Hilfe

Beiträge zum Thema Hilfe

Kultur
Norbert Stumpf malt, malt und malt - ob auf Leinwand...^Fotos: Magalski
2 Bilder

Parkinson: Kunst ist seine Kraft-Quelle

Parkinson macht es schwer, den Pinsel mit Ruhe zu halten, doch Norbert Stumpf bietet der Krankheit die Stirn. Die Kunst hilft nicht nur nur ihm, sondern auch krebskranken Kindern. Norbert Stumpf hat selbst kein leichtes Leben: Der Lüner kümmerte sich acht Jahre bis zum ihrem Tod um seine Mutter, dann nahm ihm Parkinson die Selbstständigkeit. Im Seniorenzentrum Minister Achenbach der Arbeiterwohlfahrt in Brambauer lebt er nun - mit 58 Jahren. Norbert Stumpf aber beschwert sich nicht über...

  • Lünen
  • 24.10.20
Ratgeber
Katharina mag es, wenn sie für sich sein kann, im Kontakt mit anderen Menschen hilft ihr die Maske.
2 Bilder

Maske ist für Katharina ein Schutzschild

Katharina* hat schöne Zähne, doch beim Lachen hält sie sich die Hand vor den Mund. Im Gespräch mit anderen Menschen ist sie unsicher, vieles von ihrem Verhalten sei dann Schauspielerei. Die Maske hilft ihr, ist nicht nur Viren-Barriere, sondern auch ihr persönlicher Schutz im Kontakt mit ihrer Umwelt. In Corona-Zeiten, das bemerkte die junge Psychologie-Studentin aus Lünen, fällt ihr im Alltag manches leichter: Menschen halten automatisch Abstand von ihr, weil man das eben so macht in der...

  • Lünen
  • 01.10.20
  • 1
Ratgeber
Der Kommentar im Lüner Anzeiger und im Lokalkompass.

Kommentar: Gemeinschaft hat die Kraft

Im Leben stehen wir immer wieder vor Problemen, manche schaffen wir alleine aus der Welt, für andere brauchen wir Hilfe. Hand in Hand können wir vieles schaffen, schreibt Daniel Magalski in seinem aktuellen Kommentar: Geld ist nicht alles, behauptet das Sprichwort, aber manchmal bestimmt Geld dann eben doch über die Zukunft eines Menschen, seine Gesundheit, vielleicht sein Leben. Matti aus Lünen lernten unsere Leser in der letzten Woche kennen, er hat frühkindlichen Autismus und spricht mit...

  • Lünen
  • 30.09.20
Ratgeber
Tatjana Galwas ist die Sorge um ihre Nichte anzusehen, seit Wochen sammelt sie schon Spenden für Sofiya.

Blutkrebs: Sofiya hat nur eine Chance

Tatjana Galwas hält ein Foto in der Hand, eine Aufnahme aus besseren Zeiten. Ein hübsches Mädchen mit roten Haaren lächelt in die Kamera. Das Kind auf dem zweiten Bild ist blass, sehr dünn, keine Spur von schönen roten Haaren: Sofiya, ihre Nichte in Kasachstan, ist gezeichnet vom Blutkrebs. Sofiya geht es nicht gut, schon drei Chemotherapien musste die Zwölfjährige seit Juni erdulden und mindestens zwei brachten keinen Erfolg, nun ist eine Stammzellspende ihre letzte Chance. Die Menschen,...

  • Lünen
  • 29.09.20
Ratgeber
Matthäus mit seiner Familie: Mama Ula, Papa Lukas, Bruder Michael und Bella. Die Hündin ist Mattis tierische Freundin.
3 Bilder

Matti und seine Familie brauchen Hilfe

Matti liebt den Kontakt zu anderen Kindern, doch seine Art zu Spielen ist für die oft ein Problem. Sand zu werfen ist seine Form der Kommunikation. Matti, der auf den ersten Blick ein fröhliches und unbeschwertes Kind ist, hat frühkindlichen Autismus. Mama Ula und Papa Lukas bitten nun um Hilfe für ihren Sohn. Familie Kaczmarek aus Lünen musste mit sich kämpfen, der Schritt in die Öffentlichkeit und die Bitte um fremde Hilfe war kein leichter für Mama Ula und Papa Michael. "Matti soll alle...

  • Lünen
  • 25.09.20
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Camine und Cornelia gründen eine Selbsthilfe-Gruppe.

Down-Syndrom ist für sie kein Problem

Cornelia und Camine stehen mitten im Leben, dass Camine das Down-Syndrom hat, spielt dabei keine Rolle. Das Power-Team will nun Menschen helfen, mit einer neuen Selbsthilfe-Gruppe. Die Kinderärztin, die Camine Gallone seit vielen Jahren kennt, habe die Idee gehabt und Cornelia Röll schritt gleich zur Tat. In Kürze soll es dann soweit sein und in Selm eine neue Selbsthilfe-Gruppe entstehen, eine für Familien mit Kindern mit Down-Syndrom. "Das Ziel ist, dass wir anderen Menschen helfen wollen,...

  • Lünen
  • 21.08.20
Ratgeber
Mama Jennifer mit ihren beiden Jungs: Dwayne hat in der Zwischenzeit einen kleinen Bruder bekommen, er heißt Liam (6). Papa Christian fehlt auf dem Foto.
2 Bilder

Blutkrebs: Fremder rettete sein Leben

Der Wuschelkopf mit den braunen Locken hat sicher das Zeug, um Mädchenherzen zu erobern und mit dreizehn Jahren ist der junge Mann, der in T-Shirt und kurzer Hose auf der Terrasse sitzt, auch bald im passenden Alter. Kein Vergleich zu dem blassen Kind auf den acht Jahre alten Fotos. Bilder aus einer schlimmen Zeit.  Dwayne aus Bergkamen war damals sechs Jahre alt, da warf der schreckliche Befund die Familie aus der Bahn: Leukämie! Blutkrebs! Das Schicksal des Sechsjährigen bewegte die...

  • Lünen
  • 11.06.20
  • 1
  • 1
Ratgeber
Christiane aus Bergkamen, ihr Mann, ihre Kinder und auch die beiden Hunde hoffen auf ein Happy End.

Blutkrebs: Mutter sucht Lebensretter

Christiane liebt es, mit ihrer Familie und den Hunden die Natur zu entdecken, doch nun kämpft die Mutter um ihr Leben. Christiane hat Blutkrebs. Die Krankheit stellte das Leben der Frau aus Bergkamen vollkommen auf den Kopf. Wochen zuvor war ihre Welt noch in Ordnung, dann kam die Schockdiagnose: Christiane hat eine aggressive Form der Leukämie, überleben kann sie nur mit einer Stammzellspende. Im Kreise der Familie wurde bereits getestet, hier kommt niemand als Spender in Frage und so ist...

  • Lünen
  • 18.05.20
  • 2
  • 1
Ratgeber
Prof. Thorsten Brenner leitet die Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin am Universitätsklinikum Essen (UKE). Im Interview erklärt er, wie sie Klinik auf das Coronavirus (COVID-19) vorbereitet ist.

Prof. Thorsten Brenner im Interview über den Umgang mit Corona am Uniklinikum Essen
"Wir sind gut vorbereitet"

279 Menschen sind in Essen derzeit (Stand: 3. April, 10 Uhr) am hochansteckenden Coronavirus (COVID-19) erkrankt. 49 von ihnen werden stationär im Uniklinikum (UKE) behandelt. Wie es ihnen geht und ob die Behandlung von acht schwer erkrankten Franzosen im UKE riskant ist, erklärt Prof. Thorsten Brenner, Leiter der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin, im Interview mit Christian Schaffeld. Herr Professor Brenner, wie geht es den Menschen, die im Uniklinikum behandelt werden?...

  • Essen
  • 03.04.20
  • 4
  • 2
Sport

Verband hilft den Fußballern - Aber kein Termin für Saison-Fortsetzung

Lünen.(Jan-) Gundolf Walaschewski, Präsident des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) wendet sich in der Corona-Krise an die Vereine seines Verbandes. Unter anderem teilt er mit, nicht nur dessen Verbandsausgaben auszusetzen. Hier der Wortlaut des Schreibens:. „Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Vereinsmitglieder, als erstes hoffen wir sehr, dass es Ihnen und Ihren Familien gut geht. Bleiben Sie gesund und passen Sie auf sich auf. Uns ist bewusst, wie viel diese...

  • Lünen
  • 27.03.20
Ratgeber
Marcel war mit seiner Freundin bei Rewe in Horstmar einkaufen, was dann vor dem Laden passierte, ist ein Rätsel.

Lüner fehlt die Erinnerung
Zeuge erlöst Marcel und seine Familie

Marcel* ist zu Hause, entlassen aus dem Krankenhaus. Das Schicksal des jungen Mannes bewegte tausende Menschen - nun hat seine Familie endlich Antworten. Marcel und seine Freundin waren am Freitag vor fast zwei Wochen im Rewe in Horstmar einkaufen, dort fühlte sich der Lüner nicht wohl und ging vor die Tür. Minuten später, als seine Freundin ihn traf, wirkte er verwirrt, hatte eine Schwellung im Gesicht - doch an das, was geschehen war, fehlte ihm die Erinnerung. Der Artikel im Lokalkompass...

  • Lünen
  • 04.02.20
Ratgeber
Das Marien-Hospital kümmert sich um bis zu dreißig Patienten aus Dortmund.

Lünen hilft am Bomben-Wochenende

Dortmund schaut mit Spannung auf das kommende Wochenende, denn unter der Innenstadt schlummern eventuell mehrerer Bomben-Blindgänger aus dem zweiten Weltkrieg. Tausende müssen ihre Häuser verlassen, evakuiert werden auch Kliniken. Hilfe kommt aus Lünen und dem Kreis Unna. Bomben-Funde hatten in den vergangenen Jahren immer wieder die Experten des Kampfmittelräumdienstes nach Dortmund gerufen, doch was am Wochenende für die Entschärfung der vermutlichen Blindgänger an vier Stellen passiert,...

  • Lünen
  • 10.01.20
Vereine + Ehrenamt
Der Roggenmarkt war beim Silvestergrillen voller Besucher.
6 Bilder

Lüner helfen Lünern
Silvester-Griller freuen sich über Rekord

Silvester ist es der Kult-Treff in Lünen und auch in diesem Jahr strömten die Gäste zum Roggenmarkt. Der Verein 'Lüner helfen Lünern' freute sich am Ende über einen Rekord. Bratwurst und Glühwein gehören für viele Gäste zum Jahreswechsel wie das Feuerwerk und während die Brömmelkamps Musik machten, war Zeit für nette Gespräche. Premiere war in diesem Jahr die Tombola. Besucher des Silvester-Grillens konnten Lose kaufen, zu gewinnen gab es Gutscheine für Fashion & Bistro udi. Arno Feller,...

  • Lünen
  • 02.01.20
Ratgeber
Die Idee zum Wunschbaum für Senioren hatten Birgit Maidel (2.v.r.) und Denise Golz aus Lünen - und der Lüner Anzeiger mit Objektleiter Ralf Darpe unterstützt gerne die gute Sache.
2 Bilder

Leser-Aktion: Wunschbaum hilft Senioren

Es müssen nicht immer die ganz großen Geschenke unter dem Weihnachtsbaum sein. Schon Kleinigkeiten können sehr viel Freude bereiten. Gerade älteren Menschen, die niemanden mehr haben und mit wenig Geld auskommen müssen. Und hier kommt der "Wunschbaum für Senioren" ins Spiel. Von Claudia Prawitt und Daniel Magalski Die Idee dazu hatten Birgit Maidel und Denise Golz. Die beiden Frauen aus Lünen kannten sich bis vor kurzem gar nicht. Sie kamen erst über eine Facebook-Gruppe in Kontakt und...

  • Lünen
  • 01.12.19
  • 1
Ratgeber
Horst B. musste längere Zeit darauf warten, dass jemand den Rettungsdienst rief, berichtet seine Tochter.

Tochter hofft auf mehr Zivilcourage
Senior wartet am Boden auf Hilfe

Horst B. war am Mittwoch auf dem Heimweg, da erlitt er einen Schwächeanfall. Der Rentner sank zu Boden und wartete nach Angaben seiner Tochter längere Zeit auf Hilfe. Donnerstag am frühen Morgen meldete sich B. bei seiner Tochter Michaela und berichtete von dem Vorfall - was in der Zeit dazwischen passierte, ist eine der Fragen. Horst B. verbrachte unter Umständen mehrere Stunden oder gar die ganze Nacht im Freien. "Mittwochabend war mein Vater nach den bisherigen Informationen im Aldi an...

  • Lünen
  • 09.11.19
Blaulicht
Judith C. traf den Flüchtigen am Busbahnhof in Senden.

Flüchtiger rührt sie mit seiner Geschichte
Frau will helfen, dann kommt die Polizei

Tage ist er auf der Flucht, dann wird ihm wohl eine einfache Reifenpanne zum Verhängnis. Der Mann aus Bergkamen, dem die Polizei zwei Vergewaltigungen zur Last legt, strandet in Senden mit einem kaputten Fahrrad. Judith C. aus Senden will am Donnerstag zum Einkaufen fahren und begegnete am Busbahnhof dem ihr unbekannten Flüchtigen. "Der Mann hat mich gefragt, ob ich eine Zigarette für ihn habe, da habe ich ihm etwas Tabak gegeben", berichtet die Augenzeugin. Judith C. kommt mit ihm ins...

  • Lünen
  • 15.08.19
  • 4
Ratgeber
Ihre Zigarette war der Frau offenbar wichtiger als Hilfe bei einem medizinischen Notfall in der Innenstadt.

Kein Verständnis
Notfall: Frau ist wütend über Reaktion

Hilfe? Fehlanzeige! Sabine Träger aus Lünen fühlt noch immer Wut über die Reaktion einer unbekannten Autofahrerin. Ein Mann war, so erzählte die Leserin am Dienstag in der Redaktion des Lüner Anzeigers, am Vormittag im Bereich der Geschwister-Scholl-Gesamtschule an der Holtgrevenstraße gestürzt, ein Zeuge half ihm wieder auf die Beine. Augenblicke später sei dem Mann dann erneut schwindelig geworden, um nicht zu fallen, stützte er sich gegen ein geparktes Auto. Sabine Träger und ein weiterer...

  • Lünen
  • 08.05.19
Kultur
Was vom alten Kletterparcours blieb ist, abgesehen von dieser Hängebrücke, nicht viel: Kinder - hier nur ein Teil -, Einrichtungsleiterin Claudia Püschel, Dr. Stephanie Oeing-Köpp und Michael Stiller, der sich um die Außenanlagen kümmert, hoffen auf viele Spender.
2 Bilder

Kita Florian
Kids hoffen auf Spenden für Kletterturm

Ritter brauchen einen Wachturm. Piraten einen Korb am Mast. Entdecker hohe Berge. Die Kids der Kita Florian in Lünen müssen bei ihren Abenteuern im Moment am Boden bleiben, denn für einen neuen Kletterturm fehlt noch das Geld. Wind und Wetter setzten dem beliebten Kletter-Parcours auf dem Gelände der Kita in Nordlünen im Laufe der Jahre immer mehr zu, das Holz wurde morsch, fiel dem Sturm zum Opfer und so verschwand Teil für Teil.  Kinder und Eltern starten nun eine Spendenaktion, damit es...

  • Lünen
  • 17.03.19
Ratgeber
Dennis Gentsch vom Bauverein zu Lünen freut sich mit Leon, Mama Angela und Schwester Lena Sophie über die neue Wohnung.

Happy End nach langer Suche
Bauverein hilft Leon und seiner Familie

Mama Angela lacht, ihre Erleichterung ist fast mit Händen zu greifen - endlich hat die lange Suche nach einer neuen Wohnung ein Ende! Der Lüner Anzeiger hatte im Januar über den kleinen Leon berichtet, der Vierjährige hat mehrere Behinderungen, fast rund um die Uhr betreut ihn Zuhause eine Pflegekraft. Die Suche nach einer neuen Wohnung, in der auch Schwester Lena Sophie ein eigenes Zimmer hat, war für seine Mama Angela Göhlich eine Herausforderung. "Ein Kind mit einer Behinderung ist für...

  • Lünen
  • 05.03.19
Ratgeber
Marco Füllenbach lächelt, doch wie seine Frau Myriam und die Kinder Jil und Luc, macht auch er sich Sorgen um seine Gesundheit und die Zukunft.

Stammzellspender gesucht
Papa Marco braucht einen Lebensretter

Marco Füllenbach räumt im Job mit dem Bagger die dicksten Brocken aus dem Weg, doch für den Stein, den ihm das Schicksal in den Weg gelegt hat, gibt es keine Maschine. Marco braucht einen Stammzellspender! Von Geburt an hat Marco, der mit seiner Frau Myriam und den beiden Kindern Jil und Luc in Bergkamen lebt, Thrombozytopenie. Im Blut gibt es einen Mangel an den so wichtigen Blutplättchen, den Trombozyten, das verbirgt sich hinter dem komplizierten Namen. Marco lebte viele Jahre mit der...

  • Lünen
  • 15.02.19
  • 1
Ratgeber
Angela Göhlich und ihr Verlobter Dennis Wittler lächeln, doch die beiden haben Sorgen. Die Familie muss umziehen - schon für den schwer behinderten Leon.

Junge hat schwere Behinderungen
Leon und seine Familie brauchen Hilfe

Platz hatte die Familie genug, die Wohnung in Gahmen war vor allem für das besondere Leben mit Leon Pascal ein Glücksfall. Der Vierjährige hat schwere Behinderungen. Im Herbst aber starb der Vermieter und nun ist die Familie wieder auf der Suche nach einem neuen Heim. Dennis Wittler fällt der Schritt in die Öffentlichkeit nicht leicht und doch macht er ihn, denn was ihn antreibt ist die Hoffnung auf Hilfe. Im August erst zog er mit seiner Verlobten Angela Göhlich und ihren beiden Kindern in...

  • Lünen
  • 11.01.19
  • 2
Überregionales
Der Kommentar im Lüner Anzeiger und im Lokalkompass.

Kommentar: Gutes tun Schluck für Schluck

Ärzte mahnen in schöner Regelmäßigkeit, dass wir mehr trinken sollen, so zwei bis drei Liter am Tag. In Lünen tut man damit nun sogar Gutes. Ein Kommentar von Daniel Magalski: Männer, das ist spätestens seit Beginn der Naturschutz-Kampagne einer bekannten Brauerei aus dem Sauerland vor mittlerweile gut sechzehn Jahren allgemein bekannt, sind die wohl hilfsbereitesten Geschöpfe auf diesem Planeten. Den Regenwald zu retten war da vor allem bei den Herren plötzlich - im wahrsten Sinne des...

  • Lünen
  • 09.10.18
Ratgeber
Hand in Hand an der Seite der Familien: Das macht der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst.

Kinderhospizdienst sucht Verstärkung

Wer Lebensbegleiterin oder Lebensbegleiter werden möchte, hat jetzt wieder eine Chance. Der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst (AKHD) Lünen bietet ab Januar 2019 einen neuen sogenannten Befähigungskurs an. In diesem Kurs werden die Teilnehmer auf ihre Arbeit in den Familien vorbereitet, in denen Darüber hinaus kann man sich auch in der Öffentlichkeitsarbeit sowie in der Organisation engagieren. Mehr Einblicke gibt es beim Infoabend am 31. Oktober um 19 Uhr in den Räumen des AKHD,...

  • Lünen
  • 05.10.18
Überregionales
2 Bilder

Herzliche Einladung zum "Tag der offenen Tür" am Mittwoch ab 12 Uhr

                                                                    Herzliche Einladung                                     zum "Tag der offenen Tür"                              der Kleiderkammer des DRK KV Lünen           am 03.10.2018 in der Zeit von 12 -18 Uhr in der Merschstr.21 (neben Kaufland) Die Kleiderkammer des DRK Lünen in der Mersch besteht schon seit 2,5 Jahren und möchte mit Ihnen feiern. Bei einem bunten Programm besteht in der Zeit von 12 – 18 Uhr die...

  • Lünen
  • 29.09.18
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.