei der Kurzzeitbetreuung von Tieren, wenn der Tierhalter verhindert ist und sich nicht persönlich um sein Tier kümmern kann. Dies kann unterschiedliche Gründe haben. Wer seine Unterstützung anbieten möchte oder Fragen zur Betreuung hat, ist zu einer Informationsveranstaltung am Donnerstag, 27. Februar, ab 16 Uhr im Bürgerzentrum Arnsberg (Clemens-August-Str. 116) eingeladen. Dort gibt es dann alle Informationen zum Thema,...

  • Arnsberg
  • 19.02.20
Politik
Im Wildwald Voßwinkel diskutierten jetzt heimische Politiker über die aktuelle Lage und die jetzt notwendigen Schritte im Wald (v.l.: Gerd Stodollick (Fraktionsvorsitzender der SPD Arnsberg), Inga Westermann (SPD-Bürgermeisterkandidatin für Wickede), Norbert Spieth (stellv. Fraktionsvorsitzender der SPD Wickede), Ildikó von Ketteler-Boeselager (Forstbetrieb Ketteler Boeselager), Tim Breuner (Vorsitzender des SPD-Stadtverbandes in Arnsberg), Dirk Wiese (MdB für den Hochsauerlandkreis) und Lars Schmidt (Geschäftsführer des Wildwald Voßwinkel).

Wald in der Krise
Heimische SPD diskutiert im Wildwald Voßwinkel

„Ohne Zäune zwischen Mensch und Tier“ bietet der Wildwald im Arnsberger Ortsteil Voßwinkel 100.000 Gästen pro Jahr die Möglichkeit, die Bedeutung der Natur für die Menschen hautnah zu erleben. Aus diesem Grund trafen sich jetzt auf Initiative der SPD-Bürgermeisterkandidatin für Wickede (Ruhr) Inga Westermann der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Dirk Wiese, Vertreterinnen und Vertreter der örtlichen SPD aus Arnsberg und Wickede sowie die Geschäftsleitung von Wildwald und Waldakademie...

  • Arnsberg
  • 18.02.20
Ratgeber

Angebot an Schüler und Eltern
Bezirksregierung Arnsberg schaltet Zeugnistelefon

Verbunden mit der Zeugnisausgabe des Halbjahreszeugnisses 2019 /2020 am 31. Januar bieten die Mitarbeiter der Schulabteilung der Bezirksregierung Arnsberg wieder ein Zeugnistelefon zu Fragen im Zusammenhang mit dem Zeugnis an. Unter der Zeugnis-Telefonnummer 02931/82-3388 stehen denSchülerinnen und Schülern der Realschulen, Gymnasien, Gesamtschulen, Sekundarschulen und Berufskollegs sowie deren Eltern. Ansprechpartner zu Fragen im Zusammenhang mit dem Zeugniszur Verfügung. Das Zeugnistelefon...

  • Arnsberg
  • 30.01.20
Ratgeber

Bezirksregierung Arnsberg schaltet Zeugnistelefon

Verbunden mit der Zeugnisausgabe des Schuljahreszeugnisses 2018 / 2019 am 12. Juli bieten die MitarbeiterInnen der Schulabteilung der Bezirksregierung Arnsberg wieder ein Zeugnistelefon zu Fragen im Zusammenhang mit dem Zeugnis an. Unter der Zeugnis-Telefonnummer 02931/82-3388 stehen den Schülerinnen und Schülern der Realschulen, Gymnasien, Gesamtschulen, Sekundarschulen und Berufskollegs sowie deren Eltern AnsprechpartnerInnen zu Fragen im Zusammenhang mit dem Zeugnis zur Verfügung. Das...

  • Arnsberg
  • 10.07.19
Ratgeber

Kundenärger im Telefonladen
"Das habe ich nie so gewollt!": Verbraucherzentrale gibt Tipps rund um Handy-Verträge

Schlechter Vertrag statt guter Rat: "Handy-Verträge sind immer mehr Grund für Ärger", erklärte die Leiterin der Neheimer Verbraucherzentrale, Petra Golly, anlässlich des Weltverbrauchertages. "Oft entstehen sehr viel höhere Kosten, als zuerst gedacht." In einem konkreten Fall in Neheim hatte eine Kundin einen Mobilfunk-Shop aufgesucht, da ihr der bestehende Vertrag zu teuer war. Als sie den Shop wieder verließ, hatte sie anstatt günstigerer Konditionen für ihren bestehenden Vertrag einen...

  • Arnsberg
  • 18.03.19
Ratgeber
Marion Nagel-Dönneweg, Leiterin der Sozialstation Hüsten, nahm zusammen mit den Vorständen des Caritasverbandes, Christian Stockmann und Marek Konietzny, die wertvollen Lebensretter von Andreas Schäfer, Fachdienstleiter Rettungsdienst/Feuer- und Katastrophenschutz beim HSK, Karsten Müller, Ärztlicher Leiter des HSK-Rettungsdienstes, und Karsten Rosinke in Empfang. Sie nutzten auch die Gelegenheit, die Leitstelle und die Kreisschirrmeisterei im ZFR zu besichtigen.

1.000 Notfalldosen für Caritas-Sozialstationen in Arnsberg und Sundern

Im Notfall zählt jede Sekunde. In einer Notfalldose werden Gesundheitsdokumente an einem festen Ort griffbereit hinterlegt. Die Dose, die in der Kühlschranktür aufbewahrt wird, enthält ein Infoblatt mit allen wichtigen gesundheitlichen Daten und Kontaktpersonen. "Das erleichtert den Notfallsanitätern und dem Notarzt vor Ort die Arbeit, da sie sofort mögliche Unverträglichkeiten von Medikamenten oder Vorerkrankungen erkennen können", erklärt Karsten Müller, der auch selbst als Notarzt oft...

  • Arnsberg
  • 17.03.19
Ratgeber
Karola Enners stellte das Jahresprogramm der Frauenberatung Arnsberg vor.

Frauenberatung Arnsberg stellt Jahresprogramm vor
Von Cybergewalt bis Genitalbeschneidung

Ein breit gefächertes Programm bietet die Frauenberatung Arnsberg in diesem Jahr wieder an: Die Angebote beinhalten Veranstaltungen und Vorträge zu verschiedenen Themen. "Highlights sind unter anderem die Fachtagungen", kündigte Karola Enners bei der Vorstellung des Jahresprogramms an. So findet beispielsweise am 11. April eine Fortbildung zum Thema "Weibliche Genitalbeschneidung" in Kooperation mit der Bezirksregierung und dem Zonta Club Arnsberg statt. "Das ist ein Thema, das in Deutschland...

  • Arnsberg
  • 16.03.19
Überregionales
Bereiten den Umzug vor: (von links) Christoph Straub (Fachbereichsleiter „Selbstbestimmtes Leben“), Antonia Vogt (Leiterin der Beratungsstelle für Personen in besonderen sozialen Schwierigkeiten) mit ihren Vermietern Juliane Bannik und Danny Voss vor dem neuen Gebäude neben dem ad Autodienst Voss.

Hilfe und Beratung an neuem Standort: Wohnungslosenhilfe der Diakonie Ruhr-Hellweg in Arnsberg zieht um

Seit Jahrzehnten sind die Beratungsstelle für Personen in besonderen sozialen Schwierigkeiten und das Ambulant Betreute Wohnen der Diakonie Ruhr-Hellweg an der Ruhrstraße 74b in Arnsberg zu Hause. Nun zieht die Wohnungslosenhilfe um – und zwar hinter den Bahnhof, direkt neben die Firma ad Autodienst Voss. Die Umbauarbeiten im Gebäude sind bereits in vollem Gange. Die Eröffnung ist für Dezember geplant. „Wir haben reichlich zu tun, aber bisher ist alles gut verlaufen“, sagt Christoph Straub,...

  • Arnsberg
  • 18.10.18
  •  1
Natur + Garten
3 Bilder

Unsere Vögel leiden

Unsere Vögel leiden! Egal, ob ich mich in der Natur oder in Siedlungen umschaue, immer wieder sehe ich das gleiche Bild. Unser Vögel brauchen Wasser! Es ist ein Leichtes ihnen zu helfen. Einfach ein Schüsselchen mit Wasser auf dem Balkon/Terasse stellen, oder auf dem Fenstersims. Sie werden es Euch danken, in dem sie Euch, mit Ihrem gesang erfreuen.

  • Bergkamen
  • 16.07.18
  •  28
  •  41
Überregionales
Am 14. Juni ist Weltblutspendetag. Grafik: Stüting

Weltblutspende-Tag- Hilf auch du, Leben zu retten!

Blutspende - ein Thema, vor dem sich viele drücken, obwohl es ein so wichtiges ist! Am 14. Juni soll deswegen mit dem Weltblutspende-Tag noch einmal daran erinnert werden, wie sehr viele Menschen auf Blutspenden angewiesen sind. Den Weltblutspende-Tag gibt es schon seit 2004, er wird alljährlich wiederholt. Der Tag ist dem Geburtstag von Karl Landsteiner gewidmet, welcher die verschiedenen Blutgruppen entdeckt hat. Ausgerufen wurde dieser Tag von vier Organisationen, die sich für...

  • 14.06.18
  •  11
  •  6
Überregionales
V.l.: Polizeidirektor Klaus Bunse, Damian Scheiduk (Arnsberg), Vanessa Bücker (Olsberg), Alexander Kemper (Arnsberg), Andre Baader (Arnsberg), Maria Leismann (Arnsberg), Martin Brockmann (Winterberg), Manfred Pongratz (Marsberg), Andreas Waldeck-Witteler (Warburg), Landrat Dr. Schneider, Siegfried Sauerland (Marsberg) und Tanja Zeuner (Hamburg).

Ladendieb in Neheim gefasst - Couragierte Zeugen ausgezeichnet

Landrat Dr. Karl Schneider und der Abteilungsleiter der Polizei, Polizeidirektor Klaus Bunse, ehrten jetzt couragierte Zeugen im Mescheder Kreishaus. Bei den geladenen Gästen handelte es sich um Frauen und Männer, die sich im letzten Jahr durch eine besondere Rettungstat oder Hilfeleistung ausgezeichnet haben. Sie alle sind beherzt und engagiert eingeschritten und haben jemand anderem in einer Situation geholfen, in der diese Hilfe gerade besonders nötig war. Dafür wurden sie als couragierte...

  • Arnsberg
  • 29.03.18
Überregionales
Dr. med. Stephan Brand, Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie und Schwester Manuela Kos sind froh, dass es der kleinen Hanifa aus Afghanistan wieder so gut geht. Mirvais Karzai vom Verein „Kinder brauchen uns“ hatte die Unterstützung vermittelt.

Arnsberg: Hanifa aus Afghanistan kann wieder lachen

Ein eigenes Zimmer mit Bett und neuen Kuscheltieren – Hanifa aus Afghanistangeht es gut, endlich wieder gut. Beim Besuch am Krankenbett lächelt sie etwas schüchtern. Das zehnjährige Mädchen aus der nördlichen Provinz Badachschan litt an einer schweren Verletzung des Unterschenkels. Über den Verein „Kinder brauchen uns“ kam sie jetzt nachDeutschland und dann an das Klinikum Arnsberg. Am Standort Marienhospital ist Hanifa nicht das erste Kind, das im Laufe einer langjährigen Zusammenarbeit auf...

  • Arnsberg
  • 24.01.18
Überregionales

Hilfe bei Trauma im Alter

Arnsberg. Was ist ein Trauma? Warum kann es im Alter „plötzlich“ auftreten? Waskann ich tun? Was muss ich beachten? Mit diesen Fragen setzen sich all jene auseinander, die in ihrem Arbeitsalltag als Fachleute, Angehörige oder ehrenamtlich Engagierte mit alten Menschen zu tun haben, deren Verhaltensweisen oder Reaktionen möglicherweise auf ein vergangenes oder aktuelles Trauma schließen lassen. Die Landesfachstelle „Trauma und Leben im Alter NRW“ in der Region Westfalen Lippe hat sich zum...

  • Sundern (Sauerland)
  • 27.09.17
Überregionales

Hilfe überall: 25 Jahre europaweiter Notruf 112

Jubiläum für einheitliche Notrufnummer / Erinnerung mit 45 Cent-Briefmarke Berlin. Sie ist ebenso markant wie einfach: Unter der Telefonnummer 112 erreichen Menschen in ganz Europa schnelle Hilfe. Zum 25. Geburtstag der europaweiten Einführung der kostenfreien Notrufnummer hat das Bundesministerium der Finanzen nun extra eine Briefmarke herausgegeben. Das Postwertzeichen zeigt – ebenfalls markant einfach – eine weiße Zahl auf rotem Grund. Die 45 Cent-Briefmarke ist ab dem Erstausgabetag 11....

  • Arnsberg
  • 11.02.16
Überregionales

Infobörse "Flüchtlingshilfe": Hier können Sie helfen

Ansprechpartner rund um die Flüchtlingshilfe in der Stadt Arnsberg  Ich möchte mich ehrenamtlich betätigen: Geschäftsstelle Engagementförderung Frau Petra Vorwerk-Rosendahl, Telefon: 02931 9638104 E-Mail: p.vorwerk-rosendahl@arnsberg.de Internet: www.arnsberg.de/engagement Der Caritas-Dienst „mein-dein-plus – Das Ehrenamt“ berät in allen Fragen zu einem ehrenamtlichen Engagement in den Diensten und Einrichtungen des Caritas-Verbandes im Bereich der...

  • Arnsberg
  • 26.10.15
Überregionales
3 Bilder

Land errichtet mit städtischer Amtshilfe über Nacht Notunterkunft für Flüchtlinge in Arnsberg

Arnsberg hilft kurzfristig 150 Flüchtlingen Arnsberg. Am Donnerstagnachmittag ging der Telefonanruf von Volker Milk, Regierungsvizepräsident der Bezirksregierung Arnsberg, bei Arnsbergs Bürgermeister Hans-Josef Vogel ein: „Wir müssen innerhalb von 26 Stunden in Arnsberg eine Notunterkunft des Landes für bis zu 150 Flüchtlinge schaffen und bitten dringend um Amtshilfe der Stadt Arnsberg.“ Seitdem läuft die Hilfe der Stadt Arnsberg auf Hochtouren. Am Freitag wurden bereits gegen 17 Uhr die...

  • Arnsberg-Neheim
  • 25.07.15
  •  1
Ratgeber
Für Nutzerin Birgit Schild ist Papa Michael ein Held, weil er trotz Alter und Krankheit vieles noch mitmacht.

Frage der Woche: Was ist eine Heldentat?

Diese Woche bieten wir nicht nur ein paar Bücher über "ungewöhnliche Helden" zur Rezension an, sondern wollen mit Euch auch ganz allgemein darüber reden: was ist für Euch eine Heldentat? Vielleicht erinnert Ihr Euch noch an unsere redaktionelle Serie über local heros? Oder macht Ihr grad mit bei unserem Fotowettbewerb helden des Alltags? In jedem Fall wollen wir's an dieser Stelle noch mal ganz genau von Euch wissen: Welche Personen sind oder waren für Euch Helden, welche Umstände und...

  • Essen-Süd
  • 14.11.14
  •  68
  •  6
Sport
Michael Wolf und Doug Mason überreichten Volker Stoffel ein von allen Spielern unterschriebenes Caron-Trikot.

Roosters drücken Volker Stoffel Daumen

Bis November 2012 hat Volker Stoffel (28) jedes Heimspiel der Iserlohn Roosters seit 16 Jahren gesehen. Sehr oft ist der Mendener auch zu Auswärtsspielen gefahren. Ins künstliche Koma versetzt Bis ihm sein behandelnder Arzt im Dezember die traurige Mitteilung machte, dass er an Leukämie erkrankt ist. Eine Welt brach für den Steuerfachangestellten zusammen. Schließlich stellten ihn die Ärzte in einer Hammer Fachklinik gar vor die Entscheidung, „einem künstlichen Koma zuzustimmen“....

  • Iserlohn
  • 01.10.13
Überregionales
Eingang "WG Hüsten"
5 Bilder

Gerhard zieht in die Hüstener WG der Sozialstation.

Seit vielen Jahren leidet Gerhard unter Muskelschwund. Schubweise wird sein Leben schwieriger, er ist schließlich auf viel Hilfe seiner Angehörigen und auch der Schwestern der hüstener Sozialstation angewiesen. Behindertengerechte Umbauten im Haus in Müschede und diverse Hilfsmittel werden nötig. Gerhards optimistische Grundeinstellung und der elektrische Rollstuhl lassen ihn eine lange Zeit auch draußen selbständig beweglich bleiben. Der Hund freut sich jeden Tag auf den gemeinsame...

  • Arnsberg-Neheim
  • 08.05.13
Überregionales
4 Bilder

Die kleine Lieke will leben!

Neuroblastom. Eine seltene, lebensbedrohliche Diagnose für die 5-jährige Lieke. Diese agressive Krebs-Form tritt vorwiegend bei Kindern auf, ca. einmal unter 100.000 Kindern. Ein schweres Schicksal für Lieke und ihre Familie. Doch es besteht Hoffnung: Für ein halbes Jahr wird Lieke nun den schweren Weg der Chemotherapie, Operation, Bestrahlung und Stammzelltransplantation gehen. Im Anschluß wird in den USA eine Immuntherapie stattfinden, welche Liekes Heilungschance deutlich erhöht. Die...

  • Wesel
  • 30.03.13
  •  7
  •  1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.