Hilfetelefon

Beiträge zum Thema Hilfetelefon

Ratgeber
Das Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen" berät unter 08000-116-016 und online auf www.hilfetelefon.de.

Anonym und kostenfrei
Schnelle Hilfe bei Häuslicher Gewalt während der Feiertage

Jede dritte Frau in Deutschland wurde bereits Opfer von häuslicher Gewalt. Das Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen" berät unter 08000-116-016 und online auf www.hilfetelefon.de rund um die Uhr - auch an Feiertagen. Anonym und kostenfrei. Betroffene Frauen und Menschen aus dem sozialen Umfeld der Betroffenen finden hier schnelle und kompetente Hilfe. Während des ersten Lockdowns ist die Zahl der Anrufe beim Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen" um etwa 25 Prozent gestiegen im Vergleich zum Vorjahr....

  • Wesel
  • 25.12.20
Ratgeber
Mit der Teilnahme an der bundesweiten Aktion „Wir brechen das Schweigen“ erklärt sich das Bergkamener Mädchen- und Frauen-Netzwerk solidarisch mit dem Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“.
2 Bilder

Ausweg aus häuslicher Gewalt
Bergkamener Mädchen- und Frauen-Netzwerk unterstützt bundesweite Aktion

Mit der Teilnahme an der bundesweiten Aktion „Wir brechen das Schweigen“ erklärt sich das Bergkamener Mädchen- und Frauen-Netzwerk solidarisch mit dem Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“. Die Aktion hat das Ziel, die Hilfetelefonnummer 0800 116016 bei Betroffenen, Angehörigen und Fachkräften bekannter zu machen. Sie läuft als Mitmachaktion unter der Schirmherrschaft von Bundesfamilienministerin Franziska Giffey. Es geht darum, Gesicht zu zeigen, voranzugehen und ALLE zu ermuntern, sich an der...

  • Kamen
  • 26.11.20
Politik
 Am 25. November ist Internationaler Tag gegen Gewalt an Mädchen und Frauen. Martina Grothaus und die Kamener Bürgermeisterin Elke Kappen (rechts) zeigen Flagge.

Flagge macht in Kamen auf Gewalt an Mädchen und Frauen aufmerksam

Am 25. November, dem weltweiten Tag gegen Gewalt an Mädchen und Frauen, trafen sich in den vergangenen 20 Jahren viele engagierte Frauen und Männer, um gemeinsam mit der Verwaltung, dem Kommissariat Kriminalprävention und Opferschutz sowie dem Frauenforum im Kreis Unna e.V. „Flagge zu zeigen“ und sich solidarisch mit den Betroffenen zu erklären. In diesem Jahr müssen Bürgermeisterin Elke Kappen und die die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Kamen, Martina Grothaus, allein dafür sorgen, dass...

  • Kamen
  • 25.11.20
Politik
 Landrat Mario Löhr und Gleichstellungsbeauftragte Heidi Bierkämper Braun brechen das Schweigen gegen Gewalt an Frauen.

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen
Hilfetelefon im Kreis Unna ist rund um die Uhr erreichbar

Am 25. November ist Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen. Und auch während weltweit gegen die Covid-19-Pandemie gekämpft wird, darf dieses Thema nicht untergehen. Für viele Frauen ist körperliche oder sexuelle Gewalt noch immer trauriger Alltag. Nach Hilfe zu suchen ist oft nicht einfach. Das soll sich ändern, indem das Schweigen rund um Gewalt an Frauen gebrochen wird. Die bereitstehenden Beratungseinrichtungen für von Gewalt betroffene Frauen werden häufig aus Scham und Angst nicht...

  • Unna
  • 25.11.20
Ratgeber
Die in Voerde geplanten Veranstaltungen rund um den internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen können in diesem Jahr coronabedingt nicht stattfinden.

Keine Veranstaltungen in Voerde am internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen
Blaue Fahnen „Frei leben – ohne Gewalt“ wehen

Die in Voerde geplanten Veranstaltungen rund um den internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen können in diesem Jahr coronabedingt nicht stattfinden. Abgesagt werden müssen somit die Infoaktionen an den Markttagen sowie der Frauenfilmabend im Gemeindehaus Götterswickerhamm. Mit großen Bedauern haben die Gleichstellungsstelle Voerde und das Frauenzentrum Voerde auch eine Lesung mit Claudia Croos-Müller ins nächste Jahr verschieben müssen. Um dennoch ein Zeichen zu setzen, werden die...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 19.11.20
Sport
Die Gleichstellungsstelle Dinslaken, weitere Institutionen in Dinslaken sowie einigen Apotheken beteiligen sich auch in diesem Jahr an Aktivitäten rund um den internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen am 25. November.

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen und Kindern am 25. November
Fahnenaktion auf Dinslakener Stadtgebiet - Hilfetelefon nutzen

Die Gleichstellungsstelle Dinslaken, weitere Institutionen in Dinslaken sowie einigen Apotheken beteiligen sich auch in diesem Jahr an Aktivitäten rund um den internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen am 25. November. Unter anderem wird im Stadtgebiet Dinslaken vom 23. bis 30. November an verschiedenen Orten wie zum Beispiel dem Rathaus, der Polizei, der AWO, der Feuerwehr und anderen "Flagge gezeigt" gegen Gewalt an Frauen und Mädchen. Mit der Fahnenaktion ist auch die Forderung...

  • Dinslaken
  • 19.11.20
Ratgeber
Elisabeth Meyer, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Emmerich am Rhein, präsentiert das Informationsschild mit der Telefonnummer des Hilfetelefons.

Telefonische Beratung zum Internationalen Tag gegen Gewalt
Aufruf an alle von Gewalt betroffenen Frauen

In diesem Jahr steht der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen am 25. November unter dem Motto „Wir brechen das Schweigen!“. Nach wie vor sind noch viel zu viele Frauen aus allen gesellschaftlichen Schichten von Gewalt betroffen. Dabei wird Gewalt in vielerlei Formen ausgeübt. Diese reichen von der physischen, psychischen, sexualisierten bis hin zur digitalen Gewalt. „Gerade in der gegenwärtigen Corona-Krise mit starken Einschränkungen des öffentlichen Lebens und wenigen sozialen Kontakten...

  • Emmerich am Rhein
  • 17.11.20
Ratgeber

Hilfeangebote für (trockene) Alkoholiker
Anonyme Alkooholiker von Pandemie stark betroffen

Viele der Präsenzmeetings können derzeit immer noch nicht wie gewohnt stattfinden. Im Bewusstsein, dass dies für manche der Zugehörigen eine erhöhte Rückfallgefahr darstellen kann, bitten die Anonymen Alkoholiker (AA) Deutschland Sie um Kenntnisnahme und ggf. Bekanntgabe dieser Inhalte. Neben den rund 2000 Präsenzmeetings verfügen die Anonymen Alkoholiker seit mehr als 20 Jahren über viele Online – Meetings. Diese sind täglich 24 h aktiv. Seit wenigen Jahren werden auch Skype – Meetings...

  • Kleve
  • 20.08.20
Blaulicht
Zu einem Fall von Häußlicher Gewalt kam es am frühen Samstagmorgen in Hagen-Wehringhausen.

Häusliche Gewalt in Wehringhausen
Sohn schlägt Vater brutal ins Gesicht: Familienstreit endet im Krankenhaus

Am Samstagmorgen, zwischen 4.30 Uhr und 5.20 Uhr, kam es in Wehringhausen zu einem Streit innerhalb der Familie. Der volljährige Sohn, der noch bei seinem Vater wohnte, schlug diesen mit der Faust ins Gesicht. Der Vater musste im Krankenhaus behandelt werden und wurde leicht verletzt. Die Polizei verwies den Täter für zehn Tage der Wohnung und verhängte ein Rückkehrverbot. Der Sachverhalt wird als Häusliche Gewalt bewertet. Den Sohn erwartet ein Strafverfahren wegen Körperverletzung. Hilfe für...

  • Hagen
  • 26.05.20
Ratgeber
Präsentieren die Hilfetelefone. V.l.: Bürgermeisterin Imke
Heymann, Malou, Fachbereichsleiter Stephan Langhard und die Gleichstellungsbeauftragte Martina Schwind-Weidner

Hilfe am Telefon
Ennepetal weist auf diverse Angebote hin

Martina Schwind Weidner, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Ennepetal nimmt die aktuelle Lage zum Anlass, um auf bestehende Hilfetelefone hinzuweisen. Hilfe bei Gewalt gegen Frauen: 08000/116 016Das Hilfetelefon berät deutschlandweit betroffene Frauen, informiert und vermittelt bei Bedarf an geeignete Unterstützungseinrichtungen vor Ort. Die Beraterinnen beraten zu allen Formen von Gewalt gegen Frauen und orientieren sich an den Fragen und Bedürfnissen der Anrufenden. Mit Hilfe von...

  • wap
  • 26.04.20
Ratgeber

Balve bietet Hilfsangebot für ältere Menschen - Corona Hilfetelefon
Zusammenhalt in der Krise

Zusammenhalt in diesen schweren Zeiten – dazu wollen auch drei große Institutionen der Stadt Balve gemeinsam einen Beitrag leisten. Eine positive Meldung kommt von der Stadtverwaltung Balve. Die Stadt Balve, die Evangelische Kirchengemeinde Balve sowie der Pastoralverbund Balve-Hönnetal haben sich darauf verständigt, ein weiteres Hilfsangebot gerade für die älteren Menschen der Stadt gemeinsam zu organisieren. Hintergrund dafür ist die sich weiter ausbreitende Corona-Pandemie und die deshalb...

  • Balve
  • 20.03.20
Ratgeber

Alexander Vogt und Serdar Yüksel rufen zum Handeln auf
„Gewalt gegen Frauen“

Zum internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen stellte Bundesfrauenministerin Franziska Giffey in dieser Woche eine neue Studie zur Gewalt gegen Frauen vor, deren Ergebnisse alarmierend sind: Mehr als 114.000 Frauen wurden im vergangenen Jahr Opfer von Partnerschaftsgewalt, 122 Frauen wurden sogar von ihrem Partner getötet. Aus diesem Anlass machen die Herner Landtagsabgeordneten Alexander Vogt und Serdar Yüksel mit einer gemeinsamen Foto-Aktion der SPD-Landtagsfraktion auf das Hilfetelefon...

  • Herne
  • 29.11.19
Ratgeber
An der Aktion des Hilfetelefons „Wir brechen das Schweigen“, dem Internationen Tag gegen Gewalt an Frauen, beteiligten sich die Bürgermeisterin der Stadt Wesel Ulrike Westkamp und die Gleichstellungsbeauftragte Regina Lenneps (links).

Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen" - anonym und kostenfrei
#schweigenbrechen: Stadt Wesel beteiligt sich an Aktion

An der Aktion des Hilfetelefons „Wir brechen das Schweigen“ zum 25. November, dem Internationen Tag gegen Gewalt an Frauen, beteiligten sich die Bürgermeisterin der Stadt Wesel Ulrike Westkamp und die Gleichstellungsbeauftragte Regina Lenneps. Gewalt gegen Frauen ist immer noch ein alltägliches Phänomen, das oft bagatellisiert wird. Gewalt droht Frauen oft gerade dort, wo sie sich besonders geborgen fühlen sollten: Zu Hause. Viele betroffene Frauen schämen sich deswegen. Es fällt ihnen schwer,...

  • Wesel
  • 28.11.19
Politik
In Deutschland wird statistisch jede vierte Frau mindestens einmal in ihrem Leben Opfer von häuslicher Gewalt.

„Frei leben – ohne Gewalt“
Fahnenaktion zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Kindern

Die Gleichstellungsstelle Dinslaken, das Frauenforum und weitere Institutionen in Dinslaken beteiligen sich auch in diesem Jahr an Aktivitäten rund um den internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen am 25. November. Unter anderem wird im Stadtgebiet Dinslaken vom 25. bis 29. November an verschiedenen Orten wie zum Beispiel dem Rathaus, der AWO, der Lebenshilfe und auch Kirchengemeinden "Flagge gezeigt" gegen Gewalt an Frauen und Mädchen. Mit der Fahnenaktion ist auch die Forderung...

  • Dinslaken
  • 25.11.19
Ratgeber
Geschlossenheit im Hamminkelner Rathaus.

Kreisweiter Aufruf macht die Runde
Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ als leicht zugängliches Angebot verbreiten!

Bürgermeister Romanski und die Beschäftigten der Stadt Hamminkeln beziehen Stellung - anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen, am 25. November, weisen die MitarbeiterInnen auf ein bundesweites anonymes und kostenfreies Angebot hin. 356 Tage im Jahr und rund um die Uhr berät das Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen" unter der Nummer 08000 116 016 zu allen Formen von Gewalt, wie z.B. häuslicher und sexualisierter Gewalt, Stalking, Mobbing oder Zwangsheirat. Die qualifizierten...

  • Hamminkeln
  • 22.11.19
Vereine + Ehrenamt
Die bundesweite "Gewalt gegen Frauen"-Aktion wird u.a. auch von dem Verwaltungsvorstand der Stadt Bergkamen unterstützt. Foto: Stadt Bergkamen

Schweigen brechen
Verwaltungsvorstand der Stadt Bergkamen unterstützt "Gewalt gegen Frauen"

Der Verwaltungsvorstand der Stadt Bergkamen bricht jetzt ihr Schweigen und unterstützt die bundesweite „Gewalt gegen Frauen“-Aktion mit einem Hilfetelefon. Bergkamen. Gewalt gegen Frauen wird viel zu oft kleingeredet. Es wird nicht hinterfragt, nicht hingesehen und viel zu selten zugehört. Gewalt droht Frauen oft gerade dort, wo sie sich besonders geborgen fühlen sollten nämlich zu Hause. Viele betroffene Frauen schämen sich und es fällt ihnen schwer, über das Erlebte zu reden. Doch gerade...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 15.11.19
Politik
Nicola Roth (Gleichstellungsbeauftrage, Gemeinde Weeze), Dr. Günther Bergmann (MdL), Gabi Theissen (stellv. BM, Stadt Goch) und Friederike Küsters (Gleichstellungsbeauftrage, Stadt Goch) vor dem Start der Aktion im Jahr (von links).

Erfolgreiches Projekt zur Unterstützung für das Frauenhaus in Kleve
Wege aus der Gewalt

Am 25. November ist der Internationale Tag gegen Gewalt gegen Frauen, bereits am 23. November werden die Gleichstellungsbeauftragten aus Weeze und Goch zum dritten Mal gemeinsam den symbolischen Weg aus der Gewalt laufen. GOCH/WEEZE. In jeder Kommune werden wieder innerhalb einer Stunde auf einer Runde durch die Stadt oder Gemeinde orange Textmarker an die Bürger verteilt und Spenden für das Frauenhaus in Kleve gesammelt. Aufbauend auf die „Aufkleber-Aktion“ zum Hilfetelefon - Gewalt gegen...

  • Gocher Wochenblatt
  • 31.10.19
Überregionales
Hier ein kleiner Überblick der Notdienste an den Festtagen. Foto: Archiv

Kreis Unna: Notdienste an den Festtagen

Weihnachten ist die Zeit Besinnung. Doch manchmal können auch in dieser Zeit Notfälle passieren und möglicherweise muss ein Arzt oder eine Apotheke aufgesucht werden. Damit Sie für jeden Notfall gerüstet sind, bieten wir Ihnen hier einen kleinen Überblick über alle ärztlichen Notdienste (ohne Gewähr auf Vollständigkeit): APOTHEKEN Für Informationen über dienstbereite Apotheken gibt es die kostenlose Telefonnummer 080000/22833 der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA). Nach Angabe...

  • Kamen
  • 21.12.17
  • 1
Ratgeber
Die Gleichstellungsbeauftragten Friederike Küsters und Nicola Roth unterstützen die Aktion „ Du bist nicht allein“.

Ein Zeichen setzen - Stadt Goch und Gemeinde Weeze engagieren sich gegen Gewalt an Frauen

Gewalt an Frauen ist ein hochaktuelles und brisantes Thema. Jede dritte Frau in Deutschland und in Europa ist von Gewalt betroffen, doch es bedarf häufig sehr großer Überwindung, sich an eine Unterstützungseinrichtung zu wenden. GOCH/WEEZE. Seit 2013 gibt es das Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen" unter der Rufnummer 08000/116 016. Hier erhalten betroffene Frauen eine kostenlose, anonyme Beratung und Hilfe zu allen Formen von Gewalt: Häusliche Gewalt, Menschenhandel oder Zwangsheirat. Die...

  • Goch
  • 06.07.17
  • 1
  • 1
Überregionales
Den Gleichstellungsbeauftragten im Märkischen
Kreis geht es darum, klare Zeichen zu setzen und
Flagge zu zeigen.

Bundesweites Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen"

Wir wissen nicht erst nach der Kölner Silvesternacht, dass jede 3. Frau in Deutschland mindestens einmal in ihrem Leben von Gewalt betroffen ist. Zu diesem Thema schweigt unsere Gesellschaft meistens, es wird zur Seite geschaut. Niemand darf eine Frau gezielt körperlich oder seelisch verletzen, belästigen, beschimpfen, bedrohen, demütigen, quälen, schlagen oder zu Sex zwingen. Niemand darf eine Frau gegen ihren Willen mit Anrufen, E-Mails oder SMS terrorisieren oder sie persönlich verfolgen....

  • Iserlohn
  • 09.08.16
  • 1
Politik

WIR BRECHEN DAS SCHWEIGEN........

......so lautet dieses Jahr im November das Motto der Aktionen in den Kommunen des Kreises Unna rund um den Internationalen Tag gegen Gewalt. Die Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Unna eröffneten gestern in Lünen die Kampagne. 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr erreichbar: Das HILFETELEFON. „Gewalt gegen Frauen“ ist das erste bundesweite Beratungsangebot für Frauen, die von Gewalt betroffen sind. Unter der Nummer 08000 116 016 und via Online-Beratung können sich Betroffene, aber auch...

  • Schwerte
  • 14.11.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.