hiphop

Beiträge zum Thema hiphop

Kultur
Gewinnt den Lautstärke-Vergleich: Amewu begeisterte Essen zum zweiten Mal mit seinem Live-Auftritt. Fotos: Müller/JHE
4 Bilder

Fulminanter Fair...rappt!-Abschluss mit Amewu

Mit dem Motto „Heimat“ traf „Fair...rappt!“ in seiner sechsten Auflage den Nerv der Zeit. Nach Textwettbewerb, Fachtagung und Podiumsdiskussion verabschiedete sich das HipHop-Projekt von Jugendhilfe und Jugendamt Essen am Wochenende mit einem Paukenschlag: Publikumsliebling Amewu brachte die Weststadthalle Essen zum Kochen. „Unser diesjähriges Konzept war goldrichtig und ist voll aufgegangen“, atmet Martin Stichler, Projektleiter Fair...rappt!, nach Runde sechs der Veranstaltungsreihe durch....

  • Essen-Borbeck
  • 27.02.18
  • 2
Ratgeber
Bitte swag?

Frage der Woche: Was bedeutet das Wort "Swag"?

Das englische Slangwort "Swag" wurde vor nicht allzu langer Zeit zum deutschen Jugendwort des Jahres gekürt. Erinnert Ihr Euch noch an die Bedeutung von Swag (gesprochen: "Swäg")? Gönnt Euch den Spaß und googelt es nicht: was würdet Ihr vermuten, was Swag bedeutet? Vielleicht so etwas ähnliches wie Yolo oder Wayne? Neue Medien, neue Techniken, neue Ausdrücke: auf Smartphones wird heutzutage nicht mehr gesimst, sondern gechattet, aus romantischen Worten wurden Emoticons, und je mehr man in die...

  • Essen-Süd
  • 16.05.14
  • 14
  • 1
LK-Gemeinschaft
Buxe an uns los geht's - zum internationalen Tag der Jogginghose!
15 Bilder

Foto der Woche 03: Tag der Jogginghose

Bei unserem spielerischen Wettbewerb zum "Foto der Woche" darf jeder mitmachen. Eine Übersicht der bisherigen Themen und entsprechender Fotos gibt es HIER. Diese Woche lautet das Thema Tag der Jogginghose Am 21. Januar, dem Tag der Jogginghose bzw. am Jogginghosentag, wird dazu aufgerufen, der einstigen Modesünde zu gedenken, indem sie einen Tag lang getragen wird, auch in der Öffentlichkeit! Wollt Ihr an diesem besonderen Event teilnehmen? Dann traut Euch einfach und zeigt sie uns: Eure...

  • Essen-Süd
  • 20.01.14
  • 12
  • 4
Überregionales
22 Bilder

Eine Nacht mit...Smudo

Er ist nicht nur einer der Fantastischen Vier, sondern auch ein echtes Multitalent, was er unter anderem als Schauspieler und DJ unter Beweis stellt: Smudo. Bei seinem "Gastspiel" im Solid Club Rüttenscheid am vergangenen Freitag mixte er die unterschiedlichste Genre zu einer tanzbaren Melange. Von Prodigy zum Klassiker "Push it" von Salt'n'Pepa, um danach auf den Turntables mit "Remmidemmi" (Deichkind) weiterzumachen: Old Skool, HipHop, Pop - der Abend war top.

  • Essen-Süd
  • 22.04.13
Überregionales
Sudo bei der Filmpremiere "Pommes essen". Foto: Shemotyuk

"Ich bin auf Diät" - Smudo im Interview

Man kennt ihn von der deutschen Hip-Hop-Band „Die Fantastischen Vier“ und als Ratefuchs beim SWR („Sag die Wahrheit“): Smudo. Jetzt ist Smudo, gebürtig Michael Schmidt, im Kino zu sehen: als böser Onkel Walther. Mitarbeiterin Lidiya Shemotyuk traf Smudo am Rande der Filmpremiere in der Lichtburg „Pommes essen“ heißt die Produktion um Pommes, Wurst und Curryrezept, gedreht im Ruhrgebiet, unter anderem in Duisburg. An der Seite von Regisseurin und Drehbuchautorin Tina von Traben und jungen...

  • Essen-Süd
  • 25.07.12
  • 2
Kultur
Zur Tüte gibt es Aufkleber, Sammelkarten und natürlich eine bunte Mischung aus Songs verschiedener Genres.
2 Bilder

Nachwuchs in der Tüte

Die Bands tragen Namen wie „Schutzschall“, „Phrazegamblers“ , „Maulhaelden“, „Expeditionsteam“ und „Funkstill“. Letzter darf alles andere als symbolisch verstanden werden. Das Projekt „Made in Essen 21“ der Sparkasse Essen zur Förderung junger Bands wurde erstmals 1991 vorgestellt. Und „Funkstill“ ist noch lange nicht. Schließlich gibt es keinen klassischen Einsendeschluss. Bands können sich das ganze Jahr über für „MiE22“ bewerben, wobei Einsendungen, die bis zum ersten Oktoberwochenende...

  • Essen-Süd
  • 01.06.11
Sport
Auch Breakdance wurde gezeigt. Foto: privat
3 Bilder

Supertalent oder Superstar? Rapper wollten weiter

Fast wie bei DSDS: „A40 sounds“ nennt sich das HipHop Kooperationsprojekt des Jugendamtes der Stadt und dem Haus für Bildung und Kultur Storp9, das an mehreren Essener Schulen in die dritte Runde ging. Wie im ersten Jahr sollte die Begeisterung der Kids im Quartier aufgegriffen und vor Ort ein Jahr ausgebildet werden. Hierzu wurden an den umliegenden Schulen Talente gecastet, um dann „die Creme de la Creme“ mit ins Projektjahr zu nehmen. Aber im Gegensatz zu den üblichen Fernsehformaten, die...

  • Essen-Werden
  • 11.10.10
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.