Hochwasser

Beiträge zum Thema Hochwasser

Politik
Kerstin Pekur-Vogt
2 Bilder

Notfallseelsorgerin der Region war im Katastrophengebiet
Kerstin Pekur-Vogt: „Ich kann mich nicht erinnern, soviel Leid gesehen zu haben“

Kerstin Pekur-Vogt muss schlucken. „Ich stehe nun seit 11 Jahren Menschen in akuten Notlagen bei, aber ich kann mich nicht erinnern so viel Leid gesehen zu haben“, erzählt die leitende Koordinatorin der Notfallseelsorge der Kirchenkreise Dinslaken, Moers und Wesel. Sie war mit fünf Kollegen sechs Tage nach der Flutkatstrophe in Erftstadt-Blessem. Dem Ortsteil, wo die Fluten nicht nur unzählige Häuser überschwemmt haben, sondern Straßenabschnitte und Gebäude in den Tiefen eines riesigen Kraters...

  • Dinslaken
  • 17.08.21
  • 2
Wirtschaft

Fünf Volksbanken aus den Kreisen Wesel und Kleve spenden 120.000 Euro für die Hochwasseropfer
Initiator Claus Overlöper: "Wir freuen uns, dass wir unbürokratisch und gezielt helfen können"

"Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele", sagte bereits Friedrich Wilhelm Raiffeisen vor über 150 Jahren und auf dieser Idee basiert das erfolgreiche Geschäftsmodell der Volksbanken noch heute. Die genossenschaftliche Idee und die gute Vernetzung hat die Vorstände der Volksbank Kleverland, Volksbank Schermbeck, Volksbank Rhein-Lippe, Volksbank an der Niers und der Volksbank Emmerich-Rees jetzt dazu bewogen, Kontakt mit ihrem Vorstandskollegen der Volksbank Rhein-Erft-Köln...

  • Wesel
  • 30.07.21
LK-Gemeinschaft
 Als letzte Spende wurden zwei Kuscheltiere sicher im Transporter verstaut. Foto: Feuerwehr Hünxe

Hünxe: Spontane Spendenaktion der Jugendfeuerwehr
Auch die Kleinsten spenden

Kurzfristig haben die Betreuer der Jugendfeuerwehr Hünxe eine Lebensmittelspendenaktion innerhalb der Feuerwehr Hünxe organisiert. Über die Flüchtlingshilfe Hünxe konnte kurzfristig ein Kontakt zum DRK nach Eschweiler hergestellt werden. Benötigt werden vor allem frische Lebensmittel und Getränke, die nicht zubereitet oder warm gemacht werden müssen. Neben Mitgliedern der Feuerwehr Hünxe beteiligten sich besonders die Familien unserer Jugendfeuerwehr Jugendlichen. Auch einige Hünxer Bürger...

  • Hünxe
  • 21.07.21
Politik
Iken und Bennet an ihrem Verkaufsstand vor dem Haus am Schwarzensteiner Weg.
4 Bilder

Familie Gutberlet aus Drevenack wollte spontan den Hochwasseropfern helfen
Wie Iken und Bennet 615 Euro sammelten ...

Ideen muss man haben! So wie Iken und Bennet Gutberlet aus Drevenack. Die beiden - auch ihre Mama - überlegten nicht lange, sondern machten gleich Nägel mit Köpfen ... "Meine beiden Kinder (fünf und sieben Jahre alt) haben am Sonntag das große Bedürfnis gehabt, den Opfern des Hochwassers zu helfen", sagt Anke Gutberlet. Ihre Tochter Iken (7 Jahre) sei auf die Idee gekommen, einen Verkaufsstand vor dem Haus zu errichten, an dem sie selbst gebastelte Briefumschläge und Pottsteine an Passanten...

  • Hünxe-Drevenack
  • 20.07.21
  • 1
Natur + Garten
Mit dieser Vorrichtung werde die Sandsäcke beim THW befüllt.

Hochwasser an Niederrhein - Präventionsmaßnahme des Technischen Hilfswerks
Die Sandsackfüllanlage steht bereit für ihren Einsatz

 Die Wasserstände der Flüsse steigen überall an und auch der Rhein tritt über die Ufer. Eine Situation die regelmäßig viele Schaulustige anzieht denn es ist immer wieder ein besonderer Anblick, wenn der Rhein sein Bett verlässt und die Wiesen überflutet. "Aber Wasser kann auch zu einer Gefahr für Leib und Leben werden, wenn es nicht nur Wiesen überflutet, sondern auch in Städte eindringt und damit hab und Gut der Bewohner bedroht", erklärt Marco van der Lugt, der THW-Ortsbeauftragte für...

  • Wesel
  • 03.02.21
Natur + Garten
Der Rad- und Fußweg an der Emschermündung in Dinslaken wird von der Emschergenossenschaft gesperrt. Aus Sicherheitsgründen.
2 Bilder

Hochwasser am Rhein droht
Emschergenossenschaft sperrt vorsorglich Rad- und Fußweg an Emscher-Mündung

Wegen des drohenden Rhein-Hochwassers wird der Weg an der Emscher-Mündung auf dem Rheindeich in Dinslaken vorläufig gesperrt. Laut Informationen der Emschergenossenschaft werde die Maßnahme bis in die kommende Woche hineinreichen. Aufgrund des erwarteten Hochwassers im Rhein sperrt die Emschergenossenschaft ab dem heutigen Donnerstag, 6. Februar, den Rad- und Fußweg im Bereich der Baustelle an der Emscher-Mündung. Betroffen ist der Abschnitt nördlich des aktuellen Absturzbauwerkes direkt am...

  • Dinslaken
  • 06.02.20
Politik

Kiesindustrie kann sich ihre Krokodilstränen sparen

„Der Baubranche geht es gut“, so hieß es in der vergangenen Woche in der Presse. Ob Straßenbau oder Neubau von Gebäuden: Mit dem steigenden Auftragsvolumen steigt auch die Nachfrage nach Ressourcen. Grund genug für die Kiesindustrie mit großem Tamtam ihre Schwierigkeiten bei Genehmigungsverfahren zu beklagen. Ulrike Trick, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen Kreistagsfraktion, erklärt dazu: „Diese Krokodilstränen kann sich die Kiesindustrie sparen! Allein im Regierungsbezirk...

  • Wesel
  • 14.05.18
LK-Gemeinschaft
Dieses Hochwasser-Bild aus Düsseldorf hat Bruni Rentzing Anfang Januar gemacht. Foto: Rentzing
78 Bilder

Foto der Woche: Hochwasser und Überschwemmungen

Der Januar 2018 ist zu nass und zu grau. Die Pegelstände des Rheins erreichen zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage Höchststände. Die an dem Fluss liegenden Städte wie zum Beispiel Düsseldorf haben gestern bereits Schutzmaßnahmen getroffen. Einzelheiten dazu lest ihr hier. Heute sollen die Pegelstände ihre Höhepunkte erreichen. Der Schiffsverkehr ist nur eingeschränkt möglich, in Ufernähe sind Straßen und Wege gesperrt. Die aktuellen Hochwasserlagen sind hier nachzulesen.  Aus diesem Grund...

  • Velbert
  • 27.01.18
  • 54
  • 16
Natur + Garten
22 Bilder

Freizeitlern Sie noch ungestört - oder sind Sie schon wieder in Hundekacke getreten?

Und ich hatte tatsächlich geglaubt, mich ein wenig entspannen zu können. Eine krasse Fehleinschätzung, wie sich bald herausstellte ... Dabei fing alles so gut an: ein früher Feierabend fiel mit Sonnenschein zusammen. Kurzentschlosen fuhr ich zur Rheinpromenade. Leider hatten einige Dutzend Handy- und Hundebesitzer dieselbe Idee. Die Frau mit zwei Möpsen (die mit vier Beinen) klatschte ihren Fiffis fast Beifall, als die ungeniert ins Straßenbegleitgrün schifften. "Jaa, das habt Ihr fein...

  • Wesel
  • 16.01.18
  • 11
  • 5
Natur + Garten
Rhein begrenzt
7 Bilder

Hochwasser in Wesel - Pegelstände am Rhein sinken

 Zwei kleine Filmchen freuen die Region Wesels des Rheins und der Lippe. Die schöne Seite vom Hochwasser zeigen ein paar nette Bilder. - - - - - - - 1. HD-Film: Wesel – Hochwasser
 Wesel – Hochwasser - 3:03 Minuten 5. JANUAR 2018 Imposant! Aber – hoffentlich nicht zu hoch. Es ist an der Promenade beeindruckend. Das Hochwasser am Rhein steigt in Wesel immer höher. Film anklicken Wesel Hochwasser 2. HD-Film: Lippe – Rhein - 2“30 Minuten 7. JANUAR 2018 …WASSER STEIGT WEITER …SCHIFFE LÖSCHEN...

  • Wesel
  • 10.01.18
  • 6
Natur + Garten
14 Bilder

Hochwasser am Niederrhein aus der Luft

Die Luftsportfreunde Wesel-Rheinhausen e.V. nutzten das schöne Wetter am gestrigen Sonntag für zahlreiche Flüge um Wesel und den Niederrhein. Neben ersten Starts im neuen Jahr war natürlich das Hochwasser das große Thema und wollte aus der Luft begutachtet werden. Die steigenden Pegel sind auch für den Verein eine große Bedrohung. Der Plan für eine Evakuierung der Flugzeuge und Maßnahmen an der Infrastruktur standen bereits. Glücklicherweise konnte dies mit den aktuellen Prognosen vom...

  • Wesel
  • 08.01.18
  • 2
  • 5
Politik
Ingrid Bozsoki und Alexander Ehl.

Über die Folgen des Klimawandels / Fachvortrag der Klimamanager am 22. Juni in Wesel

Über 50 tropische Nächte pro Jahr werden zum Ende des Jahrhunderts in Wesel und Hamminkeln erwartet, wenn der Klimawandel ungebremst fortschreitet. Auch Starkregen, wie im Juni 2016 in Hamminkeln, ist dann keine Seltenheit mehr. Am 22. Juni findet in der VHS Wesel ein Vortrag zum fortschreitenden Klimawandel und seine Folgen für Wesel und den Niederrhein statt. Die Klimaschutzmanager der Städte Wesel und Hamminkeln, Ingrid Bozsoki und Alexander Ehl, gehen unter anderem darauf ein, wie sich der...

  • Wesel
  • 14.06.17
  • 1
Ratgeber

Tipps zur Vorsorge von Rückstauschäden

Stand: 28.07.2021 Starkregen, Hochwasser, Unwetter Aktuelle Informationen zu Vorbeugung, Maßnahmen und Versicherungsschutz bei wetterbedingten Schäden finden Sie auf unserer Internetseite: https://www.verbraucherzentrale.nrw/starkregen-hochwasser-unwetter-62849 Stand: 11. Mai 2017 Immobilienbesitzer sollten vor Starkregen gut gerüstet sein Tipps zur Vorsorge von Rückstauschäden Heftige Gewitter, anhaltender Regen und Hochwasser setzen bei Hauseigentümern die Warnzeichen auf Rot. Denn Starkregen...

  • Wesel
  • 11.05.17
  • 1
Überregionales
Blick Richtung Duisburg Foto: Maria Irkens
2 Bilder

Arbeitsstätten ins rechte Licht rücken

Viele von uns erleben es als Bürde, dass sie arbeiten müssen, um zu leben. Andererseits erleben manche Menschen durch ihren Einsatz, Schaffensfreude und Motivation in der Hingabe an eine sinnvolle Aufgabe. Es ist zweifelsohne notwendig, Zeit und Mühe für unseren Lebensunterhalt aufzuwenden. So kann jeder einzelne seine Arbeitsstätte für sich ins rechte Licht rücken. Für die Beleuchtung, ob Flutlicht oder eine 40 Watt Glühbirne ist er selbst verantwortlich.

  • Wesel
  • 24.02.17
  • 4
  • 7
Politik
Jürgen Bartsch, grünes Kreistagsmitglied und Sprecher der Grünen im Stadtrat Rheinberg

Gewässerregulierung in Büderich muss angepackt werden

Grüne Kreistagsfraktion Wesel hat zu einem Fachgespräch eingeladen, um sich mit Bürger*innen zu vernetzen Starkregenereignisse werden uns am Niederrhein in Zukunft häufiger beschäftigen. Dies gilt verschärft für Gebiete, die durch den Bergbau tiefer gelegt wurden und werden. Umso wichtiger ist es, rechtzeitig Vorsorge zu treffen! Hierzu haben sich Bürger vor Ort intensive Gedanken gemacht. Um Informationen untereinander auszutauschen, hatte die Grüne Kreistagsfraktion Wesel zu einem...

  • Wesel
  • 02.02.17
  • 1
Natur + Garten
Pegelstand der Issel, höher als vor 3 Wochen
23 Bilder

Nach Starkregen wieder einmal Rettungsversuche in Hamminkeln / Ringenberg!

Nach nur knapp 3 Wochen, schon wieder die gleichen Bilder, Freiwillige Feuerwehr und THW sind seit gestern Abend wieder im Dauereinsatz. Heute Mittag wurde die Issel an 3 Stellen durchbrochen, um so den Druck vom Deich zu nehmen. Die Felder und Wiesen hinterm Deich werden geflutet, um so Ringenberg zu schützen. Nach Aussage Bernd Romanski (Bürgermeister Hamminkeln) “ist die Lage schlimmer, als am 02.06“ Da das Hochwasser auch die Bahnlinie zwischen Wesel und Bocholt gefährdet, ist die Strecke...

  • Hamminkeln
  • 24.06.16
  • 2
Natur + Garten
Vor rund sieben Stunden machte Silvia Mötter diese tolle Aufnahme von der heranrollenden Gewitterfront an der Kreuzung von ATU / Bortenlänger in Obrighoven.
43 Bilder

Über 40 beeindruckende Fotos vom Niederrhein-Gewitter und den schlimmen Folgen

Das war wohl die krasseste Gewitternacht seit dem Issel-Hochwasser. Und glaubt man den Wetterfröschen, dann sind noch längst nicht alle Tiefdruckgebiete durchgezogen! Nachdem gestern Abend gegen 22 Uhr eine schwere Unwetterfront auf den Niederrhein zurollte, hatten viele Menschen zwischen Moers und Schermbeck mit einer unruhigen Nacht zu kämpfen. Umgestürzte Bäume und vollgelaufene Keller hielten die Feuerwehren im ganzen Kreis Wesel auf Trab: Über 200 Einsätze sind bis heute Morgen gemeldet....

  • Wesel
  • 24.06.16
  • 21
  • 12
Politik

Soforthilfen für Hochwasser-Opfer: Besser spät als nie!

CDU-Landtagskandidatin Charlotte Quik begrüßt den Sinneswandel der Landesregierung, die Starkregenereignisse und den Klimawandel als gesamtgesellschaftliches Problem anzuerkennen. Denn entgegen erster Ankündigungen werden nun doch finanzielle Hilfen bereitgestellt. „Späte Einsichten sind besser als gar keine. Diese Gesinnungsänderung der rot-grünen Landesregierung innerhalb einer Woche ist nur den eindringlichen Forderungen der Betroffenen und der CDU-Fraktion im Landtag zu verdanken. Schon vor...

  • Hamminkeln
  • 15.06.16
Politik
Foto: privat

CDU-Landtagskandidatin Charlotte Quik: Folgen extremer Wetterlagen nicht auf die Landwirte abwälzen!

Nachdem Katastrophen für Leib und Leben von Menschen durch das Isselhochwasser in der vergangenen Woche in erster Linie durch Deichöffnungen abgewendet werden konnten, haben die anliegenden Landwirte nun mit den Folgen zu kämpfen: Ihre Flächen stehen unter Wasser, die Ernte kann nicht mehr eingebracht werden und auch Maisansaaten sind zum größten Teil verloren. Der wirtschaftliche Schaden ist immens. Die rot-grüne Landesregierung verweigert finanzielle Hilfe unter Verweis auf nicht...

  • Hamminkeln
  • 13.06.16
  • 1
Politik

Norbert Meesters und René Schneider: Landesregierung prüft finanzielle Unterstützung nach Hochwasser

Kreis Wesel. Für die kommende Woche erwarten die beiden SPD-Landtagsabgeordneten Norbert Meesters und René Schneider eine Entscheidung der Landesregierung, welche Unterstützung das Land bei den nicht-versicherbaren Hochwasserschäden leisten wird. „Wir sind in dieser Frage in engem Kontakt mit der Landesregierung. Zur Zeit fragen die beteiligten Ministerien den Umfang der Schäden ab und klären die Frage, welche Fälle nicht von einer Versicherung getragen werden“, berichten die beiden...

  • Wesel
  • 10.06.16
  • 1
Politik

Ist der Kreis Wesel vor Hochwasser ausreichend geschützt?

Klimawandel begünstigt Extremwetterlagen Die massiven Regenfälle der letzten Tage haben den Kreis Wesel stark getroffen. Ein Dammdurchbruch der Issel konnte nur knapp verhindert werden. Nach Ansicht von KlimaforscherInnen werden, bedingt durch den Klimawandel, Starkregenereignisse wie diese in Zukunft vermehrt auftreten. Das verheerende Hochwasser im Norden des Kreisgebietes könnte sich wiederholen. Damit es zukünftig nicht zu gravierenden Personen- und Sachschäden kommt, müssen sich die...

  • Wesel
  • 09.06.16
  • 1
  • 2
Natur + Garten
49 Bilder

Vom "Katastrophen Einsatz in Hamminkeln – Ein Versuch, das Erlebte zu begreifen"

"Bitte teilt diesen Link, damit jeder einzelne beteiligte Helfer erreicht werden kann …" - darum bittet die Freiwillige Feuerwehr Hamminkeln auf ihrer Facebookseite und liefert damit einen der beeindruckensten Beiträge im Umfeld des verheerenden Hochwassers an der Issel. Verfasser Nils Nöthling formuliert: Es gibt eigentlich nur ein passendes Wort für die erlebte Situation: Danke! In Zeiten, die politisch brisant sind und in denen große Unsicherheit herrscht, zeigt eine solche Lage auf, dass...

  • Wesel
  • 05.06.16
  • 1
  • 6
Natur + Garten
8 Bilder

DLRG-Bootstrupps aus Dinslaken, Voerde und Wesel halfen beim Hamminkelner Issel-Einsatz

Gestern Nachmittag wurde auch ein Bootstrupp der DLRG im Kreis Wesel zur katastrophenlage in Hamminkeln an der Issel alarmiert. "Zuvor haben sich drei Bootstrupps gemeinsam aus den Ortsgruppen Dinslaken, Voerde und Wesel zusammengefunden und so ohne Voralarm in eine "Vorbereitschaft" versetzt. Dies ermöglichte eine bessere Zusammenarbeit mit dem Krisenstab und schnelle Ausrückezeiten", heißt es in einer aktuellen Pressemitteilung. Das neue, erst kürzlich in Dienst gestellte MTF der OG Dinslaken...

  • Wesel
  • 03.06.16
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.